Samstag, 25. Mai 2013

- Zirkus Leben.Starker Regen.Gottesdienste Morgen.Worte zum Tag.Traumgeschichte.Gehört, gelesen.Mein Tag,Klassentreffen.Geburtstage."Waldandacht" gesungen vom Montara-Chor "Tiere und Natur"

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonnabend Abend,ich wünsche allen Lesern einen frohen, gesegneten Sonntag***Ich hatte heute Klassentreffen,in Angedacht spricht heute auch die Tochter von Herrn Erbrich, Vater und Tochter, hört bite mal rein, ja und die Worter zum Tag aus Sachsen solltet ihr auch lesen, es lohnt sich, ebenso Himmel und Erde, noch könnt ihr einen Wochenrückblick machen, die Texte sind alle noch online. 
 
FC BAYERN MÜNCHEN GEWINNT DIE CHAMPIONS LEAGUE
Quelle:www.bo.de
 
Was für ein Spiel, was für ein Finale, Glückwunsch Bayern***** aber auch BVB, für eine tolle Fußballsaison,  ich bin stolz auf unsere Mannschaften, wie Bayern sich freut, Deutschland hat der Welt gezeigt, wie Fußball geht, weiter so***Freuen wir uns auf schöne Fußballfeste***
 
STARKER REGEN
Es hat angefangen zu regnen, Morgen regnet es stark bis 60. oder 90 Liter pro Quadratmeter, der Regen kommt von Brandenbeurg, maximal 9 bis 13 Grad Celsius, Gummistiefel, Gefahr von Überflutungen, der Gottesdienst, so glaube ich es mal, im Stadtpark hier, der so liebevoll vorbereitet wurde, wird wohl wegen starker Regenfälle nicht im Stadtpark stattfinden, sonder im Gemeinderaum,das macht sich heute sehr deutlich...
 
Gottesdienste am Sonntag gibt es auch im ZDF, wie immer 9:30 bis 10:15, im Radio 10 Uhr, im ZDF wird es ein katholischer  Gottesdienst sein, aus Sömmersdorf, bei MDR Figaro Ev.Lutherische Kirche Königswartha.
26.MAI: KATHOLISCHER GOTTESDIENST AUS SÖMMERSDORF
"Aus Leidenschaft"
Quelle:Fernsehen.katholisch.de
 
Ev.LUTHERISCHE KIRCHGEMEINDE KÖNIGSWARTHA 
Quelle:www.kirche-koenigswartha.de
 
Stellt euch das mal vor, das war genau am 25.Mai 2009..
Jetzt noch : DEUTSCHLAND SCHWITZT: Es waren bis zu 35 Ggrad Celsius heute, seit 100 Jahren der heißeste Maitag, das Donnerwetter folgt...
 
 WORTE ZUM TAG
Das schreibe ich nun immer zur Info...
Himmel und Erde kommt so 9:20 im NDR1, Das Wort zum Tag so 6 Minuten vor 9 Uhr im MDR1 Radio-Sachsen, hört gern rein*Alles ist auch online zu finden.Ja hört mal rein, oder schaut mal ins Internet...Ich habe einen schönen  Link.
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
 
Es sind so schöne Texte, auch im Wort zum Tag, ich habe einen Link gefunden , er bleibt*
 
