Montag, 3. Januar 2011

-Neujahrsgedanken.Gottes gut.Segen begleit.uns.Meine Neujahrsged.in 88zu 89..Sie hat die Freih.gewählt.Manfred Krug.Das Wort z.Tag. Strack,Segenstexte

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag, den 03. Januar 2011,ich wünsche allen Lesern einen schönen Abend.
Gestern habe ich gedacht, es wäre doch schön wenn Aaron, mein Kater, nachdem Felix, mein Kater gestorben ist, eine Gefährtin bekommt, dann ist er nicht so alleine, nun ich habe Vanessa, die im Garten ist, ich schrieb oft von ihr, lieb gewonnen, dachte mir, probierst es mal und habe den Transportbehälter in eine große Tüte gepackt, damit man ihn nicht sieht, Katzen sind sehr schlau, die merken alles, dann bin ich losgezogen, aber die Katze hat geguckt und dann hat sie sich nicht so benommen, wie sonst,ist mir ausgewichen, aber ich hatte sie dann doch, ich wollte ihr was Gutes tun, hatte sie schon halb in der Kiste, da ist sie mit Getöse rausgesprungen und fort war sie, da habe ich es gelassen, weil ich nun weiß, dass sie diese Traktur schon öfter hat durchmachen müssen, sonst wäre sie nicht so vorsichtig gewesen, denn sonst läuft und springt sie neben mir her, manchmal holt sie mich schon von draußen ab, nun, sie hat es ja gut im Garten, muss nicht friern, SIE HAT DIE FREIHEIT GEWÄHLT, die soll sie behalten, ich bin nur mal gespannt, ob sie mich morgen noch anguckt,hoffentlich, den dicken, schwarzen Kater, den ich schon über drei Jahre füttere, den mag sie nihcht, dem weicht sie aus, obwohl er die Dame Vanessa sehr verehrt, ja da kann man nichts machen.
Nun gut, heute geht es in Angedacht um Neujahrsgedanken, ich habe meine Neujahrsgedanken auch einmal aufgeschrieben, in einer anderen Zeit, damals wars und es ist nun Jahre her,
GEDANKEN 1988 zu 1989
Wir sind vier, ein Ehepaar und zwei junge Herren(meine Söhne). Wir wohnen in einer Fünfzig Quadratmeter großen Wohnung. Das bringt Probleme mit sich. Keiner kann für sich sein und seinen Gedanken nachhängen, es gibt nichts privates.
Ich flüchte mich des Abends mit dem Hund auf die Straße. Hier finde ich auch nicht die nötige Ruhe, ich lebe in einer Stadt.
Viel lieber würde ich im Garten sein, doch es ist Winter und trostlos sieht es dort aus. Wenigsten kann ich meinen Gedanken nachhängen, es redet keiner auf mich ein.
Ich entfliehe dem Stress der Familie und denke an den morgigen Tag, oder an etwas anderes, etwas Schönes und träume vor mich hin.
Heimgekehrt empfängt mich die Familie, ich bin ein bißchen entspannt, nehme ein Buch und lese mich in den Schlaf.

GEDANKEN 1988 zu 1989 ZUR ARBEIT
Ich stehe unter Neonlicht in einer stickigen Halle. Die Luft erdrückt mich, das atmen fällt schwer. Neben mir an den Maschinen arbeiten fleißige Menschen, in Schichten versteht sich- rund um die Uhr, das Wochenende ist gottseidank frei. Gefordert wird Leistung und Qualität. Beides unter einen Hut zu bringen, fällt schwer.
Ich weiß das und kontrolliere die Teile, die Qualität muss stimmen, Toleranz ist erlaubt nach Zeichnung, oder ein bißchen mehr, wenn es für uns ist, für den Export und Devisen kommt es allerdings ganz genau darauf an.
Ich gehe an die Luft, um zu atmen, dann mache ich meine Arbeit weiter, sie macht mir Spaß und erfüllt mein Leben(Gütekontrolleur), schwer genug war es am Anfang für mich.Ich kam neu dazu.
Ich möchte, dass die Kollegen mich mögen, ich mag keine Intrigen, sie belasten mich.

Sprüche, die mir gefallen, aufgeschrieben in 1988
Nicht der ist ein Mann, der viele Frauen gehabt hat, sondern derjenige, der die richtige halten konnte.

Ein Jahr im Leben ist wenig, doch viel in der Liebe.

Bei einer Zweisamkeit muss man aufpassen, dass sie nicht zur Einsamkeit wird.

Geld ist das notwendigste und schnödeste Beiwerk unseres Lebens.

