Samstag, 20. Oktober 2012

-Wer Hilfe annimmt, tut etwas Gutes.Besuch.Lebensfreude.Pölitz.Zudeick.Dies und das, sich einfach auf den Weg machen, Tod im Nebel Anhalt 800.Geburtstage.Eitelkeit.Hallelujah-Alexandra Burke


Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonnabend Abend und ich wünsche allen Lesern einen frohen, gesegneten Sonntag***Mein Besuch ist gerade weg, es hat sich zwar alles verspätet mit dem Besuch aber dann war es sehr schön.Verspätet hat es sich, weil der Festanschluss meines Sohnes kaputt gegangen war, gut, dass es Sonnabend ist, so konnten Michael und Manuel zu Saturn, das Teil kaufen und gleich anschließen, nun ist das alles in Ordnung, gut so.Wir waren dann beim Türken essen, leckeren Döner, komplett mit allem was dazu gehört, eigentlich wollten wir zu Riekchen, aber unterwegs erfuhren wir, dass Riekchen Urlaub hat, deshalb dann zum Döner, da läuft das Geschäft gut, wie wir gesehen haben, in der Zeit wo wir dort aßen. Ich habe mir den Rest noch einpacken lassen, den ich nicht geschafft habe, es sind sehr reichliche Portionen, lieben Dank dorthin, die Bedienung ist sehr freundlich***Morgen fahren die Jungs nach Plohn, Manuel kommt ja weit her, aus Wuppertal, da kommt er sonst nicht so schnell nach Plohn, wie mein Sohn Michael, der ja hier wohnt in Dessau-Roßlau.Manuel fährt am Montag wieder nach Hause.

FREIZEITPARK PLOHN

Quelle:www.erlebnispark-forellenhof.de

Jetzt habe ich wieder  eine Geschichte vom 20.10.08, Lebensfreude, genau die brauchen wir*
Montag den 20.10.08 Sprecher Herr Pfarrer Albrecht Henning , Pfarrer in Krina.
Nacherzählt von Lara

Lebensfreude

Er traut seinen Augen nicht, weil von rechts kommt ein Falke geflogen, er fliegt sehr schnell, er dreht sich um 90 Grad und schießt auf ein großes Gartentor zu und er schafft es präzise durch zwei Stäbe des Gartentores hindurch zu fliegen.Ich denke mir er muss sehr gute Augen haben , er dreht sich im Flug und kommt durch seine um Millimeter gezielte Steuerung ganz genau an sein Ziel, sagenhaft was so ein Falke vermag, sagenhaft wie das die Natur eingerichtet hat.

Herr Pfarrer Albrecht Henning sieht das, ist erstaunt aber gleichzeitig muss er auch schmunzeln, ja das ist Lebensfreude pur denkt er.
Ja, so sagt es der Pfarrer, der Falke hat Lust auf Leben, er macht all die Verdrehungen aus Lust am Leben, und deshalb mehr, als er eigentlich tun müsste.Herr Pfarrer Albrecht Henning tut das auch, außer den Dingen, die er machen muss, macht er mehr, schafft sich Lebensfreude,das sind Dinge, die ihn beglücken.

Lebensfreude sind für ihn seine Kinder, wenn er mit ihnen unterwegs ist, spielen sie, die Kinder laufen auf ihren Papa zu und er fängt sie auf und dann schwenkt er sie im Kreis herum, sie lachen und sind fröhlich, er hat drei Kinder, etwas ganz Kostbares hat er.Das, so sagt er, das Toben mit den Kindern, das ist Lebensfreude, ja ich weiß, nur ist es bei mir lange her..aber ich liebe die Kinder und Jesus liebt sie auch.Kinder sind ein Geschenk des Himmels.

Herr Pfarrer Albrecht Henning sagt Freude und Lebensfreude gehören für ihn zum Glauben dazu.Alles was er fröhlich erleben darf, verbindet er mit GOTT und für alles was er mit GOTT verbindet dankt er diesen.

Und so kämpft er gegen eine miese Stimmung an, er setzt immer wieder die Lebensfreude in den Mittelpunkt, er macht gern mal was verrücktes, so einfach aus Lust am Leben, so wie der Falke es tut, eine Drehung tun und im Querflug saust er durch die Gitterstäbe durch und ist frei, was gibt es schöneres als auch mal übermütig zu sein, nicht alles nach Vorschrift machen zu müssen.