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Geistliche Worte für den Tag
Quelle:www.mdr.de/religion
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
TRAUMGESCHICHTE.ich kann sie immer wieder lesen, oder auch, ich muss sie immer wieder mal lesen*
Jetzt führe ich
Euch in eine mystische Welt.
In der Kirche lag das Stroh, man konnte es riechen, es war noch kein Licht, nur der
große Engel mit den übergroßen Augen,
war zu sehen...ringsherum standen Bänke, die einluden, sich zu setzen.
Inmitten ein langer Holztisch, darunter verbargen sich lauter Geheimnisse, die man
nur spüren konnte, von irgendwo kam eine Stimme und zählte alle Namen auf, bis
zu Josef..
Musik von irgendwo erklang..dann wurden Kerzen angezündet.
Dann kam der Esel, er sagte,er ist der unbedeutendste hier und blieb brav stehen, ein
Rind gesellte sich zu ihm, dann erschien aus dem Nichts heraus, der Stall, lauter
Teile bauten sich auf , bis der Stall da stand und zuletzt ein Dach bekam und Maria
und Josef waren nicht zu sehen, aber zu spüren und dieKönige kamen und inmitten
der Krippe,dieses Stalles,war das Licht.
Die Weihnachtsgeschichte wurde lebendig, mit handgeschitzten Holzpuppen, es
kamen die Tauben und sie sollten sich drehen und es wurden ihnen Körner
hingeworfen und der Mann , der das alles ausführte,
nahm eine Holzschale und da goß er Wasser rein, da warf er Blüten rein und sagte
zum Licht, mein Söhnchen, Deine Mutter hat Dir ein Bad bereitet, keine Angst,mein
Söhnchen, es ist warm.
Und die Tauben wollten sich nicht drehen und er drehte sie..und das Söhnchen
und fühlte sich wohl im warmen Wasser.
Und in mir war eine Freude und ich musste lachen, mir standen die Tränen vor
Lachen in den Augen, oder vielleicht vor Freude, weil ich mich fühlte, als ob ich das
kleine Söhnchen, grade begrüße, wo es doch geboren war, denn es roch ja nach Stroh
und die Tauben saßen nun auf dem Dach des Stalles und es roch nach sonderbaren
Blüten, die den Raum durchströmten.
Und man möge mir verzeihen, als ich mich umsah und die beweglosen Menschen
sah, die doch sittsam auf den Bänken saßen, weil es sich so geziemt in einer Kirche,
da musste ich wieder lachen, denn es ist doch schön, wenn ein Kind geboren wird,
das ist doch Freude und keine Trauer und ich sah diesen Engel an und wie zur
Bestätigung wurden dessen Augen noch größer und ganz grün, oder blau, das
machte das Licht und ich meinte den Herren zu sehen,den Vater.. der ganz nah war
und Freude an mir hatte, wie damals an Noah, der tanzte, als Gott nahe dran war, die
Arche Noah auch noch zu vernichten, weil die, die da drauf waren ihn, den Herrn
geärgert hatten.
Doch was machte Noah, er tanzte und Gott lachte und lachte über Noah und später
schickte er den Regenbogen,das neue Bündnis zwischen Gott und den Menschen,
denn Gott wusste, dass er seine Menschen nicht anders machen kann, wie sie sind....

Und dieser Mann, mit den Puppen, der tanzte auch, so,wie es Noah tat, und alles
war wunderschön und als das Söhnchen gebadet war, da war es wieder das Licht und
es strahlte mehr, denn je..und es blieb bei uns Menschen..man kann es nur spüren,
sehen kann man es nicht...
Und zuletzt sagte der Esel, ich bin doch die unbedeutendste Person hier, und Musik
erklang, von irgendwo her und dann
war die Weihnachtsgeschichte aus und ich meinte immer noch dabei zu sein, das
Baby zu begrüßen...
Es war eine große Kunst, es war wunderbar gemacht, es waren Künstler, die das
vorführten...
Und der junge Künstler kam dann zu mir und wir erzählten und der ältere Künstler,
der mit den Puppen kam zu mir und wir plauderten und ich erzählte, dass ich vor
Lachen, oder auch Freude, Tränen in den Augen hatte, und ich ganz begeistert war
und mittendrin im Geschehen war,so fühlte ich es..,ich war in einer anderen Zeit für eine Weile... und wir umarmten uns.....Das war eine Pastorale, im nächsten Jahr war sie nicht, dann auch nicht wieder, wir hätten sie so gern noch einmal erlebt..*****
 
