Samstag, 2. April 2011

-Lesen am Kinderbuchtag.Zus.lesen.Ich war zur Esomesse*.Mit Rasputin i.Russl.Pölitz-Frühstück.Der Kirchenschlaf ist der beste Schlaf!Feinmach.z.Ball

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonnabend Abend, habt einen schönen Abend und dann einen frohen, gesegneten Sonntag***Ich nehme mal an, dass viele Menschen heute das schöne Wetter für einen Grillabend nutzen. Ich war in der Marienkirche zur Esoterik-Messe, gleich als ich in den Raum trat, saßen da zwei junge Männer, sehr freundlich, sehr nett, später unterhielt ich mich mit ihnen, der eine junge Mann war gerade in Indien, irgendwie strahlten sie etwas aus, was unserer Seelen im gleichen Takt schwingen ließ, ich erwarb dann auch ein Buch, es war günstig im Preis, es heißt: Im Angesicht des Todes, das Geheimnis der Reinkarnation. Autor: His Divine Grace.A:C.Bhaktivedabta Swami Prabhupada.Es sind schöne bunte Bilder auf einigen Seiten, ich werde es lesen wenn ich mit dem Buch fertig bin, von Christian Schumann, aus Dessau, mit Rasputin durch Russland, wobei Rasputin das Fahrrad ist, der Autor erzählt in spannender Weise von seiner Radreise von Irkutsk bis Moskau und gibt dabei überraschende und tiefgründige Einblicke in Kultur und Landschaft eines ehemaligen Riesenreiches. Der Leser erfährt viel über herzliche Gastfreundschaft, Vorurteile, die sich nicht bestätigen und die oft übertriebenen Gefahren einer Radreise allein durch ein weites Land.
Dieses Buch gefällt mir sehr, man spürt die Wärme in den Herzen der Menschen in Russland, liest über ihre Gastfreundschaft und ist förmlich dabei bei dieser Reise mit dem Rad und Zug, sehr zu empfehlen das Buch***
Ich ging dann weiter, sah Heilsteine, hörte Klänge und dazu wunderschönen Gesang, sah Klangschalen, es waren Heilpraktiker dort, es gab einen Klangtherapeuten, Wirbelsäulenbegradigung, Reiki, Informationen über Bachblüten, die sanften Helfer für Körper, Geist und Seele, einen Stand mit Kräutertee und Kapseln der Zistrose, Cistus Incanus, eine Heilpflanze neu entdeckt, und viel mehr, Katzenleserinnen und Handleserinnen waren da, die ihre Dienste anboten, die ich aber nicht in Anspruch nahm, ja und weiter hinten war ein junger Mann, der Regenbogenengel verkaufte, mit verschiedenen Steinen, ich nahm mir einen blauen Stein, weil blau meine Lieblingsfarbe ist, zu Hause las ich dann, der blaue Stein fördert Schutz und Kommunikation, das passt doch, er , der Regenbogenengel hängt jetzt an ein Kettchen an der Wand hinter meinem Bett, am Kopfende,schön*
Als ich dann den Raum verließ, sprach ich noch einmal mit den freundlichen jungen Männern und sie erzählten vom Inhalt des Buches, welches ich gekauft habe, von dem Nahtoderlebnis des Autors und ich erzählte von dem Nahtoderlebnis meines Mannes, bei der Bypasoperation am Herzen, in Halle, wo mein Mann über eine Brücke gehen sollte, die sich über einen Abgrund spannte, eine Hängebrücke ohne Seitenhalt und sein Schutzengel war bei ihm und sagte, wenn du daran glaubst, was du gepredigt hast, dann gehe, und er ging und durfte noch 6 Jahre leben, ja das hat mein Mann erlebt, und dieser Autor auch, herzlich verabschiedeten wir uns, die jungen Buddhisten und ich voneinander, sie sind in Leipzig zu Hause, da ist jeden Abend ein Tempelprogramm steht auf dem Kärtchen, sie laden ein zum Sonntagsfest alle zwei Wochen zu 14 Uhr.
INTERNATIONALE GESELLSCHAFT FÜR KRISHNABEWUSSTSEIN
Quelle:www.krishna-is-cool.de
http://www.krishna-is-cool.de/index.php/leipzig.html
Also wenn ich in die Gesichter schaue, sie strahlen, wenn ich jung wär, würde ich da mal hinwollen nach Leipzig.
Hierher auch, nach München.. Regenbogenengel.ich habe ihn versilbert, groß, mit Swarrowski Kristall.
REGENBOGENENGEL
Quelle: www.regenbogenengel.com
http://www.regenbogenengel.com/
Über Wasser war auch noch etwas, Wasser, lebendiger Botschafter, ja es war schön in der Marienkirche, organisiert hat das alles, Thomas Ganz Stiftstraße in 06844 Dessau, Sonnenkopp.de
Quelle:www.virtuelles-dessau.de
http://www.virtuelles-dessau.de/Bekleidung/firma-dessau-SONNENKOPP.DE-502.html
MORGEN IST NOCH EINMAL GEÖFFNET; VON 10 bis 18 UHR; WO? MARIENKIRCHE DESSAU.

