Mittwoch, 25. Dezember 2013

- Hirten- Arme und Verzweifelte zuerst.Weihnachten"Fürchtet euch nicht!"Am Anfang war das Wort.Stern von Bethlehem.Andachten.Bundespr. Gauck Anspr. Papst Franziskus "Urbi et Orbi"Mein Tag, Gedanken einer Kerze, Musik, Krippe

Guten Abend, am Mittwoch dem 1. Weihnachtsfeiertag, ich grüße Euch alle herzlich.Heute ist die Zeit der Gottesdienste und der Märchenfilme, ich sehe schon den ganzen Nachmittag Märchen an, sie faszinieren ich immer noch.Sie jaulen herum weil kein Schnee liegt, ich habe noch genug vom vorigen Jahr, was ich da schuften musste um an die Futterstelle im Garten zu kommen , keiner hat mir beim Schnee schieben geholfen und der Weg dahin war auch sehr glatt, in diesem Jahr habe ich Thermostiefeln mit ausklappbare Spikes.
AM ANFANG WAR DAS WORT UND DAS WORT WAR BEI GOTT
LORENZ MAIERHOFER; IM ANFANG WAR DAS WORT -ORATORIUM- EINLEITUNGSCHOR UA -DOKU; GRAZ
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=5kwvrrO5aXY
DAS EVANGELIUM NACH JOHANNES KAPITEL 1
Quelle:www.uibk.ac.at
Fürbitten:
Wir beten für alle Kinder de Welt dass sie im Frieden leben können und zu essen haben.

Gnädiger, barmherziger GOTT, segne unsere Familien, segne und beschütze sie, lass uns mit unserem Leben Dir und der Kirche dienen.

Lieber HERR der Barmherzigkeit, wir bitten für die Beendigung aller Kriege dieser Welt, wir beten um den inneren Frieden unserer Herzen. AMEN
WENN WIR DIE TRÄNEN ABWISCHEN VON UNSEREN AUGEN; DANN IST WEIHNACHTEN; WENN WIR DIE HÄRTE AUS UNSEREN HERZEN RAUS LASSEN; DANN IST WEIHNACHTEN; AN JEDEM TAG IM JAHR.
STERN VON BETHLEHEM
Schaut auf den Stern**
Quelle: Stern von Bethlehem
http://www.stern-von-bethlehem.de/index1.html

Die Menschen, die in Bethlehem wohnen, sagten, in Bethlehem geboren zu sein, ist ein Wunsch eines jeden Christen, so sehen sie das, aber im Moment liegt ein Fluch auf Bethlehem, eingesperrt statt Frieden, eine hohe Mauer umgibt die Stadt, sie schließt die Menschen ein, das Tor, welches in die Stadt Bethlehem führt ist ganz niedrig und schmal, man muss sich bücken, um durch zu kommen, deshalb heißt es Demutstor, früher mal war es größer, aber da ritten Reiter auf ihren Pferden durch, deshalb hat man diese enge Pforte gebaut.Durch die Geburt Jesus wird GOTT
Mensch, er ist in die Welt gekommen, damit wir menschlicher werden, Menschlichkeit zu einen jeden Menschen soll sein.
In Bethlehem hat die Caritas ein Krankenhaus gebaut, denn die Kinder sind die schwächsten Glieder, jeder ist da willkommen, egal welcher Nationalität sie sind, egal ob sie Geld haben, oder nicht.
DAS VATERUNSER
Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name.
Dein reich komme, dein Wille geschehe.
wie im Himmel, also auch auf Erden
Unser tägliches Brot gib uns heute
und vergib uns unsere Schuld, die wir auch vergeben unseren Schuldigern
und führe uns nicht in Versuchung,
denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit
Amen
ANDACHTEN

HIMMEL UND ERDE
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
..
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Quelle:www.mdr.de.
Bitte schaut hier ein, es lohnt sich, eien sehr schöne Seite, und dann ist MDR Kultur wieder in Ordnung, Geistliche Worte für den Tag, lieben Dank dahin, da haben wir wieder alle Sprecher und alle Texte auf einen Blick*
MDR KULTUR, GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de/kultur
Schaut bitte unbedingt auch bei den anderen Sprechern vorbei, es sind so schöne Texte. Danke* .
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
Die Links für Angedacht für diese Woche
Merseburg bezaubert
Quelle:www.merseburg.de
Evangelische Kirche Mitteldeutschlands
Quelle:www.ekmd.de
http://www.ekmd.de/
MDR  Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/index.html
Nachrichten will ich hier nicht mehr haben,oben rechts bei MDR Sachsen-Anhalt, das Radio wie wir kann man anklicken, ist ja auch vielseitig .Ab jetzt habt ihr auch die Mitteldeutsche Zeitung Dessau Roßlau, MZ, und die TAGESSCHAU rechts bei BLOGROLL UND SURFTIPPS, die Kirchenzeitung, die Tiertafel bzw, Pfötchen.de, das Tierheim Christliche Andachten u.sw
Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten
GAUCK FÜR SOLIDARITÄT
Quelle:www.tagesschau.de
PETERSPLATZ: PAPST SPENDET SEGEN " URBI ET ORBI"
Quelle:www.spiegel.de/panorama
MEIN TAG
GEDANKEN EINER KERZE

Jetzt habt ihr mich entzündet uns schaut in mein Licht. Ihr freut euch an meiner Helligkeit, an der Wärme, die ich spende. Und ich freue mich, dass ich für euch brennen darf. Wäre dem nicht so, läge ich vielleicht irgendwo in einem alten Karton sinnlos, nutzlos.Sinn bekomme ich erst dadurch, dass ich brenne.

