Mittwoch, 15. Juni 2011

-Der Glaube an Gott macht uns stark.Mauern überspringen.Lalelu rotbraun leuchtendes Himmelsspektakel.Largo,Händel.Oliver Kahn*Aachquelle.Irisch. Segen

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Mittwoch Abend, wie immer war heute Chorprobe,wir haben Lieder geübt, für das Chortreffen in Bernburg, was am 18. September sein wird.Ich war alleine in meiner Stimmlage, das ist weniger schön, ich brauche jemanden, in der gleichen Stimmlage, neben mir. Unser Chorleiter hat mich nach Hause gefahren, er ist sehr nett und macht das gern, wie er immer sagt,aber mir ist das peinlich, er will schließlich auch Feierabend haben und bei seiner Familie sein,ich denke mal, ich werde nicht mehr zur Chorprobe gehen wenn Christoph nicht da ist, er wohnt in Nord, wo auch ich wohne, da macht er keinen Umweg und außerdem singt er auch Tenor.
In Angedacht werden wir heute erfahren, dass der Glaube an Gott stark macht, im Wort zum Tag beschäftigen wir und heute mit dem Jahr 1961, genau mit dem 15.Juni, als der Ministerpräsident der DDR Walter Ulbricht davon sprach, dass niemand eine Mauer errichten will; ich denke mal er wusste es nicht anders, zu dieser Zeit, ich habe in der Superillu vor einiger Zeit einen Artikel darüber gelesen, da ging es um einen sowjetischen Offizier, der in diesem Jahr 90 geworden ist, er hat die Planung der Mauer bearbeitet, es kam also von unserem großen Bruder, der Befehl zum Mauerbau, der Sowjetunion.Wir mussten ja alles tun, was von ihnen befohlen wurde,das war bekannt.
Heute ist eine totale Mondfinsternis, schon früh am Morgen habe ich deshalb dieses Lied gehört, im Radio.
HEINZ RÜHMANN - LA LE LU
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=2TS-W5woDcw
Man versprach uns, dass wir den Mond sehen können, der blutrot sein soll, man sagte, dass es keine Wolken gibt, aber was ist, es ist alle voller Wolken, der MOND IST NICHT ZU SEHEN!
SCHADE
ROTBRAUN LEUCHTENDES HIMELSSPEKTAKEL
Quelle:www.nzz.ch/nachrichten
http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/rotbraun_leuchtendes_himmelsspektakel_1.10934750.html
Seht ihr blutrot ist der Mond auch nicht, sondern rotbraun, immer diese Versprechungen in den Medien.

Zu meinem Tag gibt es heute nicht viel zu sagen, es war wie immer sehr warm, es ist wie schon wochenlang viel zu trocken, es waren nachdem ich zu Hause was gemacht habe, im Garten war zum Gießen, einkaufen war wie immer, was so am Tag geschieht, außer eben am Abend die Chorprobe, wo ich gern bin, weil ich Musik liebe, ich habe bei Figaro das Largo von Händel gehört, man spielt es oft bei Beerdigungen, weil es die Seele berührt, ich kam nicht auf den Titel, ich fragte dann im Chor nach, Herr Heckel wusste es sofort, Herr Simon , unser Chorleiter hat es auf dem Klavier gespielt, das war Freude***
HANDEL ´LARGO´
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=5v4uAYlJlAk
Ich habe das Largo in 1979 gehört, bei der Trauerfeier meines 1. Mannes, der so jung sterben musste, ich habe es nie vergessen.Musik setzt sich ins Herz und in die Seele fest.

Heute hat Oliver Kahn Geburtstag, herzlichen Glückwunsch***
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Oliver_Kahn
OLIVER KAHN
Quelle:www.oliver-kahn.de
http://www.oliver-kahn.de/
OLIVER KAHN IN ACTION
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=hNOzHvsEmg4
Gehen wir zur Quelle***
AACHQUELLE- GRÖßTE QUELLE DEUTSCHLANDS
Quelle:www.aachquelle.de
http://www.aachquelle.de/

Zum Nachlesen das Wort zum Tag ,Mittwoch,den 15.Juni 2011, Sprecher: Herr Christoph Pötzsch
Justitiar und Ordinariatsrat aus Dresden, das Thema ist: MAUERN ÜBERSPRINGEN
Quelle:www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html
Ja, lest einmal den Text, es ist inzwischen Geschichte, damals wars.Ich habe auch das Gute behalten, schließlich war die DDR einmal mein Vaterland und ich bin da aufgewachsen, habe meine Kindheit, meine Jugend, die 1. Liebe erlebt, dann meine Familie, meine Kollegen, die wie eine zweite Familie für mich waren, wir haben gearbeitet, gefeiert haben wir auch, auszustehen hatte weder meine Familie was, noch meine Geschwister mit ihren Familien, man soll nicht nur alles schlecht machen, was war.!Reisen konnten wir nicht, das aber war auch alles, Bananen hatten wir nicht, ja, aber jetzt, das ist auch nicht das gelbe vom Ei!
MIT MEINEM GOTT ÜBERSPRINGE ICH MAUERN
Quelle:www.oikumene.org.
http://www.oikoumene.org/de/nachrichten/news-management/a/ger/article/1634/mit-meinem-gott-ueberspri.html
Ja, ich habe diese Seite herausgesucht..

