Sonntag, 26. Mai 2013

- Christen weltweit.Global Qutreach Day.Das Geheimnis der Nächstenliebe.Tierheim Dessau.Mein Tag, Gottesdienst FEG- Gottesbild, Meckenbeuren, Gisela Kohl-Eppelt.Fest soll mein Taufbund immer stehn

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonntag Abend,es gießt und gießt vom Himmel herunter, ein verregneter Sonntag ist heute, der Gottesdienst im Stadtpark eingeplant von der FEG Dessau fsnd nun im Gemeinderaum statt irgendwann wird der Gottesdienst im Stadtpark nachgeholt werden, dann, wenn Gott es will, ich wünsche nun allen Lesern noch schöne Stunden heute*** Ich begrüße heute  unseren neuen Sprecher, es ist Herr Pastor Thorsten Moll aus Magdeburg, Pfingstgemeinde, er wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten, eine Rose für ihn(((Rose)))Eine Rose für den netten Texter und das MDR(((Rosen)))

DAS GEHEIMNIS DER NÄCHSTENLIEBE
Quelle:www.gekreuzsiegt.de
http://www.gekreuzsiegt.de/2011/02/25/das-geheimnis-der-nachstenliebe-besteht-darin-zu-wissen-dass-big-daddy-dich-liebt/


WORTE ZUM TAG
Das schreibe ich nun immer zur Info...
Himmel und Erde kommt so 9:20 im NDR1, Das Wort zum Tag so 6 Minuten vor 9 Uhr im MDR1 Radio-Sachsen, hört gern rein*Alles ist auch online zu finden.Ja hört mal rein, oder schaut mal ins Internet...Ich habe einen schönen  Link.
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
 
Es sind so schöne Texte, auch im Wort zum Tag, ich habe einen Link gefunden , er bleibt*
 
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Geistliche Worte für den Tag
Quelle:www.mdr.de/religion
DIE LOSUNGEN
Nachrichten schreibe ich heute nicht, es ist Sonntag, Ruhe vor den Nachrichten der Welt*
 
 TIERHEIM DESSAU, hübsche Katze, Glückskatze Mizie
Ich möchte noch vom Tierheim Dessau schreiben, da ist wieder ein Katze, schaut doch mal vorbei, man darf die Katzen auch streicheln, Katzen brauchen das, das Tierheimpersonal hat wenig Zeit dazu.
TIERSCHUTZVEREIN DESSAU
Quelle:www.tierschutz-desau.de

MEIN TAG
Zuerst habe ich die Losungen gelesen, den Bibeltext dazu, das Gebet, danch fing der Tag an, ein Blick aus dem Fenster, der Gottesdienst im Stadtpark fällt aus, es regnet stark, der Gottesdienst findet im Gemeinderaum der FEG statt.Jeder hatte ein Liedblatt, es gab mir unbekannte Lieder, zwei Lieder kannte ich, großer Gott wir loben dich, Jesus zu dir kann ich kommen wie ich bin.Es gab ein kleines Theaterstück, es hieß: GOTTESBILD
Da war ein Laden, da gab es Bilder von Gott, jeder Kunde hatte eine andere Vorstellung davon, wie er Gott dargestellt haben wollte, ein Unternehmer suchte sich ein Bild aus, da war ein Thron, golden, darunter waren Stufen, das fand er gut, er wollte sich auf den Thron setzen, seine Arbeiter aber sollten auf der untersten Stufe sitzen, ein Kunde wollte abstrakte Kunst, dann kam zu dem Verkäufer eine junge Frau, sie wollte ein dynamisches Bild, einen jungen Gott haben, einen vorzeigbaren Gott, keinen alten Gott, der Verkäufer gab ihr einen alten Spiegel, da war sie zufrieden, es kam ein obdachloser , junger Mann, er wollte einen ganz kleinen Gott, den man in die Hosentasche stecken kann,der ihn begleiten sollte, eine Art Glücksbringer, seins hatte er verloren, seitdem ging alles schief, der junge Obdachlose trug ein schmutziges Hemd, wie das in so einer Situation eben ist, er bat so sehr um einen kleinen christlichen Anhänger, er hatte kein Geld dafür, der Verkäufer aber hatte kein Erbarmen, er war den Obdachlosen raus.
 
Die Predigt behandelte dann das Thema: Mach doch, was Du willst, ja Gott hat uns den freiien Willen gegeben, nun ist bei uns Zerissenheit zwischen Gut und Böse, oder gut und schlecht, da bleibt die Sehnsucht nach Vollkommenheit.
 
Gott schenkt jeden Morgen uns sein Morgengeschenk, das ist das Leben. Ja, Menschen sagen auch, Gott gibt es nicht, oder aber sie ignorieren ihn.Dann war das Thema die Geschichte in der Bibel vom verlorenen Sohn, hier hieß die Geschichte, der wartende Vater, war ein guter Text.
Gott ist wie ein Vater, der auf die Rückkehr seiner Kinder wartet, getrennt von Gott, da verliert der Mensch sein Lebensziel.Im Koloser stehen Texte darüber, im Johannisevangelium, Kolosser, Jesus ist das wahre Bild Gottes, Jesus ist der einzige Weg zurück zum Vater...
 
