Mittwoch, 23. Mai 2012

-Weil ich reich beschenkt bin.Kyrie Eleison.Fußball, Badespaß, Landtag -Youtube.Glück-welches Glück?2008.Geburtstage Grabeseinsamkeit-.Glücklich sind die Trauernden.Richte deinen Blick auf den Herrn..

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Mittwoch Abend, es ist wieder spät geworden, Deutschland war heute wohl im Ausnahmestand, wegen der großen Hitze, es herrscht Gießalarm für die Gärtner unter uns, es waren heute bis 32 Grad Celsius,es das ist weit über die Grenze des Erträglichen für uns Menschen, die Tiere und die Pflanzen, auch ich war zwei mal im Garten, Hitze erschöpft den Körper. Am Abend war Chorprobe, wir üben weiter an die schöne Messe, von CHARLES GOUNOD
KYRIE ELEÍSON; CHARLES GOUNOD- MESSE BRÉVE NR:7 AUX CHAPELLES
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=qH20Trysnnk
Wunderschön, wunderschöne Musik, sie ist wie ein Gebt, und ich wünsche nun allen einen schönen Restabend noch****
Das 3. Stück haben wir auch einstudiert, das 4. auch, nur eins fehlt noch.....
Im Stadion war Fußball, wir haben in der Pause von Draußen Jubelgesänge gehört, Halle hat gewonnen*

FUßBALL; BADESPAß., LANDTAG-YOUTUBE
Fußball / FSA- Pokal
HFC HOLT AUCH DEN LANDESPOKAL
FINALE
Quelle:www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/fsa-pokal-haldensleben-hfc102_zc-266fac6c_zs-355b056c.html
EU- BADEGEWÄSERREPORT
STRÄNDE UND SEEN BIETEN UNGETRÜBTEN BADESPAß
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/nachrichten/badeseen-bericht100.html
Parlament online
LANDTAG MIT EIGENEM YOUTUBE-KANAL
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
http://www.mdr.de/nachrichten/youtube108_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

GLÜCK- WELCHES GLÜCK August 2008
Heute geht es in An(ge)dacht um den Begriff Glück, welches Glück, in Dresden ist eine Dauerausstellung die sich mit dem Thema beschäftigt.
GLÜCK-WELCHES GLÜCK
Quelle.dhmd.de
http://dhmd.de/index.php?id=1243
Dabei muss ich, man verzeihe mir, plötzlich an das Lied denken, ich hab die Nacht geträumet, wohl einen schweren Traum es wuchs in meinem Garten ein Rosmarienenbaum,
Ein Kirchhof war der Garten, das Blumenbeet ein Grab und von dem grünem Baume, fiel Kron und Blüte ab.

Die Blüten tät ich sammeln in einem großen Krug, der fiel mir aus den Händen, dass er in Stücke schlug.Draus sah ich Perlen rinnen und Tröpflein rosenrot, was mag der Traum bedeuten, sag Liebster bist du tot?

Ich weiß nicht warum mir gerade dieses Lied eingefallen ist, Ewigkeiten habe ich nicht mehr daran gedacht, dabei glaube ich, dass der Text sogar stimmt, ich habe ihn im Kopf, ich weiß auch die Melodie wieder, sie ist tieftraurig, schwermütig kann es einen dabei werden und das bei dem Thema Glück?
Seltsam.
Mittwoch, den 20.08.08
Sprecherin Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Magdeburg für die evangelische Kirche
Nacherzählt von Lara
Glück, welches Glück?

Heute fragt uns Frau Pfarrerin Katja Albrecht, ob wir glücklich sind, sie fragt weiter, ob wir uns noch erinnern können, wann wir das letzte mal so richtig glücklich waren und sie wüsste jetzt gern woran wir gerade denken,
Ich auch, ich wüsste es auch gern, von mir weiß ich das genau, das war, als mein Mann noch lebte, als wir in der Familie, alle zusammen gehalten haben, ich eine Arbeit hatte,wo ich gern geblieben wäre.

Frau Pfarrerin Katja Albrecht begründet nun ihre Frage damit, dass Glück für einen jeden Menschen eine andere Bedeutung hat, der eine liebt eine einsame Wanderung in den Bergen, ein anderer liebt Familienfeste, ist gern ausgelassen und fröhlich, singt gern, tanzt gern, ein anderer Mensch liebt die Stille, um in sich hineinhören zu können, ja ich mache das, wenn ich bete da höre ich in mich hinein, sonst mag ich die Stille nicht, nicht einmal meine beiden Kater mögen sie, für sie schalte ich immer das Radio ein, wenn ich weggehe, das habe ich mal gehört und das funktioniert auch, sie fühlen sich nicht alleine dadurch.

