Montag, 16. April 2018

-Mediationsmusik, Beruhigende Musik.Wochenspruch. Angedacht, Außer Spesen nichts gewesen, Der Todestag von Bernhardette.Die Segen. Gebet. Andachten. Mein Tag, Geburtstage, Zerbst am 16. April 1945-Die Kinder vom Fischmarkt, meine Geschichte, Largo, Die tote Stadt, 2016, Nun 2009-Batterie Scheck, Dies-Welttag der Stimme, Zu mir, Bach-Motette, Die Hoffnung, Gestern, der Gottesdienst, von mir

Guten Abend ich grüße euch herzlich am Montag Abend.Ich wünsche allen Lesern noch eine schöne Zeit heute und eine gute, neue Woche*.
 
MEDITATIONSMUSIK ENTSPANNUNGSMUSIK; BERUHIGENDE MUSIK; STRESSABBAUMUSIK ENTSPANNEN 010
Quelle:www.youtube.com
 
Was wäre der Mensch, wenn keine Seele in ihm wäre?
Durch die Seele ist er erfüllt.
[Paracelsus]
 
Der Tag hat mir gefallen, du hast ihn schön gemacht.
Nun schenke mir und allen auch eine gute Nacht.
Amen
 
MÖGE GOTT DEIN LEBEN SEGNEN UND DIR MIT LIEBE BEGEGNEN
 
WOCHENSPRUCH
 
Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme und ich kenne sie und sie folgen mir und ich gebe ihnen das ewige Leben.
Johannes 10, 27-28
 
In Angedacht begrüße ich herzlich unseren neuen Sprecher.Es ist Diakon Wolfgang Gerlich aus Magdeburg Buckau. Er wird uns diese Woche durch Angedacht begleiten*eine Rose für ihn (((Rose)))
 
ANGEDACHT GESTERN- AUßER SPESEN NICHTS GEWESEN
 
Außer Spesen nichts gewesen. So könnten sich die Jünger gefühlt haben nach Jesus Tod. Resignation.So gehen sie fischen im See Genezareth.
Wie kennen die Geschichte sagt Lara. Sie fangen nichts, aber da erscheint Jesus und bittet sie das Netz noch einmal auszuwerfen und sie fangen viele Fische.
 
Resignation. Johannes beschreibt wie das ist sagt und Diakon Gerlich. Der Alltag macht dich mürbe. Aber vergiss nicht dass Gott für dich da ist.
 
Petrus und seine Freunde machten damals eine ähnliche Entdeckung.
Einen gesegneten Sonntag wünscht uns Diakon Wolfgang Gerlich aus Magdeburg Buckau.*
 
ANGEDACHT HEUTE- DER TODESTAG VON BERNADETTE
 
MARIENERSCHEINUNGEN UND WALLFAHRT IN LOURDES
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
Bernadette war 14. Da hat sie behauptet dass sie Maria die Mutter Gottes gesehen hat. Alles deutete darauf hin, dass da irgendwas nicht stimmt.
 
Heute ist der Todestag von Bernardette. Lourdes ist ein bekannter Wallfahrtsort geworden.
Herr Diakon Gerlich glaubt, Gott ist groß, nicht klein.
Gott wählt oft kleine Menschen aus, einfache Menschen um uns Großes erfahren zu lassen
 
Ihr Diakon Wolfgang Gerlich aus Magdeburg Buckau*
 
Ich erzähle An(ge)dacht nicht mehr vollständig nach. Mit dem Fehlen des Textes bei MDR Radio Sachsen-Anhalt. und nur hören  habe ich Schwierigkeiten mit dem Nacherzählen.Aber ich habe einen guten Link gefunden, für euch, zwar auch Podcast, aber gut gemacht*
 
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
 
oder
 
RELIGION & GESELLSCHAFFT PODCAST ANGEDACHT
Quelle:www.mdr.de
 
In dieser Woche spricht ein Sprecher der Katholischen Kirche*
 
GOTT SEI MIT UNS
 
Habt noch frohe Stunden, den Kranken wünsche ich gute Besserung***
 
Ich sage  Danke, Vater***Danke für diesen Tag.
 
