Freitag, 15. März 2013

Wochenende.Nachrichten.Mein Tag.Friedensgebet.Bunt gemischt, Dialekte, DDR Sprache, Rodgäbbl (Rotkäppchen auf sächsisch)Geburtstage.Oleg,eine traurige Geschichte.Healing Water

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Freitag Abend, ich wünsche euch noch schöne Stunden heute an diesem Wintertag.Ich muss gleich noch sagen, wenn nachher das Post komisch aussieht, dann hatte ich wieder Probleme mit dem Abschicken desselben, erst Gestern war es wieder so, dann sieht das Gesamtbild bescheuert aus, der Zeilenabstand stimmt nicht mehr, ich kann das leider nicht ändern und nichts dafür, es wird Mozilla sein, denke ich mal, Firefox, das neugestaltete Blog wohl ehr nicht.Ich werde froh sein, wenn ich meine Zeilen überhaupt abschicken kann, da kommen immer solche Zeilen, es ist ein Fehler aufgetreten, noch mal probieren, obwohl ich keinen Fehler erkennen kann, es steht auch da, ignorieren, da drücke ich dann drauf, aber Gestern konnte ich das Post abschicken und ich habe das auch noch für mich kopiert, kurz danach war aber alles weg..so als ob ich gar kein Post abgeschickt habe..
ABER JETZT wünsche ich allen Lesern ein schönes WOCHENENDE mit Sonnenschein****
 
Das schreibe ich nun immer zur Info...
Himmel und Erde kommt so 9:20 im NDR1, Das Wort zum Tag so 6 Minuten vor 9 Uhr im MDR1 Radio-Sachsen, hört gern rein*Alles ist auch online zu finden.Ja hört mal rein, oder schaut mal ins Internet....
 
 ANGEDACHT ALS LINK*
ICH ERZÄHLE am Sonntag ANGEDACHT NACH da erfahrt ihr auch wer Angedacht spricht, diesmal könnt ihr beim 10.März nachsehen, an den anderen Tagen setze ich einen Link rein, da könnt ihr den Text dann lesen und auch hören*Am Sonnabend verabschiede ich mich von dem Sprecher(in).
 
Im Blog findet ihr die Texte von Angedacht, rechts oben, auch das Podcast, normal steht das Wort zum Tag dabei. Dieser Link für ANGEDACHT ist für diese Woche gedacht, er ist auch rechts im Blog.
Bedanken möchte ich mich allen Sprechern(innen) Rosen für sie alle (((Rosen)))
 
Der Text zum Nachlesen ***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html
 
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de-sachsen-anhalt
 
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
NACHRICHTEN DESSAU-ROßLAU VON DER MZ UND DER EV.UND KATH. KIRCHE DEM MDR
PFÖTCHEN DESSAU
Quelle:www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten
 
http://www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten.php
Hier könnt ihr wirklich alles lesen was hier ist.
 
GLAUBE UND HEIMAT
Quelle:www.glaube-und-heimat.de
 
http://www.glaube-und-heimat.de/
DER SONNTAG
Wochenzeitung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
Quelle:www.sonntga.de

MDR FIGARO KULTUR UND GUT
Quelle:www.mdr.de
 
http://www.mdr.de/mdr-figaro/index.html

SACHSEN-ANHALT-HEUTE
Quelle:www.mdr.de
 
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/index.html
NACHRICHTEN MDR AKTUELL INFO
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
http://www.mdr.de/nachrichten/index.html
 
RAN!
Quelle:www.kanal8-anhalt.de
 
MEIN TAG
 
Zuerst zeige ich mal die Seite von unserem Oberbürgermeister Klemens Koschig
KLEMENS KOSCHIG - BEWEGT IMMER
Quelle:www.klemens-koschig.de
 
Es stand in der MZ heute ein Artikel über ihn, wo es heißt:
KOSCHIG BEDANKT SICH BEI DESSAUERN, dieser Artikel ist leider nicht online, ich finde ihn jedenfalls nicht, nun er bedankt sich bei uns, dass alles am Sonnabend so hervorragend geklappt hat mit der Menschenkette gegen Rechts. Es wird von La-Ola Wellen erzählt, von 2.500 Bürgerinnen und Bürger, die sich beteiligt haben, darauf ist er stolz und er bedankt sich bei allen Beteiligten, wir hätten wohl auch ein wenig tanzen sollen, dan hätten wir vor der Georgenkirche nicht so kalte Füße gehabt, Eisfüße, wovon ich krank wurde und mein Sohn auch, erst heute geht es mir etwas besser, nachdem ich eine Menge Geld ausgegeben habe für Naturmedizin und andere wichtige Medikamente...
Eigentlich bin ich auch immer noch ärgerlich, dass der Gedenkgottesdienst überhaupt nicht erwähnt wurde, der Gedenkgottesdienst an die Opfer der Bombennacht am 7. März 1945, schließlich leben in unserer Stadt noch Menschen, die diese Schreckensnacht erlebt haben.
 