Aber je länger ich brenne, desto kürzer werde ich.Ich weiß, es gibt immer beide Möglichkeiten für mich: Entweder bleibe ich im Karton unangerührt, vergessen, im Dunkeln, oder aber ich brenne werde kürzer, gebe alles her, was ich habe, zugunsten des Lichtes und der Wärme. Somit führe ich mein Ende herbei.

Und doch, ich finde es schöner und sinnvoller, etwas hergeben zu dürfen, als kalt zu bleiben und im düsteren Karton zu liegen. Schaut so ist es auch mit Menschen !

Entweder ihr zieht euch zurück, bleibt für euch und es bleibt kalt und leer-, oder ihr geht auf die Menschen zu und schenkt ihnen von eurer Wärme und Liebe, dann erhält euer Leben Sinn. Aber dafür müsst ihr etwas von euch selbst hergeben, etwas von eurer Freude, von eurer Herzlichkeit, von eurem Lachen, vielleicht auch von eurer Traurigkeit.
MUSIK
SCHUBERT - AVE MARIA (OPERA)
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2bosouX_d8Y

STILLE NACHT- AL BANO § ROMINA POWER
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=x8H-lqN10dQ&feature=related

"ICH STEH´AN DEINER KRIPPEN HIER"; MÄDCHENCHOR AM DOM UND ST. QUINTIN MAINZ ; LTG KARSTEN STORCK
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=fN4o8ca-4VU&feature=

WIENER SÄNGERKNABEN- MARIA DURCH EIN DORNWALD GING
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=0NA1b8TeMNI

Ja, heute habe ich Lust auf Musik zu Weihnachten, mein Sohn Michael ist wieder da, was will ich mehr, hier ein Bild aus der Pauluskirche zu Dessau , was er gestern aufgenommen hat:
Geburtstage, da kenne ich heute keinen, den wir wissen müssten..


DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN
 
TAGESSEGEN
Quelle:www.facebook.com
 
LUTHERS ABENDSEGEN
 
Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen, mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:
Das walte Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist ! Amen
Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus deinen lieben Sohn
dass du mich diesen Tag behütete hast und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünden,
wo ich Unrecht getan habe und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten,
Denn ich befehle mich, meinen Leib und meine Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.
Amen
Alsdann flugs und fröhlich geschlafen*
 
Heilige Maria,  Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
  
Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !
An(ge)dacht,den 25.Dezember  2013, Sprecherin .Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg.
nacherzählt von Lara
HIRTEN- ARME UND VERZWEIFELTE ZUERST
Frau Pfarrerin Katja Albrecht fragt ob das war sein kann, dass wir alles stehen und liegen lassen sollen, gehen sollen, den Worten vertrauen sollen, die wir gehört haben, die Hirten haben es getan, aber haben sie sich das vorher auch gefragt?
Die Engel haben es den Hirten verkündet, euch ist heute der Heiland geboren, fürchtet euch nicht, ihr werdet ein Kindlein finden, welches in Windeln gewickelt ist, es liegt in der Krippe....
Weihnachten
"FÜRCHTET EUCH NICHT!"
Quelle:www.zeit.de
Die Hirten gehen, sie werden Zeugen sein, sie sind keine frommen Träumer lesen wir weiter, sie sind keine eifrigen Gemeindeglieder sagt die Pfarrerin weiter, damals hatten es Hirten schwer, sie taten ihren Dienst vor den Toren der Stadt und wurden kaum beachtet.Sie waren nicht reich, verdienten wenig und schlugen sich so durchs Leben.
Als sie aber das Kind in der Krippe gesehen hatten, da waren wir voller Lob und Gesang, sie gingen so, singend und frohen Herzens zu ihren Schafen zurück.
Fürchtet euch nicht und Frieden auf Erden, verkündeten die Engel, aber gibt es sie wirklich eine friedvolle Welt, eine Welt in der man sich nicht fürchten muss vor Kriegen, vor Arbeitslosigkeit, vor einem leeren Konto?
Geht die Angst bei uns rum fragt heute Lara, vielleicht auch vor die Angst vor einem Überfall, sooft wurde in Banken eingebrochen, wurden alte Menschen ausgeraubt und verletzt..
Aber Frau Pfarrerin Albrecht wünscht uns fröhliche Weihnachten und sie sagt, ja, es ist wahr, dieses Kind in der Krippe hat auf uns gewartet, es kommt in unsere Welt, zu Dir, zu mir, denn Gott ist sich nicht zu schade, weil wir ihm wichtig sind.
Aber bitte lest heute mal lieber den Text, an Weihnachten hat man ja so viele eigene Gedanken und schweift dann ab vom Text, Danke euch* sagt Lara
  
DER HIMMEL SEI MIT UNS

Werde ein Segen für alle die dir begegnen, du hast einen Auftrag für alle und wäre es nur
ein freundlicher Gedanke, ein Gruß, ein stummes Gebet.

Der HERR, dein GOTT wird selber mit die ziehen und wird die Hände nicht abtun und dich nicht verlassen. 5. Mose 31,6
Er wird dich segnen. Segen ist ein Geschenk GOTTES, ich bitte um den Segen des HERRN.
Amen

Der gute Gott segne uns und behüte uns. Er lasse sein Angesicht leuchten über uns , Gott schaue auf uns und schenke uns seinen Frieden.
So segne uns der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.
Amen
Lieben Dank an Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg
Mit freundlicher Genehmigung von der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR  Sachsen-Anhalt 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

ZU BETHLEHEM GEBOREN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=nCJu9oJJF-E&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.