Samstag, 8. Februar 2014

- Bücher.Das Gebetsbuch und der Bauer.Andachten.Dies und das.Brüder Grimm. Ein Tag der Ruhe Merseburg.Mein Tag, Anhaltisches Theater, die Zirkusprinzessin, was wir lieben. Geburtstage, Wege übers Land Heino-Lobe den Herren.

Guten Abend, ich grüße euch am Sonnabend, ich wünsche allen Lesern einen frohen, gesegneten Sonntag***
Ich habe mal  eine Geschichte gehört, der Bauer und Gott und das Gebetsbuch
 
DAS GEBETSBUCH UND DER BAUER
 
 Es war einmal ein Bauer, er ging zu seinem Acker, da ergab es sich, dass er über Nacht da bleiben musste, das war nicht so schlimm, aber es war Gebetszeit, er aber hatte sein Gebetsbuch zu Hause liegen lassen, das erzählte er GOTT. Er sagte ihm, ich bin doch schon alt, HERR und vergesslich, ich kann kein Gebet auswendig sagen, bitte hilf mir, ich sage das Alphabet auf und Du hilfst mir..
Du, der ja alle Gebete kennst, kannst aus den Buchstaben ein Gebet machen, an die ich mich nicht mehr erinnern kann da freute sich der HERR und er sagte zu seinen Engeln, von allen Gebeten, die ich heute gehört habe, war das das beste Gebet, weil es aus einem ehrlichen Herzen kam...

Ich habe es bei Sonntags im ZDF gehört, was immer vor dem Gottesdienst kommt, erzählt hat es Werner Küstenmacher, es ist eine jüdische Geschichte****
 
Gebet
Herr, in mir ist es ganz leise
Ich bin bereit dich zu hören, Gott
Du kommst uns entgegen,
schließ uns in deine Arme
sei bei uns allen, Herr,
bei jedem Einzelnen.
Du sprichst uns Mut zu, Mut zu, Leben.
Du bist bei uns, alle Tage.
So können wir nicht zerbrechen, an den Lasten,
die wir tragen müssen.
Wir fühlen uns geborgen bei dir.
Herr, bleibe bei uns an allen Tagen
und in der Nacht, Vater ich danke dir.
Amen
ANDACHTEN

HIMMEL UND ERDE
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
..
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Quelle:www.mdr.de.
 
Bitte schaut hier ein, es lohnt sich, eine sehr schöne Seite, und dann ist MDR Kultur wieder in Ordnung, Geistliche Worte für den Tag, lieben Dank dahin, da haben wir wieder alle Sprecher und alle Texte auf einen Blick*
 
MDR KULTUR, GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de/kultur
 
Schaut bitte unbedingt auch bei den anderen Sprechern vorbei, es sind so schöne Texte. Danke* .
 
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
 Allen  Sprechern(innen) herzlichen Dank für die guten Worte, (((Rosen)))
Für Himmel und Erde auch Rosen(((Rosen))) Es macht keinen Sinn die Namen hinzuschreiben, weil der Link sich wöchentlich ändert und die Namen der Sprecher(innen) auch
 
Die Links für Angedacht für diese Woche
 
"DIE EINHEIT FÖRDERN"
Quelle:www.bistum-magdeburg.de/front
 
Bistum Magdeburg
Quelle:Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/
 
 MDR Sachsen-Anhalt Da haben wir genug Links*
 
Nachrichten will ich hier nicht mehr haben,oben rechts bei MDR Sachsen-Anhalt, das Radio wie wir kann man anklicken, ist ja auch vielseitig .Ab jetzt habt ihr auch die Mitteldeutsche Zeitung Dessau Roßlau, MZ, und die TAGESSCHAU rechts bei BLOGROLL UND SURFTIPPS, die Kirchenzeitung, die Tiertafel bzw, Pfötchen.de, das Tierheim Christliche Andachten u.sw
 
DIES UND DAS
 
DAS PÖLITZFRÜHSTÜCK
Quelle:www.magdebureger-zwickmuehle.de
 
PETER ZUDEICKS WOCHE IN BERLIN
 
Es ist die Zeit der Geschichten, heute, es geht um die Märchen der Gebrüder Grimm*
Ich habe so einen schönen Link gefunden und setze ihn rein****
schaut bei Nr.2, das ist Schneewittchen...