 Denken wir positiv. Positiv denken, das wusste schon Phil Bosmans, den ich sehr mag, er schreibt:

SIEH POSITIV UND DU SIEHST BESSER DEIN HERZ IST VOLLER LICHT; DEINE AUGEN STRAHLEN; DU SIEHST MEHR SONNE:
Phil Bosmans
Er schreibt:
HIER IST EIN HERZ UND DA IST EIN MENSCH; DER DICH BRAUCHT; LEG BLUMEN BEREIT
Phil Bosmans, sein ganzes Buch ist wunderbar geschrieben*****
 
NACHRICHTEN
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG
Dessau-Roßlau
Quelle:www.mz-web.de
 
NACHRICHTEN MDR AKTUELL INFO
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
http://www.mdr.de/nachrichten/index.html
 
MDR FIGARO KULTUR UND GUT
Quelle:www.mdr.de
 
http://www.mdr.de/mdr-figaro/index.html
 
GEHÖRT, gelesen
DAS PÖLITZ-FRÜHSTÜCK Mai2013
Quelle:www.magdeburger-zwickmuehle.de
 
Lest es unbedingt, und oder hört, es ist so was von gut, ihr müsst es lesen.*
 
PETER ZUDEICKS WOCHE IN BERLIN  Mai 2013
Quelle:www.mdr.de/mdr.-figaro
 
MEIN TAG
 
Müde bin ich, geh zur Ruh, mir fehlt mein Schlaf nach dem Mittagessen, ich hatte ja Futter vom Tierheim holen müssen, zum Garten war ich, wie immer, die Katzen versorgen, dann war Mittagessen und 13:30 ging es dann nach Meinsdorf, was war ich froh, dass mich Lydia gefahren hat, mit dem Bus hätte ich das nicht so gut geschafft, ich habe auch keinen Bus gesehen, Sonnabends fahren sie nicht so oft Richtung Roßlau. Dann war es so gemütlich, alle haben sich gefreut sich wiederzusehen, es gab Umarmungen, Gespräche, gutes Essen ind der Gasstätte zum Schwimmbad in Meinsdorf.
Draußen hat es angefangen zu regnen, aber in der Gasstätte ist es gemütlich und trocken, erschrocken habe ich mich, als mein Handy immer nur anzeigte, nur Notruf, als ich den Wirt fragte, sagte er mir, dass im Raum kein Empfang ist, zum telefonieren muss man raus gehen, das habe ich noch nicht gehabt, nicht gewusst, ich wollte meinen Sohn anrufen, ihn was fragen..
Leckeren Kuchen gab es, am Abend habe ich Spargel gegessen, lecker, eine Mitschülerin hat mich nach Hause gefahren, das war wunderbar, so brauchte ich mich heute wirklich nicht abzuhetzen.
Es ist so interessant was wir alle nach der Schule gemacht haben, wo wir wohnen, eine in Dresden, eine in Halle, eine am Bodensee, eine von uns schreibt Bücher, ist eine Künstlerin, ich stelle sie euch vor.Bei Facebook ist sie ach, sie heißt: Gisela Kohl - Eppelt
Sie hat uns zwei Geschichten aus ihren Büchern vorgelesen.Eine von uns wohnt in Halle, sie ist am Theater dort,  sie heißt Ute Jensen..ich schreibe Morgen noch mal von heute, bin zu müde jetzt
 
DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT
Quelle:www.kulturkurier.de
 
GEBURTSTAGE
Geboren wurde am 25. Mai Beverly Silss, eine berühmte Opernsängerin der USA, *25.5.1929 + 2.6.2007eine Rose für sie(((Rose)))
BEVERLY SILLS
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Beverly_Sills
IN MEMORIAM 2007
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=0iPaFnS2zxw&feature=related

BEVERLY SILLS SINGS LA TRAVIATA (VAIMUSIC:COM)
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=I-AcsT9LRII&feature=related
 
SELTSAM IM NEBEL ZU WANDERN - HERMANN HESSE
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=3wKb4kwlom4&feature=related

STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
HALTET FRIEDEN UM HIMMELS WILLEN HALTET FRIEDEN, aus einem Angedacht
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Default
 
LUTHERS ABENDSEGEN
Am Abend, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:
Das walte Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist ! Amen
Darauf knieend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. - willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen.

