Sonntag, 18. März 2012

-Kleines Glück.Was für ein schöner Sonntag* BP Joachim Gauck.Südamerikan.Märchen.Gottesd.Paulus.Mein Tag.Christa Wolf.Egon Bahr*Sollte ich meinem Gott nicht singen, sing mit bei Bibel-TV

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonntag Abend, schöne Stunden wünsche ich euch noch, an diesem Sonntag***Heute ist der 18. März, es hat heute noch jemand diesen Sonntag gelobt und gesagt, dass es ein schöner Sonntag ist, sichtlich bewegt war heute nach der Wahl des Bundespräsidenten unser neuer Bundespräsident Herr Gauck.Ich sage auch, herzlichen Glückwunsch, eine Rose für ihn(((Rose)))
ER hat so viel Stimmen bekommen, wie sie noch kein Bundespräsident bekommen hat, Frau Klarsfeld hatte keine Chance, ich weiß nicht wie ich ihr Werk beurteilen soll, diese Ohrfeige an Herrn Kiesinger, ich habe das gar nicht erst gewusst, sie selber habe ich nicht gekannt, ihr Werk ansonsten, als Nazijägerin ist anzuerkennen, aber als Bundeskanzlerin hätte ich mir sie keineswegs vorstellen können, sie spricht so schnell, dass ich sie kaum verstehen kann, klar sie war sichtlich gerührt, dass sie drei Stimmen mehr bekommen hat, als die Linke im Bundestag vertreten ist und hat gesagt nun vielleicht hätten die Stimmenthaltungen sie auch gewählt, was ich nicht glaube,das waren vielleicht Menschen, die zu Herrn Wulff immer noch halten, er war ein guter Bundespräsident. Nein die Art von Frau Klarsfeld gefällt mir nicht, sie hätte Deutschland nie vertreten können, das was sie tun will, sich einsetzen für den Verbot der NPD, ist eine große Aufgabe für sie, als Nazijägerin kann sis das auch, aber Bundespräsident und diese Aufgabe sind zwei ganz verschiedene Dinge, ich bin froh, dass Herr Joachim Gauck als Bundespräsident unser Land vertreten wird.Ich bin sicher, dass er es gut macht, das sage ich, nachdem ich ihn öfter reden gehört habe, sie wollten ihn ja im Ersten aus der Reserve locken in der Sendung mit Ulrich Deppendorf und co , er hat geschickt reagiert, super.Die Fragen der Presse sind manchmal direkt widerlich in meinen Augen!!!
Zu Frau Klarsfeld, wenn ich Frankreich höre, wo sie ja seit 1960 wohnen soll, muss ich ständig an das Buch Sarahs Schlüssel denken, das große Verbrechen an die jüdischen Bürger der Franzosen, ich würde Frau Klarsfeld gern fragen ob sie auch an der Gedenkstätte für die Opfer des 16.Juli 1942 war und nach denen gesucht hat, die dieses Verbrechen begangen haben, jetzt wird da keiner mehr leben, aber 1960 wohl schon...
DAS BUCH
aus-gelesen
TATIANA DE ROSNAY: SARAHS SCHLÜSSEL
4.Juli 2011
Quelle:http://radiergummi.wordpress.com
http://radiergummi.wordpress.com/2011/07/04/tatiana-de-rosnay-sarahs-schlussel/
DER FILM
Drama "Sarahs Schlüssel"
IN DER GRAUZONE ZWISCHEN KOLLABORIEREN UND WEGSCHAUEN
Quelle:www.zeit.de
http://www.zeit.de/kultur/film/2011-12/film-sarahs-schluessel
Wie gesagt ich war so bewegt über dieses Buch, ich konnte es nicht fassen, was da geschah, auch weil ich das von Frankreich, Paris nicht wusste, ich habe es erst durch dieses Buch erfahren.Jetzt habe ich schon jahrelang eine Patenschaft für einen jüdischen Menschen in Israel, der den Holocaust überlebt hat, als kleine Unterstützung für das Leben dieses Menschen, das ist das, was ich tun kann. Hierduch..
CHRISTEN AN DER SEITE ISRAELS
Quelle:www.israelaktuell.de
http://www.israelaktuell.de/
Ich komme noch einmal auf die Wahl des Bundespräsidenten zurück, sie hat ja viele Menschen bewegt.
" WAS FÜR EIN SCHÖNER SONNTAG"
Quelle:www.faz.net
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-wahl-des-bundespraesidenten-was-fuer-ein-schoener-sonntag-11689226.html
Ja, das hat Herr Gauck gesagt, was für ein schöner Sonntag und Herr Norbert Lammert, der Präsident der Bundesversammlung erteilte dem neuen Bundespräsidenten, nachdem dieser das Amt angenommen hatte, Gottes Segen, mehr braucht es nicht, Danke Gott
Es gibt natürlich unter den Menschen die EWIGEN SKEPTIKER UND SCHWARZSEHER; sie fühlen sich gut dabei, wir sehen es an dem einen Kommentar unten, wie lange, sagt die Person, aber es gibt auch Menschen, die Vertrauen haben und positive Gedanken haben, die sagen, WAS FÜR EIN SCHÖNER SONNTAG; zwei Kommentare, zwei unterschiedlich Menschen, welchen davon haben wir wohl lieber?Gesine Lötzsch.Linke macht sich unmöglich bei Jauch, keine gute Frau für die Linke, Schade um die Linke, sie war mal besser, jetzt wird sie immer unglaubwürdiger, die Lötzsch prahlt auch mit den 3 Stimmen mehr herum und lobt Frau Klarsfeld für Dinge, von denen ich nichts weiß.Die Lötzsch wird daran erinnert, dass sie Herrn Gauck als Präsident der kalten Herzen bezeichnet hat, sie zählt Dinge auf, mit denen ein Bundespräsident nichts zu tun hat,anscheinend kennt sie nicht die Aufgaben eines Bundespräsidenten, diese Frau ist wirklich nicht gut für die Linke!!! Gesagt wurde aber bei Jauch, WIR SOLLTEN DOCH UNS ENDLICH MAL FREUEN UND NICHT SCHON WIEDER UNKEN; JA ***UND DAS HAT FRAU MERKEL GETAN UND DAS IST FREUDE*