Jetzt noch eine Meldung, ZIRKUS AEROS kommt nach Dessau, Sportplatz Blau-Weiß, Kreuzbergstraße , Premiere am Freitag, den 08.4.2011, 17 Uhr... vom 8. bis 17. April, ist der Zirkus hier stationiert, werktags 17 Uhr, Samstags 25 und 18.30 Uhr, Sonntag 14 Uhr sind die Vorstellungen, der Zirkus Aeros ist der Ehemalige Staatszirkus, ein großer Zirkus also...****Kartenverkauf ab 8.April von 11 bis 12 Uhr an den Zirkuskassen und ab sofort unter Tel. 0173/4306635.

Unser Freund Pölitz hat wieder mal den Unwissenden die Politik beibringen wollen, heute, der Kaiser ist unterwegs, der Westerwelle auch, er ist in Japan, wenn man den Kopf in den Sand steckt, kann man immer noch den Ar-sh sehen und viel mehr werden wir lesen,oder und hören.
DAS PÖLITZ- FRÜHSTÜCK 02.04.2011
Quelle:www.magdeburger-zwickmuehle.de
http://www.magdeburger-zwickmuehle.de/mz/cms/front_content.php?idart=33
Bei diesem schönem Wetter fallen einen diese Verse ein
Er ists
Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte, süße wohlbekannte Düfte, streifen ahnungsvoll das Land . Veilchen träumen schon,wollen balde kommen .
Horch von fern ein leiser Harfenton !
Frühling, ja du bists .
Dich hab ich vernommen .

Erzählung einer Pfarrerin..FEIN MACHEN ZUM BALL
Wir waren zum Ball eingeladen, als Eltern durften wir am Tanzvergnügen der Jugendlichen teilnehmen. Was zieht man da an? Wir waren ein bisschen unsicher. Als wir so alt waren, da waren Bälle total unmodern, wir zogen uns locker an, und bis heute haben wir kein richtiges Verhältnis zu formeller Kleidung.
Aber die Kinder sagen: da kommt man fein. Und sie haben Recht. Eine wunderbare Parade junger Leute ist schon im Eingang zu bewundern. Sie haben sich so richtig in Schale geschmissen, langes Kleid, Schmuck, tolle Frisur, Schminke, die jungen Männer überwiegend im Anzug.
Wir haben uns auch Mühe gegeben, wir wollen sie ja nicht blamieren, es ist ihr Fest. Ein bisschen unsicher fühlten wir uns. Fast wie früher.
Vor etwa dreißig Jahren hatten wir uns genauso fein gemacht - für unsere Eltern. Damals waren sie es, die auf uns stolz sein wollten, die uns ein bisschen vorgeführt haben und wir sollten sie nicht blamieren.

Eins der Gebote in der Bibel heißt: Du sollst Vater und Mutter ehren. Weniger bekannt ist, dass in der Bibel auch steht: Eltern sollen ihre Kinder mit Respekt behandeln. Keine Generation soll über die andere das Sagen haben oder ihr nach dem Mund reden, das nicht. Aber aufmerksam miteinander umgehen, hinsehen, ernst nehmen, was ihnen wichtig ist.
Damals die Eltern, heute die Kinder. Wir mussten lachen, als uns die Parallele auffiel. Als Jugendliche ist uns das noch schwer gefallen, den Elternwünschen nachzukommen. Da waren wir sperriger. Jetzt hat es uns Spaß gemacht, Rücksicht zu nehmen. Diesmal haben wir lächelnd genossen, in der Welt der Kinder zu Gast zu sein, hineinschnuppern zu dürfen, ein bisschen zuzusehen, ein bisschen mitzumachen, vorsichtig und mit viel Freude.
So schöne Geschichten, aufgehobene Geschichten*Leider sind sie bald alle..

