Dienstag, 17. April 2018

-Joshua Bell-Tchaikowski-Violine.Angedacht,Die Segen. Gebet. Andachten. Mein Tag, Geburtstage, Himmel träumen, Nach Hause, Im Krankenhaus, Dies-Wasserfest u.m., Welt-FAZ und mehr, Zu mir, So nimm denn meine Hände, Wie ein Bltt im Wind, Rolf Budde ist tot. Eingestuft, Chico+, Regenbogenbrücke, Friedensglocke (Dessau) von mir

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Dienstag Abend, habt noch eine gute Zeit heute***
 
JOSHUA BELL- TCHAIKOWSKI- VIOLIN CONCERTO IN D MAJOR OP 35
Quelle:www.youtube.com
 
Der Tag hat mir gefallen, du hast ihn schön gemacht.
Nun schenke mir und allen auch eine gute Nacht.
Amen
 
MÖGE GOTT DEIN LEBEN SEGNEN UND DIR MIT LIEBE BEGEGNEN
 
ANGEDACHT HEUTE- DER DANK AN DIE MÜTTER
 
Herr Diakon Wolfgang Gerlich erzählt.Ich kann mich erinnern. Vor 32 Jahren, er am verschwitzt vom Schrebergarten nach Hause bekam seine Frau Wehen.
 
Ein Junge kam zur Welt, sein Sohn und der Sohn seiner Frau.Glückliche Eltern waren sie.
Wie großartig doch ein neues Leben ist.Aber eine Geburt ist auch mit Schmerzen verbunden für die Frau.
 
Deshalb müsste bei einer Geburtstagsfeier der Kinder die Mutter geehrt werden.Sie hat das Leben geschenkt.Sind wir dankbar dafür.Ja Danke Mutti sagt Lara.
 
Er wünscht uns Gottes Segen in Liebe und Dankbarkeit.Eine schöne Geburtstagsfeier jetzt oder demnächst.
 
Diakon Wolfgang Gerlich aus Magdeburg Buckau*
Ich erzähle An(ge)dacht nicht mehr vollständig nach. Mit dem Fehlen des Textes bei MDR Radio Sachsen-Anhalt. und nur hören  habe ich Schwierigkeiten mit dem Nacherzählen.Aber ich habe einen guten Link gefunden, für euch, zwar auch Podcast, aber gut gemacht*
 
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
 
oder
 
RELIGION & GESELLSCHAFFT PODCAST ANGEDACHT
Quelle:www.mdr.de
 
In dieser Woche spricht ein Sprecher der Katholischen Kirche*
 
GOTT SEI MIT UNS
  
RAUM DER STILLE
 
KERZEN
 
VOLLMOND
 
WUNSCHKERZEN
Quelle:www.vollmond.info/de
 
TRAUERNETZ
Quelle:www.trauernetz.de
 
DIE SEGEN
 
Hier  ist die wunderschöne Seite, außer den Abendsegen findet ihr auch den Morgensegen und viele andere Gebete, eine wirklich schöne Seite, deutlich geschrieben, so dass wir Brillenträger den Text gut lesen können, Danke dafür*..
 
LUTHERS ABENDSEGEN
Quelle:www.ekd.de/glauben
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Defaul
 
GEBET
 
Sag einfach Danke für jeden Tag, der uns geschenkt wurde, denn du bist einzigartig und einmalig
für jeden Menschen, der dir anvertraut ist.
Ich sage Danke für die kleinen Dinge, Vater, auch für den Alttag,
oft durchweben ihn Farben, wie heute***

Ich sage Danke für das scheinbare Selbstverständliche , dass das Leben bereichert.
Ich sage Danke, mein Vater, für jeden Menschen, der mir heute begegnet ist.
Gehen wir in eine behütete Nacht und weierhin  in eine gute Woche gehen.
 
