Sonntag, 5. Dezember 2010

- Zweiter Advent.Ev.Gottesd.Auferstehungsk.Mainz,Sehnsucht nach Frieden..Sylvia Geszty Lied der Nachtigall.Kurt Masur.Der kopfl. Schulze v. Neulingen.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am 2. Adventssonntag, ich wünsche allen Lesern einen schönen Ausklang dieses Tages, wir haben das 2. Lichtlein angezündet.Das Land liegt tief verschneit, ich war heute nur im Garten und sonst nirgendwo, Vanessa ist nachdem sie gefressen hat, gleich wieder in das alte Gewächshaus geschlüpft, dort ist es wärmer, den Gottesdienst habe ich im ZDF gesehen.
EVANGELISCHER GOTTESDIENST AUS DER AUFERSTEHUNGSKIRCHE IN MAINZ
STANDHALTEN UND HOFFEN
Quelle: http://gottesdienste.de
http://gottesdienste.zdf.de/ZDFde/inhalt/7/0,1872,8162407,00.html
Das erste Lied war, wie soll ich dich empfangen und wie begegne ich dir, die Liturgie wurde gesungen, die Gemeinde antwortete im Singsang, es ist Advent, wir sehnen uns nach dir, wir sehen Menschen, die verhungern, ich Lara höre außerdem von Menschen, die erfrieren, auch bei uns.
Dann sagt diese Frau Maranata-Komm Herr Jesus, die Gemeinde sang darauf das Gloria.
Eine ältere Frau trug ihre Sorgen vor, wer ihr hilft, wenn ihre Kräfte nicht mehr ausreichen, weniger werden.einn Mann bittet darum, dass auf Arbeit, im Büro auch privates besprochen wird, eine junge Frau bangt um ihre Existenz.
Es folgte das Lied. EG 19, dann verlas man aus dem Evangelium nach Lukas Kapitel 21
ADVENT SEHNSUCHT NACH FRIEDEN
Quelle:www.reformiert-info.de
http://www.reformiert-info.de/2828-0-0-20.html
EG 7, O Heiland reiß die Himmel auf, eine Orgel spielte nicht, es spielten Trompeten.

Predigt
Überall wird vorausgesetzt, dass wir uns auf Weihnachten freuen. Ob ich mich darauf freue, hängt von mir ab, bin ich alleine, wen besuche ich, wer besucht mich, auf das eigene Ende schauen.
Er erzählt von Christoph Schlingensiev, von dessen Buch, welches er gelesen hat, der Titel: So schön wie hier, kann es im Himmel gar nicht sein.
Christoph Schlingensiev war zu dieser Zeit, als er das Buch schreibe, schon sehr krank, er hat es diktiert, was er schreiben wollte, den Pfarrer hat das Buch sehr bewegt.
Christoph Schlingensiev wollte hier seinen Traum erfüllen.Der Pfarrer ist genauso alt wie es Christoph Schlingensiev war, als er sterben musste.
Die Bibel erzählt nicht was uns erwartet sagt der Pfarrer, aber sie sagt uns, wer uns erwartet.Vielleicht erlebt es Herr Schlingensiev.
Nach der Predigt folgt das Lied: Freut euch der Herr ist nah, es folgten die Fürbitten, erwähnt wurde auch, lass uns teilen, was wir zum Leben brauchen, das Kyrie, dann kam die Liturgie wie sie in der altlutherischen Kirche ist und in der katholischen Kirche, erhebt eure Herzen, wir haben sie beim Herrn, Heilig, Heilig ist der Herr, wir preisen deinen Tod, wir glauben dass du lebst, wir hoffen dass du kommst, zum Heil der Welt.
Es folgte das Vater Unser, dann war die Vorbereitung für das Abendmahl, während die Gemeinde zum Abendmahl ging, segnete der Pfarrer uns, die den Gottesdienst sahen, Danke für diesen Gottesdienst(((Rose)))
SCHÖNEBERG: FÜRBITTE; VATERUNSER UND SEGEN IM ROGATE -GOTTESDIENST am 17.12.2009
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=hmdcWb5HfGQ

