Freitag, 31. Dezember 2010

-Gelassenheit.Gut mit sich selber umgehen.Sein wie ich bin.Anspr.Bundesk. Silv.Feuerwerk Gottesd.Brief zum Jahresw. L.Bernstein Ode an die Freude.

EIN NEUES JAHR UND WIR SIND NOCH***lest bitte dazu das Wort zum Tag.Und im ZDF ist Party am Brandenburger Tor jetzt..*****In gut einer halben Stunde sagen wir: PROST NEUJAHR!
Guten Abend, ich grüße euch herzlich am letzten Abend, von 2010, wünschen wir uns, dass wir alle gut in das neue Jahr 2011 reinkommen. Das Thema in Angedacht ist heute Gelassenheit, das ist sehr schwer gelassen zu bleiben in jeder Situation, ich weiß nicht, wie lange ich den Herrn schon darum bitte, dass ich gelassen bleibe, ich glaube das sind schon einige Jahre, manchmal gelingt es mir, oft nicht, besonders wen es um Gerechtigkeit geht, da kann ich nicht stille sein. Aber wir dürfen alle sein, wie und der Herr gemacht hat, man kann sich auch nicht ein Leben lang verstellen und den Mund in allen Dingen halten, denn wenn das Herz voll ist, läuft der Mund über.Ich war eben noch zum Jahresabschlussgottesdienst in der Petruskirche in Dessau-Nord, da wo ich wohne, aber dennoch habe ich heute zwei Stöcke mitgenommen, ihr wisst schon, Nordic Walking un das ging gut, ich bin heile nach Hause gekommen, es ist Glatteis hier, stellenweise...
Ich habe vorher die Neunte gehört, aus dem Leipziger Gewandhausorchester, dann musste ich weg und da habe ich mir das kleine Radio mitgenommen, Figaro hat die Sendung übertragen, es war ein sehr schönes Konzert, ein guter Gottesdienst, mit Abendmahl, einer guten Predigt, der Fürbitte, mit Begleitung am Klavier bei den Gesängen und dem Posaunenchor, wo Herr Pfarrer Seifert mitspielt..super.Vielleicht sollte ich diese beiden Lieder reinsetzen, aus dem Gottesdienst.
EG 63, das Jahr geht still zu Ende, Eg 65 von guten Mächten, verlesen wurde Palm 121, EG 749
"DAS JAHR GEHT STILL ZU ENDE" (4/7 )- POSAUNENCHOR ELPERSHEIM
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=NFsfjtpaPDo

Mir gefiel der Text sehr gut, da kamen fast wieder die Tränen, er geht zu Herzen.
DAS JAHR GEHT STILL ZU ENDE
Quelle: www.gesangbuch.org.
http://www.gesangbuch.org/lyrics/d0051.html
VON GUTEN MÄCHTEN WUNDERBAR GEBORGEN
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=iTJcI3Ld1Gs
Dietrich Bonhoeffer, wir werden ihn niemals vergessen(((Rose)))
GOSPELCHOR-VON GUTEN MÄCHTEN (BONHOEFFER/ ABEL)
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=1zLw1ETw-g4&feature=related
GEHT MIT DEM SEGEN GOTTES IN DAS NEUE JAHR*****

Ich habe die Neujahreansprache von unserer Bundeskanzlerin gehört.soeben,am 31.12.2010
MERKEL: " GEMEINSAM HABEN WIR ENORMES GELEISTET"
Quelle: www.bundeskanzlerin.de
http://www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Artikel/2010/12/2010-12-31-podcast-neujahrsansprache-der_20kanzlerin.html
SILVESTER-FEUERWERK
Quelle: www:youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=SE1GUHK2QUk
Also wenn ihr euch jetzt auf das Feuerwerk konzentriert, könnt ihr es riechen, mir geht es so****

