Samstag, 18. Dezember 2010

-Tag der Migranten.DWK-Aktuell Wetter Deutschl..Bitte um Hilfe.Das Internet.Ohne Rast und Ruhe.Der Sammler.Herricht und Preil die Briefmarke.Ave Maria

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonnabend Abend, morgen schon zünden wir die 4. Kerze an, dann ist der 4.Advent***Die Zeit ist so schnell vorübergegangen, mir ist so, als ob gestern erst Sommer gewesen wäre, obwohl das wettermäßig ja nicht stimmt, Deutschland steckt im Schnee fest.
Hier könnt ihr euch informieren was mit dem Wetter ist.
DWD-AKTUELLE WETTERWARNUNGEN FÜR DEUTSCHLAND
Quelle: www.stormcenter.eu
http://www.stormcenter.eu/wetterwarnungen/dwd/index.php
Menschen und Tiere brauchen in diesem strengen Winter dringend Hilfe, ich hoffe sehr, dass kein Mensch in Deutschland erfrieren muss, dass alle Menschen ein Dach über den Kopf haben, eine Bleibe, es scheint leider nicht so zu sein, eben habe ich einen Film gesehen, wo ein Mann bei der Polizei war und darum bat, an Weihnachten eingesperrt zu werden, sich eine Straftat ausdachte, um es warm zu haben....
Neben mir, ein paar Häuser weiter ist ein junger Mann, der Weihnachten nichts zu essen hat, sein Betreuer meldet sich nicht...
Ich habe eine große Achtung vor Menschen, die was tun, die nicht darauf warten, dass die Fee an ihrer Tür klingelt und sie aus dem Chaos holt..

Die Tiere, HIER IST EIN HILFERUF, eine Bitte um Hilfe ..meine Nichte aus Thüringen hat mich gebeten, den Link reinzusetzen.
Quelle: http://wachstuch-naehen-stoff.blogspot.com
http://wachstuch-naehen-stoff.blogspot.com/
Ich hoffe, dass jemand helfen kann, es ist ja wahrhaftig eiskalt draußen, Vanessa war heute wieder da, ich habe mich riesig gefreut darüber, ich kann sie nicht mit nach Hause nehmen, dafür war sie schon zu lange draußen und ist Freilauf gewöhnt, ich habe nur eine kleine Wohnung, so mache ich was ich machen kann, damit sie den Winter überlebt, haute war sie im alten Gewächshaus wo warme Schlafstätten sind, wo es trocken ist und kein Schnee liegt, ich muss nur davor sorgen, dass ich den Schnee vom Dach abfege, damit das Dach nicht einbricht durch die Last und Trockenfutter frisst die Katze jetzt auch, Nassfutter friert zu schnell fest.

INTERNET
Nachtrag,19.12.10,ich schrieb gestern von argen Problemen mit einer Userin, diese Postings sind gelöscht vom Admin, Gott sei Dank,
GEMEINDECAFÉ
Quelle: www..fliege.de
http://www.fliege.de/gemeindecafe/index.php
Ich habe kompetente Menschen gefragt, was man tun kann, wenn ein Mensch nicht mehr leben will, jedes liebe Wort ablehnt, jeden gut gemeinten Rat,stattdessen nur Beschimpfungen schreibt und sich selber leid tut..man kann gar nichts tun, schon gar nicht virtuell es war echt belastend , besonders für die Menschen, die selber an Weihnachten sehr traurig sind, weil sie alleine sind und das Liebste verloren haben, durch den Tod, die Menschen, die sie liebten wollten leben, mussten sterben, man wirft sein Leben nicht weg, man ist länger tot als lebendig und sterben müssen wir alle, das wann und wie liegt nicht in unserer Hand.
So geht es auch meiner Freundin Anni aus Vöhl-Obernburg, sie hat ihren Lebensgefährten verloren, war lange Zeit Witwe, es ist das 1. Weihnachten ohne ihn, sie hat heute Geburtstag, dieser Schmerz der Trennung sitzt tief in der Seele, sie wird keinen neuen Partner suchen, zwei Verluste reichen aus..man wird mutlos.Mir geht es ja nicht besser, so haben wir uns heute gegenseitig getröstet, nur sie tut was für andere Menschen und für die Tiere,ich auch, man braucht eine Tätigkeit, die sich NICHT UM UNS SELBER DREHT SIE HILFT LEBEN ZU WOLLEN! Ich habe heute geschuftet und darf das morgen wieder tun, bei dem vielen Schnee, der runter kommt, schon mein Meister von damals wusste, das Arbeit ablenkt..ABER WER HIER HELFEN KANN; SOLLTE ES DENNOCH TUN IM FLIEGECAFÉ; MANCHMAL SCHON BAUT DAS RICHTIGE WORT EINEN MENSCHEN AUF.ZUWENDUNG UND LIEBE; DAS IST ES; WAS EIN JEDER MENSCH BRAUCHT.Nur reinlassen muss er es in die Seele.
DAS WORT ZUM TAG WAR HEUTE AUCH WIEDER GUT
ZUM NACHLESEN DAS WORT ZUM TAG mit Herrn Oberkirchenrat Christoph Seele aus Dresden. das Thema vom 18.12.2010 OHNE RAST UND RUHE
Quelle: www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html
MACHT EIN TÜRCHEN AUF, BALD NUN IST WEIHNACHTSZEIT
PRIMACANTA ADVENTSKALENDER- SING MIT
Quelle: www.primacanta-adventskalender.de
http://www.primacanta-adventskalender.de/
Zum "Lebendigen Adventskalender" war ich auch heute, nur es läuft sich zu schlecht, die Straßen und Fußwege sind nicht alle geräumt, wozu ich sonst eine viertel Stunde brauche, benötige ich jetzt die doppelte Zeit..Heute waren wir wieder auf dem Hof, ein Feuer brannte im Feuerkorb, es war wieder recht gemütlich.
KIRCHE § THEOLOGIE IM WEB
Ökumenischer Adventskalender
Quelle:www.theology.de/kirche/kirchenjahr
http://www.theology.de/kirche/kirchenjahr/adventskalender/index.php