Ich danke dir Vater, Amen
 
ALL DIE SEITEN HAT UNS DER HIMMEL GESCHICKT; KLICKT BITTE DIE TEXTE AN; ALLE SIND WUNDERBAR***DANKE***
 
ANDACHTEN
 
RADIOKIRCHE AUF NDR1 NIEDERSACHSEN- ZWISCHENTÖNE (Himmel und Erde)
Quelle:www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Radiokirche
 
NACHTGEDANKEN niedersachsen
Quelle:www.ndr.de/ndr1
 
MORGENANDACHT
Quelle:www.ndr.de/radiomv
 
Bitte schaut hier rein,GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG  es lohnt sich, es ist eine sehr schöne Seite, Geistliche Worte für den Tag, da haben wir alle Sprecher vom MDR und alle Texte auf einen Blick,außer bei Angedacht, da gibt es nur einen Podcast
 
RELIGION & GESELLSCHAFT
 
GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de
 
DIE ANDACHTEN SIND
GUTE WORTE FÜR DEN TAG
SCHAUT ALLES IN LIEBE AN UND MIT FROHEM SINN*
 
Ich bin so froh, dass wir die Andachten haben und so viele Sprecher(innen), die uns auf Themen hinweisen, sie uns nahe bringen,und alle Texte mit viel Liebe erzählen,lieben herzlichen Dank dafür ***
 
DIE LOSUNGEN
Quelle:www.losungen.de
 
EINIGE LINKS - KLICK BLOGROLL UND SURFTIPPS RECHTS IM BLOG.
 
Das Blog soll ein Blog der Ruhe und Besinnung sein***Die Hauptnachrichten setze ich bei Welt rein.Da liegt es an jedem selber ob er anklicken möchte oder nicht. Einzelnachrichten brauche ich somit nicht mehr reinsetzen bei Welt*
 
DIE GUTEN NACHRICHTEN BLEIBEN; wichtig in dieser Welt in der wir leben ....Freude braucht die Seele, Positives*
 
SIEH POSITIV UND DU SIEHST BESSER; DEIN HERZ IST VOLLER LICHT; DEINE AUGEN LEUCHTEN; DU SIEHST MEHR SONNE.
Phil Bosmans

Das Land  braucht Kultur, Bildung dazu, MDR Kultur das Radio ist ein schöner Sender, schaut mal rein.
 
MDR KULTUR DAS RADIO
MEIN TAG
 
Ich habe mir gedacht, dass ich so es mir die Zeit erlaubt und meine Gesundheit schreibe.In Angedacht gibt es keinen Text mehr, ich
erzähle nicht mehr nach. Die Links für die Andachten habt ihr. Alles ist gut. Ich hoffe, dass ihr das versteht und ich danke euch dafür***
 
FÜR UNS ALLE
 
VERTRAUEN

Ich sagte zu dem Engel der an der Pforte stand.
Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgegen gehen kann.
Aber er antwortete:

Geh nur hin in die Dunkelheit und lege deine Hand in die Hand Gottes.
Das ist besser als ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg.
aus China
 
GEBURTSTAGE HEUTE
 
BILL RAMSEY
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
https://de.wikipedia.org/wiki/Bill_Ramsey
 
BILL RAMSEY- PIGALLE 1961
Quelle:www.youtube.com
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
HERZLICHE SEGENSWÜNSCHE FÜR ALLE LESER; DIE HEUTE GEBURTSTAG HABEN***ROSEN(((ROSEN)))
 
Dienstag, den 17. April 2012, Sprecher Herr Superintendent Hans-Jürgen Kant, aus Halle
nacherzählt von Lara

HIMMEL TRÄUMEN

Heute schaut sich Herr Superindendent Hans-Jürgen Kant Bilder an, in Halle ist eine Ausstellung von der Hallischen Künstlerin Claudia Berg.Man sieht Bäume und Häuser und darüber einen großen Himmel, die Häuser nur schemenhaft, der Himmel weit und wirklich riesengroß, man fängt bei diesem Anblick an zu träumen sagt und Herr Kant, weiter Himmel, ist Freiheit.

Herr Kant ist nicht allein im Atelier, er ist mit seiner Frau in der Ausstellung, dort trinken sie Tee und immer haben sie die Himmel-Bilder vor Augen.Mal sind es sanfte Farben, mal sind es grelle Farben, blaue Himmel, graue Himmel, die Begabung von Claudia Berg liegt auch darin, dass sie nicht nur malt was sichtbar ist, aber bitte lest den Text mal heute, wir haben ihn ja, Herr Superintendent kann die Bilder besser beschreiben, als ich, er war ja da.