DER HIMMEL SEI IMMER MIT UNS
 
Behalten wir diese Worte ganz tief innen in uns auf, leben wir danach.

Finsternis kann keine Finsternis vertreiben, das gelingt nur dem Licht.
Hass kann den Hass nicht austreiben, da gelingt nur der Liebe.
Dr. Martin Luther King

So lasst uns lieben und ein Licht sein in der Welt, hier und jetzt.

Der Segen des HERRN ruht auf uns und erquickt unseren Schlaf, damit wir Kraft haben für den nächsten Tag..seid gesegnet****
 
RAUM DER STILLE
 
KERZEN
 
VOLLMOND
 
WUNSCHKERZEN
Quelle:www.vollmond.info/de
 
TRAUERNETZ
Quelle:www.trauernetz.de
 
DIE SEGEN
 
Hier  ist die wunderschöne Seite, außer den Abendsegen findet ihr auch den Morgensegen und viele andere Gebete, eine wirklich schöne Seite, deutlich geschrieben, so dass wir Brillenträger den Text gut lesen können, Danke dafür*..
 
LUTHERS ABENDSEGEN
Quelle:www.ekd.de/glauben
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Defaul
 
GEBET
 
LUTHERS ABENDSEGEN 
 
Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen, mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:
Das walte Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist ! Amen
Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus deinen lieben Sohn
dass du mich diesen Tag behütete hast und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünden,
wo ich Unrecht getan habe und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten,
Denn ich befehle mich, meinen Leib und meine Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.
Amen
 
Und nun flugs und fröhlich geschlafen****, das ist mein Abendgebet, alle Tage, sagt Lara
 
Heilige Maria,  Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
 
ALL DIE SEITEN HAT UNS DER HIMMEL GESCHICKT; KLICKT BITTE DIE TEXTE AN; ALLE SIND WUNDERBAR***DANKE***
 
Ich bin so froh, dass wir die Andachten haben und so viele Sprecher(innen), die uns auf Themen hinweisen, sie uns nahe bringen,und alle Texte mit viel Liebe erzählen,lieben herzlichen Dank dafür ***
 
ANDACHTEN
 
RADIOKIRCHE AUF NDR1 NIEDERSACHSEN- ZWISCHENTÖNE (Himmel und Erde)
Quelle:www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Radiokirche
 
NACHTGEDANKEN niedersachsen
Quelle:www.ndr.de/ndr1
 
MORGENANDACHT
Quelle:www.ndr.de/radiomv
 
Bitte schaut hier rein,GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG  es lohnt sich, es ist eine sehr schöne Seite, Geistliche Worte für den Tag, da haben wir alle Sprecher vom MDR und alle Texte auf einen Blick,außer bei Angedacht, da gibt es nur einen Podcast.Bitte hört da auch rein, es sind auch schöne Texte*
 
RELIGION & GESELLSCHAFT
 
GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de
 
DIE ANDACHTEN SIND
GUTE WORTE FÜR DEN TAG
SCHAUT ALLES IN LIEBE AN UND MIT FROHEM SINN*
 
DIE LOSUNGEN
Quelle:www.losungen.de
 
BETEN HEIßT SEINE HOFFNUNG IN DEN HIMMEL WERFEN DIE HOFFNUNG MUSS BLEIBEN
 
IMMER GILT: FRIEDEN SCHAFFEN OHNE WAFFEN
 
EINIGE LINKS - KLICK BLOGROLL UND SURFTIPPS RECHTS IM BLOG.
 