Jetzt höre ich RADIO PARALX; MUSIK ZUM RELAXEN UND TRÄUMEN, sehr schöne Musik ist das, Danke(((Rosen)))

GEBET
Vater unsere Lebens, der Liebe und des Lichts, ich grüße dich und ich möchte sogleich alle Leser in mein Gebet aufnehmen, Menschen, die Hilfe brauchen Herr, erbarme dich Ihrer ...Danke, Herr
Ich aber möchte dir danken, für diesen Tag, für jede Stunde meines Lebens, Herr.
Lasst uns beten zu Gott,dem Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Not und Tod mit uns Menschen gelitten hat.-für die Menschen, die von Angst und Zweifel geplagt sind und die zerbrechen an der Hartherzigkeit ihrer Mitmenschen:dass sie ihren Halt nicht bei den Menschen suchen,aber auch nicht jedermann für schlecht halten und dass sie stark genug sind,um nicht Böses mit Bösem zu vergelten. -

für alle, die von Tyrannen und Bürokraten zur Verzweiflung getrieben werden und denen das Leben verleidet ist:,dass sie beharrlich ihren Weg weiter gehen,
das sie Abstand gewinnen von ihren eigenen Sorgen und auch die Last sehen, die jeder von uns seinen Mitmenschen auflädt.
-für die Kinder, die ohne Liebe empfangen und geboren werden- und für die Jugendlichen,die kein zu Hause haben und auf der Straße liegen: dass andere ihnen Liebe geben, ohne die kein Mensch aufwachsen und leben kann, und dass alle bittere Erfahrung ihnen selbst zum Segen wird und sie lieben lehrt statt zu hassen.

- für die Menschen, die Beruf und Arbeit verloren haben und die wieder ganz von vorn beginnen müssen: dass sie vorwärts schauen und an die Menschen denken,die sie brauchen Herr lass uns mit Jesus gehen, auf dass wir niemand von unserer Sorge ausschließen: niemals einen Menschen aufgeben
und zu einer Liebe bereit sein,die keine Grenzen hat. Gehen wir weiter in eine gute Woche, Herr, lass uns in Liebe begegnen.

Lege deinen Segen auf dieses Blog, dass es ein Segen wird für alle Menschen, die hier lesen.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute, der Glaube an Gott macht uns stark.

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht,Mittwoch,den 15. Juni 2011, Sprecher Herr Diakon Wolfgang Gerlich, aus Magdeburg Buckau.
nacherzählt von Lara

DER GLAUBE AN GOTT MACHT UNS STARK

Herr Diakon Wolfgang Gerlich entdeckte in einer alten italienischen Kirche eine Säule und diese war ziemlich furchterregend, also das, was man sah.Da wird ein Mensch von zwei Schlangen an der Schulter gepackt und das sah gruselig aus, es sah aus, als ob die Schlngen den Menschen verschlingen wollten.
Als er aber näher hinsah, sah er, dass der Mann sich dagegen wehrte, er stemmte sich dagegen und man sah in seinem Gesicht weder die Spuren der Qual, noch der Angst.Ja, er machte sogar einen lebensfrohen Eindruck.
Diese Darstellung, so sagt es uns Herr Diakon Wolfgang Gerlich, soll wahrscheinlich deutlich machen, dass uns das Böse, das Unberechenbare wohl zu verschlingen droht, aber die Säule zeigt zugleich, dass man dem Bösen widerstehen kann, man braucht ja nur ein wenig Mut dazu.
So eine Kraft wünscht sich der Diakon auch, besonders dann, wenn das Leben schwierig wird, wenn man Böses oder Schlechtes erfahren muss.Kraft also, die einen sagt, lass dich nicht unterkriegen.

So denkt Herr Diakon Wolfgang Gerlich, dass die Künstler , die die Säule gestaltet haben, wohl ihre Glaubenserfahrung weiter sagen wollten, sie wollten uns sagen, dass Gottes Liebe stärker ist als alles Böse in der Welt, dieser Glaube kann uns helfen, das Leben besser zu meistern, dieser Glaube ist wie eine Säule, die und durch das Leben trägt.Gott vertrauen bedeutet, mit ihm mein Leben zu meistern.
HIER KÖNNT IHR DEN TEXT NACHHÖREN*
Quelle:www.ardmediathek.de
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3516968?documentId=171876#

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT

Lieben Dank an Herrn Diakon Wolfgang Gerlich, Diakon in Magdeburg-Buckau
Quelle:
Bistum-Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/front_content.php?idart=2879
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

IRISCHER SEGEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=nDwPrkcakVk&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.