Mittwoch, 25. Mai 2011

-Wege aus der Sackgasse.Wer zu mir kommt sagt Gott,dem werde ich helfen.Landesausst.Sachsen.Gefährl.EHEC-Darmkeim.Mein Tag.Beverly Sills.Fri.Wasser.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Mittwoch Abend, heute ist keine Chorprobe, Morgen aber in Wörlitz, am Sonntag um 15 Uhr ist das Konzert in der evangelischen Kirche Wörlitz.In Angedacht werden wir heute über Wege aus der Sackgasse lesen, im Wort zum Tag geht es um frisches Wasser und es geht um die 3. Sächsische Landesausstellung in Görlitz und es geht darum, was wir zum Leben brauchen, heute geht es um frisches Wasser, wir lesen von der Via Regia
800 JAHRE GESCHICHTE EINER HANDELSSTRAßE
DIE SÄCHSISCHE LANDESAUSSTELLUNG IN GÖRLITZ
Quelle:www.mdr.de/sachsen
http://www.mdr.de/sachsen/via-regia/
LANDESAUSSTELLUNG SACHSEN: HOME
Quelle:www.landesausstellung-viaregia.museum
http://www.landesausstellung-viaregia.museum/
Deutschland
GEFÄHRLICHER EHEC- DARMKEIM FORDERT 3 TODESOPFER
Quelle:http://derstandard.at
http://derstandard.at/1304552656655/Deutschland-Gefaehrlicher-Ehec-Darmkeim-fordert-drei-Todesopfer
Ich weiß nicht, ob das ausreicht das Gemüse noch gründlicher zu waschen, das Fleisch von Wiederkäuern zu erhitzen, auf mindestens 70 Grad Celsius, die Milch abzukochen, das Obst zu schälen und gründlich zu waschen, die Hände gründlich zu waschen mit Wasser und Seife, es sind ja alles bis jetzt nur Vermutungen, wo der Erreger herkommen kann, die Bauern verbitten sich das, dass der Erreger mit der Gülle zusammen gebracht wird, die Gülle kommt niemals über Obst und Gemüse, so habe ich es im Radio gehört, hoffentlich finden sie wo der Erreger sitzt, man bekommt ja schon wieder Angst, wie gesagt, am besten man ißt gar nichts mehr, nur das, was man selber anbaut, nur wächst es noch nicht.