Das Blog soll ein Blog der Ruhe und Besinnung sein***Die Hauptnachrichten setze ich bei Welt rein.Da liegt es an jedem selber ob er anklicken möchte oder nicht. Einzelnachrichten brauche ich somit nicht mehr reinsetzen bei Welt*
 
DIE GUTEN NACHRICHTEN BLEIBEN; wichtig in dieser Welt in der wir leben ....Freude braucht die Seele, Positives*
 
SIEH POSITIV UND DU SIEHST BESSER; DEIN HERZ IST VOLLER LICHT; DEINE AUGEN LEUCHTEN; DU SIEHST MEHR SONNE.
Phil Bosmans
 .
Das Land  braucht Kultur, Bildung dazu, MDR Kultur das Radio ist ein schöner Sender, schaut mal rein.
 
MDR KULTUR DAS RADIO
MEIN  TAG
 
Ich habe mir gedacht, dass ich so es mir die Zeit erlaubt und meine Gesundheit und der Laptop funktioniert   schreibe Ich hoffe, dass ihr das versteht und ich danke euch dafür***
 
FÜR UNS ALLE
 
VERTRAUEN

Ich sagte zu dem Engel der an der Pforte stand.
Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgegen gehen kann.
Aber er antwortete:

Geh nur hin in die Dunkelheit und lege deine Hand in die Hand Gottes.
Das ist besser als ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg.
aus China
 
Gestern feierte Samantha Fox ihren  Geburtstag, herzliche Segenswünsche für sie Rosen(((Rosen)))
 
SAMANTHA FOX
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
GEBURTSTAGE HEUTE
 
Papst Benedikt, jetzt Joeph Ratzinger hat Geburtstag heute, 91, Rosen für ihn (((Rosen))und
 
BENEDIKT XVI.
Quelle:DE.Wikipedia:Org.
 
 
REGENSBURGER DOMSPATZEN: DENN ER HAT SEINEN ENGELN
Quelle:www.youtube.com
https://www.youtube.com/watch?v=rvuUfuwdIQs
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
HERZLICHE SEGENSWÜNSCHE FÜR ALLE LESER; DIE HEUTE GEBURTSTAG HABEN***ROSEN(((ROSEN)))
 
ZERBST AM 16. April 1945
 
ALS AMERIKANER ZERBST EINNAHMEN
Quelle:www.mz-web.de
 
DIE KINDER VOM FISCHMARKT
Quelle:www.alt-zerbst.de
 
MEINE GESCHICHTE
 
Ich werde so lange diese Geschichte von Eva und Peterle schreiben, bis die Welt verstanden hat.Ich wehre mich dagegen, dass meine, unsere Eltern schuldig gesprochen werden, dass wir, die noch gar nicht geboren waren, oder noch Babys waren schuldig gesprochen werden für den 2, Weltkrieg

Es ist unsere Aufgabe aufzupassen, dass niemals wieder so etwas passiert, das ist unsere Aufgabe!
73 Jahre sind vergangen!
 
MEINE VISION

Ich sah eine Wolke, sie war wie ein Sog, sie nahm alle Menschen mit sich, die den Tag des Gedenkens an die Opfer der Bombennächte nicht im stillen Gedenken an die Opfer verbrachten. Diese Wolke zog sie in diese Bombennacht, 1945, sie erlebten also diese Bombennacht an Leib und Seele selber, wer überlebte kam anders zurück, der Schrecken stand ihnen im Gesicht geschrieben, von da an missbrauchten sie das Gedenken an die Toten, der Bombennächte niemals wieder

.Ab da wurde im STILLEN GEDENKEN DER TOTEN GEDACHT
 
Finsternis kann keine Finsternis vertreiben, das gelingt nur dem Licht.Hass kann den Hass nicht austreiben, da gelingt nur der Liebe.Dr. Martin Luther King.
 
WIR HABEN DIE HELDEN VERGESSEN; DIE HELDEN DES KRIEGES; wenn mein Opa keinen Fürsprecher gehabt hätte, an diesem 16. April 1945, hätte man ihn an die Wand gestellt und erschossen, es gab viele Helden, die dem Wahnsinn des Hitler ein Ende setzen wollten!

DIE GESCHICHTE DER BOMBENNACHT
Die Geschichte von Eva, Peterle und Mama, Autor, ich, Lara, ich schreibe diesen Text immer wieder, bis endlich in der Welt Frieden ist....

