Dienstag, 9. Oktober 2012

-Lästern. Ich muss passen, krank.Schlingensiefs Welt. Musik.Geboren wurde..Friedliche Revolution.Jüdische Gebete u.Segenssprüche.Ehre sei dem Vater.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Dienstag Abend, habt noch schöne Stunden heute***ICH  MUSS  PASSEN  es ist schlimmer geworden mit dem Husten und dem Schnupfen, die vergangene Nacht habe ich nur gebellt und konnte nicht schlafen, darum habe ich heute Morgen auch verschlafen. Da meine Hausärztin Urlaub hat, musste ich zur Vertretung, ich wollte nut Tryasol Tropfen verschrieben haben, die gibt es nicht ohne Rezept , aber es wurde mehr, ich wurde untersucht und bekam ein Antibiotikum verschrieben, ein Sprea, die Bronchien sind verengt und am Donnerstag muss ich wieder zum Arzt, schon zu 8 Uhr, das wird was werden.Der Arzt ist jung und nett, geraderüber vom Schwabehaus, da konnte ich heute auch nicht bleiben, ich will ja keinen anstecken, es reicht wenn ich mich angesteckt habe .
Ach diese Tryasol Tropfen gibt es nur auf Privatrezept,man muss also extra zahlen. nun ich hoffe, dass es bald besser wird, zur Chorprobe allerdings kann ich Morgen nicht und am Sonnabend zur Trauerfeier kann ich auch nicht mitsingen.
Ich war dann heute nerst am Nachmittag im Garten, die Katzen haben natürlich schon gewartet, heute warfen nur zwei Katzen da, meine Mizie ud die getigerte Katze, das geht, die schwarze große Stänkerkatze war nicht da, hoffentlich bleibt sie weg..
 
Ja und mein Nachbar hat noch einmal versucht die Heziung im Wohnzimmer in Gang zu bringen, leisder ohne Erfolg, ich sitze also in einer kalten Wohnung.Das kommt ja auch noch hinzu. Meinen Sohn Michael habe ich abbestellt für Morgen, er bingt mich immer zum Chor, er muss sich ja nun nicht unbedingt anstecken.Ja und mit dem Brot, dem ständigen Vollkornbrot über Jahre nun schon, da habe ich die Nase voll davon, mein Arzt hat mir Gestern auch gesagt(Internist) Im Alter soll man essen was einem schmeckt.
 
Das noch, Ein kleiner Einblick in Schlingensiefs Welt
Quelle:www.dradio.de
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1886760/
 
MUSIK
 
BERKANT- SAMANYOLU
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=sK8IxtmR8_Y&feature=share
PACO DE LUCIA CONCIERTO DE ARANJUEZ PART 2
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=w8LL1x6J2rU
 
DIE ÄRZTE LASSE REDEN VIDEO !!!
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LVlDiNmsL3E
USA OR AFRICA: WE ARE WORLD (w.M.Jackson ) +Lyrics HQ
Quelle:ww.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=k2W4-0qUdHY
 
Heute stelle ich keine Nachrichten rein, es ist Angedacht dran..Geburtstag heute Erinnerungen.
 
GEBOREN WURDE am 9. Oktober 1846 Julius Maggi, inzwischen benutzen wir alle dieses Gewürz
JULIUS MAGGI
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Julius_Maggi
DER TODESTAG VON ROY BLACK jährt ich heute zum 21.mal
ROY BLACK
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Roy_Black
ROY BLACK AVE MARIA ZUM GEDENKEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=gurRVipZc9I&feature=related
 
DAS WORT ZUM TAG Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Diese Woche spricht Herr Pfarrrer Andreas Beuchel Senderbeauftragter der Evangelischen Landeskirchen beim MDR, das Thema ist FRIEDLICHE REVOLUTION, der 9. Oktober 1989. der Tag der Entscheidung, bite lest den Text dazu, Danke***
 
Jüdische Gebete und Segenssprüche
Quelle: Hagali.com Judentum
http://www.hagalil.com/judentum/gebet/brakhoth/lechajim.htm
 
GEBET
Gott des Friedens, du willst nicht, dass wir uns mit Sorgen quälen,
sondern schlicht im Herzen bereuen.
Reue ist wie ein befreiender Schritt des Vertrauens,
mit dem wir dir unsere Lasten anheim geben können.
Und im Licht der Vergebung finden wir Frieden im Herzen.
Zutiefst im Menschen liegt die Erwartung deiner Gegenwart,
das stille Verlangen nach Gemeinschaft.
Vergessen wir es nie,
das schlichte Verlangen nach Gott ist schon der Anfang des Glaubens
Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts, ich grüße dich
Wunderbare Menschen hast Du uns gegeben,, Herr, wunderbare Menschen, die gute
Worte gefunden haben, die ihr Herz für ihre Mitmenschen geöffnet haben, die Worte
rüberbringen, die trösten, Worte der Liebe, Herr.
Du hast uns Menschen gegeben, Herr, die mit der Musik Menschenherzen berühren,und die Seele heilen lässt. Amen
 
Ich gehe zu Angedacht...An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts MDR Sachsen-Anhalt an,es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben
An(ge)dacht Dienstag , den 09..Oktober 2012, Sprecherin Frau Pfarrerin Susanne Platzhoff aus Halle.
nacherzählt von Lara KURZE ZUSAMMENFASSUNG
 
LÄSTERN
 
Was siehst Du den Splitter in deines Bruders Auge und siehst den Balken nicht in deinen Augen? So sagte es Jesus einmal zu seinen Jüngern, sie waren gerade dabei jemanden zu kritisieren uns Jesus konnte das nicht leiden.Heute würden wir vielleicht sagen, sagt Lara, zupf dich an deine eigene Nase wenn wir über einen Anderen reden.
 
Ja und Frau Platzhoff sagt, dass sie die klaren Worte von Jesus neulich hätten gebrauchen können. Da saßen sie zusammen, schauten sich eine Fernsehsendung an wo ihre Kollegin mitwirkte und sie fanden dass deren Leistung ziemlich schwach war: Einer fing an zu kritisieren und immer mehr negative Beiträge kamen hinzu. Positive Stimmen, die man am Anfang noch hörte, waren verstummt.
Lästern ist eigentlich ein starkes Gefühl, beim Kritisieren freut man sich wenn man gleicher Meinung ist.
 
Frau Platzhoff sagt, in dieser Runde der Lästerei hätten sie Jesus gebrauchen können, der hätte sie sicher ausgeschimpft wegen der Lästerei, er hätte ihnen sicher auch das von dem Splitter gesagt und er hätte sicher gesagt, dass sie es erst mal besser machen sollen, als die Kollegin, ja Frau Platzhoff hofft, das sie sich nicht wieder anstecken läst mitzulästern, sondern an Jesus seine Worte denkt, die Worte mit dem Splitter und dem Balken im Auge..
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS
 
Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT
Amen
Lieben Dank an Frau Susanne Platzhoff aus Halle
SUSANNE PLATZHOFF
Quelle:www.e-wie-evangelisch.de
http://www.e-wie-evangelisch.de/e_autor.php?id=SusannePlatzhoff
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."
 
EHRE SEI DEM VATER
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=K8MiGQgfYE8
 
Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.