Aber wir werden ja immer noch schuldig gesprochen, ja Deutschalnd hat den Krieg begonnen, in jener Nacht aber sind so viele Kinder gestorben, es waren nur alte Menschen, die Mütter, die Kinder in der Stadt, die Väter waren an der Front.Schuld? Ich bin nicht Schuld, die Jacke ziehe ich mir nicht an, die andere gemacht haben!
Wir haben genug gebüßt, die Kriegskinder, die Eltern, wir hatten nichts zu essen, keine Kohlen zum Heizen, viele Kinder erkrankten schwer, an Keuchhusten, Unterernährung und Tuberkulose, wir hatten die Russen, die hatten selber nichts, wir sind der Osten, nicht der Westen, wo der Ami den Wohlstand brachte, immer wenn mein Opa aus Zerbst zu Besuch kam, freuten wir uns, wir Kinder, dann wussten wir, dass er was zum Essen mitbrachte, sonst aber hatten wir immer Hunger, mehr muss ich jetzt nicht schreiben, aber Kriege sind immer schlimm, Kriege setzen alle Gesetze außer Kraft, Gesetzte der Humanität und am Ende waren mehr Länder beteiligt, als man sich denken konnte..
Wir müssen darauf achten, auf das, was wir in der Schule gelernt haben, dass nie wieder so etwas passiert, nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus, das ist das was wir tun können...
Jesus sagt: Ich bin gekommen, dass ihr das Leben habt, ich bin es, der euch vergeben hat, Auge um Auge, Zahn um Zahn ist vorbei, deshalb gilt nicht mehr die Schuldzuweisung bis ins dritte und vierte Glied!!!
 
Jetzt aber gehe ich zu anderen Themen, zu bunt gemischten..Ein Gebet noch
 
FRIEDENSGEBET
Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens, dass ich liebe, wo man hasst;... dass ich verzeihe, wo man beleidigt; dass ich verbinde, wo Streit ist;.. dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist; dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel droht; dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält; dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert; dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt...... Herr, lass mich trachten, nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste; nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe; nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe....... Denn wer sich hingibt, der empfängt; wer sich selbst vergisst, der findet; wer verzeiht, dem wird verziehen; und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben. Amen.Franz von Assisi Friedensgebet

Bunt gemischt meine Gedanken., mal zurück erinnern***
DIALEKTE und Rotkäppchen und Fernsehen und Radio DDR
DEUTSCHE DIALEKTE-NORD GEGEN SÜD
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=TgXQ5NsxfV0&feature=endscreen&NR=1

DDR SPRACHE- SACHSEN DIALEKT
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=b6FBhTkkn24&feature=related

Die Frage zum Schluss war, kann mans verstehen? Na klar,jedes Wort*
 
RODGÄBBL (ROTKÄPPCHEN AUF SÄCHSISCH)
Quelle:www.youtube.com

ANGELIKA: ANGELIKA VOM FERNSEHEN IN....
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=k_vZmeiKBLQ&feature=related
MUSIK DER DDR
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Musik_der_DDR

RADIO DDR
Quelle:www.dra.de
http://www.dra.de/rundfunkgeschichte/75jahreradio/osten/naehe/inhalt_ddr1.html
Eigentlich wollte ich nur mal nach Radio DDR sehen, nun sind so viele Seiten daraus geworden....
 
GEBURTSTAGE
Erinnern können wir uns an Zarah Leander, wenn ich an sie denke, dann fällt mir immer nur das Lied ein, ich weiß es wird einmal ein Wunder geschehn....eine Rose für sie(((Rose)))
PAUL SEILER ´S ZARAH-LEANDER ARCHIV
Quelle:ww.zarahleander.de
http://www.zarahleander.de/

ZARAH LEANDER ICH WEISS ES WIRD EINMAL EIN WUNDER GESCHEHN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=xp6l59mZojM

Williams James Adams hat heute Geburtstag, herzlichen Glückwunsch, (((Rose)))
WILL. I. AM
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Will.i.am

FLO RIDA- IN THE AYCER (FT WILLIAM)
Quelle:ww.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=66KukZXRFcU&feature=related
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
VON ALLEN SEITEN UMGIBST DU MICH UND HÄLTST DEINE HAND ÜBER MIR.
Psalm 139,5
 
HEILIGE MARIA MUTTER GOTTES
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Default
 
GEBET
Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts, ich grüße dich, ich danke dir für diesen Tag, Herr, bitte lass uns in Frieden leben, tröste die Traurigen unter uns, gib den Hungrigen Brot und bringe ihnen Wasser entgegen, lass das Menschen tun, fülle unser Herz mit Liebe und Erbarmen und mit Ehrfurcht vor dir und dem Leben.
Schenke uns eine ruhige Nacht und einen guten Sonnabend Vater ich danke dir.
Amen

Eine traurige Geschichte, die Geschichte von Oleg
Wir kennen die Geschichte vom verlorenen Sohn, aus der Bibel. Jesus hat gern in Gleichnissen gesprochen, damit alle Menschen verstehen, was er sagen will, seine Geschichte ging gut aus, die von Martin aber...

