Dienstag, 19. April 2011

-Kleiner Mut am Morgen.Fairer Einkauf im Weltladen.Misereror Phil.Melanchthon.Hand in Hand Tours.Fliegereisen.Versöhn.mit dem Vater.Frank Elstner*Bach

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Dienstag Abend, ich wünsche allen Lesern einen schönen Abend.Im ZDF senden sie jetzt William & Kate, nicht mein Ding, ich sehe mir um Himmels Willen an, das mag ich*Gestern, spät hatte das ZDF auch einen fürchterlichen Film, den ich nach 10 Minuten ausgemacht habe, mit diesem Hannibal, so etwas brauche ich nicht, ist nur eklig.Nun in Angedacht werden wir gebeten, dass wir vielleicht öfter fair einkaufen sollten, wer es ermöglichen kann, ja, sagt Lara, damit können wir z.B. Hilfsorganisationen unterstützen, erwähnt wird MISEREOR, wir haben da schon von gehört, am Weltgebetstag der Frauen, das Hungertuch.Ihr könnt mit der Maus über das Bild gehen.
DAS MISEREROR-HUNGERTUCH
Quelle: www.misereror.de
http://www.misereor.de/aktionen/hungertuch.html
Es ist für die Fastenzeit gefertigt worden und auch für die Zeit darüber hinaus.Erinnern an soziale Gerechtigkeit.
Es ist in Sachsen-Anhalt ein neuer Ministerpräsident gewählt worden, wie ich es schon vor der Wahl auf einem Werbeplakat der CDU gelesen habe, da stand unser neuer Ministerpräsident Reiner Haseloff, nur war es heute also nichts Neues mehr, dass er Ministerpräsident wird, obwohl, lest einmal diese Seite .
HASELOFF MIT GEGENSTIMMEN NEUER REGIERUNGSSCHEF
Quelle:www.mdr.de/sachsen.anhalt
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landtagswahl/8486714.html
Schaut Euch das Bild an, das sind die Neuen, ich schaue lieber auf Wolfgang Böhmer, er war 9 Jahre Ministerpräsident für Sachsen-Anhalt, er war schon ganz privat, hat sein Enkelchen im Arm, ein schönes Bild, ich wünsche ihm für seinen Ruhestand alles Gute und Gottes Segen, eine Rose für ihn(((Rose)))

Ich war nun heute zweimal im Garten, früh und am Nachmittag, das reicht nun auch, früh ging es an den dicken Ast, der abgestorben war, vom Pflaumenbaum, bis zur Hälfte bin ich gekommen, dann ging es immer schlechter, ich bin zu klein, da kam mein Nachbar, er hat mir geholfen, wieder ein Engel ohne Flügel, (((Rose)))Ja ich bedanke mich herzlich bei ihm, als dann der Ast mit seinem Gezweige am Boden lag, war es für mich leicht ihn noch da und dort durchzusagen, für das Osterfeuer am Sonnabend.
Dann habe ich mich wieder über das Unkraut hergemacht und am Nachmittag auch noch mal, langsam wird es, wenn es trocken bleibt, schaffe ich es nach und nach, da Ordnung in die Beete reinzubringen.
Vanessa war früh und am Nachmittag da, der Kater nur früh, am Nachmittag hatte ein anderer Nachbar seinen kleinen Enkelsohn bei sich, da ich Kinder sehr gern habe, war das Freude, der Kleine durfte sogar Vanessa streicheln, sie hat es sich gefallen lassen und der kleine Junge hat gestrahlt vor Freude.
Ich habe Tulpen und auch Osterglocken da stehen, wo ch eigentlich etwas Gemüse anbauen wollte, ich muss sie nach der Blüte also ausgraben und dann im Herbst wieder einsetzen, aber solange ich noch Blätter sehe, sonst wird es wieder nichts, denn im Herbst hatte ich da schon gegraben, Blumenzwiebeln sitzen oft sehr tief in der Erde. Morgen habe ich nicht so lange Zeit für den Garten,da ist Chorprobe.
Es war gut, dass ich heute im Garten war, normal wäre ich im Schlawwerkaffee gewesen, aber da war heute Frühlingsfest, mit live Musik und Ringelpietz, in der Karwoche habe ich das noch nie gemacht, der Garten war richtig für die Karwoche, der stillen Zeit.
Mittag habe ich heute wieder einmal bei unseren Fleischer hier am alten Schlachthof gegessen, da schmeckt es immer sehr gut, die andere Zeit hatte ich mir immer selber etwas zubereitet, eine Suppe für 1,60 Euro aber kann ich mir zu Hause nicht mal kochen, es gab heute Weißkohlsuppe, es gab Kartoffelbrei mit Bratwurst und Sauerkraut, Wurstsuppe mit Nudeln,es sind immer 5 Menüs zur Auswahl.