Nun erzählt Frau Katja Albrecht, von der Ausstellung in Dresden, wo es um die Frage geht: Glück, welches Glück, was ja heute auch das Thema von An(ge)dacht ist.
Dort gibt es romantische Bilder mit Rosen, nüchterne Bilder, Farbspiele und vieles mehr.Mit den Farbspielen will man sehen, wie die Hirnregionen reagieren, aber so fragt sie weiter, das Glück selbst?
Sie schreibt weiter, das Glück, das ist so vielfältig wie das Leben, das kann keine Ausstellung der Welt einfangen.
Das private Glück sowieso nicht, nicht unseres, nicht das private Glück von Frau Pfarrerin Katja Albrecht, denn das gehört ihr, dieses Glück.
Für sie bedeutet Glück, nicht der Einkauf und haben wollen, nein es ist ihre Familie, ihre Arbeit, die ihr Spaß macht und dass sie gesund ist...das alles ist unbezahlbbar sagt Frau Pfarrerin Albrecht.
Sie sagt, Glück, welches Glück!, ich sage, man kann es auch so schreiben, dass man dankbar ist Glück im Leben zu haben mit einem Ausrufezeichen, dann hinterfragt man es nicht, es ist da das Glück, jedenfalls bei Frau Pfarrerin Katja Albrecht.
Deshalb ist sie dankbar....und sie sagt, sie ist auch dankbar, dass sie die Quelle des Glücks kennt, sie leiht sich Worte aus der Bibel aus uns sagt: GOTT DU zeigst mir den Weg zum Leben, in Deiner Nähe bin ich froh und glücklich.

Ich sage, auch ja zum Leben, ich möchte auch meinem HERREN danken, denn es gibt auch sie die dennoch Freude.
Lieben Dank an Frau Pfarrerin Katja Albrecht,aus Magdeburg Danke auch in 2012*
WO BIST DU GOTT?
Quelle:ww.wo-bist-du-gott.net
http://www.wo-bist-du-gott.net/1-2.php
Bitte schaut auf den Text, Psalm 16, Vers 11 Heute weiß ich, warum mir das Lied eingefallen ist, ich weiß es, nachdem ich das Wort zum Tag gelesen habe, es ist die GRABSEINSSAMKEIT, die ich empfinde nach dem Tod meines Mannes, wir hatten nur uns, das ist es, der über bleibt ist einsam, nicht nur ich, ich meine das im Bezug auf meine Geschwister und Anverwandte u.s.w.

GEBURTSTAGE
Heute feiert Dieter Hildebrandt seinen 85. Geburtstag, und Lena Meyer-Landrut ihren 21. Geburtstag, herzlichen Glückwunsch, Rosen für Beide(((Rosen)))
DIETER HILDEBRANDT
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Hildebrandt
LENA MEYER-LANDRUT
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Lena_Meyer-Landrut

Ich empfehle euch noch das Wort zum Tag spricht heute Herr Pastor Michael Naar aus Sosa /Erzgebirge ,das Thema ist heute: GLÜCKLICH SIND DIE TRAUERNDEN
Mdr1 Radio Sachsen Radioandacht ZUM NACHLESEN : DAS WORT ZUM TAG
Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Die kleine zarte Frau hatte ihre Mutti beerdigt, die sie jahrelang gepflegt hatte, jetzt war sie alleine, sie war das einzige Kind, sie heißt Anne und sie hat Geburtstag. Der Pastor bekommt das von einem älteren Ehepaar gesagt aus seiner Gemeinde, sie gehen zusammen zu Anne.
Sie klingeln, sie öffnet die Tür, die Wohnung ist bescheiden eingerichtet, sie reden miteinander, Freudentränen laufen über Annes Gesicht, sie freut sich so sehr, dass jemand da ist, für sie, an ihrem Geburtstag.
Jesus sagte, GLÜCKLICH SIND DIE TRAUERNDEN; DENN SIE SOLLEN TROST FINDEN****
Dieses ist schon einige Jahre her sagt Herr Pastor Naar, aber er hat sich jetzt daran erinnert,GRABESEINSAMKEIT ist schlimm,es braucht Menschen, die sich um Menschen kümmern, nach der Trauer, dass sie nicht alleine sind..