SÜDAMERIKANISCHES MÄRCHEN
Heute könnt ihr eine wundersame Geschichte lesen, ein Märchen, ich liebe Märchen, auch heute noch, denn in den Märchen wird immer alles gut.
Heute geht es um die Beutelratte, die alt geworden ist und sich nichts sehnlicher wünscht, als eine Fledermaus zu sein.Sie glaubt ganz fest daran und eine Fledermaus, die erst denkt, die Beutelratte will sie verspotten, rät ihr dann gut zu.
Ach ich möchte mich auch nur einmal verwandeln, in die Kinderzeit, wo alles noch so leicht ging und nicht wie es jetzt ist, der Rücken und die Beine so weh tun.
Selige Kinderzeit

Angedacht - Freitag, 18. April 2008
Verwandlung
Ein südamerikanisches Märchen erzählt von der Beutelratte, die sich fledermauste. Schon über diesen Titel bin ich beim ersten Hören dieses Märchens gestolpert. Eine Beutelratte verwandelt sich in eine Fledermaus. Die Beutelratte, erzählt das Märchen, ist alt geworden. Sie ahnt, dass ihr bisheriges leben zu Ende gehen wird. Es wird also nicht so weitergehen wie bisher. Da beschließt sie, sich zu verwandeln, und ihre Wahl fällt auf eine Fledermaus, weil die lautlos durch die Nacht fliegen kann. Also hängt sich die Beutelratte kopfüber an einen Ast.

Eine Fledermaus fliegt vorbei und sieht das. Willst du dich über mich lustig machen?, ist ihre erste Frage. Doch schnell wird ihr klar, die Beutelratte macht keinen Scherz. Sie will sich verwandeln. Die Fledermaus nun tut dies nicht als eine Unmöglichkeit ab. Ich finde das faszinierend. Anstatt der Beutelratte zu erzählen, dass eine solche Verwandlung noch nie passiert ist und nie klappen kann, erzählt die Fledermaus davon, was die Beutelratte braucht, um eine Fledermaus zu sein: Haut, die sich zu Flügeln spannen lässt. Und die Fledermaus weiß auch, was die Beutelratte nicht braucht und loslassen muss: ihren Schwanz.