Zum Nachlesen das Wort zum Tag Sonnabend, den 2.April 2011 DAS WORT ZUM TAG mit PFARRERIN CLAUDIA SCHARSCHMIDT AUS BAUTZEN das Thema ist : DER KIRCHENSCHLAF IST DER BESTE SCHLAF!
Quelle:www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html

GEBET
Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts, ich grüße dich, ich danke dir für diesen Tag, Herr, bitte lass uns in Frieden leben, tröste die Traurigen unter uns, gib den Hungrigen Brot und bringe ihnen Wasser entgegen, lass das Menschen tun, fülle unser Herz mit Liebe und Erbarmen und mit Ehrfurcht vor dir und dem Leben. o Vater, hilf....
Schenke uns eine ruhige Nacht und einen guten Montag. Vater ich danke dir.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, lesen am Kinderbuchtag.
INTERNATIONALER KINDERBUCHTAG
Quelle:www.kleiner-kalender.de
http://www.kleiner-kalender.de/event/internationaler-kinderbuchtag/4726-welt.html

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonnabend ,den 2.April 2011, Sprecherin Frau Pfarrerin Anke Dittrich Pfarrerin in Harzgerode..
nacherzählt von Lara

LESEN AM KINDERBUCHTAG

Frau Pfarrerin Anke Dittrich kommt jeden Tag, wen sie ihre Tochter zur Schule bringt, in Mägdesprung am Obelisken vorbei, wo Hans Christian Andersen sich mit seinem Namen verewigt hat.
Das, als er auf der Wanderung durch das Selketal war.
Als die Pfarrerin in der Gemeindegruppe fragte, welches Buch wohl ihre Gemeindeglieder auf eine einsame Insel mitnehmen würden, sagten sie, nun natürlich Andersens Märchen und heute hat Andersen Geburtstag und es ist auch der Internationale Kinderbuchtag.
HANS CHRISTIAN ANDERSEN
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Christian_Andersen

Dieser Tag, der Kinderlesetag erinnern und daran, wie schön es ist,ein Buch zu lesen. schön für die Großeltern, für die Eltern und für die Kinder, zu lesen und vorzulesen.
Frau Pfarrerin Anke Dittrich erinnert sich daran, dass sie als Kind viel gelesen hat, viele Märchen, vor allem Märchen, auch Andersens Märchen, das Märchen von der kleinen Meerjungfrau hat sie besonders geliebt, ich, Lara liebte das Märchen die Silberne Brücke, das Mädchen mit dem Schwefelhölzchen, u.a.Frau Pfarrerin Dittrich erzählt davon, dass sie später gern in einer Kinderbibel gelesen hat, ihre Freundinnen auch, in der Kinderbibel waren die Geschichten über Jesus schön erzählt, sodass sie alle Kinder gut verstehen konnten.Von der Bergpredigt lasen sie auch, wie Jesus ganz oben auf einen Berg stand und sehr viele Leute ihm am Fuße des Berges zuhörten, jedes Wort, dass er sprach in sich aufnahmen.
Und dann, als sie und ihre Freundinnen älter wurden, da lasen sie sich ihre Lieblingsbücher gegenseitig vor.Da waren die Favoriten Hanni und Nanni.
HANNI UND NANNI
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hanni_und_Nanni#Handlung
Heute ist die Tochter von Frau Pfarrerin Anke Dittrich in dem Alter wo man solche Bücher liest, deshalb macht die Pfarrerin ihrer Tochter einen Vorschlag, fragt sie, was sie davon hält, wenn sie sich eine Tasse Tee kochen und dann zusammen lesen, cool antwortet ihre Tochter und das heißt, super gut ist das, ja machen wir, freue mich darauf***Ja und das, so sagt es uns die Pfarrerin genau die richtige Antwort zum heutigen Kinderbuchtag.

Ich bedanke mich herzlich bei Frau Pfarrerin Anke Dittrich, Pfarrerin in Harzgerode,für die gute Woche mit An(ge)dacht, lieben Dank, beim Bistum Magdeburg, beim MDR1 Radio Sachsen-Anhalt und bei allen Beteiligten, die es uns ermöglichen, An(ge)dacht zu hören und in den Foren lesen zu können, Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein schönes Wochenende und einen gesegneten Sonntag, allen Lesern von An(ge)dacht auch(((Rose))) (((Rose)))

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Pfarrerin Anke Dittrich,Pfarrerin in Harzgerode
KIRCHEN IN HARZGERODE
Quelle: www.harzgerode.de/kirchen
http://www.harzgerode.de/kirchen.htm
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

VICKY LEANDROS- MAX PROMS - VERLORENES PARADIES
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=qaUZ4uHMtiE
mal etwas anders gesungen, vielleicht live,vielleicht..aber ein sinnvoller Text zum Nachdenken.

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch
hin,Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.