Dienstag, 11. Dezember 2012

- Im Land der Frühaufsteher.Jeden Tag Weihnachten.Adventskalender.Das verkaufte Lachen.Mein Tag.Frank Schöbel* Die Herrnhuter.Alle Jahre wieder

Guten Abend am Dienstag Abend,ich grüße euch herzlich am Dienstag Abend, schöne Stunden wünsche ich euch noch***Ich hoffe, ihr habt den Tag gute überstanden, nun kann es nur noch besser werden mit dem Wetter und so, ja bald ist Heiligabend, die Zeit läuft.
Jetzt aber wollen wir zur Ruhe kommen und nicht mehr rumrasen und dies oder das machen oder alles auf einmal, man soll, wenn es geht, den Tag ruhig zu Ende bringen, Geschichten lesen und so weiter...
 
Donnerstag, den 11.12.08 Sprecher Herr Pastor Jens Fabich, Adventgemeinde Quedlinburg.
Nacherzählt von Lara

JEDEN TAG WEIHNACHTEN

Herr Pastor Jens Fabich erzählt uns heute von einem Mann aus England, der jeden Tag Weihnachten feiert.Das seit 1993....
Dabei vertilgt er Unmengen von Köstlichkeiten, die man nur an Weihnachten anrichtet, Truthähne, Röstkartoffeln, Champagner.
Auch eine Gewichtszunahme von 50 kg, hielt ihn nicht davon ab, jeden Tag Weihnachten zu feiern, nun der Pastor findet das nicht gut, sieht so nach Gier aus, nach Unersättlichkeit in jeder Beziehung, nach Geltungsbedürfnis.

Dieser Mann aber sagt, er erfüllt sich einen Kindheitstraum, er will diesen ausleben.
Aber wenn man das liest, begreift man es nicht, man will es eigentlich nicht so recht glauben, so sagt es auch der Pastor.
BRITE FEIERT JEDEN TAG WEIHNACHTEN
Quelle:Abendblatt.de
http://www.abendblatt.de/daten/2005/11/30/508535.html

Ja, es ist so, seufz..ich kannte diese Geschichte noch nicht, ich bedanke mich bei Herrn Pastor Jens Fabich herzlich, man erfährt in Angedacht viel Neues **

Aber der Pastor sagt, er distanziert sich davon, wie es dieser Brite tut, aber, so sagt er auch, wenn er darüber nachdenkt, wird ihm manches vertraut, schnell gewöhnt man sich an die vielen Lichter in der Stadt, auf den Weihnachtsmärkten, die Weihnachtsmusik hört er nur im Hintergrundgeräusch, er sagt, dass auch bei ihm die Vorfreude im Alttag verloren geht, manches wird zur Routine, oder ist es geworden.So geht das Besondere im Alttag unter, so etwa wie damals in Betlehem ?
GOTT kommt auf die Erde und keiner bekam es mit, doch ja die Hirten, der Stern wies ihnen den Weg nach Betlehem zum Stall, wo das Jesuskind in der Krippe lag und Maria es wiegte.
Die Hirten verkündigten es weiter, was sie erlebt und gesehen hatten,
Euch ist der Heiland geboren...oder Jesulein zart...viele Lieder gibt es und die Hirten waren mit Jesus zusammen im Stall ..
Mir ist heute nach Weihnachtsgeschichten, wollt ihr auch lesen..und Musik hören und singen?
Quelle:
Weihnachtsmarkt.ch Lieder
http://www.weihnachtsmarkt.ch/lieder-bilder/geschichten/geschichten08.html

Lieben Dank an Herrn Pastor Jens Fabich, Pastor in der Adventgemeinde Quedlinburg.Lieben Dank auch am 11.12.2012*
 