Doch damit ist die Sache nicht getan. Eines fehlt der schon sehr verwandelten Beutelratte noch: Sie muss fliegen. Natürlich hat die Beutelratte Angst davor, den Ast loszulassen. Doch die Fledermaus ist auch hier der ideale Helfer. Sie macht der Beutelratte Mut und erzählt nicht etwa davon, wie gefährlich das Fliegen ist, sondern wie wunderschön. Da lässt die Beutelratte los und fliegt als Fledermaus durch die Nacht.

Einen Tag mit Mut zu Veränderung wünscht Ihnen Eric Söllner aus Dessau-Roßlau, Methodistieche Kirche, er ist schon viele Jahre nun woanders, Schade*Da durfte ich den Text kopieren, noch..

GOTTESDIENST IN DER PAULUSKIRCHE DESSAU
Passionsandacht 2012 mit dem Posauenchor Dessau, Leitung Andreas Kühn.Zwischen den Liedern gab es heute Meditationen, die 1. Jetzt ist die Zeit, die 2: Leben heißt auch Danke sagen, die 3.Von der Schwäche, die 4. Schmerz, die Bibellesungen, 1. Leidensankündigung, Mattäus 16, 21-28, vom Lohn der Nachfolge, Matth.19, 27-30.
Das Lied von Gerhard Schöne, war im Text und in der Melodie auf die heutige Zeit gerichtet, es machte nachdenklich und bewegte mich.
EVANGELISCHE KIRCHENGEMEINDE PETRUS-GIESENDORF
Quelle:www.petrus-giesendorf.de
http://www.petrus-giesensdorf.de/themen/2008/02/passion.htm
Schaut bitte rechts auf den Text, das ist der Text, den ich meine,wir haben ja noch immer keine Homepage in der Pauluskirche, das dauert und dauert..

MEIN TAG
Ja, ich war heute schon ganz zeitig im Garten, Angedacht, was Sonntags gleich nach 9 Uhr kommt, habe ich schon dort gehört. Die beiden Katzen waren noch ganz verschlafen, aber ich wollte ja auch den Gottesdienst schaffen, so war ich rechtzeitig wieder zu Hause, ich musste mich ja noch fein machen für den Gottesdienst, ich habe gestern Joachim gefragt, ober fährt, heute noch einmal angerufen, ja, er ist gefahren. Das erleichtert sehr, denn der Weg zur Pauluskirche ist weit, Busse fahren von Nord am Sonntag schon, es sind Anrufbusse, aber nicht zum richtigen Zeitpunkt.
Joachim ging es gut heute und die Fahrt ging auch gut, Danke Gott. 11 Uhr fing der Gottesdienst an, mein Sohn Michael kam noch dazu und er fuhr dann zurück, wir nahmen noch zwei ältere Frauen mit, eine ist fast blind, die andere Frau kann auch schlecht laufen, sie haben sich sehr gefreut und auch Joachim war froh, dass mein Sohn gefahren ist, er hat das Auto gleich eingeparkt wo Joachim wohnt, das war gut so, weil Joachim sehr schlecht laufen kann, ja und Michael ist dann mitgekommen zu mir, wir haben gemeinsam gegessen, die Wahl des Bundespräsidenten angesehen, uns über das Ergebnis gefreut, später Kaffee getrunken, dann sind wir zum Garten gegangen und haben die zwei Bänke aus der Finnhütte geholt, vom alten Garten, das ging gut, und gleich in den Schuppen gestellt. Alleine hätte ich das nicht geschafft, es war heute am Nachmittag kein schönes Wetter, es hat geregnet, für uns aber hat der Regen eine Pause gemacht, bis wir wieder zu Hause waren, Danke Regen, ja und dann haben wir gemeinsam zu Abend gegessen und ja, ES WAR EIN SCHÖNER SONNTAG HEUTE*Danke, Herr*

GEBURTSTAGE
Erinnern können wir uns an Christa Wolf, sie wäre heute 83 Jahre alt geworden, sie starb im November 2011, eine Rose für sie im Gedenken(((Rose)))
CHRISTA WOLF
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Christa_Wolf
Geburtstag hat heute, Egon Bahr, er ist heute 90 Jahre alt geworden, herzlichen Glückwunsch, eine Rose für ihn(((Rose)))
EGON BAHR
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Egon_Bahr

