Donnerstag, 16. Dezember 2010

-"Passen Sie mal kurz auf meine Sachen auf?".Nichts als Placebo? Castor Tr.über Std. block..Die Tafeln..Vom leichten Lächeln.Gret Palucca.Olaf Berger.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Donnerstag Abend, Ruhe vor dem Sturm, es wird die Nacht auch hier kräftig schneien, den Autofahrern macht der Winter zu schaffen, Unfall an Unfall, alt gewordene Menschen kommen wieder wochenlang nicht aus dem Haus, sie sind eingesperrt, sie trauen sich nicht runter, wegen der Glätte, ich denke wieder an die obdachlosen Menschen, an die Tiere, ausgesetzte Katzen, an die Wildtiere, denken wir dahin, in Angedacht geht es heute um Sprachgewohnheiten, ein Buch ist wieder auf dem Markt erschienen, davon später, aber wir müssen ja trotz allem positiv denken, weil wir ja weder das Wetter noch all die anderen Dinge ändern können.....ABER PASST GUT AUF EUCH AUF; SCHNEECHAOS IN GANZ DEUTSCHLAND.Bitte schaut die Nachrichten an, wer nicht unbedingt fahren muss, soll sein Auto stehen lassen, es ist wohl in Nordrhein-Westfalen besonders schlimm..höre gerade,doch überall..
Im Fliege Gemeinderum habe ich diese Seite entdeckt, sie bezieht sich auf eine Sendung im Fernsehen.
NICHTS ALS PLACEBO ? ARTIKEL AUS DER JUNGEN WELT
Quelle: www.jungewelt.de
http://www.jungewelt.de/2010/12-16/002.php
Trotz des harten Winters waren und sind Atomkraftgegner auf dem Weg, in der Nacht wurden 24 von ihnen fest genommen, von der Polizei. Jetzt hat der Zug schon lange Magdeburg verlassen und legt die letzten Kilometer zurück ins Zwischenlager Dublin.
HIER KÖNNT IHR EUCH INFORMIEREN castor -nix-da, meine Frage war, wo ist der Castor jetzt..
Quelle: www.castor.de
http://www.castor.de/main.html
CASTOR -TRANSPORT SEIT STUNDEN BLOCKIERT..16.12.2010 18.15 Uhr
Sie tun was, bei der Kälte, gerade sehe ich die Nachrichten vom NDR***
Quelle: www.ndr.de/regional/mecklenburg
http://www.ndr.de/regional/mecklenburg-vorpommern/lubmin363.html
Heute habe ich auch von den Tafeln gehört, das ist die BRD, es gibt seit 1993 die Tafeln, die 1. Tafel wurde in diesem Jahr in Berlin eröffnet, inzwischen gibt es immer mehr Tafeln, weil es immer mehr bedürftige Menschen gibt, die in finanziellen Nöten leben, es schließen sich die Tafeln für die Tiere an, die Tiertafeln, wo es Futter für die Tiere gibt, ohne das Futter bezahlen zu müssen, damit die Tiere zu Hause bleiben können und nicht ins Tierheim gebracht werden müssen, weil die Besitzer kein, oder nicht genug Futter für die Tiere kaufen können.
Diese Seite ist anscheinend noch nicht ganz fertig.
DIE TAFEL; ESSEN WO ES HINGEHÖRT
Quelle: www.dessauer-tafel.de
http://www.dessauer-tafel.de/index.php
HIER IST DIE TIERTAFEL DESSAU
Quelle: www.pföetchenverein-dessau.de
http://www.pfoetchenverein-dessau.de/news.php
Es wird wohl in jeder Stadt auch eine Bahnhofmission geben, wo bedürftige Menschen auch ein Mittagessen erhalten, was nicht teuer ist, manchmal aber ist wohl auch der Euro nicht da, es gibt die Suppenküche, man konnte sie gut sehen, als die Paulus-Jakobuskirche noch eine Homepage hatte-----aber-- die alte Homepage wurde gelöscht, die neue hinkt gewaltig hinterher.Die Suppenküche ist direkt an der Jakobuskirche angeschlossen, das ist in Dessau-Süd, Stenische Straße.Hier gibt es auch jeden Tag Mittagessen und mehr für wenig Geld, das zur Information.
Man könnte wohl in dieser Zeit die Geschichte des armen Mannes wieder aufschreiben, des armen Mannes von Tockenburg.
Quelle: www.uni-protokolle.de
http://www.uni-protokolle.de/buecher/isbn/3257205813/
Ich würde sagen, zur jetzigen Zeit, TOCKENBURG IST ÜBERALL

