Mittwoch, 1. Dezember 2010

- Abenteuer Advent.Joachims Zeitreise.Die goldene Wiege bei Bad.Stuttgart21.2 Adventskal.für euch.Nele geht nach Bethlehem.Peter Schreier Mondnacht.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am 1.Dezember 2010. Als erstes setzte ich nun den Adventskalender rein, ihr durftet ihn schon mal sehen, ich schrieb am 28.11. öffnen auf eigene Gefahr, lach, da war ja auch ein etwas gruseliges Bild zu sehen, aber heute, da ist der 1. Dezember, da dürfen wir das 1. Türchen öffnen***ADVENTSKALENDER DES RAINBOW GYMNASIUMS WUPPERTAL
Quelle: www.rainbow-gymn..de/special/adventskalender2.htm
http://www.rainbow-gym.de/special/adventskalender/adventskalender2.htm
GANZ HERZLICHEN DANK DAHIN((((Rosen))) Hübsch finde ich auch die Schneeflocken, hier schneit es ganz doll, gleich ist alles weiß, aber kalt ist es eben auch und sehr windig, in Sachsen-Anhalt.
Heute hat mein Großer Geburtstag, er ist 44 Jahre alt geworden(((Rose))). Wir wollten morgen diesen Pavillon abbauen, da für heute sehr viel Schnee angesagt war und es stürmisch werden sollte, mussten wir es heute tun, das, darum, dass nicht alle Teile dann herumfliegen, hinterher hatte ich wieder Eisfüße, zu Hause habe ich dann ein heißes Fußbad gemacht, es gibt nichts, was die Füße warmhält auf Dauer.Ich denke dabei an die Verkäufer auf den Weihnachtsmärkten, an den Ständen, was werden sie tun, sie werden doch auch kalt überall.

DIE GOLDENE WIEGE BEI BADINGEN
Auf dem Wege von Badingen nach Kläden kommt an einem sehr alten Erdwall vorbei, den Zeit uns Wetter beinah eingeebnet haben. Es soll eine Burgstelle gewesen sein und man erzählt sich, daß dort von Zeit zu Zeit eine goldene Wiege erscheint, die mit wertvollen alten Münzen und Edelsteinen gefüllt ist.
Vor vielen Jahren hatte sich ein junger , beherzter Mann in Kläden verspätet, hörte aber nicht auf die Angebote, dort zu übernachten, sondern hielt alle Warnungen für abergläubische Fantasien, nahm seinen Wanderstock und ging los durch die Nacht und mit kräftigen Schritten in Richtung Kläden.
Als er in die Nähe des Burgwalls kam, in dessen Gebüsch ein eigentümliches Licht flimmerte, sah er einen unbekannten Mann am Wege stehen, der eine Laterne trug und offensichtlich mit Ungeduld auf ihn gewartet haben mußte, denn er kam eilig mit einem flüchtigen Gruß ihm entgegen und bat, er möge auf den Wall steigen, sich durch nichts beirren lassen und keinen Laut über die Lippen bringen, denn er könnte jetzt die goldene Wiege heben, behalten und ihn erlösen. Er sie doch der jüngere von Zwillingsbrüdern und ein ordentlicher Mann, und nur der könne den Bann lösen, und wann käme wieder einer wie er um diese Zeit vorüber?
Dem jungen Mann gruselte zwar ein bißchen, aber er faßte seinen Stab fester und stieg auf den Wall, während der Unbekannte am Wege blieb.
Inmitten des ringförmigen Walles glänzte die goldene Wiege und ihr Schein schimmerte auf den Blättern des Strauchwerkes wieder. Der Mann ergriff die Wiege und im Gegensatz zu seiner Vermutung, er könne sie allein unmöglich bewegen, hob er sie leicht auf.
Als er aufblickte , ob der Unbekannte ihn beobachtete, erblickte er zu seiner höchsten Verwunderung einen vollständigen Heuwagen, der auf dem schmalen Grat des Walles langsam dahin fuhr.
Den lenkte ein winziger rotröckiger Teufel. der ihn über seine lange Nase ulkig anschielte. Und die Pferde ..ja , war denn das die Möglichkeit?
Das schwere Fuhrwerk zogen gar keine Pferde , sondern vier Gockelhähne hoben gravitätisch ihre Kratzfüße und brachten den seltsamen, possierlichen Aufzug voran. Vor Überraschung mußte der Mann laut lachen. Wem wäre es nicht so ergangen?
Aber kaum war der erste Ton über seine Lippen gekommen, da wurde die Wiege unheimlich schwer und versank im Sand, als wäre er im Handumdrehen zu Wasser geworden. Und jammernd rief der Unbekannte seine Klagen, daß es ihm wieder mißglückt sei, endlich von seinem Zauberfluch erlöst zu werden.
Der junge Mann wollte das Schatzheben in anderen Nächten noch mehrere Male probieren, aber die Erscheinung ist ihm nie wieder begegnet.
Quelle: Altmärkische Sagen, herausgegeben zum 30.Jahrestag der DDR vom Rat des Kreises, Abteilung Kultur Kreissekretariat, Salzwedel 1979***