ABENDGEBET EINES KINDES
Lieber Herr Gott
Lass alle Kinder Freude haben wie ich
Lass alle Kinder ein Zuhaus haben wie ich
Lass alle Kinder ein Bett haben wie ich
Lass alle Kinder etwas zu essen haben wie ich
Lass alle Kinder eine Mutti haben wie ich
lass alle Kinder Freunde sein wie ich
Lass alle Kinder Dich haben wie ich
Lass alle Kinder gut schlafen mich auch
Quelle: unbekannt

Erinnerung, Geborgenheit, Hoffnung...
so schöne besondere Worte habe ich geschenkt bekommen
Sich hoffnungsfroh in der Geborgenheit des eigenen Herzens erinnern - daran, dass das Leben
doch auch so viel Schönes für uns bereit hält. Dass neben den Tiefschlägen mit denen wir umgehen
und zurechtkommen müssen, auch das Licht seinen Platz findet und mehr und mehr heller scheinen darf. Dass wir es zulassen sollen, die schönen Dinge des Lebens zu sehen, wahrzunehmen. Uns freuen dürfen und sollen an Kleinigkeiten.So kann das freundliche Hallo und das Lächeln eines anderen Menschen ein kleines Licht in unseren Tag bringen.
So will ich heute versuchen, auch wenn es mir nicht so gut geht und das Wetter düster und grau ist,
mich - vielleicht gerade deshalb - hoffnungsfroh in der Geborgenheit meines Herzens zu erinnern........
Danke Herr, für Deine Nähe.Segen möge liegen auf dem Vertrauen dass jeder Tag
Neues in sich birgt,alle Möglichkeiten in sich trägt für Hoffnung,Zuversicht und Neubeginn.
Herr,
bitte lege Deine göttliche Ordnung auf all die Menschen, die krank sind.Schenke ihnen Zuversicht und Hoffnung auf dass alles gut wird.Lege Deinen Mantel der Liebe um sie,
erfülle ihre Herzen und ihre Körper mit Deinem heilenden Licht.
Lege Segen auf sie.
Quelle: http://glaube-und-kirche.de
http://glaube-und-kirche.de/gebete.htm

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute , kleines Glück.
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonntag, den 18.März 2012, Sprecher, Herr Pastor Jens Fabich aus Quedlinburg
nacherzählt von Lara

KLEINES GLÜCK

Herr Pastor Fabich erzählt von einem ungewöhnlichen Morgen, den ein Kollege von ihm erlebt hat.Das Wasser lief nicht, als er im Bad war, es kam nur schmutziges Wasser raus.Als er aus dem Fenster sah, schoß eine Wasserfontaine aus der Erde, später war das Wasser ganz abgestellt.
Nun am Morgen hat man Termine, es war kein Wasser als Vorrat da, was tun?
Da hatte seine Frau eine Idee, sie holte die Wärmflasche aus dem Bett, sie mussten beide darüber lachen, aber es war die letzte Reserve an Wasser.
Bald danach sitzen sie fröhlich am Kaffeetisch, gewaschen sind sie auch, von einer Füllung der Wärmflasche, weiß nicht wie das gemeint ist, sagt Lara, aber eins steht fest, hier wird ganz deutlich gemacht, wie kostbar jeder Tropfen Wasser ist***

Für Herrn Pastor Fabich sind die Beiden ein Vorbild für das Glücklich sein, sie sind ruhig geblieben, haben sogar den Humor behalten, be der Sache mit dem Wasser, das empfindet er als Lebensglück empfinden, auch wenn es mal eng wird.Uns wünscht er auch Glück, ja wollen wir es finden am Sonntag.
Der Text zum Nachlesen und zum Nachhören
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/audiogalerie200.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Pastor Jens Fabich aus Quedlinburg
Quelle: Adventgemeinde Quedlinburg
http://www.adventgemeinde-quedlinburg.de/%C3%BCber-uns/pastor-gemeindeleiter/
Mit freundlicher Genehmigung von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland
Quelle:
www.adventisten.de
http://www.adventisten.de/home/
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

SOLLTE ICH MEINEM GOTT NICHT SINGEN; SING MIT BEI BIBEL -TV
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=u39te0Hylu0&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.