Phillip Melanchthon hat heute den Todestag, er starb am 19.April 1560 in Wittenberg, er war mit Luther befreundet und auch mit Lucas Cranach, er war Philosoph, Humanist und Theologe und Reformator.
PHILLIP MELANCHTHON
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Melanchthon
Er war sehr zart, wie ihr es auf dem Bild von Lucas Cranach sehen könnt.
PHILLIP MELANCHTHON HUMANIST UND REFORMATOR
Quelle:www.melanchthon.de
http://www.melanchthon.de/

Ich lese ja nun das Buch von Bärbel Wilde, Pfarrerin, wo warst du, Gott?
Mir gefällt das Buch nicht so gut, sie schreibt, u.anderen, von der Frau Hiobs, die als Hiob so gestraft wurde, wegen der Wette Gottes mit dem Teufel, als sie alles verloren hatten und Hiob voller Geschwüre war, seine Frau zu ihm sagte, löse dich von Gott und stirb, dass das Sünde ist, sie schreibt auch, dass man sich Gott nicht widersetzen darf, ihm nicht widersprechen darf,man versündigt sich damit, da irrt sie sich aber, das dürfen wir.Ich tue es öfter..
Hier ist sie, das macht sie heute, so wie Jürgen Fliege etwa, reisen oder ?
HAND IN HAND TOURS
Quelle:www.handinhandtours.com
http://www.handinhandtours.com/80.html
FLIEGEREISEN.de
Quelle:www.fliegereisen.de
http://www.fliegereisen.de/
Dann hat er diese Sendung für heute empfohlen, VERSÖHNUNG MIT DEM VATER
Quelle:www.fliege.de/talkshow
http://www.fliege.de/talkshow/index.php
MAGISCHE MOMENTE
Quelle:www.fliege.de
http://www.fliege.de/magische_momente/index.php

Seht einmal auf diesen Text, lest ihn mal, er wird euch sehr berühren, es ist ein trauriges Lied, dieses Lied habe ich gestern gefunden, nachdem meine virtuelle Freundin Antonia einige Zeilen dieses Liedes ins Forum gesetzt hat, es ist ein sehr altes Lied, es zeigt uns, wie arm die Menschen zu dieser Zeit waren und wie verzweifelt und dann doch wieder voller Hoffnung, wie das kleine Mädchen ihre Mutti mit in den Himmel nehmen möchte, wen es streben muss, die Mutti mitnehmen,damit sie nicht mehr hungern muss.
WEIßT DU MUATTERL WAS I TRÄUMT HAB
Quelle:http://ingeborg.org./Lieder/weisdum.html
http://ingeb.org/Lieder/weissdum.html