STUTTGART 21
Umstrittenes Projekt, BAHN NIMMT BAUARBEITEN IN STUTTGART RASCH WIEDER AUF
Quelle: www.welt.de
http://www.welt.de/wirtschaft/article11330071/Bahn-nimmt-Bauarbeiten-in-Stuttgart-rasch-wieder-auf.html
Hier kann man abstimmen..ihre Meinung zu Stuttgart 21 ist gefragt steht hier
Quelle: https://survey.yougov.com
https://survey.yougov.com/vjPWrMKJNWKNLp
NEIN ZU STUTTGART 2: JJA ZUM KOPFBAHNHOF BAHNHOF MIT VERNUNFT
Quelle: www.kopfbahnhof-21.de
http://www.kopfbahnhof-21.de/index.php?id=314
Ich habe eine große Hochachtung für Herrn Geißler, er sit 80 Jahre alt und ist einfach Spitze****(((Rose)))

Ich war zwischendurch zur Chorprobe, bin gerade wieder zu Hause, es ist gleich 22 Uhr, es ist bitterkalt, ich bin mit dem Bus und der Straßenbahn zum Chor gefahren, sonst bringt mich mein jüngerer Sohn, heute war es ihm zu glatt, als ich dort ankam hatte ich schon wieder Eisfüße, aber ich wusste mir zu helfen, Strümpfe aus, ich hatte zwei Paar an, also eins ausgezogen, die Schuhe habe ich eine kurze Zeit umgekehrt auf die Heizung gestellt, dann als ich alles wieder angezogen hatte, waren meine Füße warm, das ist sehr wichtig, weil wir am Freitag um 18 Uhr ein Konzert gegen, unser Chor, Flöten aus Wörlitz und Bilder, es wird wunderschön werden, die Kirche ist geheizt, der Eintritt frei, und das KONZERT findet also 18 UHR IN DER PAULUSKIRCHE IN DESSAU STATT;AM FREITAG, den 03.12.2010******
Ich kann versprechen, dass es sehr schön wird*
Zurück bin ich mit dem Auto mitgenommen worden, das war ein Segen, lieben Dank der Chorsängerin, sie wohnt gleich um die Ecke(((Rose)))
Ich möchte vom Christkind erzählen, mal sehen ob ich noch alle Zeilen aus dem Kopf daher sagen kann***
DENKT EUCH ICH HABE DAS CHRISTKIND GESEHN; ES STAPPFT DURCH DEN WALD; DAS MÜTZCHEN VOLL SCHNEE; DIE KLEINEN HÄNDCHEN ROT GEFROREN
ES TRUG EINEN SACK; DER WAR GAR SCHWER; DER RUMPELT UND PUMPELTE HINTER IHM HER..
WAS DRINNEN WAR WOLLTET IHR WISSEN ?
IHR NASEWEIß IHR SCHEMENPACK;MEINT IHR ER WÄRE OFFEN DER SACK ?
ZUGEBUNDEN BIS OBENHIN; DA WAR GEWISS ETWAS SCHÖNES DARIN; ES ROCH SO NACH ÄPFELN UND NÜSSEN.
Ich möchte euch noch eine Freude machen, ich habe NOCH EINEN ADVENTSKALENDER FÜR EUCH
KIRCHE § THEOLOGIE IM WEB
Ökumenischer Adventskalender
Quelle:www.theology.de/kirche/kirchenjahr
http://www.theology.de/kirche/kirchenjahr/adventskalender/index.php
Heute möchte ich euch Peter Schreier zeigen
PETER SCHREIER
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Schreier
PETER SCHREIER WINTERREISE 1985
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=oXwNDIz72kU&feature=related

