Samstag, 4. Dezember 2010

- Der alte Engel.Engel im Garten.Der gute Geist.Prem.Anh.Theat.Wetterbericht.Rolf Hoppe.Pölitz.Der Fisch.Pausch.Entsch.f.ehem.Heimk.abgel

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonnabend Abend, die Überschrift von Angedacht heute heißt der alte Engel, das passt, ohne alt dazwischen heute, ein ENGEL war IM GARTEN ;als ich heute dort hinkam war der Weg bis zu meiner Gartentür mit dem Schneeschieber geräumt worden, man lief sich das gut, ich habe mich riesig gefreut darüber, das kann nur mein Gartennachbar gewesen sein, gestern habe ich noch geschrieben, dass wir dort Männer haben, aber sie machen nichts im Winter, hatte vergessen, dass er mir auch im vorigen Jahr geholfen hat,als ich noch den alten Garten hatte... heute waren in seinem Garten auch Wege geräumt, es scheint eine Gebetserhörung gewesen zu sein, ich bin voller Freude und ein ganz großes Danke geht an Herrn Bungeroth, Pfarrer im Ruhestand, eine Rose für ihn(((Rose))). Für mich wäre es eine schwere Arbeit gewesen, fühle mich ja noch nicht so gut,er weiß auch, dass ich jeden Tag in den Garten gehe, um die Tiere zu füttern, er hat für Mensch und Tier ein Herz****
DER GUTE GEIST
Quelle:www.sagen.at
http://www.sagen.at/texte/sagen/liechtenstein/larese/geist.html
Schaut einmal das Bild an, so hoch war der Schnee, ich bin übrigens auch froh, wenn Vanessa keinen Vogel fängt, sie hatte schon mal einen, die kleine Katze mit dem schönen Namen Vanessa.. und ich war sauer auf sie und doch ist es Katzenart.....
SPUREN IM SCHNEE
Quelle: www.blogigo.de
http://www.blogigo.de/depressionen/Spuren-im-Schnee/265/
Heute ist die Premiere im Anhaltischen Theater Dessau, die FLEDERMAUS, der Regisseur ist ein junger Mann aus Berlin.
DIE FLEDERMAUS PREMIERE ANHALTISCHES THEATER DESSAU
Quelle: www.anhaltisches-theater.de
http://www.anhaltisches-theater.de/die_fledermaus
DIE FLEDERMAUS-"MEIN HERR MARQUIS" ADELE
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=npLZNoRoH2M
Lasst euch mitnehmen in diese Operette von Johann Strauss****

WINTERREIFEN
Ab heute müssen alle Autos Winterreifen haben, die am Verkehr teilnehmen, wer erwischt wird ohne dieselben zahlt 80 Euro Bußgeld hier, bekommt einen Punkt in Flensburg, Kontrollen gibt es in Sachsen-Anhalt nicht , zu wenig Personal, zu teuer.Besser ist es Winterreifen aufzuziehen, dient zum eigenen Schutz und zum Schutz für andere Verkehrsteilnehmer.Baut man einen Unfall und hat keine Winterreifen drauf, wird es teuer..ohne zu fahren ist meiner Meinung auch unverantwortlich, hier lassen einige Autofahrer ihre Wagen bis zum Frühjahr stehen, oder stellen sie in der Garage ein, das geht natürlich nur bei denen, die nicht arbeiten müssen.
Ich werde die Wetterkarte wieder reinstellen, es ist wichtig, denke ich.
WETTERBERICHT FÜR DEN 05.12.2010
Quelle: www.wetter.de
http://www.wetter.de/cms/aktuell/wetterbericht_deutschland.html
PASST GUT AUF EUCH AUF!
Heute habe ich einen Bericht, ein Gespräch in Figaro mit, über Rolf Hoppe gehört.Er feiert am Montag, den 6.12. seinen Achtzigsten Geburtstag, er gefällt mir gut, ist einer von uns, er war 14, als der Krieg aus war, 1989 gingen wir dann in ein Zauberland, wo sich herausstellte, dass die Zauberei nur vorgegaukelt war und wie eine Seifenblase zerplatzte, so wie in der Geschichte des kleinen Mädchens, das erkannte, dass erkannte, das Träume Schäume sind, Rolf Hoppe wollte nie die DDR verlassen, ich auch nicht, meine Familie auch nicht sagt Lara, Rolf Hoppe wohnt mit seiner Familie in einem Stadtteil von Dresden, er hat Enkel, sie besuchen ihn oft, er hat seine Arbeit noch und er hat ein glückliches Leben, ich mag ihn***
Hoffentlich habe ich alles richtig verstanden, wenn nicht, vergebe man mir..
ROLF HOPPE: TIERPFLEGER; SCHAUSPIELER; BALLONIST
Quelle: www.mdr.de/mdr-figaro
http://www.mdr.de/mdr-figaro/hoerspiel/7953697.html
Unser Freund PÖLITZ war wieder gut heute, es geht um die Wüste, um Fußball und um die FIFA
DAS PÖLITZFRÜHSTÜCK 04.12.2010
Quelle:www.magdeburger-zwickmuehle.de
http://www.magdeburger-zwickmuehle.de/mz/cms/front_content.php?idart=33

