Sonntag, 15. Dezember 2013

- Konsumtempel.Christus treibt dei Händler aus dem Tempel. 3. Advent.Segen.Weihnachtsoratorium, mit LKMD Mattias Pfund u.d.Lutherchor in Johannis.Weihnachten.Andachten.Freue dich Welt. Mein Tag, die Klosterglocke, Adventsgesch., Auch Atheisten kommen i.d.Himmel. Little Drummer Boy

Guten Abend, am Sonntag, es ist der 3. Advent, eine wunderschöner Tag, voller Freude war dieser Tag,die wünsche ich euch auch zum 3. Advent, ich habe einen schönen Segen gehört  schaut einmal.
Der Herr voller Liebe, wie eine Mutter.....dieser Segen greift ins Herz, erwärmt die Seele*
 
SEGEN
Quelle: ELK-Wue.de Glauben Segensworte
http://www.elk-wue.de/glauben/glaubenstexte/segensworte/
 
Heute darf ich unseren neuen Sprecher herzlich begrüßen, es sit Herr Professor Johann Gerhardt aus Friedensau, er wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten, eine Rose für ihn (((Rose))) Ganz herzlich bedanke ich mich beim MDR Sachsen-Anhalt und den netten Texter, dass der Text online ist, (((Rosen)))
 
Es war ein katholischer Gottesdienst vom ZDF und ein Radiogottesdienst von der EFG Sosa, Sosa liegt im Erzgebirge und da, so heben sie es gesagt, legen sie einen großen Wert auf Weihnachten, immer schon und es war ein sehr schöner Gottesdienst, ich habe den Rest noch im Garten gehört, denn da musste ich hin, wie jeden Tag.die Katzen  haben schon gewartet, die Vögel brauchen nun Futter, es ist kalt geworden,ich sah und hörte Wildgänse fliegen, ich sah Raben, es ist immer noch schön im Garten, es ist eine Oase für die Seele.
 
Als ich dann zu Hause war habe ich Mittagessen gekocht, dann kam mein Sohn Michael, zu 17 Uhr sind wir zur Johanniskirche gefahren, um uns  das Weihnachtsoratorium von J.S. Bach anzuhören, mit dem Lutherchor Dessau und einem Gastchor, sie waren aus Bautzen, da wo der neue Landesmusikdirektor Pfund Kantor war***Wir hörten die Kantaten 1-3. wir durften die Choräle mitsingen, wer es wollte, die Solostimmen waren Spitze, der Chor gewaltig, wunderschöne Stimmen, es war ja im Rahmen eines Gottesdienstes , die Einführung unseres neues LKMD Matthias Pfund, die Kirche war so voll, voller ging es nicht, wir mussten uns Stühle holen und saßen hinten an der Wand, die Musiker der Anhaltischen Philharmonie dafr ich nicht vergessen, sie sind wunderbar, wir hörten auch ein Canticum, bevor es Jauchzet, frohlocket hieß, das ist Instrumentalmusik, ganz sanft, wunderschön, das, damit die Seele zur Ruhe kommt und das Konzert genießen kann, Danke, Herr.
 
J.S.BACH WO -BWV 248 TEIL1 " JAUCHZET FROHLOCKET" AUS DER FRAUENKIRCHE DRESDEN
Quellewww.youtube.com
 
WEIHNACHTEN
Das passt zu Weihnachten
DIE 7 WERKE DER BARMHERZIGKEIT
Quelle:www.emmaus.de
http://www.emmaus.de/barmherzigkeit/index.html

DER ALTE BAUER UND GOTT
Quelle:www.geistignahrung.org.
http://www.geistigenahrung.org/ftopic1062.html

DAS MÄRCHEN VON DEN KUSCHELTÜCHERN
Quelle:www.claudesteiner.com
http://www.claudesteiner.com/fuzzyge.htm
 
GEBET
Herr, unser Gott, wir danken dir, dass du den Tag zu Ende gebracht hast,
Wir danken dir, dass du Leib und Seele zur Ruhe kommen lässt,
deine Hand war über uns und hat uns behütet und bewacht.
Vergib allen Kleinglauben und alles Unrecht dieses Tages und hilf,
dass wir denen vergeben, die uns Unrecht getan haben.
Lass uns im Frieden unter deinem Schutz schlafen und bewahre uns
vor den Anfechtungen der Finsternis.
Wir befehlen dir die unsrigen, wir befehlen dir, unsere Wohnungen
unseren Leib und unsere Seelen,
Gott, dein heiliger Name sei gelobt.
Eine ruhige Nacht schenke uns Herr, und bitte lass den Montag gut werden, Vater , ich danke dir
Amen
 
 ANDACHTEN

HIMMEL UND ERDE
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
..
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Quelle:www.mdr.de.
 
Bitte schaut hier ein, es lohnt sich, eien sehr schöne Seite, und dann ist MDR Kultur wieder in Ordnung, Geistliche Worte für den tag, lieben Dank dahin, da haben wir wieder alle Sprecher und alle Texte auf einen Blick*
 
MDR KULTUR, GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de/kultur
 
Schaut bitte unbedingt auch bei den anderen Sprechern vorbei, es sind so schöne Texte. Danke* .
 
