Sonntag, 27. November 2011

-1.Advent.Lichterkirche Ev.St.Petrikirche Wörlitz mit Bildern.In das Warten dieser Welt.Die vier Kerzen.Gott ist schon da.Kathol.Radiogottesd.aus Halle.Der Hungerpastor v. Wilhelm Raabe.Herbei o ihr Gläubigen.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am 1.Adventssonntag, lasst diesen Tag gut ausklingen, hier schien am Morgen die Sonne, das ging bis zum Abend, dann regnete es kurz, aber das hat der Freude über den 1. Advent keinen Abbruch getan***Lenken wir eine Weile unsere Aufmerksamkeit hierauf.
1.ADVENT
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_omqLXTfIWg#!
DIE VIER KERZEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=0I6T2MhdYqM
Ich hatte euch diese Geschichte zum 1. Advent versprochen, sie heißt: Gott ist schon da
LEBEN UNTER GOTTES SEGEN
ADVENT - GOTT IST SCHON DA
Quelle:www.valdorf.org.
http://www.valdorf.org/index.php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=29
Ich habe heute einen Radiogottesdienst gehört, es war ein katholischer Gottesdienst unter der Leitung von Herrn Pfarrer Thomas Lazar, den wir aus Angedacht kennen, es war ein schöner Gottesdienst, Figaro, der Deutschlandfunk und die Deutsche Welle haben ihn übertragen, er kam 10 Uhr.
KATHOLISCHE KIRCHE HALLE NORD
Quelle:http://katholische -kirche-halle-nord.de
http://katholische-kirche-halle-nord.de/
GOTTESDIENST 27.11.2011
KATHOLISCHER GOTTESDIENST AUS HALLE
Quelle:www.dw-word.de
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6666252,00.html
ICH WAR NUN HEUTE IN DER LICHTERKIRCHE IN WÖRLITZ; in jedem Jahr zum 1. Advent wird die Kirche mit vielen Kerzen geschmückt, in jedem Jahr ist in der Evangelischen st. Petrikirche in Wörlitz ein Konzert , heute sangen der Georg, Paulus,-Chor, dazu gehöre ich, sagt Lara und der Wörlitzer Chor, und es spielten auch die Flöten, der Pfarrer las zwischendurch kleine Geschichten vor, gemeinsam beteten wir das Vater Unser,dere Segen wurde ausgesprochen, ja es war eine wunderschöne Stunde und ringsherum ist der Advents und Weihnachtsmarkt von Wörlitz***
MEIN SOHN MICHAEL WAR AUCH DA; ER SETZT DANN BILDER REIN****
BILDER VOM 27.11.2011 LICHTERKIRCHE ST.PETRI UND DEM ADVENTSMARKT IN WÖRLITZ



IN DAS WARTEN DIESER WELT-mov.
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=0CWE8uaTQos
2. IN DAS WARTEN DIESER WELT
Quelle:www.cantio.de
http://www.cantico.de/Lied2.html
Es ist eines der Lieder, die wir gesungen haben, es hat eine schöne Melodie und einen guten Text***

BEGEGNUNG MIT DER WEIßEN FRAU
Der Schäfer von Trüstedt hat einmal seine Herde zu getrieben. Es war heiße Sommerzeit. Ein Schäfer hat keine leichte Arbeit, das muss man wissen, auch wenn es oft den Anschein hat. und als er wieder über den Flecken Heide kam, auf dem Kraut und Gras und kleine Kiefern über den Resten uralter Mauern wuchsen, trat ihm wieder sein Lieblingswunsch vor Augen, etwas Geld zu besitzen, nicht mehr Schäfer zu sein, sondern ein Bauer mit einem Haus, Hof und Stall, Scheune und natürlich Acker und Wiese. Er setzte sich auf einen Mauerstumpf, malte mit dem Schäferstock Zeichen in den Sand, sinnierte. Unter einem der vielen verstreuten oft schon überwachsenen Steine sollte ein Schatz liegen. Die Bewohner hätten ihn einmal begraben, wurde erzählt, als die Söldner des Erzbischofes von Magdeburg alle Dörfer zwischen Rogätz und Gardelagen in Schutt und Asche legten.Wo der Schatz wohl liegen würde?
Als der Schäfer sich umsah, kam eine Frau auf ihn zu, die er noch nie gesehen hatte. Sie war blass im Gesicht und weiß ihr langes Kleid.
Der Schäfer erschrak noch mehr, als sie ihm seine Gedanken und den Wunsch auf den Kopf zusagte und ihm einen Stein wies, unter dem das alte Gold-und Silbergeld liegen würde.
Aus der Erde, auf der der Findling lag, stemmte sich in diesem Augenblick ein großer grauer Wolf, der die Zähne fletschte. Die Frau bat inständig der Schäfer möge unbesorgt dem Untier einen Kuß geben, dann wäre der Spuk verschwunden, sie erlöst und das Geld seins.
Sie wiederholte die Bitte noch zweimal vergeblich. Der Schäfer sah nur die Bestie, vor der nicht nur alle Schafe flüchteten, sondern auch seine tüchtigen Hunde. Er schüttelte den Kopf. Mit einem Ächzen versanken Frau und Wolf vor seinen Augen.Und der Schatz wird noch immer ungehoben sein.....
Quelle: Altmärkische Sagen, herausgegeben zum 30.Jahrestag der DDR vom Rat des Kreises, Abteilung Kultur Kreissekretariat, Salzwedel 1979***