GEBETE
Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts, ich grüße Dich, ich danke Dir für diesen Tag, HERR
Ich war heute wieder den ganzen Tag unterwegs, jetzt möchte ich zur Ruhe kommen, bitte HERR, hilf mir dabei, wenn meine Gedanken herumschweifen, kann ich mich nicht konzentrieren, nichts innerlich hören.

Ich habe jetzt gerade ein Buch ausgelesen, da ging es um das Sterben eines jungen Mädchens, sie fuhr im Alkoholrausch Auto, sie hatte vergessen ihrer Mutti am Todestag Blumen aufs Grab zu stellen, es fiel Ihr in diesem Moment ein, als sie mit Freunden getrunken hatte, sie fuhr sofort los, sie fühlte sich schuldig am Tod ihrer Mutter, sie war noch ein kleines Kind damals, als die Mutter starb, sie hatte vor Angst um ihre Mutti nicht den Arzt gerufen..diese Buch hat mich angeregt, darüber nachzudenken:

Der Tod, das Sterben, der kleine Prinz.ich habe Geschichten,
DER KLEINE PRINZ
Quelle:www.elron-tibor.de
http://www.elron-tibor.de/ kleineprinz.php
Wo geboren wird, ist auch das Sterben, beides gehört zusammen.

Martin Luthers Beichtgebet

Allmächtiger Gott, barmherziger Vater, ich armer elender, sündiger Mensch bekenne dir alle meine Sünde und Missetat, die ich begangen habe mit Gedanken, Worten und Werken, womit ich dich jemals erzürnt und deine Strafe zeitlich und ewiglich verdient habe. Sie sind mir aber alle herzlich Leid und reuen mich sehr und ich bitte dich um deiner grundlosen Barmherzigkeit und des unschuldigen, bitteren Leidens und Sterbens deines lieben Sohnes Jesu Christi willen, du wollest mir armen sündhaften Menschen gnädig und barmherzig sein, mir alle meine Sünden vergeben und zu meiner Besserung deines Geistes Kraft verleihen. Amen.

Ja, das möchte ich, HERR erbarme Dich

Ich glaube an Gott, den Vater,
den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige christliche Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten und das ewige Leben
Amen

Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht,Mittwoch,den 23. Mai 2012, Sprecher Herr Pastor Walther Seiler Pastor und Geschäftsführer am Krankenhaus Martha-Maria in Halle-Dölau.
nacherzählt von Lara

WEIL ICH REICH BESCHENKT BIN

Ich bitte euch, heute den Text zu lesen, meine Zeit ist zu knapp, ich erzähle nur kurz was ich gehört habe, ja heute war ich mal zu Hause, als Angedacht kam.
Herr Pastor Seiler denkt darüber nach, was wäre, wenn er eine Million gewinnen würde?
Das sind so viele Wünsche offen, so viele Wünsche, die man haben kann, wenn man darüber nachdenkt.

Aber die Bibel sagt, Geld ist der Anfang allen Übels, oder auch Geldgier ist die Wurzel des Bösen, Lara sagt mal, Geld verdirbt den Charakter, diese Worte kennt fast jeder..
1.TIM. 6.10: EINE WURZEL ALLES BÖSEN
Quelle:www.haltefest.ch
http://www.haltefest.ch/kommentare-zum-nt/1-timotheus/1-tim-610-eine-wurzel-alles-boesen.html
Aber wenn wir ehrlich sind, sagt Herr Pastor Seiler, nimmt uns Geld gefangen, da entstehen schnell die Wünsche, immer noch mehr.Dann sagt er was John Wesley gesagt hat, er ist der Gründer der methodistischen Kirche, er hat so in Etwa gesagt, das man sparen soll, so viel wie man kann, aber ebenso auch so viel geben soll, wie man kann.Ja und dann denkt Herr Pastor Seiler darüber nach, wie es wäre, wenn er heute von sich etwas abgeben würde, auch ohne die Million, das, weil er sich beschenkt fühlt, heute auch.
Angedacht zum Nachhören.Rechts im Link kann man die Texte nachlesen.
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio sachsen-anhalt/podcast
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/audiogalerie200.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Pastor Walther Seiler, Pastor im Krankenhaus Martha Maria in Halle
Quelle:www.martha.maria.de
http://www.martha-maria.de/kh-hal/Impressum.php
Mit freundlicher Erlaubnis vom Bund der Evangelisch.Freikirchlichen Gemeinden in Deutschland
Quelle:www.babtisten.de
http://www.baptisten.de/
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

RICHTE DEN BLICK AUF DEN HERRN- CHRISTIAN SONG
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=rceDKID2gc0&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.