Claudia Berg
STREIFZÜGE DURCH DIE DÜRERZONE
Dienstag, den 17. April 2012, Sprecher Herr Superintendent Hans-Jürgen Kant, aus Halle
nacherzählt von Lara

HIMMEL TRÄUMEN

Heute schaut sich Herr Superindendent Hans-Jürgen Kant Bilder an, in Halle ist eine Ausstellung von der Hallischen Künstlerin Claudia Berg.Man sieht Bäume und Häuser und darüber einen großen Himmel, die Häuser nur schemenhaft, der Himmel weit und wirklich riesengroß, man fängt bei diesem Anblick an zu träumen sagt und Herr Kant, weiter Himmel, ist Freiheit.

Herr Kant ist nicht allein im Atelier, er ist mit seiner Frau in der Ausstellung, dort trinken sie Tee und immer haben sie die Himmel-Bilder vor Augen.Mal sind es sanfte Farben, mal sind es grelle Farben, blaue Himmel, graue Himmel, die Begabung von Claudia Berg liegt auch darin, dass sie nicht nur malt was sichtbar ist, aber bitte lest den Text mal heute, wir haben ihn ja, Herr Superintendent kann die Bilder besser beschreiben, als ich, er war ja da.

Claudia Berg
STREIFZÜGE DURCH DIE DÜRERZONE
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/kultur/claudia-berg-streifzuege-durch-die-duererzone,20642198,18571174.html

Bilder finde ich nicht sagt Lara, aber Herr Kant sagt, dass er sich unter so einen Himmel seinen Aufgaben stellen kann, die heute auf ihn warten und er nimmt sich vor, wen er nachher nach Hause geht schaut er nicht nur die Gesichter der Menschen an, sondern zum Himmel hinauf, den Himmel über Halles Häuser und Kirchen*
 
So kann er mutig seinen Tag beginnen, eine alte Angewohnheit aus Kinder und Jugendtagen, sich auf den Rücken legen und hoch zum Himmel schauen, da sieht man viel, sogar Gesichter, ja..Lieben Dank auch am Freitag, den 17. April 2018, Dienstag*

Bilder finde ich nicht sagt Lara, aber Herr Kant sagt, dass er sich unter so einen Himmel seinen Aufgaben stellen kann, die heute auf ihn warten und er nimmt sich vor, wen er nachher nach Hause geht schaut er nicht nur die Gesichter der Menschen an, sondern zum Himmel hinauf, den Himmel über Halles Häuser und Kirchen*
 
So kann er mutig seinen Tag beginnen, eine alte Angewohnheit aus Kinder und Jugendtagen, sich auf den Rücken legen und hoch zum Himmel schauen, da sieht man viel, sogar Gesichter, ja..Lieben Dank auch am Dienstag den 17. April 2018*
 
Montag,den 18.April 2011, Sprecherin Frau Susanne Platzhoff Diplom Theologin aus Halle
nacherzählt von Lara

NACH HAUSE

Frau Susanne Platzhoff erzählt heute vom Vater des Arno Geiger, sein Vater erkennt sein eigenes Haus nicht mehr, wo er so viele Jahre gewohnt hat, wonach er sich, als er in der Kriegsgefangenschaft war gesehnt hat.Der Vater ist an Alzheimer erkrankt, die Krankheit des Vergessens.

Frau Platzhoff erzählt uns, dass einmal die ganze Familie den Vater suchte, als sie ihn fanden, da lag er in dem kleinen Bett des Kinderzimmers, ganz eingezwängt lag er darin, dann wollte er die Hosen seines Sohnes anziehen, suchte in dessen Kleiderschrank und fand nur kleine Hosen, die ihm nicht passten, was den Vater dann wunderte.

Das was dem alten Mann einmal vertraut war, lesen wir, ist ihm verloren gegangen, fremd geworden und der Vater wünscht sich nach Hause, sucht sein zu Hause und er meint nicht das zu Hause, wo er ist.
Er sehnt sich nach seinem zu Hause.

Dann versteht der Sohn den Vater und er sagt ihm, ich komme mit Papa, lass uns unser zu Hause suchen und diese Worte machen den Vater glücklich.

Da der Sohn dem Vater die Krankheit nicht abnehmen kann, sucht er Wege, um dem Vater das Gefühl zu geben in seiner Krankheit nicht einsam zu sein, dann hat der Sohn, er heißt: Arno Geiger dieses Buch geschrieben, worüber wir sicher alle erfahren haben:
 
 DER ALTE KÖNIG IN SEINEM EXIL.
Im Inhalt lesen wir von den schweren Krankheiten dieser Krankheit, aber auch davon, wie sich Vater und Sohn begegnen, sagt uns Frau Susanne Platzhoff, ja sagt Lara.