Ich danke dir, mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, daß du mich diesen Tag gnädiglich behütet hast, und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünde, wo ich Unrecht getan habe und mich gnädiglich behüten. Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in Deine Hände.
DEIN HEILIGER ENGEL SEI MIT MIR; DAß der böse Feind keine Macht an mir finde.
Alsdann flugs und fröhlich geschlafen.
Amen
 
Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !
An(ge)dacht Sonnabend,den 25.Mai 2013, Sprecher Herr Guido Erbrich,Roncalli-Haus Magdeburg
nacherzählt von Lara
 
ZIRKUS LEBEN
 
Heute erzählen Vater und Tochter Erbrich vom Zirkus, der Eintritt ist bezahlt, die Zuschauer sitzen auf Holzbänken, die Künstler sind Schülerinnen und Schüler aus der St. Mechthild Schule in Magdeburg, das ist eine Grundschule und alle machen mit, da gibt es Akrobaten, Feuerschlucker, Bauchtänzerinnen, Tiere,  Hochseilartisten,alles was sich denken kann, aber doch eben alles anders.
Die Schülerinnen und Schüler, die Künstler tragen Zirkuskostüme, sie haben schreckliches Lampenfieber, Scheinwerfer strahlen sie an, sie bezaubern das begeisterte Publikum in der Manege, hinterher gibt es einen Riesenapplaus.
Herr Erbrich sagt uns, wie schön das ist, wenn man sieht, wie die Kinder über sich hinauswachsen, wie sie sich gegenseitig unterstützen, da ist es egal ob sie in der 1. Klasse sind, oder Fast-Gymniasten, egal ob Brille oder nicht, egal ob schüchtern oder Sportskanonen.heute steht jeder im Mittelpunkt, das ist erwünscht.Alle sind an diesem Tag Profis.
An diesem Tag ist jeder einzigartig, wichtig und großartig, damit ist so ein Zirkus wie ein Stück Himmel, der Himmel auf Erden.Kinder staunen darüber, was sie alles schaffen können, lauter Talente, so ein Zirkus macht Freude und Spaß*
 
Dann erzählt Herr Erbrich vom Zirkus, das Leben heißt, auch da, so sagt er es, kann es gelingen, dass man mit der Hilfe anerer Vertrauen zu sich selber bekommt und dann über sich herauswachsen kann.
Dann ist es ein Vergnügen Artist zu sein in so einem Zirkus:
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de-sachsen-anhalt
 
Ich bedanke mich herzlich bei Herrn Guido Erbrich,Roncalli Haus Magdeburg. für die gute Woche mit An(ge)dacht. Lieben Dank, den Kirchen,katholische Kirche, evangelische Kirche und Freikirchen dem MDR1 Radio Sachsen-Anhalt und Dank allen Beteiligten, die es uns ermöglichen, An(ge)dacht zu hören und im Internet lesen zu können, Ihnen und Ihren Familien wünsche ich einen frohen, gesegneten Sonntag und allen Lesern von An(ge)dacht auch(((Rose))) (((Rose)))
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Guido Erbrich
Roncalli-Haus Magdeburg.
Quelle:www.roncalli-haus.de
http://www.roncalli-haus.de/cms/cms/front_content.php?idcat=10
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle: Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/ 
Heilige Maria Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

"WALDANDACHT" GESUNGEN VOM MONTANARA- CHOR " TIERE UND NATUR"
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=ITakopQqiAc

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.