Eva war ein kleines Mädchen, es wohnte mit seiner Mama, seinem Papa und seinem kleinen Bruder in einer kleinen Stadt.

Sie war vier Jahre alt, der Bruder zwei. Es war Krieg, oft hörte sie die Flieger über Magdeburg brausen, sie hatten Angst, der Papa war an der Front, die Mama schon ganz dünn und blass und sehr müde, so oft hatte sie ihre Kinder schon in der Nacht in den Keller getragen.
 
Jeden Abend aber, wenn es ruhig war und sie alle in ihren Betten bleiben konnten im Schlaf, baten sie vor dem Schlafen den HERRN, dass der Krieg bald aufhören solle und es sah auch so aus, Deutschland war zerbrochen, kaputt, es waren schon so viele Städte in Deutschland zerbombt worden..., aber doch nicht Zerbst  , bitte HERR, verschone unsere Stadt, baten sie und sie vertrauten GOTT.Sie liebten ihn , aber sie sahen nicht das Böse kommen,.
 
 Es kam am 16. April.1945, es war stockdunkel und kalt, fielen die ersten Bomben. Sie fielen schnell hintereinander. Das Haus brannte, diesmal mussten sie in den Bunker.

Sie rannten los, Eva hatte schnell noch ihre Puppe unter den Arm genommen, Peter seinen Teddy.Rennt sagte die Mama und lief mit den kleinen Kindern los, eine alte Frau schaffte es nicht mehr, es regnete Feuer vom Himmel, eine Bombe zerschmetterte sie, sie sahen sich nicht um, nur fort in den Schutz des Bunkers.

Eva hörte wieder einen mächtigen Knall, sie spürte, wie die Mama ihre Hand los ließ und tot umfiel, der kleine Bruder wurde auch getroffen, auch er war tot, nur sein Teddy war unversehrt, aber an den Ecken brannte er schon.

Mama rief Eva und der kleine Körper schüttelte sich vor Tränen und Schmerz. Mama, Peterle, aber die Beiden sagten nichts mehr, sie brannten schon.

Das kleine Mädchen erreichte mit seiner Puppe unter den Arm, den Bunker, es saß eine Weile mit den anderen Menschen da, Babys, noch ganz winzig, eine Mutti, die ein Kind gebar, Menschen, die vor Schmerzen schrien, sie alle trösteten einander.

Dann erzitterte der ganze Bunker, Gase kamen herein, die Menschen husteten und alle starben an dem Rauch und an den giftigen Gasen.

Bevor Eva die Augen für immer schloss, setzte sich ein Engel zu ihr, gerade so alt, wie sie. Wer bist du, fragte sie, ich bin ein Engel, ich wollte dich schützen, aber ich schaffte es nicht, es sind zu viele gewesen, die meine Hilfe brauchten.

Aber warum fragte Eva, schon ganz matt und schwach, warum muss ich sterben, was haben wir getan, die Mama, das Peterle und ich ?

Gehe ich jetzt mit dir, fragte sie und darf ich meine Puppe mitnehmen ?
Ja, sagte der Engel, ich nehme Euch mit, der HERR hat eure Gebete erhört, auch die Gebete der anderen Menschen, er sitzt oben im Himmel und hat seine Hände vor seinen Augen zusammen geschlagen und weint.
GOTT will keine Kriege, den machen die Menschen.

Warum wollte Eva fragen, aber sie kam nicht zu Ende mit dem Satz...
Ganz sanft nahm der kleine Engel sie auf und trug sie auf Händen in das Reich des ewigen Friedens.

An diesem Tag war der Himmel voller Menschen, sie wurden alle eingelassen, denn sie waren ohne Sünde, es waren sehr viele Kinder unter ihnen und alte, die schon längst wieder wie Kinder waren.