MEIN TAG
Nun mein Tag ist immer ausgefüllt, es gibt auch nicht immer Interessantes zu erzählen, der Tag beginnt, ich stehe ziemlich früh auf, so vor 7 Uhr, das reicht, nun so lange es so trocken ist, muss ich schon früh zum Garten, gießen, am Nachmittag war der nette junge Mann im Garten und hat den rasen gemäht, auch mal gleich nach der Pumpe gesehen, er besorgt mir einen Mann, den er gut kennt, der sich mit Pumpen auskennt, der sieht dann mal nach, ist sie zu reparieren, bleibt sie, wenn nicht setzt er mir eine Schwengelpumpe drauf, worüber ich sehr froh bin, es liegt nicht am Saugrohr, das ist in Ordnung, ich muss also nicht neu bohren lassen, das ist richtig teuer und dazu habe ich keine Lust für den Garten viel Geld auszugeben, gelobt worden bin ich heute, weil ich so viel geschafft habe in vier Wochen, der Graten ist sozusagen in Ordnung, nun ich habe auch jeden Tag schwer gearbeitet, aber was ich anfasse im Garten gelingt mir auch, ich meine den Umgang mit den Pflanzen, man hat den grünen Daumen, oder nicht, ich scheine ihn zu haben, ja und die Tiere, da ist es genauso, sie kommen von ganz alleine zu mir.
Ja als ich dann endlich zu Hause war, war es schon wieder spät, aber es ist gut so.
Was mich manchmal ärgert, da ist am 28.5.11 ein Chorkonzert im Dessauer Stadtpark, im Rahmen der Belebung des Stadtparks, um 15 Uhr, es singt der Friedrich Schneider Chor, das Chorkonzert hat das Motto: WILLKOMMEN IM GRÜNEN.Wo bin ich, zum Klassentreffen in Meinsdorf, Gaststätte Schwimmbad,aber das ist ja auch schön, die Donkosaken treten am 27.Mai um 19.30 in der Kirche Dessau-Mosigkau auf, wo bin ich,- zur Chorprobe in Wörlitz.Am 29.5.11 um 11 Uhr gibt es in der Marienkirche Dessau, die Geschichte von babar, dem kleinen Elefanten, das ist die Geschichte und Musik, wo bin ich,- in Wörlitz, aber das ist ja auch wunderschön, das Konzert mit Zupforchester unter Leitung von Adda Noack, mit den Kirchenchören aus Aken, Dessau und Wörlitz, mit Mandolinen, Mandola, Gittarren und Bässen um 15 Uhr WÖRLITZER SOMMERMUSIKEN***
Hier ist mal ein Bild von der Geschichte von babar, dem kleinen Elefanten, für Kinder ab 4 Jahre***
Quelle:www.junior-konzerthaus.de
http://www.junior-konzerthaus.de/de_DE/artikel/115201/klein
DAS LOOSER-SPIEL
Zum Nachdenken , aufgeschrieben 2006
Auf einer Fahrt mit Jugendlichen lernt der Pfarrer ein neues Spiel kennen Man nennt es das Looser Spiel . Oben sitzt der Präsident, ganz oben sitzt er, unten der Looser .
Das ist fast wie im wirklichen Leben . Manche Menschen sind auf der Gewinnerseite, manche kommen nie raus, aus dem Verliere. Sie bleiben auf der Verliererseite.Das ist ein ewiger Kreislauf.
Kinder aus ungünstigen Verhältnissen, haben es schwer, Jugendliche, die wegen ihrer Hautfarbe zum Prügelknaben werden auch, das ist sehr schlimm für sie .
In diesem Spiel kann man schon mal gewinnen, mit viel Taktik und Geschick
kann es gelingen, dass der, der als Verlierer gestartet ist, zum Gewinner wird .
Im wirklichen Leben können wir etwas für die Chancengleichheit tun,wir können etwas tun, dass die Benachteiligten nicht hinten herunterfallen .
Chancengleichheit auf Bildung ist sehr wichtig ( wir hatten sie und es soll wieder so sein sagt Lara )
Das braucht Solidarität, es braucht Zivilcourage, damit sich farbige Jugendliche wieder sicher und unbeschwert auf unseren Straßen bewegen können , in ihren Dörfern, da wo sie zu Hause sind .
Jesus hat jeden Menschen angenommen, Jesus hat sich gerade für benachteiligte Menschen eingesetzt.
Er hatte ein Herz für jeden Menschen, er hat es seinen Zeitgenossen gezeigt,
dass für ihn jeder Mensch wertvoll ist, unabhängig von seiner Herkunft, seiner Größe und seiner Vorgeschichte.
Nacherzählt von Lara

Geboren wurde am 25. Mai Beverly Silss, eine berühmte Opernsängerin der USA, *25.5.1929 + 2.6.2007eine Rose für sie(((Rose)))
BEVERLY SILLS
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Beverly_Sills
IN MEMORIAM 2007
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=0iPaFnS2zxw&feature=related
BEVERLY SILLS SINGS LA TRAVIATA (VAIMUSIC:COM)
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=I-AcsT9LRII&feature=related

Zum Nachlesen das Wort zum Tag ,Mittwoch,den 25.Mai 2011 mit Herrn Pfarrer Dr. Hans Wilhelm Pietz aus Görlitz, das Thema ist:WAS BRAUCHE WIR ZUM LEBEN; FRISCHES WASSER
Quelle:www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html

GEBET
Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts
Ich möchte für alle Kranken, Einsamen,um dein Erbarmen bitten.
Ich schreibe hier an dich, komme mit unseren Sorgen und unseren Bitten zu dir..
aber wir wissen, auch ich weiß, dass ein jeder Mensch auch noch einmal in der
Stille beten sollte... ))
Nur hier, möchte ich auch für Menschen beten, und diesen Menschen einen Raum der Stille bereitstellen..auf dass ihre Seele
Trost und Freude erfährt, durch deine Nähe, Herr, denn ich spüre dich, hier..Begeben wir uns in die Stille.Jesus warte immer in der Stille auf uns.
In der Stille wird er uns zuhören, da wird er zu unserem Herzen sprechen, und wir werden seine Stimme hören.In der Stille werden wir neue Kraft und wirklich Einheit finden.
Es ist notwendig, daß wir Gott finden, und er kann nicht im Lärm und in der Ruhelosigkeit gefunden werden.Gott ist der Freund der Stille.