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
Die Links für Angedacht für diese Woche
 
THEOLOGISCHE HOCHSCHULE FRIEDENSAU
Quelle: www.thh.friedensau.de
http://www.thh-friedensau.de/de/index.html
 
Siebenten-Tags-ADVENTISTEN
Quelle: www.adventisten.de
http://www.adventisten.de/
 
MDR  Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/index.html
 
Nachrichten will ich hier nicht mehr haben,oben rechts bei MDR Sachsen-Anhalt, das Radio wie wir kann man anklicken, ist ja auch vielseitig .Ab jetzt habt ihr auch die Miteldeutsche Zeitung Dessau Roßlau, MZ, und die TAGESSCHAU rechts bei BLOGROLL UND SURFTIPPS, die Kirchenzeitung, die Tiertafel bzw, Pfötchen.de, das Tierheim Christliche Andachten u.sw.
 
FREUE DICH WELT ; SING MIT BEI DER BIBEL-TV
Quelle:www.youtube.com
 
MEIN TAG
 
DIE KLOSTERGLOCKE NARRT DEN TEUFEL

Am Wandlitzsee soll einst ein Kloster gestanden haben. Nach der Sage soll der See diesem seine schmackhaften Fische zu verdanken haben.Besonders die Maräne , ein Edelfisch aus der Familie der Lachse , war dem Klosterinsassen während der vierigtägigen Fastenzeit vor Ostern eine willkommene Speise.
Doch der Wandlitzsee konnte sie ihnen nicht bieten. Einem der Mönche lag die Leckerei so am Herzen, daß er sich deshalb sogar mit dem Teufel verband.Für den Genuß der begehrten Maräne verschrieb er ihm seine Seele.
Bedingung war, daß der Geselle mit dem Pferdefuß ihm den Fisch in der ersten Nacht nach dem nächsten Neumond Schlag zwölf liefert.
Bis dahin waren noch drei Wochen Zeit. Da bekam der Bruder Leichtfuß Gewissensbisse und Angst um seine Seele . Endlich fand er eine Lösung. Am Abend vor dem gefährlichen Handel stellte er die Turmuhr des Klosters zehn Minuten vor. Als nun der Höllenfürst mit Getöse nahte, erreichte er eben noch das dem Kloster gegenüberliegende Ufer. Da schlug die Uhrglocke zwölf Mal.Voll Wut über die verpaßte Zeit , warf er den Sack mit den Fischen in den See. So kam der Mönch zwar nicht zu seinem Fischgericht, der Wandlitzsee aber zu den Maränen.
Quelle: DDR 1986, Sagen

Jetzt habe ich für euch WEIHNACHTSGESCHICHTEN-ADVENTSGESCHICHTEN***
Quelle:www.kurzgeschichten-verlag.de
http://www.kurzgeschichten-verlag.de/weihnachtsgeschichten/index.html

Man kann sich ja immer eine Geschichte aussuchen für den Tag, mehr schafft man sicher nicht, speichert euch einfach die Seiten die ihr haben wollt, DEN WER AUFHEBT HAT WAS***
 
AUCH ATHEISTEN KOMMEN IN DEN HIMMEL
 
 Ich habe  mir eine Geschichte ausgedacht, das war eine ältere Frau im Altenheim, sie lag im Sterben, sie glaubte nur daran, was sie auch sah, sie glaubte nicht an Gott, sie war Atheistin. Zu dieser Zeit war ich im Altenheim als Pflegerin tätig, als ich sah, dass diese Frau im Sterben lag, setzte ich mich zu ihr, hielt ihre Hand, mit schwacher Stimme erzählte sie von ihrem Häuschen, dass sie auch einen guten Kontostand hat und Kinder hat, die sich aber nicht um sie kümmern können, weil sie weit weg wohnen, wegen der Arbeit,so ist sie allein und sie hat Angst vor dem Sterben und sie glaubt ja nicht an Gott, aber sie wollte wissen, ob sie in den Himmel kommt.Sie wollte auch ihre zwei Kinder und ihre drei Enkel sehen.Ich wusste nicht, wieviel Zeit sie noch hat, ich bat Gott mir zu helfen, ich hielt dieser Frau nicht vor, dass sie weltliche Werte nicht mitnehmen kann.
 
 Ich lobte sie für ihren Fleiß, ein Häuschen muss man erarbeiten, Kinder muss man großziehen, Geld muss man erst sparen, um einen guten Kontostand zu haben und ich sagte ihr auch, dass sie ja bis zur Rente gearbeitet hat, dass sie eine fleißige Frau war und gute Mutter.Dann versuchte ich die Kinder zu erreichen, erzählte ihnen von dem Wunsch ihrer Mutti und sie kamen alle, auch die Enkelkinder, danach wurde die Frau ruhiger, in ihren Augen war ein Glanz, sie lebte noch zwei Tage, ich saß an ihrem Bett, hielt ihre Hand, streichelte sanft ihr Gesicht, es folgte eine lange Nacht , da ging es ihr nicht mehr gut, sie bekam schlecht Luft, dann atmete sie wieder normal, sie wollte das Licht gelöscht haben, es war ihr zu hell, ich knipste die Lampe aus, ich habe ihr nicht erzählt, dass materielle Werte bei Gott nicht anerkannt werden, auch nicht, dass das letzte Hemd keine Taschen hat, ich habe sie in dem Glauben gelassen, dass sie eine wunderbare Frau ist,.
 