GEBET
Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts, ich grüße dich, ich danke dir für diesen Tag, Herr, bitte lass uns in Frieden leben, tröste die Traurigen unter uns, gib den Hungrigen Brot und bringe ihnen Wasser entgegen, lass das Menschen tun, fülle unser Herz mit Liebe und Erbarmen und mit Ehrfurcht vor dir und dem Leben.Ich denke an die Menschen, die kein zu Hause haben, Herr, diese Kälte kann kein Mensch im Freien bestehen, o Vater, hilf....
Schenke uns eine ruhige Nacht und einen guten Montag. Vater ich danke dir.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da geht es heute um das Thema,Abenteuer Advent.

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Mittwoch, den 01.Dezember 2010, Sprecherin Frau Susanne Platzhoff Dipl. Theol. aus Wittenberg.
nacherzählt von Lara

ABENTEUER ADVENT

Frau Diplom Theologin Susanne Platzhoff freut sich, dass wir das erste Türchen öffnen können, auch Joachim kann das, sagt sie, dann erzählt sie die Geschichte vom Adventskalender, der ein ganz besonderer Adventskalender ist und von Joachim, der diesen magischen Kalender geschenkt bekommt..der Autor ist JOSTEIN GAARDER; DER TITEL DES BUCHES IST: "DAS WEIHNACHTSGEHEIMNIS"
Was bedeutet Weihnachten eigentlich? Eine Zeitreise nach Bethlehem
Quelle: www.suite101.de
http://www.suite101.de/content/jostein-gaarder-das-weihnachtsgeheimnis-a65275

DAS WEIHNACHTSGEHEIMNIS/GAARDER;JOSTEIN ERFAHRUNGSBERICHTE
Quelle:www.ciao.de/Erfahrungsberichte
http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/Das_Weihnachtsgeheimnis_Gaarder_Jostein__58133
Frau Susanne Platzhoff sagt uns noch, dass Joachim den Kalender geschenkt bekommen hat, von dem Buchhändler und dann kann der Junge es kaum abwarten, bis er das erste Türchen öffnen kann, einen Tag vor dem 1. Dezember, hat er den Kalender bekommen, das war keine lange Wartezeit, die Überraschung ist groß, als er das 1. Türchen öffnet , ein Zettelchen spielt eine Rolle, was in dem Kalender war und der Junge begibt sich auf ein Abenteuer....
Das Abenteuer ist eine Zeitreise, zurück in die Geschichte, es begleitet ihn ein Engel dabei, ein Mädchen, es sind Schafe und Hirten dabei, es wird eine Zeitreise zurück nach Bethlehem.
Frau Susanne Platzhoff fragt, ob wir die Geschichte kennen, nein, ich nicht, aber ich freue mich, dass ich sie nun kennen darf, auch über den Autor Jostein Gaarder, aus Norwegen lesen kann.
Sein Buch, so sagt sie es uns, ist ein ganz besonderer Adventskalender, es ist für Kinder und Erwachsene gedacht, es hat 24 Kapitel, es gibt somit jeden Tag eine spannende Geschichte, jeden Tag, bis die letzte Tür geöffnet ist. Dann sagt Frau Diplom Theologin Susanne Platzhoff noch, heute aber gibt es nur die eine Geschichte und wir, wir sollen gespannt bleiben, was noch folgen wird, im Advent.

Hier ist die Rede von einer Zeitreise zurück nach Bethlehem und Lara denkt da gleich an die Geschichte mit Nele, wo ist Bethlehem?
NELE GEHT NACH BETHLEHEM
Quelle. www.faks-schulschwestern.de
http://www.faks-schulschwestern.de/2JahreFakS/nele.htm
Diese Geschichte habe ich einmal in der Pauluskirche gesehen, sie gefiel mir so gut, dass ich in einem Forum Nele als Usernamen habe***

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Susanne Platzhoff aus Wittenberg
Kirche im Aufbruch Zentrum für evangelische Predigtkultur
Quelle: www.kirche-im-aufbruch.de
http://www.kirche-im-aufbruch.ekd.de/themen_projekte/kompetenzzentren/predigtkultur.html

Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

MONDNACHT /MOONLIT-EICHENDORFF; SCHUHMANN P.SCHREIER
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=wCLcylYgG1c
Er hat eine wunderschöne Stimme***

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.