ÜBER DAS STREICHELN
Es ist okay gestreichelt zu werden, nur weil man da ist, die Bitte um Streicheln ist okay und vermindert den Wert des Streichelns nicht.
Körperliches Streicheln unter Erwachsenen muss nicht sexuell sein. Wir entscheiden, ob Streicheln sexuell sein soll, oder nicht.
Auch sexuelles Streicheln ist o.k.
Da niemand Gedanken lesen kann, muss man um die Art des Streichelns bitten, die man möchte.
Man wächst sein Leben lang nicht aus dem Streichelbedürfnis heraus.

EINIGE WORTE; DIE MIR GEFALLEN
Erfülltes Leben ist Lebe, das nicht um sich selbst kreist, das in offenen Beziehungen zu anderen gelebt wird, das sich von anderem Leben in Anspruch nehmen lässt,
das Liebe gibt,
das geliebt wird,
weil es Liebe gibt.
Quelle: meine Aufzeichnungen in 1988 bis 1990

Jetzt was anderes, früher, als es noch das richtige Fliegeforum gab, da sprach Herr Pfarrer Jürgen Fliege regelmäßig DIE GUTE MINUTE UND AUCH KOLUMNEN, ich finde davon nichts mehr, von der guten Minute, er hat auch CDS besprochen.Jürgen Fliege liest die Bibel.Den LINK PDF habe ich nachträglich entfernen müssen, ich hatte beim Anklicken Probleme am PC, hoffentlich ihr nicht, war Audiothek..
Ich habe ein paar Blätter noch vom Text der Guten Minute, mal ausgedruckt, vom Jahr 2005, aber nun es sind seine Geschichten, ich kann sie für mich lesen, aber nicht hier schreiben, da liegen ja Rechte drauf, sind ja nicht meine Gedanken, schade...

BITTE UM EIN GESEGNETES NEUES JAHR

Ich bitte dich um ein gesegnetes neues Jahr, gesegnetes und behütetes neues Leben,
um eine gute Zeit und Tage mit erfüllten Stunden.
Ich bitte dich um offene Augen, die dich in allen Dingen am Werk sehen,
um Augen, die hellsichtig sind.
Für die Gaben, die du mir schenkst.
Ich bitte um offene Ohren, die mich auf die unausgesprochenen Bitten meiner Mitmenschen hören lassen.
Ich bitte dich um Behutsamkeit im Umgang mit schwierigen Menschen.
Ich bitte dich um ein gutes Gedächtnis, für die Sorgen anderer und für Dinge, die ich versprochen habe.
Ich bitte dich um ein fröhliches Gesicht und um ein Lächeln,
das aus dem Herzen kommt.
Ich bitte dich, begegne mir auf den Wegen, die ich morgen gehen werde,
tritt mir entgegen in den Menschen, die von mir Hilfe erwarten.
Laß mein Leben in deiner Hand ruhen, so geborgen, wie ein Vogel im Nest.
Aufzeichnungen von der Diakonie in 1997, Gruppe pflegender Angehörige
Das auch: Der Pfarrer fragt in der Sonntagsschule: Was müsst ihr zuerst tun, damit eure Sünden vergeben werden?
Klein Fritzchen antwortet brav: Zuerst sündigen, Herr Pfarrer.

Drei Blutübertragungen waren nötig, um der Patientin das Leben zu retten. Ein junger Schotte stellte sich zur Verfügung. Beim ersten Male gab ihm die Dame hundert Mark, beim zweiten mal kriegte er noch zwanzig und beim dritten Male hatte die Dame schon so viel schottisches Blut in den Adern, dass sie bloß noch danke schön sagte.

MACHE DICH AUF UND WERDE LICHT; DENN DEIN LICHT KOMMT UND DIE HERRLICHKEIT DES HERRN GEHT AUF ÜBER DIR.
Jesaja 60,1

Heute ist ein historischer Tag für die Bundeswehr, die letzten Soldaten werden zur Wehrpflicht eingezogen, diejenigen, die keinen Zivildienst leisten wollten, danach gibt es nur noch Zeitsoldaten, auf freiwilliger Basis, allerdings fällt dann der Zivildienst weg, ohne diesen kommen Altenheime, Pflegestationen wohl nicht aus, die aber heute eingezogen wurden, mussten sich fügen, sonst bei einer Verweigerung wäre es Fahnenflucht gewesen und die wird bestraft!