 
An(ge)dacht Sonntag, den 08.02.2009, Sprecherin Frau Monika Lazar, Gemeindereferentin in Halle.
Nacherzählt von Lara

EIN TAG DER RUHE

Frau Monika Lazar erzählt von sieben Brüdern, sechs gehen davon zur Arbeit, nur einer bleibt zu Hause, er versorgt den Haushalt und kocht das Essen.Immer wenn sie nach Hause kamen, war alles gemacht, ja, so wünschen wir es uns auch manchmal.das Haus in Ordnung, das essen gekocht.
Aber eines Tages beginnt einer von den 7 Brüdern zu stänkern, er sagt zu dem, der das Haus sauber macht, das essen auf den Tisch stellt, dass er faul ist.Das kränkt ihn sehr, dem Bruder und so geht er auch mit arbeiten.

Von nun ab, ist alles anders geworden, es ist nichts fertig im Haus, als die Brüder nach Hause kommen, ist es kalt, keiner hat Feuer gemacht, das Essen muss erst gekocht werden und ordentlich ist es auch nicht, nichts gemacht..alle kommen zusammen nach Hause, keiner erwartet sie, alles müssen sie nun nach Feierabend machen..Die Brüder merken ganz schnell, dass es so nicht geht, es ist nicht schön so,sie erkennen dann auch, wie dumm sie eigentlich waren und da sie es erkannt haben, machen sie alles wieder wie vorher und dann erst sind sie wieder zufrieden, ja richtig glücklich sind sie darüber, zu ihrem gewohnten Leben zurück gefunden zu haben und nie wieder hat einer von ihnen jemals darüber gemurrt, dass 6 arbeiten und einer die Hausarbeit erledigt...das ist nämlich auch Arbeit..und so lebten sie im Frieden, Märchen gehen immer gut aus, da gibt es immer ein gutes Ende***

Frau Monika Lazar, Gemeindereferentin in Halle, zieht eine Parallele aus dem Märchen für unser Leben.
Sechs Tage sollst du arbeiten, am siebenten Tag sollst du ruhen, so hat GOTT die Welt geschaffen,sechs Tage hat er gearbeitet , um die Welt zu schaffen er hat am siebenten Tag geruht und sich über sein Werk gefreut..
So will er auch von uns Menschen haben, sechs tage sollen wir schaffen, am siebenten Tag, das ist der SONNTAG, ruhen. Ein Tag soll sich herausheben aus dem Alttag.
Es ist egal, sagt Frau Monika Lazar, wie wir den freien Tag gestalten, der eine liebt es, sich besonders schick zu machen, für viele Menschen ist es der Familientag, man trifft sich und unternimmt etwas gemeinsam, einige mögen es bequem, in bequemer Kleidung...und lassen die Seele mal baumeln***

Für Frau Monika Lazar, als Christin, ist es der Tag, an dem sie sich ganz bewusst, auch Zeit für GOTT nimmt, ja bei mir ist es ebenso...***Ja, unsere Seele braucht Abwechslung, sie braucht GOTT, sie braucht die Liebe GOTTES, die Stille in einem Gotteshaus, es ist wie meditieren...manchmal ist es auch die Musik,die das Herz erfreut,eine gute Predigt tut das auch,alles zusammen.***

OHNE SONNTAG GÄBE ES NUR NOCH WERKTAGE, ja, das wäre wirklich schade, denn es ist wahrhaftig war, dass wir den Sonntag brauchen, jeder auf seine Weise***
Lieben Dank an Frau Monika Lazar, Gemeindereferentin in Halle.
 