Als der Vater aus der Gefangenschaft , aus Sibirien zurück kam, fand er seine Familie nicht mehr zu Hause vor, seine Stadt war vollkommen zerstört, nie wieder wurde er froh und bald danach starb er auch, seine Seele hatte sich aufgegeben, er starb am gebrochenen Herzen.

Als der Vater an die Himmelspforte klopfte, holte ihn sein kleines Mädchen ab, mit einer Puppe im Arm und er erkannte seine kleine Tochter Eva, sie führte ihn direkt zu GOTT, der umringt war von allen, die an diesem Tag und auch am nächsten Tag, gestorben waren, alle bei diesem Angriff auf Zerbst und anderswo..

Der HERR las ihnen die Geschichte vor, vom "Ewigen Frieden" und dass es eine Zeit geben wird, wo die Menschen das Kriegshandwerk nicht mehr lernen.

Alle hörten ihm zu, und heimlich wischte der HERR seine letzten Tränen ab..
Der Vater sah seine Familie wieder, seine Frau, seinen kleinen Sohn und das war gut so und er spürte die Liebe, hier war die Liebe zu Hause, kein Leid, kein Schmerz waren dort, nur die Liebe.

Es überlebten Menschen in dieser Stadt, sie bekamen den Auftrag, es weiter zu sagen, was geschah und dafür zu sorgen, dass Frieden ist, Frieden auf Erden und in dieser Stadt.

Das war der Auftrag des HERRN, denn der Herr ist gütig und seine Liebe währet ewiglich, er will sich an seinen Menschen erfreuen und an deren Tun und am Liebsten sieht er, wenn sie fröhlich sind und lachen, er will es auch, jemand hat ein Buch geschrieben, das heißt Das Lachen GOTTES..

Aber vor allem ist GOTT die Liebe und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in GOTT und GOTT in ihm und es gibt nichts Höheres, als die Liebe, Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die Höchste unter ihnen, deshalb lasst uns die Liebe leben..
..
In jeder Stadt kamen die Bombenangriffe nach 21 Uhr, als die Menschen zu Hause waren, die Kinder in ihren Betten schliefen...
 
ALS DER TOD DIE STERBEDECKE ÜBER TRÜMMERBERGE LEGTE
Quelle:www.volksstimme.de
 
GOTT WILL KEINE KRIEGE NIRGENDWO; WANN WIRD DER MENSCH DAS ENDLICH BEGREIFEN!
 
GEDENKEN
 
BOMBEN FIELEN AUF DIE NIKOLAIKIRCHE
Quelle:www.volksstimme.de
 
MUSIK ZUM GEDENKEN

MOZART AVE VERUM CORPUS POR LEONARD BERNSTEIN
Quelle:www.youtube.com
 
HÄNDEL: LARGO AUS DER OPER XERXES (OFFIZIAL VIDEO) - ANTAL ZALAI; VIOLINE
Quelle:www.youtube.com
 
DER SCHREI
Quelle:DE.Wikepedia.Org.
 
DIE TOTE STADT
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
DIE TOTE STADT; ERICH WOLFGANG KORNGOLD I STAATSOPER HAMBURG
Quelle:www.youtube.com
 
Im Radio habe ich auch davon gehört, dass Zerbst an die verheerende Zerstörung der Stadt am 16. April 1945 erinnerte. Der Angriff begann 10:20 Uhr . 600 Menschen starben. Die Stadt wurde in Schutt und Asche gelegt..Es ging auf die Zivilbevölkerung. Das war ein Verbrechen der Alliierten an die Menschen der Städte in Deutschland in 1945.
 
Am 8. Mai war die Befreiung Deutschlands vom Hitlerfaschismus durch die Rote Armee, die Sowjetsoldaten. Zerbst wurde also in den letzten Kriegstagen zerstört. Am 8 Mai war der Krieg aus!
 
2016
 
Britten War Requiem/ Rattle - Rundfunkchor Berlin- Berliner Philharmoniker
Quelle:www.youtube.com
 
Das Requiem wird im Anhaltischen Theater aufgeführt, Sonntag,den 20.11.16 um 17 Uhr.Opernchor, Extrachor,Kinderchor, Chor aus Magdeburg plus Orchester*.
 