Gestern war ein Brief in meinem Postkasten, als ich in öffnete, war ich freudig überrascht, es ist ein GRUß und ein kleines Geschenk an unsere Nachbarn und Mitbürgerinnen; STEHT ALS ÜBERSCHRIFT; der Absender ist Herr Pastor Jens Gast, Freie Evangelische Gemeinde Dessau.Das Geschenk ist ein hübscher Wandkalender, immer eine Seite für einen Monat***
Dessau, zum Jahreswechsel 2010/2011
Liebe Nachbarn und Mitbürgerinnen,
hinter uns liegen zwölf ereignisreiche Monate, Tage und Wochen, in denen nicht immer klar und erkennbar war, wie die politischen und gesellschaftlichen Wege weiter gehen würden. Im Leben des Einzelnen war das bestimmt nicht immer einfach. Manches ist gelungen, anderes schiefgelaufen und wieder anderes kam völlig anders an als gedacht und geplant. In meinen Erinnerungen ist die Rettungsaktion für die 333 Bergleute in Chile hängengeblieben. Sie waren 69 Tage in fast 800 Metern Tiefe miteinander eingeschlossen. Das hat die ganze Welt beschäftigt. Viele Dessauer saßen am Tage der Rettung vor den Fernsehgeräten und haben sich einfach mit den Chilenen mitgefreut. An dem Tag, als das Unglück passierte, sind die Männer morgens in ihren Alltag im Bergwerk in den Fahrstuhl nach unten gestiegen. Sie hatten bestimmt nach Arbeitsende Termine, Verabredungen und irgendwelche Vorhaben. das diese Schicht 69 Tage dauern würde, hatten und konnten sie nicht planen. Offensichtlich sind sie aber, so tief unter der Erde, gut miteinander ausgekommen. Das mussten sie auch: Vertrauen und sich auf einander verlassen können ist in solchen Notsituationen wichtig. Die Hoffnung auf Rettung war in ihnen lebendig. Beim Jahresrückblick können wir noch einmal staunen über die Rettung, die technischen Möglichkeiten und über das MITEINANDER der Eingeschlossenen und die SOLIDARITÄT UNTER MENSCHEN IN NOTSITUATIONEN.

ULRICH PARZANY( Pfarrer im Ruhestand/ Kassel) hat in einem Weihnachtsgruß für Mitarbeiter die Rettungsaktion in Chile aufgenommen und geschrieben: " Schließlich gelang die Rettung durch den engen Rettungsschacht in der noch engeren Kapsel. Jeder musste einzeln in diese Kapsel steigen und wurde durch den Schacht hochgezogen. Er konnte sich nicht bewegen. Er konnte nichts tun, außer sich die Rettungsaktion gefallen zu lasen" (Zitat Ende).
Ich denke, diese Beschreibung ist ein gutes Bild, ein guter Vergleich.Weihnachten haben wir das Lied "Stille Nacht" gesungen oder gehört.
Im Zentrum dieses Liedes steht die biblische Botschaft: Christ, der Retter ist da! Gott wurde Mensch, er kam auf unsere Ebene und bietet uns, durch Jesus Christus , eine neue Beziehung zu ihm an. Wir können das ablehnen, uns empören, es völlig gleichgültig zur Seite schieben oder glauben.
Gottes Plan für seine Schöpfung: Zurück zu Gott durch Jesus Christus. Für die Männer in Chile gab es keinen anderen Weg um wieder zurück auf die Erdoberfläche zu kommen. Sie haben sich auf diesen Weg der Rettung eingelassen und verlassen. Sie haben den Technikern und Fachleuten geglaubt und erlebt, dass alles angebotene vertrauenswürdig war. Vergleichen wir dies Erlebte und die Botschaft von Weihnachten- darüber sollten wir nachdenken und miteinander ins Gespräch kommen.