Ich lese jetzt das Buch: WER STÖRT DENN DA SCHON WIEDER?
Alte und neue Schulgeschichten , herausgegeben von Rombach, da stehen Geschichten aus der Zeit unserer Eltern, da waren die Menschen teilweise sehr arm sie konnten im Winter nicht einmal ihre Wohnungen heizen, hatten zu wenig zum Essen, wurde dadurch krank und starben zeitig, eine Geschichte greife ich mal raus, sie heißt SILBERLÖFFEL UND IST VON WILHELM RAABE.
Die Geschichte heißt in dem Buch Silberlöffel, hier ist die Geschichte länger und sie heißt: Der Hungerpastor, meine Geschichte beginnt mit der (31) drittes Kapitel, Jakob, Nikolaus Unwirrsch...endet mit dem Blutsturz des Lehrers, und mit den Worten : Karl Silberlöffel war aufgebraucht worden wie ein Rad in der Maschine. Ein anderes Rad wurde eingesetzt; langsam drehte sich das Ding weiter, und »unsere fortschreitende Bildung und humane Entwicklung« war und blieb das Lieblingsthema manches wohlmeinenden Mannes – damals....Quelle:aus dem Text
DER HUNGERPASTOR 3. KAPITEL
Quelle:www.zeno.org./literatur
http://www.zeno.org/Literatur/M/Raabe,+Wilhelm/Romane/Der+Hungerpastor/Drittes+Kapitel
hier könnt ihr alle Kapitel lesen, wer es gern möchte..in dieser Zeit hätte ich nicht leben wollen, es sei denn man wurde in einer reichen Familie geboren, da hatte man es gut, aber arme Menschen, denen ging es schlechter, als schlecht..
WILHELM RAABE
DER HUNGERPASTOR
Erstes Kapitel
Quelle:http://freilesen.de/werk
http://freilesen.de/werk_Wilhelm_Raabe,Der-Hungerpastor,2571,1.html
Dieses Blog habe ich heute entdeckt***
DIE KATHOLISCHEN MISSIONEN
Sonntag, den 27.November 2011
TAUFE VON AUSSÄTZIGEN KINDERN IN OSTAFRIKA
Quelle:http://katholische-missionen.blogspot.com
http://katholische-missionen.blogspot.com/

DAS BESTE WAS ICH HEUTE ERLEBT HABE; WAR DIE LICHTERKIRCHE IN DER EVANGLISCHEN ST. PETRI-KIRCHE IN WÖRLITZ, UNVERGLEICHBAR SCHÖN WAR DAS***
MDR1 RADIO SACHSEN-ANHALT sendet jeden Tag von 9 bis 10 UHR GEBURTSTAGSGRÜßE, man kann auch selber sprechen, man kann Mailes schreiben, Karten schreiben, es ist eine schöne Sendung, Danke dafür*(((Rosen))
Geburtstage wüsste ich heute keine, meinen Tag habe ich schon erzählt...so gehen wir in die Stille. weil