MACHT EIN TÜRCHEN AUF, BALD NUN IST WEIHNACHTSZEIT
PRIMACANTA ADVENTSKALENDER- SING MIT
Quelle: www.primacanta-adventskalender.de
http://www.primacanta-adventskalender.de/
Ich habe mal wieder ein Buch gefunden, was schon recht alt riecht, man kann nicht mehr erkennen, wer es geschrieben hat, es muss so vor dem Krieg geschrieben sein,oder danach.. schöne große Schrift zu meiner Freude, es fehlen vorn die Seiten, also habe ich keine Quelle dazu...
VOM LEICHTEN LÄCHELN
Zwei arten des Lächelns gibt es, das stille, versonnenen und das leichte, helle, das oft nur wie ein flüchtiger Blitz über die Gesichter huscht. Über dieses Lächeln will ich etwas sagen.
Bitte, um ganz genau zu sein, ich spreche nicht vom lachen. Lachen ist etwas ganz anderes, als Lächeln un des gibt viele Arten des Lachens, vom Lächeln gibt es nur zwei.
Sagte mir da neulich einer, die leichte Muse sei wie eine Schneeflocke, fiele vom Himmel herab, manchem unvermutet auf die Nase , und schmölze dahin. Ohne Ziel und Zweck gewissermaßen und deshalb wohl auch ohne Wert.
Ich lächele, aber diesmal kein leichtes, helles Lächeln, sondern das andere, tief und versonnen. Nein, erwiderte ich, und dachte an die vielen Hunderttausend , die Abends nach dem Dienst nach der Arbeit ein kleines Buch zur Hans nehmen, um zu lesen, nein, die leichte Muse ist wohl doch nicht ohne Wert. den wer sich am Tage abgeschuftet hat, soll abends lächeln, um den Geist zu entspannen. wer will denn noch, nachdem er tagsüber am laufenden Band gestanden hat, am sinkenden Abend etwas Philosophisches lesen?
Manche gewiß, und das sind nicht die Schlechtesten. Aber die anderen, sind sie schlechter?
Die Hunderttausend anderen oder die Millionen ? Sie wollen lächeln.
Die tagsüber werken, wolen abends lächeln. Mag auch manchmal die Pointe schwach und die Geschichte leicht blöd sein- lockt sie ein Lächeln hervor, ist sie gut.Sie ist gut, denn sie hat ihren Zweck erfüllt.

Nicht mit Gewalt die schweren Sachen in die müden Schädel pressen. Jedes zu seiner Zeit. Seht euch die Gesichter an- in der Bahn- auf den Bänken, unter den Lampen- wie oft gleitet ein heller Schein darüber hin, gerade wenn der Leser ein kleine, lustige Geschichte liest. Dieser Schein, ein flüchtiges Leuchten, aber ist Dank für den, der irgendwo vielleicht hinter hohen Mauern saß und die Geschichte ersann. Diese blödsinnige Geschichte mit der verrückten Pointe, wie vielleicht ein strenger Richter sagen würde.
Aber für strenge Richter sind die Geschichten ja auch nicht geschrieben. Für sie gelten dicke Bücher.
Vielen genügt eine kleine Geschichte, die kommt und vergeht wie ein flüchtiger Augenblick. Wie eine Schneeflocke...

Vielleicht war das jetzt die Einleitung, mal sehen was noch kommt, manche scheinen ganz niedlich zu sein, lesen kann ich gerade noch Christropké, das könnte der Schriftsteller sein, im Internet aber finde ich nichts..