Es wurde nach dem Gottesdienst jeder eingeladen da zu bleiben, es wurde gegrillt, es gab Kaffee und Kuchen, ich ging nach Hause, meinen Auftrag erfüllen, ich ging zum Garten, wie immer, Mizie und Kater erwarteten mich schon. Natürlich wurde ich nass, sehr sogar, etwas vespätet, aß ich dann zu Mittag, nun soll für mich der Restsonntag ein Ruhetag sein.
Joachim hat eben angerufen, es geht ihm ganz gut, er liest wieder, Mara ist noch in Kroatien, wo heute Kommunion war, mein Sohn Michael hat eben auch angerufen, er ist von seinem Radiotreffen, Radio Paralax zurück, ich brauche ihn gleich Morgen weil im Qutlook die Links nicht mehr aufgehen, habe da sicher was verstellt und ich traue mich da nicht ran, er ist der Experte für so etwas, eine Mitschülerin  vom Klassentreffen die Gestern auch da war und von weit her kam, sie ist damals in 1961 abgehauen und seitdem im Westen.Sie wohnt in Meckenbeuren Das ist im Schwabenländle.
MECKENBEUREN
Quelle:De.Wikipedia.Org.
 
"GISELA KOHL- EPPELT"
Quelle:www.amazon.de
 
Geburtstage, wüsste ich heute keine, die wir wissen müssten, wir können singen*Aber vorher können wir an diese drei Menschen denken, an HORST TAPPERT; JOHN WAYNE UND ALEXANDER PUSCHKIN, sie alle wurden an einem 26.Mai geboren, Rosen für sie(((Rosen)))
GOTT HAT DICH SO WUNDERBAR GEMACHT
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=O2jnpP0HzA8

KINDERGOTTESDIENST LIEDER
Quelle:www.kinderspiel.co.uk/kindergottesdienst-lieder-1
http://www.kinderspiel.co.uk/kindergottesdienst-lieder-1/

STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
GOTT IST DIE LIEBE; WER IN DER LIEBE BLEIBT; DER BLEIBT IN GOTT UND GOTT IH IHM
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Default
 
GEBET
Unser Vater, ich bin zu Haus, hier trete ich gerne ein, wenn wieder mal viel Wege waren.
Ganz tief im Innern blühn Gebete auf, wenn ich beende meinen Tageslauf.
Hier bin ich gern, der Kater liegt nah bei mir und schnurrend sagt er,
verweile jetzt und geh nicht fort, du brauchst jetzt einen Ruheort,
Ja, mein Vater, das möchte ich, ruhen, ausruhen und im Stillen zu Dir reden, im Gebet,
für alle Menschen, die Hilfe brauchen und für die Tiere auch.
Vater ich danke dir, für diesen Tag, ich zünde ein Licht an, bitte, mein Vater , lass den Montag gut werden und uns diese Nacht ruhig schlafen.
Amen
 
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !
An(ge)dacht Sonntag, den 26. Mai 2013, Sprecher Herr Pastor Thorsten Moll, Vaters Haus, Magdeburg
nacherzählt von Lara 


CHRISTEN WELTWEIT

GLOBAL QUTREACH DAY
Quelle:www.globaloutreachday.com
http://www.globaloutreachday.com/de
Herr Pastor Moll erzählt uns, dass gestern dieser Tag war Global Qutreach Day.Es nehmen Christen aus der ganzen Welt daran teil, sie wollen ihre Mitmenschen auf den Glauben an Jesus Christus aufmerksam machen, es gibt über 2,3 Milliarden Christen heute.Das ist ein drittel der Weltbevölkerung.In 2010 wurden mehr als 71 Millionen Bibeln verteilt, dieser Tag geht vom Pazifik, über Australien, den Nahen Osten, Indien, Afrika und Europa, China, Asien bis nach Amerika.

Viele Menschen, es sind etwa 2 Milliarden Menschen schalten mindestens einmal im Monat einen christlichen Sender ein, es wurden in 2010 7,1 christliche Bücher veröffentlicht.Die Bibel, das Buch der Bücher, auch Teile davon wurden in 2527 Sprachen übersetzt, das teilte der Weltverband der Bibelgesellschaften mit, das war allein in diesem Jahr*
BIBELGESELLSCHAFTEN
REKORD: 32 MILLIONEN BIBELN VERBREITET
http://www.livenet.de/themen/glaube/bibel/221310-rekord_32_millionen_bibeln_verbreitet.html

Das Wunderbare ist, dass trotz menschlichen Versagens ein Wachstum ist in der christlichen Geschichte, das von 12 Jüngern, darüber sollten wir nachdenken, es ist bemerkenswert und Freude sagt Lara.Jesaja sagte es voraus, dass die Mehrung der Herrschaft Jesus Christus kein Ende nehmen wird.Diese Nachricht ist gut, sagt uns Herr Pastor Moll, auch dann, wenn es in Europa stiller geworden ist mit der Wertschätzung des Evangeliums. Herr Pastor Moll möchte in dieser Woche uns einige ermutigende Worte aus der christlichen Verkündigung mitteilen*Bis Morgen, sagt er uns, Lara sagt, ja, gern, so Gott will, dass wir leben*
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
ARD MEDIATHEK
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.ardmediathek.de/podcast
http://www.ardmediathek.de/podcast/mdr-sachsen-anhalt-angedacht?documentId=7579122


DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Pastor Thorsten Moll aus Magdeburg.
PFINGSTGEMEINDE MAGDEBURG VATERS HAUS
Quelle:www.vatershaus.de
http://www.vatershaus.de/
Mit freundlicher Genehmigung, Freikirchlicher Pfingstgemeinde
Quelle: .Pfingstgemeinde.
http://www.pfingstgemeinde.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Heilige Maria Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"
 
FEST SOLL MEIN TAUFBUND IMMER STEHN
Quelle:www.youtube.com

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.