UM DEN EISERNEN FISCH
Viele Menschen gehen täglich in die eindrucksvolle Marienkirche am Stendaler Marktplatz, um sich an der Kunstfertigkeit, der Sorgfalt und dem Schönheitssinn unserer Vorfahren zu erfreuen, die das Bauwerk schufen.Erst vor einigen Jahren gelang es dem kenntnisreichen Uhrmacher Oskar Roever aus Stendal die seltene astronomische Uhr unter der Orgelempore in Gang zu setzen.
GOLDSCHMIEDE ROEVER..Die astronomische Uhr
Quelle:www.roever-stendal.de
http://www.roever-stendal.de/astronomische-uhr.html
Wer sich in der Nähe des Chorraumes umsieht findet noch eine Merkwürdigkeit, kleiner und weniger kunstvoll, aber ein Stück , das einer altmärkischen Sage zur großen Wahrheit verhilft.
Es ist ein geschmiedeter eiserner Fisch.
Etwas zu hoch hängt er heutzutage an der Säule , weil sich in der Vergangenheit zuviele neugierige Hände nach ihm ausstreckten. Den wahren Wasserstand des Elbehochwassers , das vor über 500 Jahren selbst noch Stendal überflutete, als der Deich bei Hämerten brach, zeigt er nicht mehr an.
EVANGELISCHE STADTGEMEINDE ST. MARIEN
Quelle:www.stadtgemeinde .de
http://www.stadtgemeinde.de/index.php?search=St.+Marien
Die Uhr habe ich gesehen, ihr könnt viele Bilder sehen, den Fisch fand ich noch nicht, ....die Kirche, sie ist sehr sehr schön****

Als nach der Überflutung endlich der Wasserstand sank, mußten aus den Kellern und Häusern, aus den Straßen und Kirchen mühsam Schlamm und Schlick entfernt werden. Auch in die Marienkirche wurde ein Weg gebahnt. Die Geistlichen besahen sich die Schäden, um die Handwerker zu bestellen. Während sie noch alles nachdenklich musterten, bewegte sich plötzlich in einer Schlammpfütze neben dem Altar ein
unheimliches Wesen. Immer wieder sprang es aus der der modrigen Wasserlache in die Höhe, klatschte und patschte, daß der Schlamm umherspritzte. Kein eilfertiges Gebet half vor diesem Teufel.
Während die Mönche aufgeregt beratschlagten, wie der böse Geist aus der Marienkirche zu vertreiben sei, hatte sich ein weniger frommer als vernünftiger Mann vorgewagt und entdeckt , daß ein ordentlicher Hecht von der Flut in dieser Pfütze zurückgelassen worden war.
Nun war das "Teufelaustreiben" die natürlichste Sache und der Leckerbissen erschien mit zerlassener Butter übergossen und mit Kräutern aus dem Klostergarten bestreut auf der Mittagstafel der Mönche, die jenen Teufel dann mit Gabel und Löffel gründlich bezwangen.
(mir tut das schon wieder leid sagt Lara, hat der arme Fisch so lange in einer Pfütze doch ausgehalten, da hätte man Erbarmen mit ihm haben können und wieder in den Fluss setzen können!)
Quelle: Altmärkische Sagen, herausgegeben zum 30.Jahrestag der DDR vom Rat des Kreises, Abteilung Kultur Kreissekretariat, Salzwedel 1979***

