Dienstag, 20. März 2012

-Saatzeit.Korn das in die Erde.Helmut Recknagel*Was war noch? Thomanerchor Leipzig 800 Jahre*2008 Sorgen.Nachrichten.Dies und das, mein Tag.Gelingen und versagen.Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag Abend, eine gute Woche wünsche ich allen Lesern*** Das Thema heute in Angedacht, ist Saatzeit, nun heute ist Frühlingsanfang,die Saatzeit beginnt, mir fällt ein Lied dazu ein, Korn das in die Erde...Es passt zur Passionszeit.Wir haben es im Chor gesungen.
NOVA MUSICA- KORN DAS IN DIE ERDE
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=pzb5ngSDhN4
Heute möchte ich ganz herzlich Helmut Recknagel zum 75. Geburtstag gratulieren, eine Rose für ihn(((Rose)))) Er war sehr bekannt hier, ich glaube wir waren auf alle unsere Sportler sehr stolz.
HELMUT RECKNAGEL
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Helmut_Recknagel
HELMUT RECKNAGEL. EINE FRAGE DER HALTUNG.
Quelle:www.zeitzeugen-tv.com
http://www.zeitzeugen-tv.com/dossier/movie/6233.html
Diese Seite ist hochinteressant finde ich, Glück gehabt beim googlen, da kann man alle Persönlichkeiten anklicken, für die man sich interessiert, man kann viel über jeden erfahren, was man braucht ist Zeit, ja***

WAS WAR NOCH?
Für die Lutherstadt Wittenberg wird ein Paar gesucht, zu Luthers Hochzeit, sie sollte etwa Mitte 20 sein, er Anfang 40, Beide sollten Kenntnisse über Martin Luther haben.
Ein NPD Verbot wird angestrebt, aber wirksam kan es so etwa erst in 5 Jahren werden.
Der Westen, ein Land oder auch mehrere Bundesländer wollen nicht mehr den SOLIDARITÄTSPAKT für den Osten bezahlen, das Ruhrgebiet sagt das, ich finde mal, es ist lange genug bezahlt worden, wenn die Städte Drüben selber kein Geld mehr hat, es müsste nach BEDÜRFTIGKEIT gehen, nicht mehr nach Kommune Ost oder Kommune West, hier werden teilweise Gelder für unsinnige Straßen verschwendet und andere Dinge, oft kommt das Geld nicht dahin, wo es gebraucht wird.
Gestern habe ich bei Facebook das Video über Frau Beate Klarsfeld, ich hatte am Sonntag geschrieben, dass sie zu schnell spricht und als Bundespräsidentin nicht geeignet ist, aber ich kann mich ja auch irren, urteilt selber.
BEATE KLARSFELD.m4v
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=XN0clDo_d0Q

Ganz große Freude heute, der THOMANERCHOR LEIPZIG feiert das 800.Bestehen, eingeladen war heute auch der Bundespräsident, er war sichtlich gerührt von dem Konzert des Thomanerchors, gleich nachdem der letzte Ton verklungen war, belästigte ihn ein Reporter , er lehnte ab zu antworte, er war noch gefangen in den Klängen der Musik, weiter so, Herr Bundespräsident, diese Reporter benehmen sich wahrhaftig wie Elefanten im Porzellanladen, kein Taktgefühl, jeder weiß, dass man nach einem solchen Konzert in die Stille geht, für eine Weile, weil man die Musik noch nachklingen lässt..Bachmusik war es..
DER BUNDESPRÄSIDENT
Bundespräsident Joachim Gauck
800 JAHRE THOMANA
http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Joachim-Gauck/2012/03/120320-Thomana.html
Ich werde wohl nur noch diese Seite wählen, wenn es um Termine geht, wo der Bundespräsident zugegen ist, hier geht es sachlich und korrekt zu in den Berichten, Danke dafür***
THOMANERCHOR
Quelle:www.leipzig-online.de
http://www.leipzig-online.de/thomanerchor/thomaner1.html
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH SAGT LARA (((Rosen))) für sie alle samt Chorleiter***
J:S: BACH " GOTT DER HERR IST SONN UND SCHILD" BWV 79, THOMANERCHOR
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=Tmio2ZdUm_A
BACH MATTHÄUSPASSION- THOMANERCHOR "KOMMT IHR TÖCHTER; HELFT MIR KLAGEN"
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=Hl5ftd8uOxY&feature=related
BACH MATTHÄUS-PASSION THOMANERCHOR-KREUZCHOR
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=1oO7hY2J7vY&feature=related