ADVENT, wir können  das elfte Türchen öffnen,wir haben den 11.12.12
PRIMACANTA ADVENTSKALENDER- SING MIT
Quelle: Primacanta-Adventskalender.
http://www.primacanta-adventskalender.de/KIRCHE § THEOLOGIE IM WEB
Ökumenischer Adventskalender
Quelle:www.theology.de/kirche/kirchenjahr
http://www.theology.de/kirche/kirchenjahr/adventskalender/index.php
DIE WEIHNACHTSZEIT SINGEN UND SPIELEN
Quelle: Singen und spielen
http://www.singenundspielen.de/id85.htm
ADVENTSKALENDER DES RAINBOW GYMNASIUMS WUPPERTAL
Quelle: ww....rainbow-gymn..de/special/adventskalender
 
WEIHNACHTEN IM ZDF
Adventskalender
Quelle:Adventskalender.ZDF
 
DAS CHRISTKIND DES GRAUENS
Quelle:www.ohrdebil.de
 
Ein Weihnachtsmärchen
Ja wegen der Geschichte in der MZ, da klickt dann diesen Link an, http://www.mz-web.de/maerchen
 
DAS VERKAUFTE LACHEN
Einmal sprach der Probst in einem Gottesdienst über das verkaufte Lachen und erzählte die Geschichte davon, die ich mitgeschrieben habe.. darüber gibt es auch ein Buch,hier könnt ihr davon lesen.
TIMM THALER
Quelle: Wikipedia. Org. Wiki Timm Thaler
http://de.wikipedia.org/wiki/Timm_Thaler
Timm hatte also sein Lachen verkauft und er wurde immer trauriger,so traurig, dass ihm aber auch gar nichts mehr erfreute, und eine ähnliche Geschichte hat der Probst erzählt, er hat sie von einem Obdachlosen, der 9 Jahre auf der Straße, unter der Brücke gelebt hat.
Zu ihm kam auch der Teufel, verkleidet als reicher Herr, de bot ihm an, wenn er ihm sein Lachen verkaufen würde, der Obdachlose lachte gern, trotz seiner Situation, dann würde er ihm ein warmes Zimmer geben und auch genug zu essen beschaffen, es war Winter, es war sehr kalt und da sagte der Obdachlose, ja, das mache ich und zog in dieses Zimmer ein.
Aber auch er wurde immer trauriger, GOTT kannte den Obdachlosen, wie er alle Menschen kennt, hier wusste er, wie schwer es sich auf der Straße lebte, er wusste auch wie gern dieser Mann trotzdem lachte und hatte diesen Menschen lieb gewonnen, denn GOTT mag fröhliche Menschen, so kam der HERR vom Himmel herunter und setzte sich hin und spielte auf seiner Mundharmonika ein Lied. für den Mann, der 9 Jahre obdachlos war .ungeliebt und ausgestoßen von den Menschen. Als das der Mann sah und GOTT spielen hörte. fand er sein Lachen wieder.
Die Frohe Botschaft, das bedeutet doch Freude, im Advent, Advent bedeutet doch Ankunft, der HERR wird geboren, aber die Menschen haben verlernt zu lachen und so muss GOTT sehr oft seinen Himmel verlassen, um auf der Mundharmonika zu spielen, damit die Menschen wieder die Freude haben, ohne die Freude ist Weihnachten nur halb so schön.

Da soll es ein Buch geben, welches einen hilft, das Lachen zu erlernen, da stehen wohl Geschichten und Gedanken zum Lachen drin, den Titel habe ich nicht.
Eines hat er noch erzählt, man fragte GOTT, warum er Eva so schön gemacht hat, da sagte er, damit Adam SIE auch nimmt und warum hast du Eva so dumm gemacht....damit SIE Adam nimmt...aber ich habe hier eine Geschichte vom kleinen Prinzen****
LERNE LACHEN OHNE ZU WEINEN
DER KLEINE PRINZ UND DER FUCHS
Quelle:Sommerfeld over-Blog.com
http://sommerfeld.over-blog.com/categorie-10282600.html
 
