Sonntag, 7. August 2011

-Sommerfreuden.In acht Schritten schön für den Sommer.Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit Geschichten-Predigt.Mata Hari.Tierheim Dessau.Mein Tag. Liebestraum Franz Liszt.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonntag Abend, lasst diesen Tag in Harmonie ausklingen, damit wir dann mit vollem Elan in die neue Woche starten können. Es war ein durchwachsener Tag heute, Sommertag, ich weiß nicht, jetzt scheint die Sonne, am Abend, bisher war die Luftfeuchtigkeit so hoch, dass es das Atmen schwer machte, komisches Klima hier, aber nicht zu ändern, es ist wie es ist, eben.
Ich begrüße heute unsere neue Sprecherin, es ist Frau Diplomtheologin Susanne Platzhoff aus Halle, sie wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten, eine Rose für sie(((Rose))), eine Rose wieder für MDR1 Radio Sachsen -Anhalt, für den Texter auch, Rosen(((Rosen)))
So, ich war nun heute zum Gottesdienst in der Petruskirche in Dessau-Nord,..http://www.petruskirche-dessau.de/ ..man läuft da knappe 20 Minuten, von mir aus, es war wunderschöne Orgelmusik heute, es war eine gute Predigt, da ging es über das Beten, Gebete, da hat mir gefallen, Frau Pfarrerin B.G.i.R. erzählte Geschichten darüber, das gefällt mir, wenn man in die Predigt Geschichten einbindet.Die Petruskirche hat eine Homepage, aber da steht auch wieder was über die Mauer, jeder berichtet darüber, auch alle Medien, ich habe fertig! Keine Lust mehr darauf, es ist vorbei und ich habe das so nicht gesehen und diejenigen, die nicht unter dem Dach der Kirche geschützt waren mussten sich fügen, inzwischen sind andere Dinge viel wichtiger, darauf sollten wir uns konzentrieren, was nützt die "Freiheit" wenn ich sie nicht nutzen kann.....
Die Predigt in Geschichten
Das war im Mittelalter ein ganz kleines Dorf, die Bewohner wussten, dass sie am Abend überfallen werden würden, alle wären gestorben, alles wäre zerstört worden, da sagte eine alte Frau, dass man beten müsste, die Leute glaubten nicht daran, nur die alte Frau, sie zündete ein Licht an bis das Licht ausging und betete zum Herrn, bitte Herrn, bitte Gott, lass eine Mauer um den Ort wachsen, die Feinde fanden das Dorf nicht, sie ritten an dem Dorf vorbei, Gott ließ das Dorf einschneien, so dass es nicht zu sehen war, es war ein Notfallgebet,die Beterin war davon überzeugt, dass Gott hilft, und er tat es***

Dann waren da Bauern, es regnete monatelang nicht, alles vertrocknete, sie und ihre Familien, auch das Vieh würden verhungern, wenn es nicht regnete, so beteten sie, kein Erfolg, sie beteten wieder, wieder nichts, da gingen sie zum Pfarrer des Dorfes, er sagte, habt ihr richtig gebetet, und sie gingen und beteten weiter um Regen, es geschah nichts, sie gingen wieder zum Pfarrer, habt ihr richtig gebetet, ja, da ging er mit ihnen und spannte seinen Regenschirm auf, das war das Zeichen für Gott, die Bitte um Regen.., das Symbol dafür, dass etwas passieren muss...

Dann war da noch der Laden des Engels, ein junger Mann ging in den Laden und wurde nach seinen Wünschen gefragt, er möchte Frieden für die Welt, sagte er, da sagte der Engel zu ihm, wir haben hier keine Fertigprodukte, wir haben hier nur den Samen.
Die Welt verändern mit einem Knall, geht nicht, ein anderer junger Mann sagt Gott, ich will das nicht, diese nicht, jenes nicht, das versteht Gott nicht, besser ist, ich möchte dies, aber anfangen muss man erst mal, da gilt der alte Spruch: HILF DIR SELBER; DANN HILFT DIR GOTT, aber beginnen musst Du erst***