Ich habe auch einige Erfahrungen gemacht, einige Menschen, die wir betreuten, mit Alzheimer wollte auch immer nach Hause, sie liefen dann weg, wir mussten immer sehr aufpassen auf sie, ich habe immer gedacht, vielleicht wollen sie ja wirklich in ihr zu Hause, vielleicht wollen sie nicht im Heim wohnen
 
Nah Feierabend gingen damals mein Mann und ich mit einigen Frauen öfter deswegen spazieren, damit sie ein wenig Geborgenheit spüren konnten ein wenig Freude hatten mal zwischendurch, dann gingen sie wieder gern zurück in ihr Zimmer, bis wir sie wieder suchen gehen mussten. Lieben Dank auch am 18. April 2015, Sonnabend***
 
Samstag, den 16.Januar 2010, Sprecher Herr Pastor Walther Seiler,
 
IM KRANKENHAUS
 
GOTT KENNT KEINE PAUSCHALANTWORTEN
 
Herr Pastor Walther Seiler erzählt heute eine wunderschöne, zu Herzen gehende Geschichte.
Im Krankenhaus ist ein Angehöriger eines Patienten, der schwer krank ist, er will ihn besuchen, aber er hat den Hund seines Angehörigen dabei, Hunde sind nicht erlaubt in einem Krankenhaus, das weiß auch die junge Frau in der Rezeption, es ist nicht erlaubt, aus hygienischen Gründen

.Sie ruft Herrn Pastor Walter Seiler an, der in diesem Krankenhaus Pastor und auch Geschäftsführer ist.Der Angehörige des schwerkranken Mannes, will den Hund wenigsten mit auf das Gelände nehmen, damit das Herrchen und sein Hund Sichtkontakt haben.

Das ginge durch das Fenster des Patientenzimmers, deshalb ruft der Angehörige nun Herrn Pastor Seiler an, er hört zu und er versteht die Bitte, dass der schwerkranke Patient seinen Hund noch einmal sehen möchte, da kann er nicht anders, er setzt das Gesetz außer Kraft und ermöglicht es, dass sich Patient und Hund sehen, er hat etwas ganz Wunderbares getan,

 Herr Pastor Seiler, er hat den Menschen vor dem Gesetz gestellt, seinen Wunsch erfüllt, er erhält wenige Tage danach ein Bild, wo man sehen kann, wie der treue Hund, ein Colliemix, vor dem Fenster seines Herrchens sitzt, dem Bild liegt ein Dankschreiben bei, ....

Das ist nur gelungen, weil Herr Pastor Walther Seiler der Meinung ist, dass Gesetze und Gebote für die Menschen da sind und nicht gegen sie, diese Entscheidung war Gott gewollt, denke ich und als Christ, mit viel Wärme und Güte im Herzen, erfüllte Herr Pastor Seiler den Herzenswunsch eines schwerkranken Patienten, mich berührt das sehr, denn normal gibt es dafür kein Verständnis, sie sagen, Gesetz, ist Gesetz....auch in solchen Fällen,.......

 Als mein 1.Mann schon schwerstkrank war, damals, durften ihn nicht einmal unsere Kinder und meine Angehörigen besuchen, das war verboten, er hat sie nicht mehr gesehen, meine Kinder nicht mehr ihren Papa, da war 1979...

Herr Pastor Seiler sagt, so wie die Gesetze für Menschen da sein sollen und nicht gegen sie, so ist auch GOTT mit uns, mit seinen Geboten gibt uns GOTT einen Rahmen, nach den wir uns richten können, aber GOTT ist nicht starr, seine Gebote sind es auch nicht, GOTT hat zu jedem Menschen eine enge Beziehung, zu denen, die an GOTT glauben, auch zu den Suchenden, denke ich, Gott kennt uns und er gibt uns keine PAUSCHALANTWORTEN; GOTT IST GUT; davon bin ich überzeugt.