Wir, die Glieder und Mitarbeiter der Freien evangelischen Gemeinde , vertrauen unser Leben der Realität Gottes an. Die Beziehung zu ihm gehört zu unserer Lebensgestaltung und Richtung. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das neue Jahr und hoffen mit Ihnen, dass Ihre Wünsche und Vorhaben sich erfüllen.
Ihr Jens-Peter Gast
Er uns seine Familie sind aus Hamburg zu uns nach Dessau gekommen, ich kenne ihn und seine Familie und auch die Gemeinde, manchmal bin ich dort Gast, es ist nicht weit von meiner Wohnung und dort sind in den Gottesdiensten Jung und Alt stets zusammen, selbst Babys kommen von Geburt an in die lebendige Gemeinde der FEG.
Mit freundlicher Erlaubnis von Herrn Pastor Jens Gast, Pfarrer der FEG Dessau-Oranienbaum***(((Rose)))
FREIE EVANGELISCHE GEMEINDE DESSAU-ORANIENBAUM
Quelle: www.desau.feg.de
http://www.dessau.feg.de/
Quelle: www.dessau.feg.de/überuns
http://www.dessau.feg.de/uberuns.htm
Ich stelle euch heute REGINA THOSS vor, hier ist ihre Homepage
Quelle: www: regina Thoss
http://www.regina-thoss.de/home.htm
REGINA THOSS
Quelle: http:de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Regina_Thoss
REGINA THOSS-HOCH ÜBER DEN WELLEN 1999
Quelle: www:youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=V49nKx-T2wk
EINE GESCHICHTE ZUM JAHRESENDE
DAS GEHEIMNIS DER CHINESISCHEN WÄSCHEREI
Quelle: www.zeit.de
http://www.zeit.de/2001/01/Das_Geheimnis_der_chinesischen_Waescherei

Aufgehobenes

Ich zünd heute Morgen ein Feuer an
in Gegenwart der heiligen Engel des Himmels.
In Gegenwart Ariels mit seiner strahlenden Schönheit,
in Gegenwart Uriels mit seiner unzähligen Funken Glanz.
Ich zünde es an
ohne böse Gedanken und Neid,
ohne Eifersucht, ohne Furcht oder Entsetzen über etwas,
das lebt unter der Sonne -
nur mit dem Wunsch,
Gottes heiliger Sohn möge euch , schützen.

Gott,
schweigend bist du da und schaust auf mich,
weil ich dich nach dem WARUM frage.
Schweigend bist du da und hörst mir zu,
wie ich Fragen nach dem Sinn des Lebens stelle.
Schweigend bist du da und begleitest mich,
sogar dort, wo ich wütend bin und mit dir schimpfe.
Schweigend bist du da und führst mich/uns
durch manche Unsicherheiten, in Krankheit und Leid, im Dunkel des Lebens.
Schweigend bist du da und schaust auf mich
jede Sekunde meines Lebens schenkst du mir deinen Segen.
Danke.
WIR SIND NOCH****
ZUM NACHLESEN DAS WORT ZUM TAG mit Herrn Monsignore Eberhard Prause.Das Thema von heute den 30.und 31.12.2010 Neubeginn mit sich selbst , "Und wieder beginnt ein neues Jahr und wir sind noch"
Quelle: www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html

Vater im Himmel

Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht
Lob und Dank sei dir für den neuen Tag,
Lob und Dank sei dir für all deine Güte und Treue in meinem vergangenen Leben.

Du hast mir viel Gutes erwiesen,
lass mich nun auch das Schwere aus deiner
Hand hinnehmen.

Du wirst mir nicht mehr auferlegen, als ich tragen kann.

Du lässt deinen Kindern alle Dinge zum besten dienen.

Herr Jesus Christus,
du warst arm und elend, gefangen und verlassen wie ich.
Du kennst alle Not der Menschen,
du bleibst bei mir, wen kein Mensch mir
beisteht, du vergisst mich nicht und suchst mich, du willst, dass ich dich
erkenne und mich zu dir kehre.
Herr, ich höre deinen Ruf und folge.

Hilf mir! Heiliger Geist,

gib mir den Glauben, der mich vor Verzweiflung und Laster rettet.
Gib mir die Liebe zu Gott und den Menschen, die allen Hass und Bitterkeit
vertilgt,

gib mir die Hoffnung, die mich befreit von Furcht und Verzagtheit
gib uns den Frieden, unser Vater, lass es ein gutes Jahr werden, meine Schwester ist sehr erkältet, sicher Virusgrippe und meine Nichte auch, bitte lass sie heil werden.. Danke Vater
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da geht es heute um Gelassenheit
EINFACH GELASSENER SEIN !?
Quelle: www.zeitzuleben.de
http://www.zeitzuleben.de/2322-einfach-gelassener-sein/