Ich lese ja das Buch von Hand Lorbeer, DAS FEGEFEUER, jetzt lese ich über Martin Luther, bevor er die Thesen anschlägt, er hat es sich nicht einfach gemacht, seine Freunde wiesen ihn darauf hin, dass er als Ketzer bezeichnet werden könnte, danach, Luther hatte auch zuerst Angst, dann aber tat er es doch.ein gutes Buch, bin immer noch beim 1. Teil, verlegt wurde es 1956, vom Mitteldeutschen Verlag Halle, Saale***
Das habe ich heute im Radio gehört
PAUSCHALE ENTSCHÄDIGUNG FÜR FRÜHERE HEIMKINDER ABGELEHNT
Quelle: www.moz.de/nachrichten
http://www.moz.de/nachrichten/deutschland/artikel-ansicht/dg/0/1/270267/
Es ging um eine Entschädigung für alle Heimkinder, monatlich 300 Euro wollten sie haben, oder als Einmalzahlung 54.000 Euro, ich habe gehört, dass es keine pauschale Entschädigung gibt, nur in Einzelfällen, gekämpft haben die Heimkinder über zwei Jahre und nun doch verloren, so lese ich das...
Im Artikel der Märkischen Zeitung könnt ihr alles genau durchlesen, .

GOTTESDIENST AUF DEM WEIHNACHTSMARKT .HEUTE
Auf dem Weihnachtsmarkt hier war heute um 16:30 ein Ökumenischer Gottesdienst, das ist in jedem Jahr so in der Vorweihnachtszeit, gestaltet wurde er von Herrn Pfarrer Gast Freie Evangelische Gemeinde Dessau und von Herrn Probst Dr. Nachtwei, katholische Kirche Dessau, St. Peter und Paul, lieben Dank dahin***
An der Friedensglocke ist ein Stand, wo nach und nach die Krippe aufgebaut wird, heute kamen Ochse und Esel dazu, eine gute Idee ist das, es ist Freude***
Hier sind alle Weihnachtsmärkte von Sachsen-Anhalt
WEIHNACHTSMÄRKTE IN SACHSEN-ANHALT 2010
Quelle: www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/sachsen-anhalt
http://www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/sachsen-anhalt.html
UNSER ADVENTSKALENDER
KIRCHE § THEOLOGIE IM WEB
Ökumenischer Adventskalender
Quelle:www.theology.de/kirche/kirchenjahr
http://www.theology.de/kirche/kirchenjahr/adventskalender/index.php

Gebet
Vater, du siehst die Herzen der Menschen an.
Lass sie nicht zu Stein werden, sondern lass die Menschen erkennen
was sie tun sollen, sich einsetzen gegen das Unrecht, was ihnen geschieht.
Wir haben Ohren, um zu hören, Augen um zu sehen, einen Mund um zum reden
und Füße, die uns tragen, Hände die sich erheben gegen das Unrecht in unserer Stadt, in der Nähe und in der Welt.
Bleibe bei uns, HERR, denn es will Abend werden und die Nacht hat sich geneiget...
Ja, oft umgibt uns Finsternis, lass uns dagegen angehen, HERR, sei mit uns, mein Vater.
Schenke uns eine behütete Nacht und einen gesegneten Sonntag.Bitte lass die Menschen nicht erfrieren, schicke Menschen zu ihnen, die ihnen eine Unterkunft geben, wir können es nicht zulassen, dass in Deutschland und anderswo bei dieser Kälte Menschen kein Dach über den Kopf haben.
Was für ein Staat ist das, der Menschen einfach sterben lässt,ein jedes Leben ist kostbar, Herr, ich werde das nicht begreifen, ich kann mich nicht daran erinnern, dass damals bei uns Menschen erfroren sind, weil sie kein Zu Hause hatten, das hatte ein jeder Mensch hier.So bitte ich um sofortige Hilfe für Menschen in Not, dass sie leben.ja Vater hilf..
Vater ich danke dir.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute, der alte Engel

