Sonntag, 30. Januar 2011

-Aufbrechen und Freunde besuchen.Gottesd aus Adenau,aus Cottbus.Flieges kleine Predigt.Pölitz-Frühstück.Pavol Hammel.Ich hatte ein.Traum.Vater unser.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonntag Abend, habt einen schönen Abend*** Ich war heute mal wieder nur im Garten, eine halbe Stunde ehr aufstehen und ich hätte den Gottesdienst geschafft, so habe ich eben den Gottesdienst im ZDF angesehen und dann noch im Deutschlandfunk einen Gottesdienst im Radio gehört, beide Gottesdienste waren gut***Katholischer Gottesdienst aus ADENAU
SCHLECHTE ZEITEN- GUTE ZEITEN
Quelle: http://gottesdienste.zdf.de
http://gottesdienste.zdf.de/ZDFde/inhalt/5/0,1872,8202309,00.html
Selig, ein kleines Wort, was doch so viel sagt- du, Herr sagst das Wort auch zu uns-selig seid ihr, du sagst es zu denen, die von dir lernen und sich um den Nächsten kümmern und nicht nur um sich selber..
Herr, hast du gewusst, wie schlimm dein Tod sein wird, voller Schmerzen?
Lass uns deine Nähe spüren, keiner bleibt allein, der an deiner Treue festhält, lass uns deine Worte spüren...SELIG SEID IHR***
Dieses Lied finde ich wunderschön, es wurde auch gesungen, GL 491 meine Seele ist stille bei dir..
MEINE SEELE IST STILLE IN DIR
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=H4bJabLRn4E
Wir singen es öfter im Chor, auch beim Abendmahl, es ist eine wunderschöne Melodie, so schöne Worte*

Jetzt kommt der evangelische Gottesdienst aus COTTBUS , ich habe ihn im Deutschlandfunk gehört.
LIVE AUS COTTBUS GOTTESDIENST AUS DER EVANGELISCHEN OBERKIRCHE ST. NIKOLAI
Quelle: www.dw-world.de
http://www.dw-world.de/dw/episode/0,,6385060,00.html
Nach dem Gottesdienst hörte ich, Gysi im Gespräch, das war so angenehm zu hören, ganz im Sinn eines guten, eines gepflegten Gesprächs, manchmal hat man ja schon Angst sich Gespräche anzuhören, anzusehen, weil sie oft aus dem Rahmen fallen, was nicht für alle Menschen akzeptierbar ist..
Zum Gottesdienst.es kam das Wochenlied, such wer da will,
SUCH´; WER DA WILL; EIN ANDER ZIEL
Quelle:www.musicanet.org.
http://www.musicanet.org/robokopp/Lieder/suchwerd.html
Die Predigt handelte davon, wie Jesus auf dem Wasser geht im See Genezareth
BIBELSTELLEN ZUM SEE GENEZARETH
Quelle: www.kircheliebenscheid.de
http://www.kircheliebenscheid.de/isrb47.htm
Dietrich Bonhoeffer Gedicht wird erwähnt, ich glaube, dass Gott, aus dem Bösesten, Gutes machen kann........aber er gibt es uns nicht im Voraus....
Paul Gerhardt schrieb mitten im 30 jährigen Krieg, in den Schrecken des Krieges, das Lied, Befiehl du deine Wege..
PAUL GERHARDT-BEFIEHL DU DEINE WEGE
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=JaXAkgzwljE

Die Predigt..etwa..
Wir wollen nicht wie Petrus auf dem Wasser gehen, aber auch wir haben Angst, die vielen Hochwasser in der Welt, auch bei uns, sind die Folgen des Klimawechsels, sie sind mit den Händen zu greifen. Wenn wir unser Vertrauen auf Gott ernst nehmen, können wir vertrauen-Gott hat alles in der Hand und all die kleinen Schritte , die wir tun, helfen Gott.
Wer sich diesem Vertrauen stellt, kann was zum Klimawandel tun. Lebenswandel, Vertrauen hilft zum Handeln, auch da, wo wir nichts tun können.
Die Geschichte von Petrus sagt uns, dass das Wasser, was uns bedroht keine Macht hat.
Wir können wie Petrus die Hand ausstrecken und wie Petrus sagen, HERR; HILF MIR.
Jesus wird es tun, Jesus, der den Sturm der Welt legt und dadurch ein neuer Anfang möglich wird.
Im Vertrauen auf Gott haben wir festen Boden unter den Füßen, darum lasst uns bekennen...
Glaubensbekenntnis.