Herr Pastor Walther Seiler sagt, GOTT denke auch nicht in Schwarz-weiß, er möchte uns individuell begegnen, weil er uns kennt* Danke auch in 2013*
Lieben Dank auch am 17.April 2018 Dienstag***
 
Ich habe heute bewusst diese beiden Geschichten gesucht, ich finde sie berühren***
 
DIES
 
NEWSLICHTER GUTE NACHRICHTEN ONLINE
Quelle:www.newslichter.de
 
TAG DER RÜCKKEHR DER APOLLO 13 2018
17. April 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
WELTTAG DER HÄMOPHILIE 2018
17. April 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
THINGYAN ( WASSERFEST) 2018
17. April 2018 in Myanmar
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
WELT
 
FRANKFURTER ALLGEMEINE
Quelle:www.faz.net/artikel-chronik
 
NACHRICHTEN AUS NORDDEUTSCHLAND
Quelle:www.ndr.de
 
TAGESSCHAU:de
Quelle.www.tagesschau.de
 
MDR AKTUELL NACHRICHTEN
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG NACHRICHTEN AUS SACHSEN-ANHALT MITTELDEUTSCHLAND UND DER WELT
Quelle:www.mz-web.de
 
WELTNACHRICHTEN
Katholische Zeitung für Politik und Gesellschaft
 
DIE TAGESPOST
Quelle:www.die-tagespost.de
 
ZU MIR
 
SO NIMM DENN MEINE HÄNDE - LIED FÜR TRAUERFEIER; BEERDIGUNG/ GESANG ZUM ABSCHIED MIT SÄNGERIN LILA
Quelle:www.youtube.com
 
WIE EIN BLATT IM WIND
 
Wie ein Blatt im Wind ist ein Menschenleben, wie ein Stern, der aufgeht und erlischt, wie ein Schmetterling in seiner schönsten Pracht in der Jugend, der im Alter müde wird und stirbt.
Wie ein Licht, das leuchtet ud dann erlischt ist die Zeit auf Erden, weil ein jedes Lebenslicht jeden Tag ein wenig kürzer wird, wie eine Rose in voller Pracht, bis sie verwelkt

Vergleiche Dein Leben mit einer Kerze, nur wenn man sie anzündet leuchtet sie und verbreitet ihr Licht und ihre Wärme, nur wenn man sie anzündet ist sie ein Licht, es ist aber so in eines Menschen Leben, dass Lichter herunterbrennen, sich verbrauchen, manche zu früh, viel zu früh, manche im gesegneten Alter.Keiner von uns weiß wann sein Tag kommt. Wir  verlöschen,um zwischen den Welten aufzusteigen in das Ewige Licht
 
ROLF BUDDE IST TOT EIN BERLINER MIT HERZ FÜR WÖRLITZ
Quelle:www.mz-web.de/dessau-rosslau
 
O HERR; GIB IHM DIE EWIGE RUHE !
UND DAS EWIGE LICHT LEUCHTE IHM !
LAß IHN RUHEN IN FRIEDEN
AMEN
Mögen Engel ihn begleiten auf den Weg der vor ihm liegt.
 
EINGESTUFT
 
Ich schreibe diese Geschichte noch einmal auf. Es geht mir um Joachim. ER hat heute als ich ihn wie jeden tag angerufen habe gesagt, dass er sich nicht gut fühlt.
Er denkt dass die Schwestern ihn verspotten. Dabei hat er doch nur gefragt warum immer andere Schwestern zur Grundpflege kommen.
 
Da gibt es nette Schwestern, die möchte er behalten, da gibt es solche, die ihn verspotten. Das tut ihm weh. Die Seele weint.Mir tut das Leid. Ich kann nichts machen. Dann wird es vielleicht noch schlimmer.
 
Als ich in der Altenpflege war, vor vielen Jahren im gleichen Pflegedienst durten wir uns das nicht erlauben.Die zu Betreuenden sind unsere Klientel und sind immer höflich und liebevoll zu behandeln. Das auch weil sie unsere Geldgeber sind.Vor jahren, wir waren mit dem Herzen dabei, ohne das finde ich geht es nicht.Nun die Geschichte.
 
Ich habe  einmal eine Geschichte gelesen da haben sich mir schon wieder die Haare gesträubt.Diese Geschichte hatte ich mir mal aufgeschrieben, es war vor Jahren ein Kurzfilm, weiß nicht wer wo er kam..
 
 Eine Frau, um die 70 hat Lungenentzündung und muss im Krankenhaus behandelt werden, noch als sie nicht gesund ist, kommt da eine junge Ärztin und hält der kranken Frau ein Blatt hin, darauf soll sie eine Uhr malen und 20 vor Acht einstellen.