Ich muss jetzt auch grinsen, ich werde mir mal was ausdenken, mal sehen was wird, aber da gibt es ja immer gewisse Menschen, die sagen, das geziemt sich nicht und weise ihr Haupt schütteln wenn man nur mal von Herzen lacht, aber ich werde es tun, so wie ich es früher so oft tat.

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Albrecht Henning, Krina auch in 2012*

 

DAS PÖLITZ-FRÜHSTÜCK 20.10.2012
Quelle:www.magdeburger-zwickmuehle.de
http://www.magdeburger-zwickmuehle.de/mz/cms/front_content.php?idart=33
PETER ZUDEICKS WOCHE
Quelle:www.mdr.de/figaro
http://www.mdr.de/mdr-figaro/podcast/zudeick/audiogalerie132.html

DIES UND DAS
Fernsehfilm der Woche 29.10.2012
DAS UNSICHTBARE MÄDCHEN
Quelle:www.zdf.de/ZDF
SICH EINFACH AUF DEN WEG MACHEN
Quelle:www.manfred-koehler.de
Das hier war vor 22 Jahren, es ist bald wieder November, die Zeit der Nebel, bitte PASST GUT AUF EUCH AUF!
TOD IM NEBEL TEIL 1
Quelle:www.youtube.com
Ich habe das als Kind am 15. November 1953 erlebt, als der Fahrer des Lieferwagens bei regennasser Straße und Nebel gegen einen Baum fuhr, mein Papa starb an den Folgen des Unfalls, ich war sehr schwer verletzt, immer wenn ich das sehe, erinnere ich mich wieder daran, meine jüngste Schwester, die heute Geburtstag hat, war gerade mal 3 Wochen alt, meine liebe Mutti mit 4 Kindern dann alleine, es sind jetzt mehrere schwere Unfälle auf der A9 passiert, mit Toten, jetzt im Oktober, der HERR BESCHÜTZE UNS ALLE UND SEINE ENGEL.

TCHAIKOVSKY: SYMPHONY N0. 5/ ABBADO BERLINER PHILHARMONICER
Quelle:www.youtube.com
GREENSLEVES- LONDON FESTIVAL ORCHESTRA
Quelle:www.youtube.com
Das Jubiläum ANHALT 800 findet seinen Abschluss in Bernburg
Jubiläum Anhalt 800
EDUARD PRINZ VON ANHALT FEIERT IN BERNBURG MIT
Quelle:www.mz-web.de
Abschlussfeier in Bernburg
"ANHALT 800" GEHT MIT BÜRGERFEST ZU ENDE
Quelle:www.mdr.de/sachsen-anhalt
WEIL SIE DIE SEELEN FRÖHLICH MACHT
Quelle:www.kulturkurier.de/veranstaltungen
GEBURTSTAGE
1966 WURDE STEFAN RAAB GEBOREN, herzlichen Glückwunsch ihm (((Rose)))
STEFAN RAAB
Quelle:.Wikipedia.Org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Raab
Heute hat meine jüngste Schwester Geburtstag, ich möchte sie herzlich gratulieren, alles liebe liebe Petra, feire schön und das wichtigste ist dass Du gesund bleibst, fühle Dich umarmt von mir, Deine Schwester Karin, dieses Lied habe ich für Dich herausgesucht, ich hoffe es gefällt Dir, ich finde es sehr süß***
SCHNUFELIENCHEN- KÜSS MICH; HALT MICH; LIEB MICH (OFFICIAL VIDEO)
Quelle:www.youtube.com
DER FROMMME RAT (1815)
Quelle:www.hausen-im wiesental.de/jphebel
http://www.hausen-im-wiesental.de/jphebel/geschichten/der_fromme_rat.htm


DAS WORT ZUM TAG
Im Wort zum Tag geht es heute um das  Thema:Eitelkeit. in dieser Woche spricht Herr Pastor Christoph Maas Pastor in Gera und Senderbeauftragter der Evangelischen Freikirchen beim Mitteldeutschen RundfunkDAS WORT ZUM TAG Chronologische Reihenfolge.Quelle:
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Gegenüber vom Hotel hatte er einen Platz gefunden, da sah er, Leute stellten sich dar, seht, wie schön wir sind, Ehre, dass wir hier wohnen können, wer hat, der hat...
Besonders die Frauen taten das. Etelkeit. Nur Darstellung, ich habe, ich kann?
Manchmal ist Herr Pastor Maas einem Menschen begegnet, der unmöglich aussah, sich aber im Gespräch als  ein angenehmer und gescheiter Mensch zeigte*****
Ich bedanke mich herzlich bei Herrn Pastor Christoph Maas ,für die gute Woche mit dem Wort zum Tag und beim MDR1 Sachsen, ich schenke ihnen Rosen(((Rosen)))