Seht, wie die Natur-Bäume, Blumen, Gras-in der Stille wächst, seht die Sterne,
den Mond und die Sonne, wie sie in der Stille sich bewegen.
Ist es nicht unsere Sendung, Gott den Armen in den Slums zu geben ?
Nicht einem toten Gott, sondern einen lebenden, liebenden.
Je mehr wir im stillen Gebet empfangen, desto mehr können wir in unserem
tätigen Leben geben.
Wir brauchen die Stille, um Seelen anrühren zu können.
Das Wesentliche ist nicht, was wir sagen, sondern was Gott uns durch uns sagt.
All unsere Worte werden nutzlos sein, wenn sie nicht von innen kommen, Worte,
die nicht das Licht Christi geben, vermehren die Dunkelheit.
Mutter Theresa..aus dem Buch.: Leitbilder..sie fordern uns heraus..1978

Vater, gehen wir in den Donnerstag, ich bin entsetzt, wieder ist in Afghanistan ein deutscher Soldat gefallen, der Verteidigungsminister sagt, es gibt keine Hundertprozentigen Schutz, doch ich weiß einen, Raus aus Afghanistan, weil ich weiß, dass Du keine Kriege willst, es ist das 49.Opfer aus Deutschland seit dem Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan, Herr.....
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, Wege aus der Sackgasse.

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Mittwoch ,den 25.Mai 2011, Sprecher Herr Pfarrer Peter Herrfurth, Pfarrer der Autobahnkirche Hohenwarsleben.
nacherzählt von Lara

WEGE AUS DER SACKAGASSE

Heute erzählt Herr Pfarrer Peter Herrfurth von seiner Autobahnkirche, in der Autobahnkirche liegt ein Gästebuch aus, Erwin hat geschrieben, Rudolf auch.Erwin schreibt, dass er froh ist, den Tag trocken und nüchtern erleben zu dürfen, Rudolf schreibt, dass seine Kraft zu Ende ist, dass er sich ins Auto gesetzt hat,er muss nur fahren, er schreibt, dass er die Stille braucht, um Gott zu finden, seine Nähe wiederzufinden.
Herr Pfarrer Herrfurth sagt uns, dass viele Besucher ihre Gebete im Gästebuch eintragen, das wenn sie in ihrem leben nicht mehr ein und aus wissen, in eine Sackgasse geraten.Es gibt, so sagt er weiter, 38 Autobahnkirchen in Deutschland, sie alle halten ihre Türen offen, es gibt da neue Kirchenbauten und ganz alte Kirchenbauten, die haben dann eine lange Geschichte.
Dann erzählt Herr Pfarrer Herrfurth über die Autobahnkirche in Hohenwarsleben, die an der A2 liegt und schon sehr alt ist, das ist er Pfarrer, die Kirche ist über 800 Jahre alt.
Er weiß nicht wie viele Menschen diese Kirche in all der Zeit schon beherbergt hat, wie viele Männer, Frauen und Kinder hier schon gebetet haben, oder auch gesungen haben.Wie viele Menschen Antworten für das Leben gesucht haben, nach Wegen aus der Sackgasse gesucht haben, wo man nicht vorwärts kommt und Menschen landen immer wieder in Sackgassen.Er ist überzeugt davon, dass Gott uns aus der Sackgasse herausführt, immer daan, wenn es im Leben eng wird.
Heute weiß er nicht, wie es den beiden Männern geht, Erwin und Rudolf, ob Erwin trocken geblieben ist fragt Lara? Ob Rudolf Gott wieder gefunden hat, fragt Lara, Herr Pfarrer Peter Herrfurth wünscht es den Beiden sehr, aber eines weiß Herr Pfarrer Herrfurth gan sicher, dass sie in der Aotobahnkirche waren, dort Kraft getankt haben, wieder Hoffnung bekommen haben, weil es den Einen gibt, der Wege aus der Sackgasse kennt.Herr Pfarrer Herrfurth betet für die Beiden....
DER WEG AUS DER KRISE
Quelle:www.christengemeinde-augsburg.de
http://www.christengemeinde-augsburg.de/?Buch-_und_Info-Ecke:Info-Ecke:Der_Weg_aus_der_Krise
WER ZU MIR KOMMT; SAGT GOTT; DEM WERDE ICH HELFEN***

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT
Amen

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Peter Herrfurth, Pfarrer der Autobahnkirche Hohenwarsleben.
Quelle:
Sankt Benedikt.de.....Autobahnkirche Hohenwarsleben
http://www.autobahnkirche.info/Kirchen/zeigeKirche.jsp?oid=23
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

SELTSAM IM NEBEL ZU WANDERN - HERMANN HESSE
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=3wKb4kwlom4&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.