MERSEBURG
Quelle:www.youtube,com
 
FERNWEH
Quelle:www.youtube.com
 
MEIN TAG
 
Ich wollte üüber den Vortrag schreiben von Herrn Landgraf, der viele Jahre lang Generalintendant des Anhaltischen Theaters Dessau war, als er in Rente ging, suchte er sich andere Aufgaben, er ist aktiv in der Musikschule Dessau tätig ud im Wörlitzer Gartenreich.
Er erzählte von Fürst Leopold Freidrich Franz III., der gesagt hat, dass man das Schöne mit dem Nützlichen verbinden soll, seine einzige Schwäche waren die Frauen, er hertatete Luise, die dann einsam im Schloss leben musste. Vor Luise hat er auch schon Liebschaften gehabt, aus einer davon bekam er einen Sohn, Graf Waldersee.
Nur vererbte er diesem nichts, allen anderen Kindern ja.
 
Fürst Leopold hat den Eichenkranz geschaffen, hat ihn von Erdmannsdorf bauen lassen, den verschenkte er an einen Baumeister, der Eichenkranz blieb immer in Privatbesitz, auch zu DDR Zeiten, dann nach der Wende war er Ruine.Nun wurde er saniert, wird aber nur Ausstellungsräume haben, keine Gasstätte,oder Hotel mehr sein.
Fürst Leopold ließ auch ein Theater bauen, es brannte ab wohl 1922, ein neues Theater, da war Wagner 7 mal in Dessau, das große Theater wurde im März 1945 zerstört, beim Angriff, hier in Dessau war die Bombardierung der Stadt Dessau am 7. März 1945, am späten Abend!
 
ANHALTISCHES THEATER
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
Herr Landgraf hat gesagt, wir sollen wieder singen, mit unseren Kindern auch, die Kinder sind die zukünftigen Gäste des Theaters, er sagt, dass das Theater auch noch in 100 Jahren bestehen wird, nur wir müssen auch ins Theater gehen, für einen Theaterbesuch gibt es keinen Ersatz, die Leute müssen aus dem Sessel gelockt werden, vor dem Fernseher, aufstehen, eine Vorstellung ansehen.Unsere Stadt Dessau gibt 8 Millionen für das Theater aus, das ist doch Freude und durchaus großzügig finde ich, Lara.Also weg vom Protest, vorwärts, positives schaffen, ein lebendiges Theater, unsere Regierung wird uns nicht helfen, es sind Kulturbanausen, wir selber müssen es tun.
Ein lebendiges Theater für lebendige Menschen, ja und jetzt läuft die Zirkusprinzessin ab 18.1. schon, die NORMA kommt..
 
EMMERICH KAHMAN - DIE ZIRKUSPRINZESSIN
Quelle:www.youtube.com
 
ANHALTISCHES THEATER DESSAU
 
WAS WIR LIEBEN
Quelle:www.anhaltisches-theater.de
 
Ich konnte gar nicht alles schreiben, was Herr Landgraf gesagt hat, aber ein Danke zu ihm hin, es war wahrhaft ein schöner Votrag und er war beliebt als Generalintendant bei der Bevölkerung* Wir wollen die Opern und Operetten so haben wie sie ursprünglich waren, nicht modernisiert.
 
GEBURTSTAGE
John Williams feiert heute seinen Geburtstag, John Grisham den  Geburtstag, Manfred Krug seinen 77. Geburtstag.Herzlichen Glückwunsch allen, Rosen für die (((Rosen)))Manfred Krug haben wir liebevoll Manne genannt,Manne Krug*

JOHN WILLIAMS (KOMPONIST)
Quelle:http://de.wikipedia.org.

JOHN GRISHAM
Quelle: DE.Wikipedia.Org.

MANFRED KRUG
Quelle:http://de.wikipedia.org.
 
WEGE ÜBERS LAND
Quelle:www.youtube.com
 
Dann hat noch der Bekannte Geburtstag, 74 der Joachim, dort war ich heute, nachdem er den 2. Hirnschlag hatte geht oder kann er nicht mehr rausgehen, eine Pflegestufe hat er nicht bekommen, es ist ein Elend, seine Frau zerbricht an der Pflege ihres Mannes, sie hat gar nichts weiter außer Arbeit.
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
 
TAGESSEGEN
Quelle:www.facebook.com
 
LUTHERS ABENDSEGEN 
 
Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen, mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:
Das walte Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist ! Amen
Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus deinen lieben Sohn
dass du mich diesen Tag behütete hast und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünden,
wo ich Unrecht getan habe und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten,
Denn ich befehle mich, meinen Leib und meine Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.
Amen

Heilige Maria,  Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !
 