EINEN AUGENBLICK DER SEELENRUHE IST BESSER ALS ALLES; WAS DU SONST ERSTREBEN KANNST..aus Persien

GEBET
Lasst uns beten zu Gott,dem Vater unseres Herrn Jesus Christus, der
Not und Tod mit uns Menschen gelitten hat -für die Menschen, die von Angst und Zweifel geplagt sind und die zerbrechen an der Hartherzigkeit ihrer Mitmenschen:
dass sie ihren Halt nicht bei den Menschen suchen,
aber auch nicht jedermann für schlecht halten und dass sie stark genug sind, um nicht Böses mit Bösem zu vergelten.
- für alle, die von Tyrannen und Bürokraten zur Verzweiflung getrieben werden und denen das Leben verleidet ist:dass sie beharrlich ihren Weg weiter gehen,dass sie Abstand gewinnen von ihren eigenen Sorgen und auch die Last sehen,die jeder von uns seinen Mitmenschen auflädt.
-für die Kinder, die ohne Liebe empfangen und geboren werden- und für die Jugendlichen, die kein zu Hause haben und auf der Straße liegen:dass andere ihnen Liebe geben, ohne die kein Mensch aufwachsen und leben kann, und dass alle bittere Erfahrung ihnen selbst zum Segen wird und sie lieben lehrt statt zu hassen.
- für die Menschen, die Beruf und Arbeit verloren haben und die wieder ganz von vorn beginnen müssen: dass sie vorwärts schauen und an die Menschen denken,die sie brauchen.
Herr lass uns mit Jesus gehen, auf dass wir niemand von unserer Sorge ausschließen:
niemals einen Menschen aufgeben und zu einer Liebe bereit sein, die keine Grenzen hat.

Gehen wir in den Montag und in eine neue Woche, Herr, lass sie gut werden und uns in Liebe begegnen. Lege deinen Segen auf dieses Blog, dass es ein Segen wird für alle Menschen, die hier lesen.
Jesus ich grüße dich,
du aber segne mich,
segne mich und alle hier,
Jesus dafür dank ich dir.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da begrüße ich heute herzlich unsere neue Sprecherin Frau Monika Lazar, Gemeindereferentin in Halle, sie wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten, eine Rose für sie, eine Rose für das MDR und den netten Texter, weil auch am Adventssonntg der Text online ist (((Rosen)))
Das Thema bei Angedacht ist heute, 1. Advent
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonntag, den 27.November 2011, Sprecherin Frau Gemeindereferentin, Monika Lazar, aus Halle.
nacherzählt von Lara

1.ADVENT

Frau Gemeindereferentin Monika Lazar erzählt auch von den Weihnachtssachen, die schon seit Wochen in den Geschäften liegen, man kann schon lange Stollen und Lebkuchen, Weihnachtsmusik und mehr kaufen, aber mancher von uns warte auch die Zeit ab, wann es so weit ist und heute ist der 1. Advent, heute und erst in etwa vier Wochen ist Weihnachten und die Adventszeit ist Vorbereitungszeit, warten auf die Ankunft Jesus.
Diese Wartezeit ist besonders für Kinder schlimm, ja ich kann mich erinnern sagt Lara, aber heute gibt es Adventskalender, gefüllt mit Schokolade, da gibt es für alle den Adventsmarkt, man kann Glühwein trinken, Weihnachtsplätzchen essen, man zündet Räucherkerzen an, Wartezeit ja, aber es ist eine besondere Zeit.Advent heißt Ankunft, für uns Christen ist es die Zeit des Wartens auf die Geburt des Jesuskindes, das bedeutet Ankunft, die Ankunft Gottes in diese Welt.Frau Monika Lazar sagt uns, dass ohne das Weihnachtsfest die Adventszeit keine Bedeutung hätte.
Weihnachten ist ein Glaubensfest, sagt sie weiter, wir sehnen uns in diesen Tagen nach Stille, wir sehen uns nach dem Licht in der Dunkelheit.Darum wird der Weg auf Weihnachten zu immer heller, wir zünden an einen jeden Sonntag ein Licht mehr an, bis es vier Lichter sind.An Heiligabend erstrahlt der Weihnachtsbaum in seinem Licht.Christbaum sagt Frau Monika Lazar anstatt Weihnachtsbaum, ja, der Christbaum erstrahlt dazu, dass Gott uns am Heiligabend sein größtes Geschenk gegeben hat, er gab uns seinen Sohn, Christus der als Licht in die Welt kam und Licht ist.Mit Christus kommt auch Hoffnung in unsere Welt, wir warten darauf, warten ist unterschiedlich, warten gehört zum Leben sagt uns Frau Monika Lazar, manche können schlecht damit umgehen, aber mancher wartet geduldig und bewusst.
ANGEDACHT ZUM NACHHÖREN***
Quelle:www.mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/audiogalerie200.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Frau Gemeindereferentin Frau Monika Lazar, aus Halle an der Saale
Quelle:
www.dradio-dw-kath.-eu
http://www.dradio-dw-kath.eu/autor.php?id=69%20%20&PHPSESSID_netsh101052=6c9059cd62348fe732e17b0f22c7c528
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

HERBEI; O IHR GLÄUBIGEN; TRANSEAMUS
Quelle: Youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=QkX0p93OUVo

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.