Dann erzählte die Pfarrerin noch etwas über den Ganges, den Heiligen Fluss, man verbrennt da die Verstorbenen und wirft was über bleibt in den Fluss, Mütter mit ihren Kindern bringen Unrat an und werfen ihn in den Fluss, aber es wird auch viel gebetet da, es ist noch keiner krank geworden, der im Ganges gebadet hat, Ganges, heilend, heil, das Wasser des Ganges, die Taufe, das Abendmahl, gute Worte, Gebete, sie verändern die KRISTALLE DES WASSERS ZUM HEIL, so kann durch Gebete, gute Worte für das Wasser, auch unser Leitungswasser heilend sein, vielleicht schon wenn ich dem Wasser in der Leitung sage, dass ist es mag und mich dafür bedanke, dass es da ist, für mich und alle Menschen.
Ich habe da zu Hause drei Edelsteine,ich muss sie allerdings erst suchen, wenn man diese in das Wasser tut, bekommt es heilende Kraft, bevor man es trinkt, muss man es schütteln, ihr findet viele Seiten über Edelsteinwasser bei Google, manche sind gut, manche sind weniger gut..
ICH FINDE DIE GESCHICHTEN GUT; so etwas behält man sich, ich sage Danke für die Predigt, für die Pfarrerin i.R. Brunhilde G.Rosen(((Rosen)))
FEDDERWARDERGRODEN: CHORAL "MORGENLICHT LEUCHTET"
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=I-LAmOToxzQ
PIANIST (5yuers old girl): BACH GIGUE
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=bI_xx82oTO8&feature=related

Im MDR Radio Sachsen-Anhalt feiert man heute 20 Jahre Internet, es waren dazu Umfragen an die Hörer, wie ihnen das Internet gefällt, es wurde auch auf die neue Internetseite hingewiesen, auf Faccebook, unter MDR SACHSEN-ANHALT
Wer gern Geschichten hört, kann es jetzt tun, Geschichten aus Sachsen-Anhalt, heute über WETTIN.
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast/geschichten/index.html
Gestern hätten u.a. Evelyn Hamann, Friedrich Liszt, Hans Moser Geburtstag gehabt, Rosen für sie(((Rosen)))
HANS MOSER ZITATE
Quelle:www.zitate-datenbank-service-itzehoe.de
http://www.zitate-datenbank.service-itzehoe.de/zitat-spruch-von/hans-moser/seite/1/
Mata Hari ist uns bekannt, sie wurde 1876 geboren*, sie starb + 1917, noch jung(((Rose)))
MATA HARI
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mata_Hari

Ich möchte euch jetzt die Seite von unserem TIERHEIM DESSAU zeigen, bald wird das neue Tierheim eröffnet werden***Am 16.08.2011 um 19 Uhr, haben wir Mitglieder vom Tierschutz schon in den neuen Räumen unsere Tierschutzversammlung*Ihr könnt den Link auch immer rechts im Blog finden, klickt auch Tierheim an, da seht ihr noch zwei neue Seiten, mit Forum und so****
TIERSCHUZVEREIN DESSAU
Quelle:www.tierschutz-dessau.de
http://www.tierschutz-dessau.de/

MEIN TAG
Nach dem Gottesdienst war ich im Garten, nur Vanessa war heute da, es war im Garten heute unerträgliche Luft, ihr wisst, die hohe Luftfeuchtigkeit, sie ist nicht für jeden verträglich, dann kam mein Sohn Michael zu mir, ich habe lecker Essen gekocht, auch mal wieder Gurkensalat gemacht von meinen Gurken aus dem Garten. Der schmeckt doch ganz anders, als der gekaufte Gurkensalat, allerdings musste ich erst einmal nachdenken, wie er gemacht wird,das ist so wen man alleine lebt, man tut sich selber selten Gutes, ja dann habe ich gelesen, ich lese zur Zeit KLAR BIN ICH EINE OSTFRAU von Martina Rellin, sie lebt mit ihrer Familie in Brandenburgischen bei Berlin, von 1994 bis 2001 war sie Chefredakteurin des ostdeutschen Monatsheftes: DAS MAGAZIN, das war bei uns sehr begehrt sagt Lara..
Ein wenig geschlafen habe ich auch, Mittagsschlaf ist ja gesund, wissen wir ja..und ich bin zu Hause geblieben.Das ist auch mal schön, man braucht es einfach zwischendurch, sich ausruhen..