An(ge)dacht , den 8. Februar 2014 Sprecherin Miriam Wehle aus Magdeburg. herzlich,  Fachbereich Pastoral des Bistums Magdeburg
Nacherzählt von Lara
 
Heute sagt uns Frau Wehle, dass sie aus Süddeutschland kommt, da ist sie geboren, wenn wir das Podcast hören, merken wir es, dass sie einen anderen Dialekt spricht, nun lebt sie im Osten, in Magdeburg.Es gibt in ihrer Generation nicht mehr viel Unterschiede, die Kindheit haben nun alle ähnlich erlebt, in Ost uns in West um die 30 rum und drunter.Wenn sie mit älteren Menschen hier im Osten spricht, ist das anders, da haben viele die Jugendweih erlebt, das Buch bekommen: Weltall, Erde, Mensch, ich auch sagt Lara, nur hatte ich Beides, Konfirmation und Jugendweihe, das ging auch.
 
Man bekam Geschenke, feierte das Fest mit der Familie, es war ein Ehrenfest, man wurde in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen, sehr feierlich, sagt Lara.Drüben wurden die meisten Jugendlichen gefirmt oder konfirmiert, Jugendweihe gab es da nicht.
Unter den Geschenken, sagt Frau Wehle weiter, bei der Konfirmation, oder der Firmung gab es vielleicht auch die Bibel als Geschenk.
 
Wähend manche Bücher schon überholt sind, ist die Bibel geblieben, sie hat ewigen Bestand, wir lesen die Erschaffung der Welt, die Schreiber schrieben was sie erlebt haben in ihrer Zeit und von ihren Erfahrungen mit Gott.
Die Geschichten erzählen von großer Freude, aber auch von Leid, jetzt war gerade Josua dran sagt Lara, ich bin froh, dass es zu Ende ist, so viele Morde, so viel Gewalt, aber im Alten Testament stehen auch schöne Geschichten, wie das Hohelied der Liebe z.B.
 
Frau Wehle sagt, dass die Suche nach Gott, die Geschichten die Bibel lesenswert macht, sie wird auch in den nächsten 100 Jahren noch gelesen werden, wir bekommen den rat mal in die Bibel zu schauen, ja das tue ich jeden Tag, sagt Lara, ich lese den Losungstext, dazu gibt es dann Bibelstellen und das ist mein 1. Amt amTag:
 
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de-sachsen-anhalt
 
Ich bedanke mich herzlich bei allen Sprechern(innen) in Angedacht bei Frau Miriam Wehle aus Magdeburg, für die gute Woche mit An(ge)dacht. Lieben Dank, den Kirchen,katholische Kirche, evangelische Kirche und Freikirchen dem MDR1 Radio Sachsen-Anhalt und Dank allen Beteiligten, die es uns ermöglichen, An(ge)dacht zu hören und im Internet lesen zu können, Ihnen und Ihren Familien wünsche ich einen frohen, gesegneten Sonntag und allen Lesern von An(ge)dacht auch(((Rose))) (((Rose)))
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
Es segne uns Gott, die Quelle der Gerechtigkeit.
Es segne uns Jesus Christus, der Unrecht und Verfolgung für uns erlitt.
Es segne uns die Kraft des Heiligen Geistes, die uns stark macht für Gerechtigkeit
um für Frieden zu arbeiten und einzustehen.

GOTTES FRIEDEN SEI IMMER MIT UNS
Amen
 
Lieben Dank an Frau  Miriam Wehle aus  Magdeburg
 
Mit freundlicher Genehmigung, vom Bistum Magdeburg
 
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR Sachsen-Anhalt 
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

HEINO- LOBE DEN HERREN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=kQOfOhdm3Tg

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.