DIE FÜRBITTEN

Für die Menschen, die mit ihren Plänen Schiffbruch erreichen.
gemeinsam. Herr,.befreie uns von der Macht der Angst

Für die Menschen, die niemanden haben in ihrer Einsamkeit, für die Menschen, die Hochwasser erleiden müssen, in Australien, Brasilien, in Polen und in unserem Land.
gemeinsam..Herr, befreie uns von deiner Angst

Für die Menschen, die in Arbeit und Verantwortung untergehen, die keine Zeit haben sich besinnen zu können, sich ausruhen zu können, gönne ihnen Zeit zur Besinnung, Herr.
DU; GOTT; BEFREIST UNS VON ÄNGSTEN UND DRUCK; DIR VERTRAUEN WIR UNS AN..wir drücken es mit den Worten aus, die du uns gelehrt hast..das Vaterunser..

Das passt für heute*****
FLIEGES KLEINE PREDIGT
WAS IM ALTER TRÄGT
Quelle: www.fliege.de
http://www.fliege.de/flieges_kleine_predigt.php

Es ist etwas passiert, ein schlimmes Unglück bei Oschersleben, ein Güterzug ist in einen Personenzug gefahren, bisher sind 10 Menschen zu beklagen, es sollen viele jung Menschen gewesen sein, die entweder von einem Kulturprogramm kamen, oder zur Disco wollten, es wird berichtet, dass der Güterzug den Personenzug förmlich von den Gleisen gefegt hat, denke wir dahin,,zu den Menschen..
In Ägypten haben Strafgefangene die Unruhen ausgenutzt uns sind geflohen, unter ihnen auch Schwerverbrecher.
In dem Ort Storkau, dem kleinen Dorf, sieht man kein Land mehr, das Wasser hat den Ort fast vollständig eingeschlossen..

Für die Elbe, die Saale und ie schwarze Elster wurden gestern Fackeln angezündet, sie brennen und richten sich gegen den Ausbau dieser Flüsse, mein Sohn hat gestern, eine Fackel für die Elbe ins Blog gesetzt, DANKE ZU IHM***
Ich stelle euch nun heute Pavol Hammel vor
PAVOL HAMMEL
Quelle: www.youtube.com
http://de.wikipedia.org/wiki/Pavol_Hammel
PAVOL HAMMEL-BIELY ANJEL
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=MhM_I8d2dFc&feature=related
PAVEL HAMMEL & BRUDY
Quelle: www.ostmusik.de
http://www.ostmusik.de/prudy.htm
ELF BÖSE AUTOFAHRER MTS
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=P-_eFs0fUYI
MTS war super ,schon zu meiner Zeit, hört mal rein, es lohnt sich, herzlich gelacht haben wir, heute auch noch**

Nun heute hatte ich Besuch, das ist Freude, mein Sohn Michael war da,wir haben gemeinsam zu Mittag gegessen und auch noch Kaffee getrunken, es war schön, es war Freude***
Ich möchte noch unseren Freund Pölitz zu Wort kommen lassen.
DAS PÖLITZ-FRÜHSTÜCK 29.01.2011
Quelle:www.magdeburger-zwickmuehle.de
http://www.magdeburger-zwickmuehle.de/mz/cms/front_content.php?idart=33

ICH HATTE EINEN TRAUM

Ich hatte einen Traum.
Ich war in einer Kirche, da war Maria mit ihrem Sohn auf dem Arm, als er noch ganz klein war, da war er sicher und geborgen und dann war Maria mit ihrem Sohn auf dem Schoß, als man ihn vom Kreuz genommen hatte, das war so echt, dass mir die Tränen kamen.
Dann sah ich das ewige Licht und das Kreuz, es war ein schlichtes Kreuz, ohne den gekreuzigten Jesus, denn er ist auferstanden,er ist nicht mehr am Kreuz.
Ich wünschte mir, dass es immer so sein würde, Maria mit dem Kind auf dem Arm und dann Maria mit dem erwachsenen Sohn, auf ihrem Schoß.Ich wünschte mir so sehr, dass nirgendwo mehr das Kreuz zu sehen ist, mit Jesus daran, nur ein schlichtes Kreuz und die Mutter Maria mit ihrem Sohn.
Um das Kreuz waren Blumen, so sah ich das im Traum.
Ich kann es nicht ertragen meinen Herrn immer wieder gekreuzigt zu sehen, es tut mir zu weh.
Ich hatte einen Traum, mein Vater, danke für diesen Traum