Ganz schlimm, in Israel brennt es immer noch, denken wir zu den Menschen dort hin, es ist ganz schlimm dort.
HAIFA : ÜBER 40 TOTE BEI WALDBRAND IN ISRAEL
Quelle: www.hagali.com
http://www.hagalil.com/archiv/2010/12/03/haifa-3/
ENTSETZEN ÜBER DEN SCHWEREN UNFALL BEI WETTEN DAS
Quelle: www.focus.de/politik
http://www.focus.de/politik/schlagzeilen/nid_59028.html
Wenn man alles liest was hier steht, braucht man nichts mehr, ich finde dass die Wetten immer gefährlicher werden, wenn das nun ein Kind sieht und nachmacht, genauso dämlich und wagehalsig und gefährlich sind einige Darbietungen im RTL bei der Sendung ..Das Supertalent, wo nur geht unsere Welt hin, wie sehr sehne ich mich zurück, nach Dalli Dalli, nach Didi, nach Otto, all das, das waren erholsame Sendungen.
Dann kann ich auch ruhigen Gewissens diese sage aufschreiben, ich fand sie gruselig, aber harmlos gegen das, was in der Welt jetzt passiert!

DER KOPFLOSE SCHULZE VON NEULINGEN

Nach dem verhängnisvollen Dreißigjährigen Krieg, der besonders heftig und erbarmungslos die Altmark mit Mord, Pest, Hunger und Bränden überzog, so daß viele Ortschaften wüst und menschenleere Schutthaufen waren, ließen sich Landwirtschaft und Handel nach dem Friedensschluß 1848 nur sehr schwer wieder friedlich beleben.
Es fehlten junge Menschen. Viele älterer Altmärker waren in die Städte geflüchtet, hinter den Mauern sie aber der gewaltsame Tod, der mit den Söldnerhaufen durch das Land marschierte , auch gefunden hatte.

Als die drei Dörfer Höwisch, Gagel und Neulingen, so erzählt die Sage, wieder erbaut und eingerichtet wurden, gab es weder einen Plan noch Urkunden über den Grenzverlauf zwischen ihnen.
Wer ihn noch genau gekannt hatte, war im Krieg umgekommen, und die Lebenden konnten sich gar nicht, oder nur sehr ungewiss daran erinnern. Die Hörwischer fanden ihre Grenzen bald in Ordnung, aber zwischen Gagel und Neulingen kam keine Ruhe auf.
Die Gageler beharrten fest auf der Meinung,ihr Gebiet wäre zum Vorteil der Neulinger verkleinert worden, aber der Schulze von Neulingen schwor hartnäckig , der kürzlich verstorbene Küster , der lesen und schreiben konnte, hätte ihm die Grenze so und nicht anders beschrieben... Das war ein Meineid.... Nach dem baldigen Tode des Schulzen rächte er sich , daß ihn alle Einwohner bemerkten.

In Vollmondnächten sah man nämlich den toten Schulzen auf einem Schimmel die falsche Grenze entlangreiten. Eine grausige Stimme rief: "Hier! Hier!"- so wie er immer behauptet hatte: Hier verläuft unsere Feldgrenze! Hier!" Dann hielt der Schimmel vor der leerstehenden Kate des Küsters, in der Waghalsige zu ihrem Entsetzen den verstorbenen Küster mit seiner toten Familie sitzen sahen.Alle sangen unverständliche Tanzlieder und der kopflose Schulze tanzte dazu mit des Teufels Großmutter durch die Stube.
Dann nahm die Großmutter einen rostigen Hechel und kratzte damit altes Rindfleisch durch, das alle aßen.Nur der meineidige Schulze von Neulingen scheint nichts von den Leckerbissen gehabt zu haben, denn die altmärkische Sage hat leider vergessen, ihm rechtzeitig vor der Mahlzeit wieder einen Kopf aufzusetzen.....
Quelle: Altmärkische Sagen, herausgegeben zum 30.Jahrestag der DDR vom Rat des Kreises, Abteilung Kultur Kreissekretariat, Salzwedel 1979***