GEBET
Alles, was ich bin,soll aus Dir entspringen mein Gott.
So wie ich sein soll, sollst Du bestimmen, HERR.
Alles was ich fühle soll Dich lieben.
Alles was ich denke soll Dich umkreisen, HERR
Alles, was ich tue,
soll DIR dienen,und alle meine Liebe will ich Dir schenken, HERR
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, die Hand eines lieben Menschen halten.
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Sonntag,den 07.August 2011, Sprecherin Frau Diplomtheologin Susanne Platzhof, aus Halle
nacherzählt von Lara

SOMMERFREUDEN

In acht Schritten schön für den Sommer, ich fasse es nicht, sagt Lara, die Seite gibt es, ich habe sie gefunden, die Seite von der Frau Platzhoff spricht.
IN ACHT SCHRITTEN SCHÖN FÜR DEN SOMMER
Quelle:www.anziehungskraft.de
http://www.anziehungskraft.de/dufttrends.php?idx=beauty_programm_sonnensaison
Frau Susanne Platzhoff sagt uns, ja, in acht Schritten schön für den Sommer, ohne diese Regeln, die sie in einem Magazin gefunden hat, könnte sie ja vieles verkehrt machen, es ist nicht einfach Sommer, es bedarf einer Vorbereitung, das aber ist anstrengend.Das macht außerdem Arbeit und es erfordert auch noch Disziplin.Also nichts Brauchbares, sagt Lara, meint Frau Susanne Platzhoff auch und sie erklärt das an einem Beispiel, würde sie jetzt einen Rock anziehen wollen, darf sie das erst tun wenn sie Fitnessregeln befolgt hat, sie muss abnehmen, die Waden müssen straff sein, der Liedstrich muss perfekt sein, meine Güte sagt Lara, in meiner Zeit hat da niemand daran gedacht und Vorschriften zu machen, wie wir uns anziehen sollen und so..Paul Gerhardt erst recht nicht in seiner Zeit, sagt sie weiter.
Eines seiner wunderschönen Lieder.
GERHARDT; PAUL
GEH AUS MEIN HERZ UND SUCHE FREUD
Quelle:www.garten-literatur.de/Leselaube
http://www.garten-literatur.de/Leselaube/gerhard.htm
Freude, hier habt ihr den Text und die Melodie zusammen, über diesen Text erzählt heute Frau Susanne Platzhoff***Ja, so besingt Paul Gerhardt den Sommer, voller Freude geht er hinaus, sieht die Sonne, reicht den Sommer, zu dieser Zeit sagt Lara, ist seine Frau schon schwer erkrankt..nach der Geburt eines seiner Kinder.Er will die Sonne des Sommers zu ihr bringen.
Frau Susanne Platzhoff denke an die prächtigen Sonnenblumen, an den Löwenzahn, der auch gelb leuchtet, an die zarten Rosen mit ihrem Duft, der Sommer hat sich schön gemacht für uns und wir müssen nicht einmal etwas dazu beitragen, so wird der Sommer ein Geschenk ohne Vorbereitung..Machen wir die Augen auf, es ist Sommer sagt sie uns heute....
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT
Amen
Lieben Dank an Frau Susanne Platzhoff aus Halle
SUSANNE PLATZHOFF
Quelle:www.e-wie-evangelisch.de
http://www.e-wie-evangelisch.de/e_autor.php?id=SusannePlatzhoff
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

LIEBESTRAUM (FRANZ LISZT)
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=zPxfAmHeixA

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.