MEIN TAG
Ich war im Schlawwerkaffè nachdem ich im Garten war,aber fragt nicht wie ich gelaufen bin und wann ich wieder zu Hause war, im Schlawwerkaffè  gab es  Rindsrouladen , Grünkohl, Rotkohl und Klöße und hinterher Eis mit Früchten und Sahne, es war schön heute und heute habe ich die Sachen für Moldavien rausgesucht, alles verpackt und Volkmar holt alles Morgen ab und am Sonntag fahren sie all die Schätze nach Russland, zu den Menschen die in großer Armut leben. Meine jüngste Schwester Petra hat auch Sachen gepackt,von ihrer Tochter in Thüringen hat sie auch noch Sachen bekommen, sie bringt sie Morgen zu Edeltraud, es wurde eine Menge gesammelt sagt unser Engel Edeltraud und das ist gut so, lieben, herzlichen Dank, allen die diese Hilfsaktion organisieren, die Sachen abgegeben haben, die alles dorthin bringen, damit auch bei den armen Menschen Weihnachten ist, der Herr wirds vergelten glaube ich, allen möchte ich Rosen schenken(((Rosen)))
Jesus würde sagen, was du einem, meinen geringsten Brüdern getan, dass hast du mir getan, ich glaube er lächelt uns alle an, aus Freude***Danke, Herr*
 
17:30 war ich heute zum Lebendigen Adventskalender , das war auch sehr schön, da haben wir gesungen, eine Geschichte gehört und Glühwein getrunken*Heute war ich mal dort, weil es ganz nahe war..Danach habe ich dann noch Sachen gepackt, ja 10 Uhr werden sie Morgen abgeholt..
 
GEBURTSTAGE
Eine Erinnerung an Robert Koch, er wurde am 11. Dezember 1843 geboren* , er verstarb im Alter von 66 Jahren im Jahr 1910, eine Rose für ihn((((Rose)))
ROBERT KOCH - PIONIER DER MIKROBIOLOGIE
Quelle:www.planet-wissen.de
 
Unser Fränkiboy feiert heute seinen 70. Geburtstag, er sieht noch immer sehr jung aus, herzlichen Glückwunsch lieber Frank Schöbel, nie haben wir die Schallplatte vergessen, Weihnachten in Familie, ich habe diese Schallplatte, Danke dafür und Danke für die schönen Schlager, die Freundlichkeit und so weiter ich schenke Rosen (((Rosen)))
FRANK SCHÖBEL
Quelle:www.frsnk-schoebel.de
JUBILÄUM
FRANK SCHÖBEL WIRD 70
Quelle:www.berliner-kurier.de/kultur
CHRIS DOERK & FRANK SCHÖBEL MEDLY
Quelle:www.youtube.com
 
WORT ZUM TAG
Im Wort zum Tag geht es heute um das  Thema: DIE HERRNHUTER.Es spricht: Herr Thomas Przyluski Pressesprecher  der Herrnhuter Brüdergemeine in Herrnhut. Der Vogel hat ein Haus gefunden und die Schwalbe ein Nest, solcj schöne Worte stehen in der Bibel im Psalm 84, der Psalm geht noch weiter, es heißt die Schwalbe hat ein Nest gefunden für ihre Jungen, der Psalmbeter drückt seine ganze Sehnsucht mit diesen Worte aus, anch einem behüteten Leben, einem friedlichen Leben, ganz in der Nähe von Gott.Dann erzählt Herr Przyluski die Gechichte von den Mähren, denen verboten wurde ihren Glauben zu leben, die dann flüchteten, gut aufgenommen wurden in Zittau und Herrenhut wurde gegründet, heute verlassen auch Menschen ihre Heimat, suchen Geborgenheit, gäbe es aber die Herrnhuter nicht, gäbe es keinen Herrnhuter Weihnachtsstern, keine Herrnhuter Losungen, bitte lest wieder den Text, er ist so schön geschrieben, Danke*
 
Radioandacht
ZUM NACHLESEN: DAS WORT ZUM TAG
Quelle:www.mdr.de
WENN DER LINK NUR ALTE BEITRÄGE ANZEIGT gebt bitte Das Wort zum Tag ein, da steht dann der aktuelle Text, Danke.
DIE LOSUNGEN
 
GEBET
Eh der Tag zu Ende geht,
spreche ich mein Nachtgebet.
Danke Gott für jede Gabe,
die ich heut empfangen habe.
Bitte Gott für diese Nacht,
dass er mich im Schlaf bewacht.
Dass kein böser Traum mich weckt,
und das Dunkle mich nicht schreckt.
Doch kommt der helle Morgenschein,
lass mich wieder fröhlich sein.
Amen.