 Ich habe gar nicht erst versucht sie zu missionieren, sie war Atheistin, das habe ich akzeptiert, ich weiß aber, dass sie angekommen ist, bei Gott, nachdem sie den letzten Atemzug getan hatte, gestorben war, hatte sie dieses Leuchten im Gesicht, ich öffnete das Fenster, dass die Seele aufsteigen kann zum Himmel, verhängte den Spiegel, damit sich die Seele nicht darin fängt, faltete ihre Hände und schloss ihre Augen. Das war was ich für sie tun konnte, dass Andere tut der Herr und ich glaube daran, dass er sie im Himmel aufgenommen hat..
GEBURTSTAGE
Es gibt heute keinen, den wir kennen müssten!
 
STAR-GEBURTSTAGE  
 
 STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN
 
TAGESSEGEN
Quelle:www.facebook.com
 
LUTHERS ABENDSEGEN
 
Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen, mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:
Das walte Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist ! Amen
Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus deinen lieben Sohn
dass du mich diesen Tag behütete hast und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünden,
wo ich Unrecht getan habe und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten,
Denn ich befehle mich, meinen Leib und meine Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mr, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.
Amen
Alsdann flugs und fröhlich geschlafen*
 
Heilige Maria,  Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !
An(ge)dacht,Sonntag  den 15.Dezember  2013, Sprecher Herr Prof.Johann Gerhardt, Pastor in Friedensau .
nacherzählt von Lara
 
KONSUMTEMPEL
 
Heute ist der 3. Advent, ja, wir zünden das 3.Lichtlein an.Herr Prof. Gewrhardt sagt uns, dass es langsam eng in den Kaufhäusern wird und auf dem Weihnachtmarkt auch, Himmel und Menschen sage ich dazu, die Parkhäuser sind voll, das haben wir heute gemerkt, rund um die Johanniskirche kein Platz, alles war voller Autos, wegen dem Weihnachtsmarkt auch, denkt Lara.
Wie es aussieht, ist das Weihnachtsgeschäft das wichtigste an Weihnachten, klar freut das den Handel, die Geschäftsleute brauchen Umsatz, so gönnt es ihnen auch Prof.Gerhardt.Manche verdienen nur richtig am Weihnachtsgeschäft.
 
Wir hören, lesen weiter, eigentlich ist das ein Widerspruch, Weihnachten und Geschäft, Weihnachten hat eigentlich was mit Gott und den Menschen zu tun, aber mit Gott kann man keine Geschäfte machen.
Versucht haben es die Menschen, mit der Frage, wieviel Kerzen muss ich anzünden, wie viele Gebete sprechen, wie viel Geld muss ich spenden, damit sich Kirche und Gott freuen.ich denke an die Erlassbriefe bei Luther, wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt, sagt Lara.
 
Dann erzählt Herr Prof. Gerhardt die Geschichte, wo Jesus die Händler aus den Tempel geworfen hat und  ihre Ware vom Tisch gefegt hat und die Händler mit diesen Worten beschimpft, dass sie aus den Tempel eine Räuberhöhle gemacht haben.Die Menschen sollten Gott suchen, nichts anderes.Frieden mit Gott ist mehr, als alles Gut der Welt.Man kann nicht den Gottestempel zu einen Konsumtempel machen.
Man verdummt das Volk, lullt es ein mit Konsumgütern!
 
EI GRECO:CHRISTUS TREIBT DIE HÄNDLER AUS DEM TEMPEL
Quelle:www.malerei-meisterwerke.de
 
Herr Prof. Gerhardt fragt sich was Jesus wohl vom Konsumrausch denken würde, würde er uns davon befreien, bestimmt würde er es versuchen, denkt er still für sich, wir würden dann wieder offen sein für das Wunder der Weihnacht*
 
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
DER HIMMEL SEI MIT UNS

Finsternis kann keine Finsternis vertreiben, das gelingt nur dem Licht.
Hass kann den Hass nicht austreiben, da gelingt nur der Liebe.
Dr. Martin Luther King

So lasst uns lieben und ein Licht sein in der Welt, hier und jetzt.

Der Segen des HERRN ruht auf uns und erquickt unseren Schlaf, damit wir Kraft haben für den nächsten Tag..seid gesegnet****

Lieben Dank an Herrn Prof.Johann Gerhardt, Theologische Hochschule Friedensau
 
Mit freundlicher Erlaubnis der Siebenten-Tags-Adventisten
 
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR Sachsen-Anhalt
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"
 
LITTLE DRUMMER BOY
Quelle:www.youtube.com
 
Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.