Heute möchte ich Manfred Krug vorstellen, liebevoll Manne genannt***Er hat in vielen guten Filmen mitgespielt, damals..später auch noch..
MANFRED KRUG
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Krug
MANFRED KRUG: IN NDER DDR WAR NICHT ALLES SCHLECHT
Quelle: www.bild.de
http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2008/10/24/schauspieler-manfred-krug/spricht-ueber-die-vorteile-der-ddr.html
Ich habe nie in meine Stasiakten eingesehen, interessiert mich nicht, Manfred Krug spricht gut, ehrlich*
Ich weiß nicht, ob auch ich registriert war, will es nicht wissen!..sagt Lara, denn siehe das Alte ist vergangen..
MANFRED KRUG DER FLASCHENZUG
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=Czfi3tcBsmY

ZUM NACHLESEN DAS WORT ZUM TAG mit Frau Pfarrerin Karin Bertheau.Das Thema von heute den 03.01.2011 Alltagstest für die guten Vorsätze.
Quelle: www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html
Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle: Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de/

GEBET
Anfang und Ende, in deine Hände, sei alles gelegt.
So bitte ich um eine behütete Nacht , lass uns in einen guten Dienstag gehen, Herr.
Danke, unser Vater
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist, Neujahrsgedanken

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Montag, den 03..Januar 2011, Sprecherin Frau Susanne Platzhoff Dipl. Theol. aus Wittenberg.
nacherzählt von Lara

NEUJAHRSGEDANKEN

Frau Susanne Platzhoff meint, dass das heute der erste Montag im neuen Jahr ist, der Kater von Silvester ist auch vorbei, aber auch das Wochenende, der Alltag hat sich eingestellt.
Nun stellt sich die Frage, was das Jahr 2011 bringen wird.Begrüßt haben wir es, jeder auf seine weise, Sekt, Wunderkerzen, Raketen, Anrufe, gute Wünsche zum neuen Jahr haben wir ausgesprochen.Haben unseren Bekannten ein frohes neues Jahr gewünscht, dann den Menschen, die wir kennen und denen wir begegnet sind und virtuell auch. Frau Diplomtheologin Susanne Platzhoff sagt, dass wieder Riesensummen für Feuerwerkskörper ausgegeben wurden, die einen machen es aus Spaß an der Freude sagt Lara, andere wollen böse Geister vom alten Jahr austreiben.
Doch, so sagt es Frau Platzhoff, es werden uns doch einige Schreckgespenster im neuen Jahr verfolgen, da ist die Angst vor Anschlägen, vor den Krisen in der Wirtschaft, und in der Welt, dann wer Arbeit hat, der kann Angst davor haben, dass ihm die Arbeit über den Kopf wächst, manchmal bangen wir um liebe Menschen, auch wenn es uns vielleicht gerade gut geht im Moment, da bangt man um eine Arbeitsstelle, dass es endlich klappt eine Stelle zu bekommen, bei dem Bruder, bei dem Sohn, bei der Freundin.
ja, die Geister der Ängste lassen uns auch im neuen Jahr nicht los.
Ich, Lara stelle diese Seite rein, von HANNA STRACK; PASTORIN i.R. SEGENSTEXTE
Quelle: www.hanna-strack-verlag.de
http://www.hanna-strack-verlag.de/segenstexte/index.phtml?showsingle-39

Frau Susanne Platzhoff erinnert uns an die Jahreslosung für 2011, die da lautet:
LASS DICH NICHT VOM BÖSEN ÜBERWINDEN; SONDERN ÜBERWINDE DAS BÖSE MIT DEM GUTEN.
Johannes 12,21

Sie sagt weiter, das bedeutet auch, dass man sich nicht von den Ängsten unterkriegen lassen soll, denn wir erwarten doch auch Gutes in diesem Jahr, Gutes erwarten ist Hoffnung, Trost und Stärke, das Böse zu überwinden, es kann uns nichts tun, so glauben wir es, denn das GUTE besiegt das BÖSE sagt Lara, so steht es schon in den Märchen***
Dann, so sagt es uns Frau Diplomtheologin Susanne Platzhoff, können wir ganz gewiss sein, dass uns Gottes guter Geist begleitet, schon heute, am 1. Montag im neuen Jahr**

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Susanne Platzhoff aus Wittenberg
Kirche im Aufbruch Zentrum für evangelische Predigtkultur
Quelle: www.kirche-im-aufbruch.de
http://www.kirche-im-aufbruch.ekd.de/themen_projekte/kompetenzzentren/predigtkultur.html
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

NUßKNACKERSUITE BY PETER TSCHAIKOWSKI
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=rQw5e81zNxk&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.