War Requiem
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
Das Requiem erzählt also vom unsäglichen Leid des Krieges... In seiner Musik bringt er das zum Ausdruck und gleichzeitig ist es eine Warnung vor Kriegen.Es geht so etwa 1 Stunde und 30 Minuten das Requiem. Ich sehe es mir auf alle Fälle an.Es ist eine Meisterbesetzung die Aufführung..im Anhaltischen Theater Dessau* ( Ja ich war im Theater)
 
 NUN 2009
 
An(ge)dacht Donnerstag, den 16.04.2009, Sprecherin Frau Pfarrerin Anke Dittrich, Harzgerode.
Nacherzählt von Lara

BATTERIE - CHECK

Frau Pfarrerin Anke Dittrich will einen Vortrag schreiben, den sie halten will, weil sie dazu eingeladen ist.
Wie man dann so schreibt, auf eine Einladung, beginnt sie mit dem Satz: Sehr geehrte Damen und Herren, ich bedanke mich für ihre Einladung..aber eben sehe ich, sie spricht das auf ein Diktiergerät, was ich natürlich nicht habe.., dann hört sie den Text ab..aber da lacht sie auch schon, denn die Stimme, die sie dann hört, ihre Stimme, hört sich piepsig an..was nun ?
Hat sie nun den falschen Knopf gedrückt, fragt sie sich , sie hat sich doch so viel Mühe gegeben, das aber geht nicht, was sie da hört.

Sie probiert alle Knöpfe, aber es ändert sich nichts, da endlich sieht sie eine kleine Schrift, die ihr sagt, dass eine neue Batterie in das Diktiergerät rein muss.
Als sie dann das Knöpfchen drückt, leuchtet das rot auf, ganz grell, es ist eben keine Energie mehr da.

Nun weiß sie, was zu tun ist, Batteriewechsel.Das tut sie und dann funktioniert auch wieder alles wunderbar.

Vor ihrem neune Diktat, mit neuer Batterie, schöpft sie selber Energie, macht eine Pause, hört Musik, lässt es sich eine Weile gut gehen.

Dann denkt sie, dass sie auch so einen Knopf braucht, der ihr rechtzeitig sagt, jetzt mach mal eine Pause, weil sie manchmal vor Stress rot sieht.Schließlich will sie auch verstanden werden, wenn sie Vorträge hält und da muss sie ausgeruht sein, damit sie nachdenken kann, was sie sagen will.

Sie sagt aber, so einen Knopf gibt es sicher nicht, dann, oder doch ?
Ja, es gibt ihn, so sagt es uns Frau Pfarrerin Anke Dittrich, sie jedenfalls hört dann eine leise Stimme, die ihr sagt, mach mal Pause, hole mal Luft, tanke mal auf !

Hört mal in Euch rein, ich glaube, dann hört ihr auch diese Stimme, oder medetiert mal, danach ist alles wieder im grünen Bereich.

Lieben Dank noch an Frau Pfarrerin Anke Dittrich, Pfarrerin in Harzgerode. Lieben Dank auch am 14. April 2018, Montag*
 
DIES
 
NEWSLICHTER GUTE NACHRICHTEN ONLINE
Quelle:www.newslichter.de
 
WELTAG DER STIMME 2018
16. April 2018 in der Welt
Quelle:www.keiner-kalender.de
 
WELT
 
FRANKFURTER ALLGEMEINE
Quelle:www.faz.net/artikel-chronik
 
NACHRICHTEN AUS NORDDEUTSCHLAND
Quelle:www.ndr.de
 
TAGESSCHAU:de
Quelle.www.tagesschau.de
 
MDR AKTUELL NACHRICHTEN
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG NACHRICHTEN AUS SACHSEN-ANHALT MITTELDEUTSCHLAND UND DER WELT
Quelle:www.mz-web.de
 