Ich gehe zu Angedacht.
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts MDR Sachsen-Anhalt an,es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben
An(ge)dacht Dienstag, den 11.Dezember  2012, Sprecher: Herr .Prof. Johann Gerhardt aus Friedensau.
nacherzählt von Lara.KURZE ZUSAMMENFASSUNG
 
IM LAND DER FRÜHAUFSTEHER
 
Heute muss ich schmunzeln, es macht mir Spaß den Text zu lesen, ist wohl ein leiser Spott dabei, so sehe ich das aber auch, wir haben doch die Parole im Land: WIR STEHEN FRÜHER AUF! Das im Land Sachsen-Anhalt, damit will das Bundesland, indem ich wohne, geboren und aufgewachsen bin zeigen, ausssagen, wir sind helle, verschlafen nie, aber Spaß beiseite, ich finde das ja irgendwie blöde.
Herr Prof. Gerhardt fragt uns nun, wieso wir schon in aller Herrgottsfrühe auf sind, es ist ja doch noch so dunkel, dann sagt er, ach so, sie müssen auf Arbeit, die Kinder wegbringen, das war einmal sagt Lara, nicht hier und jetzt, oder aber sagt Herr Prof.Gerhardt, sie machen es wie alle hier, sie stehen früh auf wie eben alle im Land, oje was sind wir fleißig, emsig und rührig und und , da könnte man doch auch auf das Schild schreiben, bei der Einfahrt in Sachsen-Anhalt, wir schlafen nie, sagt uns Herr Prof. Gerhardt.
Nun aber weiter, schlafen ist gefährlich lesen wir, aber normal ist es schon.gesund ist es auch, nicht schlafen können macht krank, schlaflos sein macht kraftlos, macht uns kaputt sagt Lara.
 
In der Bibel heißt es, Gott schläft nie, es steht da, dass er nie schläft, nie schlummert, da er nun sowieso nicht schläft, können wir doch auf ihn vertrauen, sagt Lara, dass er über uns wacht, also können und dürfen und sollen wir schlafen, auch mal verschlafen dürfen wir, auch mal was vergessen, müde sein dürfen wir auch, machmal macht viel Arbeit müde, viele Wege auch, wie es bei mir heute ist, mal wieder, man wird ja nicht jünger, Holperschnee strengt an beim Laufen, Glätte auch.
Es ist ein gutes Gefühl Gott neben sich zu wissen, so ein Gefühl wie wir es in der Kindheit kannten, da waren die Eltern schon wach, wir Kinder durften noch schlafen, später gab es dann Frühstück, danken wir unseren Eltern mal, der Mutti, dem Papa.Ja, sie waren ein bisschen wie Gott die Eltern, als wir klein waren da dachten wir wohl auch, dass sie nie geschlafen haben, war viel Arbeit zu tun für sie.***
Dan macht Herr Prof. Gerhardt einen Vorschlag, was auf dem Schild stehen könnte, vielleicht, so etwa, willkommen im schönen Sachsen-Anhalt, hier können sie ruhig schlafen***Die Betonung auf ruhig fragt Lara, was würde ich denn nehmen, denke noch nach, denkt auch nach..
ANGEDACHT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de/dr1-radio-sachsen-anhalt
http://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/aud
ARD MEDIATHEK
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.ardmediathek.de/podcast
http://www.ardmediathek.de/podcast/mdr-sachsen-anhalt-angedacht?documentId=7579122
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
Lieben Dank an Herrn Prof.Johann Gerhardt, Theologische Hochschule Friedensau
Quelle:www.moeckern-flaeming.de
http://www.moeckern-flaeming.de/verzeichnis/visitenkarte.php?mandat=25955
Mit freundlicher Erlaubis der Siebenten-Tags-ADVENTISTEN
Quelle: www.adventisten.de
http://www.adventisten.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"
 
WEIHNACHTSLIED ALLE JAHRE WIEDER....
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=de&v=zOuRLRszIcc

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.