DER SAMMLER, die Geschichte heute

Die Lampe brannte traulich. Unter der Lampe saß ein älterer Herr in einem alten, abgeschabten Jackett. er besah durch seine Brille eine Briefmarke. Eine seltsame Briefmarke mit einem Tiger darauf. Der Herr lächelte leicht vor sich hin, dann begann er die Zähne der Briefmarke zu zählen. Neben ihm lag ein Briefmarkenalbum.
Draußen regnete es. Man hörte es auf die blechernden Fenstersimse tropfen. Ganz in der Ferne heulte ab und zu der Nachtwind eine schaurige Melodie. Plötzlich ging draußen die Klingel. Nicht etwa laut und hastig, sondern zögernd gewissermaßen.
Nun wurde die Tür des Zimmers geöffnet. Eine alte Haushälterin steckte ihren grauen, grimmigen Kopf herein und zeigte mit dem Zeigefinger auf den Herrn im abgeschabten Jackett am Tisch.
Ein zweiter Herr trat ein. Ein anscheinend noch etwas älterer Herr.
Verzeihen Sie gütigst, begann der Fremde und verneigte sich gegen den Herrn mit der Briefmarke, mein Name ist Spät, Gottfried Spät zu dienen.
Ehrt mich, erhob sich der erste Herr halb, ehrt mich sehr..
Mit der Rechten lud er den späten Gast zum Sitzen ein.
Ihr sehr geschätzter Freund Emsig gab mir soeben die Adresse , begann der Fremde, es handelt sich um Briefmarken.
Oh, meinte der erste, ältere Herr und legte interessiert seine Brille auf seinen Tisch, wen es sich um Briefmarken handelt, stehe ich sogar um Mitternacht zu Ihren Diensten.
Das sagte Emsig auch, lächelte der andere verbindlich.
Sicher fehlen Ihnen einige wichtige Exemplare , nickte der Herr unter der traulichen Lampe verständnisvoll.
Allerdings antwortete der Fremde und wenn ich sie von Ihnen bekommen könnte, dann...
Dann , spitzte der Sammler das weitgeöffnete Ohr, dann...
Dann brauche ich in dieser Regennacht wegen der beiden lächerlichen Fünfpfennigmarken nicht mehr zur Post zu gehen, schloß der Fremde das Gespräch.
Denn in der nächsten Sekunde lag der ältere Herr im Lüsterjackett vor Zorn röchelnd rücklings auf dem Boden..
p.s. ich glaube jetzt mal, dass die Geschichten doch nicht so toll sind, ehr langweilig, ist wohl nicht unser Ding mehr..
Ich entschädige euch und ich stelle euch heute ROLF HERRICHT UND HANS:JOACHIM PREIL VOR
HERRICHT § PREIL-DIE BRIEFMARKE
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=TGyXlVP6heI
Köstlich, es ist wirklich köstlich, man muss unwillkürlich lachen***
ROLF HERRICHT
Quelle: http://de.wikipedia.org.
HANS-JOACHIM PREIL
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Preil
Ich habe heute diese Sendung gesehen, sie ist sehr, sehr schön, Chriss Dörg und Frank Schöbel waren auch dabei, sie sind siech wieder näher gekommen, Chriss Dörg war die 1. frau von Frank Schöbel, jetzt treten sie zusammen auf***Ihr solltet euch diese Sendungen mal unbedingt ansehen***
MUSIK FÜR SIE
Uta Bresan präsentiert
Quelle: www.musik-fuer-sie-tour.de
http://www.musik-fuer-sie-tour.de/index.php