Heute Gret Palucca, die wunderbare Gret Palucca***(((Rose)))
Ich habe gestern von der großen, wunderbaren Gret Palucca gehört, sie war eine berühmte Tänzerin und später bildete sie Tänzer (innen)aus, in Dresden gibt es eine Gret-Palucca-Straße..
GRET PALUCCA
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gret_Palucca
In Dresden gibt es eine PALUCCA HOCHSCHULE FÜR TANZ
Quelle: www.palucca-schule-dresden
http://www.palucca-schule-dresden.de/
PALUCCA
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=WpHOddr6Osk&feature=related
Eine liebenswerte, tolle Künstlerin(((Rosen))) und sie liebte das Meer, ****

Einen Sänger habe ich aber nun doch noch, den hatte ich gestern schon bedacht, Olaf Berger
Heute stelle ich euch Olaf Berger vor, o, er ist am 24.12.geboren, ein Christkind***
OLAF BERGER
Quelle: http:de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Berger
OLAF BERGER-Fanclub
Quelle: www.olafberger-fasnclub.de
http://www.olafberger-fanclub.de/
OLAF BERGER-SIEBEN ENGEL
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=noE-qJnVZTQ
Gestern ist mir auch noch der Name eingefallen, HANNES HEGEN; JA DAS MOSAIK WAR VON IHM
UND NUN KÖNNT IHR ALLE DIGEDAK-HEFTE UND ALLE DIGEDAK-SAMMELBÄNDE ANKLICKEN
ICH HOFFE ICH KANN EINIGEN EINE FREUDE DAMIT MACHEN***
MOSAIK VON HANNES HEGEN
Quelle: mosapedia.de
http://mosapedia.de/wiki/index.php/Mosaik_von_Hannes_Hegen
LEBENDIGER ADVENTSKALENDER
Auch heute war ich zum "Lebendigen Adventskalender," gleich um die Ecke, bei Familie Fischer in der Mendelssohnstraße, es war hinten im Garten, es ging etwas den Berg runter, ich hatte ein wenig Angst, wegen dem Rutschen, es liegt ja so viel Schnee hier, aber da kamen zwei kleine Mädchen und fassten mich an die Hände und geleiteten mich den Hügel runter und vorher sagte mir ein netter Mann, wo ich runter gehen soll und dann sangen wir wieder, der Sohn von der Familie spielte auf der Geige, es gab Gebäck und Glühwein und einen Stern, lieben Dank(((Rosen))
KIRCHE § THEOLOGIE IM WEB
Ökumenischer Adventskalender
Quelle:www.theology.de/kirche/kirchenjahr
http://www.theology.de/kirche/kirchenjahr/adventskalender/index.php

Aus dem Evangelium von Matthäus
Jesus heißt uns bitten

Jesus spricht: Bittet so wird euch gegeben, sucht, dann werdet ihr finden, klopft an, dann wird euch geöffnet.
Denn wer bittet, der erhält, wer sucht, der findet,und wer anklopft, dem wird geöffnet.
Oder ist einer unter euch, der seinem Sohn einen Stein gibt, wenn er um Brot bittet, oder der ihm eine Schlange gibt, wenn er um einen Fisch bittet?
Wenn nun schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was gut ist, wieviel mehr wird unser Vater im Himmel denen, die ihn bitten, Gutes geben.
Das Wort des Herrn ermutigt uns zum Bitten, sogar zum Bitten um die alltäglichen Dinge: um Gesundheit, um Glück und Zufriedenheit, um gute Arbeitskollegen, um Erfolg und Erfüllung im Beruf, um alles was zu unseren diesseitigen Sorgen gehört.
Weil Gott über alle Maßen gut ist, dürfen wir sicher sein, daß er bereit ist, uns gute Gaben zu geben.
Darauf macht uns Jesu Wort aufmerksam.