GEBET
Gott,
schweigend bist du da und schaust auf mich,
weil ich dich nach dem WARUM frage.
Schweigend bist du da und hörst mir zu,
wie ich Fragen nach dem Sinn des Lebens stelle.
Schweigend bist du da und begleitest mich,
sogar dort, wo ich wütend bin und mit dir schimpfe.
Schweigend bist du da und führst mich/uns
durch manche Unsicherheiten, in Krankheit und Leid, im Dunkel des Lebens.
Schweigend bist du da und schaust auf mich
jede Sekunde meines Lebens schenkst du mir deinen Segen.
Danke.

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute, aufbrechen und Freunde besuchen.Ich begrüße heute herzlich unseren neuen Sprecher, der uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten wird, es ist Herr Pfarrer Thomas Lazar, aus Halle, eine Rose für ihn(((Rose))), eine Rose(((Rose))) für den netten Textler, der auch heute, am Sonntag, den Text ins Internet gesetzt hat**

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonntag, den 30.Januar 2011, Sprecher Herr Pfarrer Thomas Lazar, aus Halle
nacherzählt von Lara

AUFBRECHEN UND FREUNDE BESUCHEN

Herr Pfarrer Thomas Lazar, sagt zum Sonntag, ja es ist Sonntag, wir haben endlich frei, endlich Zeit für uns, darüber freuen sich viele, jeder geht so dem nach, was er gern tut, manche lesen, einige sind am PC, andere sortieren Briefmarken, und so weiter.Ja, natürlich, Musik machen wir auch*
Nun aber stellt sich Herr Pfarrer Thomas Lazar die Frage, was machen die Menschen, die kein Hobby haben, oder alleine sind, was die Menschen, die keinen Besuch bekommen?
Für diese Menschen hat er ein Sprichwort, das kommt aus Albanien, es heißt:
Quelle: www.gutzitiert.de
http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_sprichwort_thema_reisen_zitat_17445.html

Gut, wir nehmen eben den Spazierstock und gehe jemanden besuchen, genau das macht ein Bekannter von Herrn Pfarrer Thomas Lazar, er kommt manchmal ganz unerwartet zu Besuch, die Frau von Herrn Pfarrer Thomas Lazar und er selber freuen sich über diesen Besuch, der Besuch ist nett, nimmt es aber auch nicht übel, wenn die Familie Lazar mal keine Zeit für ihn hat.
Der Freund lädt sich aber auch Gäste ein, er kocht, oder er trinkt mit seinen Gästen Kaffee.Das alles macht ihm Spaß, das hat er zu Herrn Lazar gesagt, neulich.Beim Kochen probiert er sogar neue Rezepte für seine Gäste aus, er hat Freude daran.
Ja und Herr Pfarrer Thomas Lazar sagt auch noch, wenn man es so wie sein Freund macht, anderen am Sonntag Freude bereitet, dann hat man keine trübe Stimmung, man entgeht ihr....

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Werde ein Segen für alle die dir begegnen, du hast einen Auftrag für alle und wäre es nur
ein freundlicher Gedanke, ein Gruß, ein stummes Gebet.

Der HERR, dein GOTT wird selber mit die ziehen und wird die Hände nicht abtun und dich nicht verlassen. 5. Mose 31,6
Er wird dich segnen. Segen ist ein Geschenk GOTTES, ich bitte um den Segen des HERRN.
Amen
DER GUTE GOTT SEGNE UNS UND BEHÜTE UNS. ER LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER UNS; GOTT SCHAUE AUF UNS UND SCHENKE UNS SEINEN FRIEDEN.
SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Thomas Lazar, aus Halle an der Saale.
Quelle:
Pfarrbriefservice.de
http://www.pfarrbriefservice.de/kontakte/redakteure/lazar.html
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

VATER UNSER IM HIMMEL
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=kkwDO80hz0I&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.