SORGEN
- Mittwoch, 16. April 2008
In Goethes Faust, der Tragödie zweiter Teil, sitzt Faust inmitten seines kleinen Reiches, dass er sich erschaffen hat. Es ist eine ideale Welt, errichtet auf Idealen. Was soll den Doktor Faust, da er das erreicht und damit alle seine Träume verwirklicht hat, noch schrecken? Goethe lässt in der Nacht vier graue Weiber auftreten: Sie heißen Mangel, Schuld, Sorge und Not. Schuld, Mangel und Not, können an Faust nichts ausrichten. Für sie bleibt das Reich verschlossen. Weder Not noch Mangel noch irgendeine Schuld lasten auf dem, was Faust erreicht hat.

Doch es bleibt das vierte graue Weib, die Sorge. Sie schleicht sich durch's Schlüsselloch ein. Selbst in der idealen Welt der verwirklichten Träume kann die Sorge ihre Wirkung tun. Niemand ist vor ihr sicher. Tatsächlich geht es allen Menschen so. Sorge um das Einkommen und die Zukunft, Sorge um die Gesundheit und die Kinder, das kennt jeder. Diese Sorgen und noch viele mehr haben alle Menschen. Ausschließen kann die Sorge niemand. Es kann also nur darum gehen, das richtige Maß an Sorge zu finden und sich um das Richtige zu sorgen. Der Dichter Anastasius Grün bemerkt dazu:

Glücklich heißt, wer sorgenfrei;
glücklicher doch, mein ich, sei,
wer voll Sorgen, wenn's die rechten:
Sorgen, andrer Leid zu mindern,
Sorgen, Unrecht zu verhindern,
fremden Wert den Kranz zu flechten;
Sorgen, in den schwersten Tagen,
fremde Sorgen selbst zu tragen

Einen Tag mit den richtigen Sorgen wünscht Ihnen Eric Söllner.Lieben Dank in 2012, am 20.März***

NACHRICHTEN
Ermittlungen nach dem Attentat von Toulouse
SUCHE NACH DEM STAATSFEIND NUMMER EINS
Quelle:www.tagesschau.de
http://www.tagesschau.de/ausland/toulouse130.html
Betriebsräte über geplante Entlassungen informiert
Quelle:www.tagesschau.de
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/schlecker204.html
Initiative von NRW -Bürgermeistern
RÜTTELN AM SOLIDARPAKT STÖßT AUF KRITIK
Quelle:www.tagesschau.de
http://www.tagesschau.de/inland/buergermeisternrw104.html
Ich habe abgestimmt, die Mehrzahl möchte, dass der Soli für den Osten abgeschafft wird.OK.Es sind genug Jahre bezahlt worden,

DIES UND DAS, MEIN TAG
Erst einmal habe ich von den Warnstreiks gehört, am Donnerstag, können auch hier in Sachsen-Anhalt Warnstreiks sein.Nach all den Nachrichten habe ich o Gott gesagt, aber das darf man nicht sagen, das wurde uns im Gottesdienst am Sonntag gesagt, man darf auch nicht Gott sei Dank einfach so sagen, noch schlimmer, Gott o Gott, ich denke mal, Gott ist gnädig mit uns Sündern, er kennt uns doch, die Mütter haben es gesagt, wir sagen es, die Kinder auch.Es ist einfach überliefert, ich meine es sogar ernst, wenn ich sage Gott sei Dank, aber ein Atheist, ich glaube nicht, dass ihn der Herr deswegen in die Verdammnis schickt, ich kenne natürlich das Gebot Gottes, du sollst den Namen deines Herrn nicht unnütze führen, denn der Herr wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht ..
Nun gut, ich war dann im Garten, anschließend im Schlawwerkaffee, da war es heute wieder schön. Ja und dann bin ich später noch einmal im Garten gewesen, noch einmal im alten Garten, die Propangasflasche und den Kocher dazu holen, den gebe ich Morgen Volkmar, aus dem Schlawwerkaffee, das ist der Leiter vom SC, er braucht das im Garten, will Strom sparen..
Ja und im Garten waren Miezi und Maxi bei mir und der Nachbar hat mir erzählt, dass die beiden Katzen immer nur kommen, wenn ich da bin, sonst sieht er sie nicht und das ist doch Freude wenn man geliebt wird, da füttere ich die Katzen noch lieber jeden Tag, ***