Vater wir vertrauen dir unsere Sorgen an, wir preisen deine Güte und dein Erbarmen.
Wir danken dir, daß dein Sohn Jesu Christus uns deine Botschaft von deiner Liebe gebracht hast.
Amen
Quelle: GL

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute, Worte.Sätze, wie passen Sie mal kurz auf meine Sachen auf, da fehlt das Bitte, bitte passen sie, oder passen Sie bitte auf meine Sachen auf, wir haben es noch gelernt, das Bitte sagen, fiel mir so ein, nur mal so nebenbei..
MAX SCHARNIGG
Quelle: jetzt.suedeutsche.de
http://jetzt.sueddeutsche.de/fischer

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Donnerstag, den 16.Dezember 2010, Sprecherin Frau Silke Stattaus aus der Lutherstadt Wittenberg.
nacherzählt von Lara

"PASSEN SIE MAL KURZ AUF MEINE SACHEN AUF ?"

Frau Silke Stattaus sagt heute einen Satz von vielen gebrauchten Sätzen, er steht in der Überschrift. Sätze in deutscher Sprache.Einer sagt Frau Stattaus beschäftigt sich damit, Max Scharnigg,er hat darüber ein Buch geschrieben, er war in einer Talkshow zu sehen, sagt Frau Stattaus.
In der Talkshow soll er Gäste befragt haben, es ging um akustisches Verstehen..lest bitte den Link unter ich gehe nun zu Angedacht, danke***Es ging auch um typisch deutsch sagt Frau Stattaus.Ich, Lara habe diese Sendung nicht gesehen..

Max Scharnigg sagte dort, sagt uns Frau Stattaus, dass solche Sätze vertraut sind, sie erzeugen deshalb bei uns vertraute Gefühle.ja, wir sagen diese Sätze, sagt sie weiter, aber sie sagt, dass sie viele vertraute Sätze aus der Bibel kennt, die kennt sie schon lange und sie sind von Gott.
Weil Frau Stattaus diese Sätze aus der Bibel oft gelesen hat, sind ihr diese Worte vertraut, da ist der Satz,
FÜRCHTET EUCH NICHT; ICH BIN BEI EUCH ALLE TAGE; BIS AN DER WELT ENDE...oder WERDE RUHIG; ICH WILL FÜR DICH KÄMPFEN; oder SAG MIR DEINE NOT; ICH HELFE DIR..
Frau Silke Stattaus sagt, dass wir Gott vertrauen können, dass wir ihm alles sagen können, dass er uns helfen wird und deshalb mag Frau Stattaus diese biblischen Sätze, denn sie kann spüren, dass sie wahr sind, ja sagt Lara***

Ja, sagt sie weiter, Gott passt auf sie auf, ja sagt Lara, Gott passt auf uns auf und wenn auch nicht auf unser Gepäck sagt Frau Stattaus, sie fährt gern mit dem Zug und sie fragt gern die Menschen, ob sie mal auf ihre Sachen aufpassen..PASSEN SIE MAL AUF MEINE SACHEN AUF?

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Werde ein Segen für alle die dir begegnen, du hast einen Auftrag für alle und wäre es nur
ein freundlicher Gedanke, ein Gruß, ein stummes Gebet.

Der HERR, dein GOTT wird selber mit die ziehen und wird die Hände nicht abtun und dich nicht verlassen. 5. Mose 31,6
Er wird dich segnen. Segen ist ein Geschenk GOTTES, ich bitte um den Segen des HERRN.
Amen
DER GUTE GOTT SEGNE UNS UND BEHÜTE UNS. ER LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER UNS; GOTT SCHAUE AUF UNS UND SCHENKE UNS SEINEN FRIEDEN.
SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Silke Stattaus, aus der Lutherstadt Wittenberg
Landeskirchliche Gemeinschaft Lutherstadt Wittenberg
Quelle: www.lkg-lutherstadt-wittenberg.de
http://www.lkg-lutherstadt-wittenberg.de/35.html
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

WEIHNACHTSLIEDER-CD "FROHE WEIHNACHTEN; KLEINER BÄR"
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=-RRCAJm5jNQ

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.