Freitag, 2. März 2018

-Irischer Segenswunsch-Zeit. Angedacht, Weltgebetstag.Die Segen. Gebet. Andachten. Mein Tag, Geburtstage, Freundschaft und Treue, Vergissmeinicht, Musik gemischt,Operetten und Glaubenslieder, Dies, Welt,-FAZ und mehr.Grippewelle- Piks ohne Wirkung, Zu mir, Strahlen brechen viele, Martin, der verlorene Sohn, traurig, von mir

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Freitag Abend, habt noch eine gute Zeit heute*** Allen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende*
 
IRISCHER SEGENSWUNSCH "ZEIT"
Quelle:www.youtube.com
 
Ein Altirischer Segen.

GOTT SEGNE DIE ERDE; AUF DER DU JETZT STEHST.
GOTT SEGNE DEN WEG; AUF DEM DU JETZT GEHST.
GOTT SEGNE DAS ZIEL; FÜR DAS DU JETZT LEBST.
GOTT SEGNE DICH AUCH; WENN DU RASTEST.
 
Der Tag hat mir gefallen, du hast ihn schön gemacht.
Nun schenke mir und allen auch eine gute Nacht.
Amen
 
MÖGE GOTT DEIN LEBEN SEGNEN UND DIR MIT LIEBE BEGEGNEN
 
ANGEDACHT HEUTE-WELTGEBETSTAG
 
 WELTGEBETSTAG 2018
2.März 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
Beten für uns und die Anderen heute Abend zum Weltgebetstag.Freuen Sie sich auf heute Abend sagt uns Pfarrerin Renate Höppner.
 
Beten für uns und füreinander. Jedes Jahr ist es ein anderes Land. In diesem Jahr ist es Surinam. Surinam liegt im Nordosten Südamerikas zwischen Guyana, Brasilien und Französisch-Guyana.Es leben rund 540.000 Menschen in Surinam, die meisten leben in Küstennähe...
 
Sie sagt weiter, irgendwo in ihrer Nähe gibt es bestimmt auch einen Gebetsabend.Feiern und essen sie mit. Sie sind herzlich eingeladen.
 
Ihre Pfarrerin Renate Höppner aus Magdeburg*
 
Ich erzähle An(ge)dacht nicht mehr vollständig nach. Mit dem Fehlen des Textes bei MDR Radio Sachsen-Anhalt. und nur hören  habe ich Schwierigkeiten mit dem Nacherzählen.Aber ich habe einen guten Link gefunden, für euch, zwar auch Podcast, aber gut gemacht*
 
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
 
oder
 
RELIGION & GESELLSCHAFFT PODCAST ANGEDACHT
Quelle:www.mdr.de
 
In dieser Woche spricht ein Sprecher (in) der Evangelischen Kirche*
Versucht bitte den Text zu lesen. Gebt das bitte ein
 
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
 
und dann bei Glaube klicken.dann Andachten und dann "Angedacht."Danke*Unter Angedacht steht noch "Augenblick mal" und "Gedanken zur Nacht"
 
Recht bei Blogroll findet ihr den Link.Klickt bitte bei Kirche an*
 
GOTT SEI MIT UNS
 
RAUM DER STILLE
 
KERZEN
 
VOLLMOND
 
WUNSCHKERZEN
Quelle:www.vollmond.info/de
 
TRAUERNETZ
Quelle:www.trauernetz.de
 
DIE SEGEN
 
Hier  ist die wunderschöne Seite, außer den Abendsegen findet ihr auch den Morgensegen und viele andere Gebete, eine wirklich schöne Seite, deutlich geschrieben, so dass wir Brillenträger den Text gut lesen können, Danke dafür*..
 
LUTHERS ABENDSEGEN
Quelle:www.ekd.de/glauben
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Defaul
 
GEBET
 
Unser Vater, Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen****

So möchte ich dir für den heutigen Tag danken, Herr.
Gott, Vater im Himmel. du hast mich von jeher auf meinen Weg begleitet.
Und wenn ich einmal nicht weiter wusste, so war deine Hand da, die mich hielt und führte.
Du hast mich in deiner Nähe leben lassen und dein Licht gab mir auch in tiefer Nacht.
Zuversicht, Richtung und Ziel.
Dafür möchte ich dir heute danken, auch wenn ich nicht weiß,
ob mein Dank an deine Güte heranreicht.
Amen
 