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Freitag, den 31.Dezember 2010, Sprecher Herr Pfarrer Thomas Lazar, aus Halle
nacherzählt von Lara

GELASSENHEIT

Herr Pfarrer Thomas Lazar erzählt heute über ein Buch, auf dem Buchdeckel steht, so sagt er es, GUT MIT SICH SELBST UMGEHEN und der sagt, dass das Buch ein Mönch geschrieben hat und Lara denkt dabei sofort an Anselm Grün, von ihm habe ich viele Bücher, davon habe ich schon einige verschenkt***
Ja, er ist es, habe eben nachgesehen, dieses Buch gibt es auch bei Amazon zu kaufen..
Anselm Grün möchte sagen, dass man nicht zu streng mit sich selber umgehen soll, aber auch nicht zu schnell urteilen soll, keinesfalls zu schnell verurteilen soll.
Bei allen Dingen, die uns dazu treiben, ungerecht zu sein und so weiter, vertritt Anselm Grün in seinem Buch die Meinung, dass wir nicht gelassen genug sind, so sagt es uns Herr Pfarrer Thomas Lazar.
Er sagt, so ist das mit uns Menschen, einer will sein Leben mit aller Macht und um jeden Preis in den Griff bekommen, er will all seine Regungen, Handlungen kontrollieren, er will keinesfalls etwas falsch machen, also perfekt sein, aber dabei verbraucht er sehr viel Kraft und dann bricht er irgendwann zusammen, Lara sagt, sie haben da jetzt ein Wort dafür..AUSGEBRANNT; BOURNOT-SYNDROM.
Aber es gibt auch Menschen, die mit sich unzufrieden sind, sich nicht gefallen, wie sie sind, dann jagen sie einem, ihrem Idol nach, dem Idol, wie sie sein wollen..
Herr Pfarrer Thomas Lazar sagt uns, dieses Ziel kann man nicht erreichen, anders zu sein, als man ist auf Dauer.
Dadurch macht man sich das Leben nur schwer..Er sagt weiter, dass es schön wäre, wenn wir uns heute, am Ende des Jahres vielleicht mal einige Minuten Zeit nehmen, um zu unserem eigenen Leben JA ZU SAGEN, ja sagen, zu dem was uns geprägt hat, zu unserem Charakter, der geformt wurde, über Jahre..
Das heißt doch, ja sagen, dazu, wie ich bin.Ja sagen zu meinem Charakter, wie ich ihn bekommen habe, ich darf ja zu mir sagen, weil Gott zu mir auch ja sagt, mir fällt jetzt etwas ein, sagt Lara, Jesus hat ja auch gesagt, nachdem er gefragt wurde, wer er sei: ICH BIN; DER ICH BIN..
Herr Pfarrer Thomas lazar sagt uns, mit einer Spur Gelassenheit wird uns das gelingen, da geht nämlich alles viel leichter, Lara sagt, das bedeutet dann, dreimal tief durchatmen und dann erst tun oder sagen?
Dann noch mit sich selber gut umgehen, wie es Asdelm Grün uns rät, ja, das könnte klappen***

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Werde ein Segen für alle die dir begegnen, du hast einen Auftrag für alle und wäre es nur
ein freundlicher Gedanke, ein Gruß, ein stummes Gebet.

Der HERR, dein GOTT wird selber mit die ziehen und wird die Hände nicht abtun und dich nicht verlassen. 5. Mose 31,6
Er wird dich segnen. Segen ist ein Geschenk GOTTES, ich bitte um den Segen des HERRN.
Amen
DER GUTE GOTT SEGNE UNS UND BEHÜTE UNS. ER LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER UNS; GOTT SCHAUE AUF UNS UND SCHENKE UNS SEINEN FRIEDEN.
SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Thomas Lazar, aus Halle an der Saale.
Quelle:
Pfarrbriefservice.de
http://www.pfarrbriefservice.de/kontakte/redakteure/lazar.html
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

LEONARD BERNSTEIN PERFORMS BEETHOVEN´S ODE TO YOU 2/3
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=H9V5yUsrmdg&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***Und guten Rutsch ins Neue Jahr***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.