GEBET
Immer wenn es dunkel ist in mir, Herr, denke ich an dich, wie du gelitten hast am Kreuz, für uns, damit wir leben.
Immer wenn es hell ist in meiner Seele freue ich mich, dass du dich über uns Menschen freust, uns liebst und immer geliebt hast.
Immer wenn wieder Berichte von Hass und Gewalt in den Medein kommen, denke ich daran, wie du gelebt hast, gewaltlos.
Alles wolltest du ein Vorbild sein, Herr, deshalb habe ich dich von ganzem Herzen lieb unser Vater, von ganzem Herzen liebe ich dich, alles was du willst, dass ich tun soll, will ich tun.
Amen

VATER UNSER; HANNE HALLER
Quelle:www.youtube.com
Ich gehe zu Angedacht...An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts MDR Sachsen-Anhalt an,es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben
An(ge)dacht Sonnabend, den 20.Oktober 2012, Sprecher Herr Dr. Bernhard Oestreich aus Friedensau nacherzählt von Lara KURZE ZUSAMMENFASSUNG
WER HILFE ANNIMMT; TUT ETWAS GUTES
Die Tante von Herrn Dr. Bernhard Öestreich ist 100 Jahre alt, sie sitzt gern bei Sonnenschein auf dem Balkon und schaut dann auf die Bäume vor dem Haus, sie liebt die Bäume, sie erzählt sehr gern, oft die gleichen Geschichten mehrmals hintereinander, aber das macht nichts, man schneidet ihr die Schnitten am Morgen in kleine Stücke uns schiebt sie ihr in den Mund, das hat sie gern.
Herr Oestreich wünscht sich, dass alle Menschen ihre Kraft und ihren Verstand behielten, selber bestimmen können, auch im hohen Alter noch, es wäre gut, wenn es keine Krankheiten gäbe, keinen Verfall, es müsste auch keine kleingehaltenen Menschen geben unter uns, nur in bestimmten Einrichtungen vielleicht, das bedeutet auch, lückenlose liebevolle Zuwendung, aber keine Dienstleistung gegen Bezahlung.Nur er beschreibt das als kalt, hmm..sagt Lara.
Nun ja, er gibt ja zu, dass das nur Phantasie ist, denn viele Menschen sind, wie es seine Tante ja auch ist, auf Hilfe angewiesen, bezahlte Hilfe heutzutage, meist, wie sonst sagt Lara.Es ist gut, dass wir von Menschen umgeben sind, die Hilfe brauchen, ein jeder von diesen Menschen hat die Möglichkeit Fürsorge zu erfahren, die tut gut***
Niemand braucht sich seiner Schwäche zu schämen, er fällt nicht zur Last, er muss nur Hilfe annehmen, damit tut er allen etwas Gutes.Zum Menschen gehört nämlich auch Selbstbehauptung und uns wünscht Herr Dr. Oestreich einen GESEGNETEN TAG; DANKE; SAGT LARA; EBENSO*
ANGEDACHT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de/dr1-radio-sachsen-anhalt
http://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/aud
ARD MEDIATHEK
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.ardmediathek.de/podcast
http://www.ardmediathek.de/podcast/mdr-sachsen-anhalt-angedacht?documentId=7579122


Ich bedanke mich herzlich bei Herrn Dr.Bernhard Oestreich aus Friedensau, für die gute Woche mit An(ge)dacht. Lieben Dank, den Kirchen,katholische Kirche, evangelische Kirche und Freikirchen dem MDR1 Radio Sachsen-Anhalt und Dank allen Beteiligten, die es uns ermöglichen, An(ge)dacht zu hören und im Internet lesen zu können, Ihnen und Ihren Familien wünsche ich einen frohen, gesegneten Sonntag und allen Lesern von An(ge)dacht auch(((Rose))) (((Rose)))

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Dr.Bernhard Oestreich, Theologische Hochschule Friedensau
Quelle:
Oestreich.onlinehome.de persönlich.
http://www.oestreich.onlinehome.de/personliches.html
Mit freundlicher Erlaubnis von der Freikirche der Siebenten-Tags Adventisten in Deutschland
Quelle:www.adventisten.de
http://www.adventisten.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
 http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
 http://www.heilige-maria.de/
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

HALLELUJAH- ALEXANDRA BURKE
Quelle:www.youtube.com

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.