OLEG
Er lebte in einem behüteten Haushalt. Seine Eltern waren wohlhabend und beide berufstätig, in gehobener Stellung.Als er klein war, war die Mutter zu Hause, aber sie ging oft mit dem Vater aus, man hatte Verpflichtungen.
Während dieser Zeit passte ein junges Mädchen auf Oleg auf. Als er größer wurde, zur Schule ging, sein Abi machte, war er natürlich alleine.
Seit er denken konnte, stellten seine Eltern Forderungen an ihn, alles daran zu setzen, dass er so wird wie sie, erfolgreich. Brachte er schlechte Zensuren nach Hause, bekam er Vorwürfe und wurde als Versager bezeichnet.

Das tat ihm weh, Worte verletzen und sie haften in der Seele und nisten sich da ein.
Außer der Arbeit, die ihnen wichtig war, fuhren die Eltern auch gern, wie sie sagten in den verdienten Urlaub, während dieser Zeit blieb Oleg alleine zu Hause.
Er traf sich mit Freunden, von einigen durften die Eltern nichts wissen, sie würden ihm den Umgang verbieten.
Es fing alles harmlos an, sie nahmen Drogen, die zwar gute Laune brachten, aber einen nicht in Träume versetzen konnten. ..
Oleg beendete die Schule, lernte einen Beruf, den er eigentlich nicht lernen wollte, es war der Wunsch der Eltern, diesen Beruf zu erlernen, er fügte sich dem Wunsch.
Aber trotz allem Einfluss seiner Eltern, bekam Oleg  keine Arbeit, andere waren besser, als er.
Er sollte sich nun selber bewerben, hatte er keinen Erfolg, sagten ihm die Eltern, dass es an ihm liege, er würde sich nicht richtig bewerben, eben doch ein Nichtsnutz sein.

Eines Tages fuhren die Eltern wieder in den Urlaub, weit weg. Als sie wieder kamen, war ihr Sohn nicht mehr da, auf dem Tisch lag ein Zettel, darauf stand, dass er nicht wieder kommt, er hat Freunde gefunden, mit denen er sich gut versteht.Hier hätte er Essen und Trinken bekommen, schöne Anziehsachen, auch einen PC, ein Motorrad, aber nie Liebe erhalten, danach sehne er sich.

Die Freunde lebten auf der Straße, sie waren ebenfalls von den Eltern geflüchtet, um nach Zuwendung zu suchen.
Das Leben war schwer auf der Straße, jetzt kamen die härteren Drogen, zuletzt die Spritze, nein, nicht überdosiert, er starb nicht in einer Toilette, nein, er träumte nachdem er sich einen Schuss gesetzt hatte, dass er Flügel hätte und schweben könnte und so erklomm er einen hohen Turm und breitete seine Arme aus und stürzte sich runter...er war sofort tot.

Als man ihn fand, hatte seine Seele schon längst den Körper verlassen, sie war auf den Weg dahin, wo er endlich Liebe bekam, wonach er sich so lange gesehnt hatte.
Seine Eltern begruben ihn, die Trauerhalle war voller Menschen, es wurde nicht darüber gesprochen, wie ihr Sohn zu Tode gekommen war, es war ein Unfall, wurde gesagt.Ganz hinten, in der letzten Reihe, waren junge Leute mit einem Panker Haarschnitt, es war auch ein junges Mädchen dabei und das hatte als Einzige Tränen in den Augen, sie wollte Oleg  sagen, bevor er auf den Turm kletterte.., das sie ihn liebt....

Später stand eine Annonce in der Zeitung..mit diesen Worten..
Durch einen tragischen Unglücksfall verloren wir unseren geliebten Sohn Oleg , er starb viel zu früh.
In tiefer Trauer seine Eltern die Quelle ist das Jahr 2009, Gemeindebote.oder so, ich weiß es nicht mehr genau,ist so lange her, in meinem Alter darf man schon einmal was vergessen, aber die Geschichte von  Oleg habe ich nicht vergessen..
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

HEALING WATER
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=sHdaZmvBX3k

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara**

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.