GEDANKEN ZUM LICHT
WER IM DUNKEL LEBT; SIEHT EIN LICHT; ÜBER DENEN; DIE IM FINSTERN WOHNEN STRAHLT EIN LICHT AUF.
Jesaja 9.11
WERDE EIN SEGEN FÜR ALLE; DIE DIR BEGEGNEN.
DU HAST EINEN AUFTRAG FÜR ALLE;
UND WÄRE ES NUR EIN FREUNDLICHER GEDANKE;
EIN GRUß
EIN STUMMES GEBET.***
Guter Vater, morgen ist der 4. Advent, wir freuen uns auf Heiligabend,morgen zünden wir die 4. Kerze an, ich denke an diese Zeilen: ADVENT; ADVENT; DAS ERSTE LICHTLEIN BRENNT; ERST EINS; DANN ZWEI; DANN DREI; DANN VIER; DANN STEHT DAS CHRISTKIND VOR DER TÜR, Vater ich danke dir für diesen Tag, dafür, für deinen Segen, bitte schenke uns eine behütete Nacht und lass uns froh in den Sonntag gehen, unser Vater, wir danken dir.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute , Tag der Migranten, hier habe ich eine Seite dazu, finde ich gut***
18.DEZEMBER-DER INTERNATIONALE TAG DER MIGRANTEN
Quelle:www.wasistwas.de
http://www.wasistwas.de/geschichte/alle-artikel/artikel/link//c2ba913b7b/article/18-dezember-der-internationale-tag-der-migranten/-7c05c71e06.html

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonnabend, den 18..Dezember 2010, Sprecherin Frau Silke Stattaus aus der Lutherstadt Wittenberg.
nacherzählt von Lara

TAG DER MIGRANTEN

Frau Silke Stattaus macht uns heute auf den Internationalen Tag der Migranten aufmerksam.Sie sagt uns, dass vor genau 10 Jahren die UNO diesen Tag festgelegt , gegründet hat, um den Schutz und die Rechte der Einwanderer zu sichern und in den Mittelpunkt zu stellen.
Frau Stattaus sagt, dass dieser Tag ja mitten im Advent liegt und das ist gut so, passend auch deshalb, weil es ohne Migration keine Weihnachten geben würde.
Es ist, so sagt sie weiter, für uns ganz selbstverständlich, dass das Jesuskind , welches aus Israel kommt, in unseren Krippen liegt.
Frau Stattaus sagt uns, dass Jesus einen Migrationshintergrund hat, wir müssen nur seinen Stammbaum ansehen.Da ist Abraham, welcher der Stammvater von Jesus ist. Abraham musste noch im hohen Alter sein Heimatland verlassen und Abraham ist es, der die Geschichte von Maria und Josef und Jesus erst möglich macht.
Die Vorfahren von Jesus hatten bei ihrer Einwanderung auch Problemen zu kämpfen, man hatte Vorurteile gegen sie.So ähnlich sagt uns Frau Stattaus, geht es heute den Migranten bei uns, man versteht sie nicht wegen ihrer anderen Kultur und dann sehen sie anders aus, als wir.
Gott aber schreibt mit Jesus, der ein Migrant war, seine Weltgeschichte, gäbe sie es nicht, könnten wir nicht Weihnachten feiern.
Frau Stattaus sagt, dass wir ja ale Ausländer sind, das fast überall in der Welt, spannend ist es die Geschichten aus fernen Ländern zu lesen, das besonders heute, am Internationalen Tag der Migranten, heute st es Mitten im Advent, am 18.12.2010.
MIGRANTEN UND FLÜCHTLINGE
Quelle: www.sad.de
http://www.ead.de/gebet/monatliches-allianzgebet/archiv/migration-und-fluechtlinge.html

Ich bedanke mich herzlich bei Frau Silke Stattaus, aus der Luthersadt Wittenberg,für die gute Woche mit An(ge)dacht, lieben Dank, beim Bistum Magdeburg, beim MDR1 Radio Sachsen-Anhalt und bei allen Beteiligten, die es uns ermöglichen, An(ge)dacht zu hören und in den Foren lesen zu können, Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein schönes Wochenende und einen gesegneten Sonntag, allen Lesern von An(ge)dacht auch(((Rose))) (((Rose)))

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Werde ein Segen für alle die dir begegnen, du hast einen Auftrag für alle und wäre es nur
ein freundlicher Gedanke, ein Gruß, ein stummes Gebet.

Der HERR, dein GOTT wird selber mit die ziehen und wird die Hände nicht abtun und dich nicht verlassen. 5. Mose 31,6
Er wird dich segnen. Segen ist ein Geschenk GOTTES, ich bitte um den Segen des HERRN.
Amen
DER GUTE GOTT SEGNE UNS UND BEHÜTE UNS. ER LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER UNS; GOTT SCHAUE AUF UNS UND SCHENKE UNS SEINEN FRIEDEN.
SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Silke Stattaus, aus der Lutherstadt Wittenberg
Landeskirchliche Gemeinschaft Lutherstadt Wittenberg
Quelle: www.lkg-lutherstadt-wittenberg.de
http://www.lkg-lutherstadt-wittenberg.de/35.html
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

AVE MARIA- SCHUBERT
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=7eX1tWFjqxQ&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.