GEDANKEN für eine virtuelle Freundin
Wenn man für den Liebsten alles tut, wenn man ihn so liebt, dass alles andere unwichtig geworden ist, soll man versuchen um diese Liebe zu kämpfen, aber nicht über seine eigene Kraft hinaus, eine Zeit setzen und wenn man dann immer noch merkt, dass da eine andere Frau dazwischen steht, sagen : Ich habe es bis zuletzt versucht und nicht daran verzweifeln, sondern gehen.....so lange man noch nicht ganz daran zerbrochen ist.
ÄLTESTER MANN DER WELT FEIERT IN JAPAN 114. GEBURTSTAG
Quelle:www.wochenblatt.de
http://www.wochenblatt.de/nachrichten/welt/Aeltester-Mann-der-Welt-feiert-in-Japan-114-Geburtstag;art29,43999
Viele Rosen für ihn(((Rosen, Rosen, Rosen))) das ist eine Leistung so alte zu werden, wirklich****
Frank Elstner hat heute Geburtstag, herzlichen Glückwunsch(((Rosen)))
FRANK ELSTNER
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Elstner
PATER GERHARD LAGLEDER BEI FRANK ELSTNER-MENSCHEN DER WOCHE
Quelle:http://vimeo.com
http://vimeo.com/5150909
Ich klicke hier in die Mitte des Videos, anders kriege ich es nicht....

Zum Nachlesen das Wort zum Tag -Dienstag den 19.April 2011 mit Herrn Pfarrer Johannes Alfolderbach aus Langebrück das Thema : JOSUE UND SEINE FAMILIE UND ICH
Quelle:www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html

Alles, was ich bin,soll aus Dir entspringen mein Gott.
So wie ich sein soll, sollst Du bestimmen, HERR.
Alles was ich fühle soll Dich lieben.
Alles was ich denke soll Dich umkreisen, HERR
Alles, was ich tue,
soll DIR dienen,und alle meine Liebe will ich Dir schenken, HERR

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, kleiner Mut am Morgen.

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Dienstag,den 19.April 2011, Sprecherin Frau Susanne Platzhoff Diplom Theologin aus Halle
nacherzählt von Lara

KLEINER MUT AM MORGEN

Frau Susanne Platzhof erzählt uns heute, dass sie mit Mitarbeitern der Hilfsorganisation Misereror gesprochen hat und es wurde ihr gesagt, dass derjenige der auf die Seiten der Armen steht, gefährlich lebt.So erleben es die Menschenrechtler in Kolumbien.Dort wird jeden 4. Tag jemand festgenommen, oder bedroht, aber die da helfen wollen geben dennoch nicht auf.Denn unter dem Kampf der Drogenmilliarden leidet die Bevölkerung des Landes, diejenigen, die in Armut leben.
In Kolumbien vertreibt man Kleinbauern von ihrem Land, im Jahr 2009 wurden fast 300.000 Familien vertrieben, wenn sie vertrieben sind, bauen große Unternehmen auf dem Land der Vertriebenen große Plantagen an, mit Kaffee und Bananen für den Export.
Frau Susanne Platzhoff sagt uns, dass die Hilfsorganisationen und Menschenrechtler sehr viel Mut brauchen, um gegen diese Organisationen, die in der Übermacht sind, anzukämpfen.

Dann spricht sie uns an und fragt uns, was wir tun könnten, ja wir könnten etwas tun, wir müssen nicht unser Leben aufs Spiel setzen dabei, wir können fair gehandelte Produkte kaufen, es gibt überall einen Eine Weltladen, es gibt manchmal auch im Supermarkt so einen Laden, wir könnten mit dem Kaffeekauf anfangen, früh fairen Kaffee trinken, damit machen wir die Welt etwas gerechter, diese Produkte kosten ein wenig mehr, aber wir können etwas tun, ohne dass wir selber in Gefahr kommen.

DER HIMMEL SEI MIT UNS
Ich bitte um den Segen, HERR

MARIA MIT DEM KINDE LIEB UNS ALLEN DEINEN SEGEN GIB:
AVE MARIA

JESUS ICH GRÜßE DICH; DU ABER SEGNE MICH;
SEGNE MICH UND ALLE HIER; JESUS DAFÜR DANK ICH DIR:
AMEN

Lieben Dank an Frau Susanne Platzhoff aus Halle
Kirche im Aufbruch Zentrum für evangelische Predigtkultur
Quelle: www.kirche-im-aufbruch.de
http://www.kirche-im-aufbruch.ekd.de/themen_projekte/kompetenzzentren/predigtkultur.html
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

BACH-MATTHÄUS-PASSION- DUETT(Sopran,Alt) Richter "So ist mein Jesus nun gefangen!"
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=x69mB94G4_Y&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.