Ich habe es probiert,ich musste erst nachdenken, wie ich das darstellen soll, diese Ärztin aber stand freundlich lächelnd dabei, bei der Patientin, mit liebevoll säuselnder Stimme und beobachtete nun, was die arme. kranke Frau macht, sie zeichnete die Uhrzeit verkehrt ein und was folgte, der Sohn wurde benachrichtigt, dass seine Mutti senil ist,
 
 Altersdemenz hat und nun nicht mehr zu Hause wohnen kann.....wer entscheidet das, es gibt den ambulanten Pflegedienst, nicht nur Pflegeheime.Der Sohn meinte, seine Mutti braucht ihre gewohnte Umgebung, die Ärztin, sie muss aber ihre Tabletten regelmäßig haben, wer soll es tun ?

Dann zog sich die Mutti auch noch an und wollte das Krankenhaus verlassen, zog einfach eine Jacke übers Nachthemd, wollte sich Salbeitee zu Hause kochen, davon wird sie gesund, sagte sie und das stimmt ja auch. Natürlich musste sie im Krankenhaus bleiben und wieder war die so nette Ärztin bei ihr mit säuselnder Stimme,...... HERR verschone mich vor solchen Menschen.

Vielleicht gibt es Punkte dafür, Menschen einzustufen, auf diese Art, natürlich gibt es auch noch Untersuchungen, manchmal aber denke ich, dass es auch eine Abwrackprämie für die Einstufung alter Menschen gibt.!!!!

Ich sehe mir gern alte Frauen an, auch alte Männer, in den Augen erkenne ich die Schönheit der Seele, manche müssen einmal bildhübsch gewesen sein, ich schaue mir auch gern junge Menschen an, keine Frage, aber das sie schön sind, ist äußerlich, geprägt vom Leben sind die Alten, jede Falte erzählt eine Geschichte aus ihrem Leben.
 
CHICO+
 
NACH BEIß-ATTACKE : HUND "CHICO" EINGESCHLÄFERT
Quelle:www.ndr.de/nachrichten
 
Seine Augen sind voller Angst. Er ahnt was auf ihn zu kommt.Wir konnten dir nicht helfen armer Chico. Jetzt gehst du über die Regenbogenbrücke wo keine Menschen sind die dich quälen, einsperren und schlagen. Du hast dich ja nur gewehrt als du nicht mehr kontest..
 
DIE GESCHICHTE DER REGENBOGENBRÜCKE
Quelle:www.youtube.com
 
Ich war heute 2 mal im Garten. Vormittags die Katzen versorgen, die wieder gleich ankamen*
Am Nachmittag zum Arbeiten
 
Ich musste endlich die Rosen verschneiden und zwei Buchsbäume ausgraben. Da waren im vorigen Jahr Käfer drin. Sie haben alles zerfressen, die Buchsbäume sind abgestorben, es war kein Grün neu gewachsen.
 
Hinterher habe ich geschwitzt, Es ist keine leichte Arbeit und warm war es auch.Fruede war, dass beide Katzen gleich wieder zu mir kamen. Da bekamen sie ein Leckerli.
Morgen ist dann wieder Chorprobe.
 
Vorher müssen wir einkaufen fahren.Ich wollte heute zur Apotheke, aber Garten und Wege ist nicht zu schaffen. Eins geht nur.
 
FRIEDENSGLOCKE ( DESSAU)
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
An der Friedenslocke wurde heute zum Friedensgebet zu 18 Uhr eingeladen. das weil ie Friedensglocke für eine Weile in einer anderen Stadt gezeigt werden soll.In Münster.Auch das habe ich nicht geschafft.Finde das sowieso nicht gut.Sie muss ja dann auch abgebaut werden.
Es ist unsere Glocke.
 
Ja und nach der Chorprobe werden wir Joachim besuchen. Er freut sich immer so über unseren Besuch. Er hat ja sonst Niemanden mehr der sich um ihn kümmert.
 
Ach ja in diesem Jahr habe ich nichts gelesen, gehört in den Medien über das Gedenken an die Opfer der Zerstörung von Zerbst am 16. April 1945........
 
Habt es gut*
 
Nun habe ich genug geschrieben, .Passt gut auf euch auf. Habt es gut.GOTT SEI MIT UNS. So Gott will und wir leben lesen wir uns wieder.*
 
FÜR EUCH  
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."
 
Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther )))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.