WELTNACHRICHTEN
Katholische Zeitung für Politik und Gesellschaft
 
DIE TAGESPOST
Quelle:www.die-tagespost.de
 
 ZU MIR
 
Ich habe am Sonntag gelesen im Losungstext, dass Johann Sebastian Bach als "Fünfter Evangelist" bezeichnet wird.Diese doppelchörige Motette komponierte er für einen Trauergottesdienst.DER GEIST HILFT UNSRER SCHWACHHEIT
 
J.S: BACH ; MOTETTE BWV 226 "DER GEIST HILFT UNSRER SCHWACHHEIT AUF "
KAI JOHANNSEN
Quelle:www.youtube.com
 
DIE HOFFNUNG

Es war eine kleine Frau, die den staubigen Feldweg entlang kam. Sie war wohl schon recht alt, doch ihr Gang war leicht und ihr Lächeln hatte den frischen Glanz eines unbekümmerten Mädchens. Bei der zusammengekauerten Gestalt blieb sie stehen und sah hinunter. Sie konnte nicht viel erkennen.
 
 Das Wesen, das da im Staub des Weges saß, schien fast körperlos. Es erinnerte an eine graue Flanelldecke mit menschlichen Konturen. Die kleine Frau bückte sich ein wenig und fragte:Wer bist du? Zwei fast leblose Augen blickten müde auf.Ich? bin die Traurigkeit, flüsterte die Stimme stockend und so leise, dass sie kaum zu hören war. Ach, die Traurigkeit rief die kleine Frau erfreut aus, als würde sie eine alte Bekannte begrüßen.
 
 Du kennst mich? fragte die Traurigkeit misstrauisch.Natürlich kenne ich dich! Immer wieder einmal hast du mich ein Stück des Weges begleitet. Ja, aber,argwöhnte die Traurigkeit, warum flüchtest du dann nicht vor mir? Hast du keine Angst? Warum sollte ich vor dir davonlaufen, meine Liebe?
 
Du weißt doch selbst nur zu gut, dass du jeden Flüchtigen einholst. Aber, was ich dich fragen will: Warum siehst du so mutlos aus? Ich bin traurig, antwortete die graue Gestalt mit brüchiger Stimme. Die kleine, alte Frau setzt sich zu ihr.Traurig bist du also, sagte sie und nickte verständnisvoll mit dem Kopf.Erzähl mir doch, was dich so bedrückt. Die Traurigkeit seufzte tief. Sollte ihr diesmal wirklich jemand zuhören wollen? Wie oft hatte sie sich das schon gewünscht.Ach, weißt du, begann sie zögerlich und äußerst verwundert,es ist so, dass mich einfach niemand mag.
 
Es ist nun mal meine Bestimmung, unter die Menschen zu gehen und für eine gewisse Zeit bei ihnen zu verweilen. Aber wenn ich zu ihnen komme, schrecken sie zurück. Sie fürchten sich vor mir und meiden mich wie die Pest. Die Traurigkeit schluckte schwer.Sie haben Sätze erfunden, mit denen sie mich bannen wollen. Sie sagen: Papperlapapp, das Leben ist heiter. Und ihr falsches Lachen führt zu Magenkrämpfen und Atemnot. Sie sagen: Gelobt sei, was hart macht. Und dann bekommen sie Herzschmerzen. Sie sagen:
 
 Nur Schwächlinge weinen. Und die aufgestauten Tränen sprengen fast ihre Köpfe. Oder aber sie betäuben sich mit Alkohol und Drogen, damit sie mich nicht fühlen müssen.Oh ja, bestätigte die alte Frau,solche Menschen sind mir schon oft begegnet. Die Traurigkeit sank noch ein wenig mehr in sich zusammen.Und dabei will ich den Menschen doch nur helfen.
 