DIE SCHNEEPRINZESSIN
Quelle: www.drachental.de
http://www.drachental.de/schnee01.htm
Ich habe heute alle Schallplatten, die ich habe sortiert, ich habe gestaunt, was ich alles habe, unter anderem habe ich von SYLVIA GESZLY LIED DER NACHTIGALL
Quelle: www.sylviageszty.de
http://www.sylviageszty.de/
SYLVIA GESZTY NO CHE NON SEI CAPACE
Quelle: youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=OE9w4ohgxJw
Ich habe sie mit der Dresdner Philharmonie Dirigent Heinz Rögner auf AMIGA von 1969, VEB DEUTSCHE SCHALLPLATTEN BERLIN, sie sieht wunderschön aus, ihre Stimme ist wirklich die einer Nachtigall(((Rose)))Sie hat hier langes braunes Haar, sie trägt hellblau mit weiß darunter:
Ich denke an Kurt Masur***
KURT MASUR
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Masur
Dabei denke ich an das Gewandhausorchester Leipzig, davon , wo er das Orchester dirigiert hat, habe ich auch Platten, Freude***So mal nebenbei, der junge Mann von Wikipedia ist ein verdammt hübscher Mann, seht einmal in seine Augen(((Rose)))
Ich sehe sehr gern das MDR Fernsehen, gerade jetzt vor Weihnachten, am Nachmittag war ein schöner Märchenfilm, die sieben Raben, jetzt kam eine schöne Sendung, danach kommt ein Film mit Rolf Hoppe, eben habe ich ein Lied gehört, das müsst ihr hören***
BRUNNER § BRUNNER-WIR SIND ALLE ÜBER VIERZIG
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=teVO86ONUQg
Bei diesem Lied singen alle mit, stehen auf, klatschen mit, es gibt gute Laune, super, das ist....SPITZE***

UNSER ADVENTSKALENDER
KIRCHE § THEOLOGIE IM WEB
Ökumenischer Adventskalender
Quelle:www.theology.de/kirche/kirchenjahr
http://www.theology.de/kirche/kirchenjahr/adventskalender/index.php
Gott sei mit dir, am Beginn eines neuen Tages, dass du erwartungsvoll und getrost dem entgegengehen kannst, was dieser Tag bringen wird.

GOTT sei mit dir in dem, was du tust, dass deine Mühe sich lohnt, in deinem Leben sichtbar wird von GOTTES Güte.

GOTT sei mit dir in den Stunden der Entspannung und des Ausruhens, dass du Erholung findest und neue Kraft für dein Tun.

GOTT sei mit dir wenn es Abend wird, dass du dankbar zurückschauen kannst auf das Schöne und Schwere des vergangenen Tages und Ruhe findest in GOTTES Nähe.

VON ALLEN SEITEN UMGIBST DU MICH UND HÄLTST DEINE HAND ÜBER MIR.
Psalm 139,5

GEBET, Herr ich danke dir für diesen Tag, für die Ruhe der Nacht, für glückliche Minuten, die Menschen haben können, lass uns das Wunder deiner Schöpfung jeden Tag neu betrachten, so viel Liebe steckt darin, so viel Liebe, Herr, deine Liebe. Herr, was du im Gebet von uns willst, ist die Liebe, die Liebe, das beste Gebet ist das mit Liebe erfüllte Gebet, am Abend erbitte Vergebung für Dinge, die nicht recht waren, dann sage, Herr, ich liebe dich von ganzem Herzen, von ganzem Herzen liebe ich dich, ich will alles tun was due willst, alles was du willst, dass ich tun soll, will ich tun mein Herr, der du der Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts bist.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute :Zweiter Advent, ich begrüße herzlich unsere neue Sprecherin, es ist Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Wolfen-Zörbig, sie wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten, eine Rose für sie(((Rose))), eine Rose für den netten Textler, er hat auch am 2. Adventssonntag den Text ins Internet gestellt(((Rose))))