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonnabend, den 04..Dezember 2010, Sprecherin Frau Susanne Platzhoff Dipl. Theol. aus Wittenberg.
nacherzählt von Lara

DER ALTE ENGEL

Frau Susanne Platzhoff erzählt uns heute eine Geschichte von dem alten Engel, der in jedem Jahr aufgestellt wird bei ihr zu Hause.... der Engel ist schon sehr alt, die Farbe ist verblasst, der rechte Flügel wackelt und dann ist auch noch der linke Arm angekokelt......
Aber Frau Platzhoff liebt diesen Engel, schon lange sollte er ausrangiert werden, aber das lässt sie nicht zu, keinesfalls.
Ihre Mutti sagt ja immer, dass der Engel nun wirklich nicht mehr schön ist, darum müsste er nun weg, aber für die Tochter ist es schön., denn seitdem sie sich erinnern kann, gehört der Engel zu Weihnachten, als Weihnachtsschmuck bei ihr zu Hause.
Sie kennt ihn ja gar nicht anders, als mit den Feuerflecken und den Schrammen, es ist ja so, dass sie das gar nicht sieht, er ist eben schön für sie, der alte Engel.
Frau Platzhoff hat ja auch noch andere Lieblingsstücke, die alt sind, die liebt sie auch, da ist ein alter Teddybär, der schon arg mitgenommen ist vom vielen lieb haben, ein alter Pullover, den sie gern trägt, weil er so bequem ist und en Teddy könte sie nie im Leben wegwerfen.
Dann sagt sie, der Apostel Paulus beschreibt das schon in der Bibel, das mit dem Anders sehen, wie es auch Frau Susanne Platzhoff tut, im Epheserbrief Kapitel 1, Vers 18 können wir es lesen.
GLAUBE SIEHT MIT DEM HERZEN, Predigt am 4. Mai 2003
Quellle: www.ref.-gemeinde-larrelt.de
http://www.ref-gemeinde-larrelt.de/predigt/daten/predigt-030504.htm
Ja, erleuchtete Augen des Herzens, Augen, die mit dem Herzen sehen, so ist es , da sieht man nicht die verblasste Farbe sagt und Frau Platzhoff, darum sagt sie zu ihrer Mutti, dass der Engel alt ist, aber schön und dass sie gerade diesen Engel mag und die Mutti sagt dann lächelnd, dann stell ihn wieder auf***

Ich bedanke mich herzlich bei Frau Diplom Theologin Susanne Platzhoff aus Wittenberg ,für die gute Woche mit An(ge)dacht, lieben Dank, beim Bistum Magdeburg, beim MDR1 Radio Sachsen-Anhalt und bei allen Beteiligten, die es uns ermöglichen, An(ge)dacht zu hören und in den Foren lesen zu können, Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein schönes Wochenende und einen gesegneten Sonntag, allen Lesern von An(ge)dacht auch(((Rose))) (((Rose)))

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Susanne Platzhoff aus Wittenberg
Kirche im Aufbruch Zentrum für evangelische Predigtkultur
Quelle: www.kirche-im-aufbruch.de
http://www.kirche-im-aufbruch.ekd.de/themen_projekte/kompetenzzentren/predigtkultur.html

Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

LEISE RIESELT DER SCHNEE- ADVENT 2009
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=LpdFAO6BbmE&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.