Wenn ich ganz nah bei ihnen bin, können sie sich selbst begegnen. Ich helfe ihnen, ein Nest zu bauen, um ihre Wunden zu pflegen. Wer traurig ist, hat eine besonders dünne Haut. Manches Leid bricht wieder auf wie eine schlecht verheilte Wunde, und das tut sehr weh. Aber nur, wer die Trauer zulässt und all die ungeweinten Tränen weint, kann seine Wunden wirklich heilen.
 
 Doch die Menschen wollen gar nicht, dass ich ihnen dabei helfe. Statt dessen schminken sie sich ein grelles Lachen über ihre Narben. Oder sie legen sich einen dicken Panzer aus Bitterkeit zu. Die Traurigkeit schwieg. Ihr Weinen war erst schwach, dann stärker und schließlich ganz verzweifelt. Die kleine, alte Frau nahm die zusammengesunkene Gestalt tröstend in ihre Arme.
 
 Wie weich und sanft sie sich anfühlt, dachte sie und streichelte zärtlich das zitternde Bündel.Weine nur, Traurigkeit, flüsterte sie liebevoll,ruh dich aus, damit du wieder Kraft sammeln kannst. Du sollst von nun an nicht mehr alleine wandern Ich werde dich begleiten, damit die Mutlosigkeit nicht noch mehr an Macht gewinnt.
 
 Die Traurigket hörte auf zu weinen. Sie richtete sich auf und betrachtete erstaunt ihre neue Gefährtin:Ach,aber wer bist eigentlich du?Ich, sagte die kleine, alte Frau schmunzelnd, und dann lächelte sie wieder so unbekümmert wie ein kleines Mädchen.Ich bin die Hoffnung. (Autor unbekannt) so stand es in einem Forum, wo ich diese Geschichte gelesen habe*
 
GESTERN
 
Der Evangelische Gottesdienst aus Berlin berührte mich sehr. ZDF, In Würde alt werden. Selten so einen Gottesdienst gesehen der mitten ins Herz geht. Es predigte Pfarrerin Käßmann. Es war ihre letzte Predigt.Wer Gestern nicht gucken konnte .Es gibt dann die Mediathek. im ZDF.Frau Käßmann wird 60 und geht in den Ruhestand..Gottes Segen für sie. Nichts ist gut in Afghanistan, ihr Satz..damals
 
Den Link findet ihr in der ZDF Mediathek rechts im Blog-Blogroll*
 
Unser Gottesdienst in der Pauluskirche Dessau war auch sehr schön. Er begann 11 Uhr.Ja das ist spät. Aber Pfarrer Günther hat auch noch die Georgenkirche, da beginnt der Gottesdienst 9:30 Uhr. In Paulus war eine Taufe. Unser Chorleiter hatte Lieder rausgesucht, die wir gern singen, neue Lieder.Danke allen.
 
Nachmittag waren wir bei Joachim. Er hat den Rolator genommen zum Laufen. Wir sind ein Stück gelaufen. Waren auch dort was er von früher kennt. Aber das nächste mal  nehmen wir den Rollstuhl wegen seiner Schwankungen beim Laufen.Da kann er ein Stück laufen und sich dann reinsetzen. Da können wir etwas weiter gehen.
 
Er hat sich sehr gefreut über den Spaziergang bei diesem schönem Wetter.Sonst war alles wie immer. Heute auch, zum Garten die Tiere versorgen.Meine zu Hause.
 
Chico haben sie eingeschläfert  der seine Besitzer tot gebissen hat ,habe ich vorhin in den Nachrichten gehört.Es wurde ein Wesenstest mit ihm gemacht. Ergebnis-unberechenbar.Nun geht auch er über die Regenbogenbrücke. Da wird ihn niemand mehr quälen oder so. Da sind nur Tiere .(Ein Hund wird nicht agresssiv geboren, er wird dazu gemacht von Menschen..)
 
Habt es gut*
 
Nun habe ich genug geschrieben, .Passt gut auf euch auf. Habt es gut.GOTT SEI MIT UNS. SO GOTT WILL UND WIR LEBEN, lesen wir uns wieder.
 
FÜR EUCH 
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
.
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther )))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.