GEBURTSTAGE
Keine, die wir noch wissen müssten, meine Nichte Ines hat heute Geburtstag, sie wohnt in Rostock, ist vor einer Weile dahin gezogen, hat jemand kennen gelernt , es geht ihr gut und das freut mich sehr, habe eben erst angerufen, sie schläft schon, weil sie ganz zeitig aufstehen muss, wegen der Arbeit, nun er bestellt ihr die lieben Grüße von mir, als alles Gute liebe Ines, Rosen für Dich(((Rosen)))

Ich empfehle euch noch das Wort zum Tag spricht heute Herr Pfarrer Frank Eibisch aus Chemnitz, das Thema ist heute: GELINGEN UND VERSAGEN
Mdr1 Radio Sachsen Radioandacht ZUM NACHLESEN : DAS WORT ZUM TAG
Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Leere Hände, nicht geschafft. Kritik oder Spott, bei nicht erfüllten Aufgaben. Angst zu bestehen vor dem Urteil anderer , aber da kommt Trost, Gott gibt uns Trost, er wägt nicht ab, er nimmt uns an, so wie wir sind, er freut sich über jeden, der zu ihm kommt.....

GEBET
Eh der Tag zu Ende geht,
spreche ich mein Nachtgebet.
Danke Gott für jede Gabe,
die ich heut empfangen habe.
Bitte Gott für diese Nacht,
dass er mich im Schlaf bewacht.
Dass kein böser Traum mich weckt,
und das Dunkle mich nicht schreckt.
Doch kommt der helle Morgenschein,
lass mich wieder fröhlich sein.
Amen.

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute , Saatzeit.
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Dienstag, den 20.März 2012, Sprecher, Herr Pastor Jens Fabich aus Quedlinburg
nacherzählt von Lara

SAATZEIT

Es sit Pflanzzeit, Herr Pastor Fabich liest es auf einem Plakat, der Frühling ist da, die Sonne scheint schon mehr, erwärmt uns. die Vorgärten werden bunter, alles ist mit Farben bedeckt, Osterspaziergang, kennt ihr doch, sagt Lara, schöne Worte von J:W:Goethe, seit wir es gelernt haben, kennen wir es auswendig, nun ja, viele von uns.
Wichtig ist, so sagt es Herr Pastor Fabich, dass jetzt Samenkörner in die Erde gelegt werden, sie sind so klein, neulich hat er Apfelkörner angesehen, daraus würde mal ein Baum werden, eine ganze Plantage?

Herr Pastor Fabich sagt uns heute, dass er sich längst schon daran gewöhnt hat, immer zu ernten, es gibt ja alles, immer, Obst, Gemüse, leider sagt Lara, ja das sage ich aber auch, warum soll ich z.B. Salat aussäen, wen ich meinen einen Kopf Salat kaufen kann?
Herr Pastor Fabich meint das Ernten auch noch anders, eigentlich ist das alles nicht selbstverständlich, und zum richtigen ernten, braucht es Fleiß und Kraft, ehe die Frucht reif ist und wer kein Samenkorn ausgesäät hat, weiß nicht, was daraus wachsen kann.
Es ist nicht immer Erntezeit im Leben des Menschen, man muss manches neu auswählen im Leben, neu augesäät muss manchmal ein Lächeln werden, manchmal muss man die Hand sehen, die sich uns entgegenstreckt, hoffnungsvolle Gedanken muss man erkennen, auch das sind kleine Samenkörner, die dann aber wenn sie auf fruchtbaren Boden fallen, groß werden, es ist so, wie es die Bibel sagt, was der Mensch sät, wird er auch ernten, dann gibt es auch noch die Geschichte vom Senfkorn, sagt Lara, schaut mal nach.
Der Text zum Nachlesen und zum Nachhören
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/audiogalerie200.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Pastor Jens Fabich aus Quedlinburg
Quelle: Adventgemeinde Quedlinburg
http://www.adventgemeinde-quedlinburg.de/%C3%BCber-uns/pastor-gemeindeleiter/
Mit freundlicher Genehmigung von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland
Quelle:
www.adventisten.de
http://www.adventisten.de/home/
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

HERR; DEINE LIEBE IST WIE GRAS UND UFER
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=pgJvf1wILmE&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.