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonntag, den 05..Dezember 2010, Sprecherin Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Wolfen-Zörbig.
nacherzählt von Lara

ZWEITER ADVENT

Frau Katharina Reiß hat die zweite Kerze angezündet, es ist der 2. Advent, ein Türchen im Weihnachtskalender wird geöffnet, sie sieht jemanden in einem groben Gewand, um den noch einige Freunde sind, um sie herum ist Wüste, der Mann zeigt mit seinem rechten Arm in eine bestimmte Richtung, es ist Johannes, der Täufer, er lebte zur Zeit Jesu, er hat den Heiland angekündigt, wie wir es aus der Bibel wissen, Jesus, der das eigentliche Weihnachtsziel ist.Das Bild ist schön sagt uns Frau Reiß, aber sie sagt auch, wie wohl die Wirklichkeit aussehen wird.Das sind oft noch Einkäufe zu machen, vor Weihnachten, man kauft Geschenke ein, der Weihnachtsbaum wird geschmückt, man muss putzen, das wird eine lange Liste, was man alles noch tun muss.
Es ist wichtig sich gut auf Weihnachten vorzubereiten sagt uns Frau Katharina Reiß, es geht ja nicht ohne die christliche Tradition, ohne Adventskranz, ohne Nikolaus, der ja morgen schon ist, ohne Krippenspiel, ohne weihnachtliche Musik, das alles gehört zu Weihnachten.

Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Wolfen-Zörbig helfen diese Traditionen, dass sie das Geheimnis der Geburt Jesu besser versteht.Nur stehen bleiben darf sie nicht bei den Traditionen,weil sie nicht das ziel sind.Sie sagt uns, dass Johannes klar und deutlich auf Jesus zeigt, Johannes ist der Wegbereiter für das Weihnachtsfest, auch macht er Mut Jesus zu begegnen, es gibt viele Möglichkeiten dazu, ich entscheide welche Möglichkeit ich nutze.
Sie geht zum Gottesdienst in ihre Gemeinde, dort bringen die Lieder und die Texte, die Gemeinschaft im Gottesdienst, sie dem Geheimnis von Weihnachten näher, somit kann sie manches besser verstehen, ich, Lara bin zu Hause geblieben, weil ich noch nicht richtig auf dem Damm bin, ich habe den Gottesdienst im ZDF angesehen und mich da ein wenig eingefügt, ich kann das schon ganz gut, weil ich ja sonst auch alleine bin, natürlich gehe ich lieber in die Gemeinde, aber der Weg ist weit und beschwerlich zur Zeit..
Frau Katharina Reiß wünscht uns einen gesegneten Advent, lieben Dank****
Ich hoffe, dass ich richtig bin und Johannes , Johannes der Täufer ist,der auf Jesus hinweist, als Jesus zu ihm kommt, um getauft zu werden, ertönt eine Stimme vom Himmel.
Quelle: bibeltext.com
http://bibeltext.com/matthew/3-17.htm

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***

Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Wolfen- Zörbig
Quelle:
Stadt Zörbig.de
http://www.stadt-zoerbig.de/index.php?id=111002000175
KATHOLISCHE KIRCHE "ST:ANTONIUS" STADT ZÖRBIG
Quelle: www.stadt-zoerbig.de
http://www.stadt-zoerbig.de/index.php?cid=111002000669

Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

MARIA MATHIS- STILL; STILL; STILL 2002
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=py2LPkMpKlM&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.