ALL DIE SEITEN HAT UNS DER HIMMEL GESCHICKT; KLICKT BITTE DIE TEXTE AN; ALLE SIND WUNDERBAR***DANKE***
 
ANDACHTEN
 
HIMMEL UND ERDE
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
 
Bitte schaut hier rein,GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG  es lohnt sich, es ist eine sehr schöne Seite, Geistliche Worte für den Tag, da haben wir alle Sprecher vom MDR und alle Texte auf einen Blick,außer bei Angedacht, da gibt es nur einen Podcast
 
RELIGION & GESELLSCHAFT
 
GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de
 
DIE ANDACHTEN SIND
GUTE WORTE FÜR DEN TAG
SCHAUT ALLES IN LIEBE AN UND MIT FROHEM SINN*
 
Ich bin so froh, dass wir die Andachten haben und so viele Sprecher(innen), die uns auf Themen hinweisen, sie uns nahe bringen,und alle Texte mit viel Liebe erzählen,lieben herzlichen Dank dafür ***
 
DIE LOSUNGEN
Quelle:www.losungen.de
 
EINIGE LINKS - KLICK BLOGROLL UND SURFTIPPS RECHTS IM BLOG.
 
Das Blog soll ein Blog der Ruhe und Besinnung sein***Die Hauptnachrichten setze ich bei Welt rein.Da liegt es an jedem selber ob er anklicken möchte oder nicht. Einzelnachrichten brauche ich somit nicht mehr reinsetzen bei Welt*
 
DIE GUTEN NACHRICHTEN BLEIBEN; wichtig in dieser Welt in der wir leben ....Freude braucht die Seele, Positives*
 
SIEH POSITIV UND DU SIEHST BESSER; DEIN HERZ IST VOLLER LICHT; DEINE AUGEN LEUCHTEN; DU SIEHST MEHR SONNE.
Phil Bosmans

Das Land  braucht Kultur, Bildung dazu, MDR Kultur das Radio ist ein schöner Sender, schaut mal rein.
 
MDR KULTUR DAS RADIO
MEIN TAG
 
Ich habe mir gedacht, dass ich so es mir die Zeit erlaubt und meine Gesundheit schreibe.In Angedacht gibt es keinen Text mehr, ich
erzähle nicht mehr nach. Die Links für die Andachten habt ihr. Alles ist gut. Ich hoffe, dass ihr das versteht und ich danke euch dafür***
 
FÜR UNS ALLE
 
VERTRAUEN

Ich sagte zu dem Engel der an der Pforte stand.
Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgegen gehen kann.
Aber er antwortete:

Geh nur hin in die Dunkelheit und lege deine Hand in die Hand Gottes.
Das ist besser als ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg.
aus China
 
GEBURTSTAGE HEUTE
 
Heute haben Chris Hülsbeck,Jon Bon Jovi, John Irving,  und Lothar de Maizere ,  Lu Reed , Uschi Glas, Geburtstag, herzlichen Glückwunsch allen, Rosen für sie(((Rosen))
 
USCHI GLAS
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
CHRIS HUELSBECK
Quelle:DE.Wikipedia.Org.

JON BON JOVI
Quelle:de.wikipedia.org.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jon_Bon_Jovi

JOHN IRVING
Quelle:de.wikipedia.org.
https://de.wikipedia.org/wiki/John_Irving

LOTHAR DE MAIZERE
Quelle:de.wikipedia.org.
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
HERZLICHE SEGENSWÜNSCHE FÜR ALLE LESER; DIE HEUTE GEBURTSTAG HABEN***ROSEN(((ROSEN)))
 
Sonnabend, den 3.März 2013 Sprecher: Gemeindereferent Bernd Seifert, aus Merseburg.
nacherzählt von Lara
 
FREUNDSCHAFT UND TREUE
 
Herr Gemeindereferent Seifert erzählt davon, dass er in den großen Städten, in den Geschäftsstraßen oft obdachlose Menschen sitzen sieht. die einen Hund dabei haben und um eine Gabe bitten.
 
Vor ihnen steht oft eine kleine Schachtel, oder es liegt ein Hut da, sie betteln, ich sage, sie bitten um Erbarmen, obdachlos kann man ganz schnell werden, sagt Lara und mit einem Hund bekommt man kein Nachtlager, wie ich es weiß.
Nun Herr Seifert dachte lange Zeit, schon kein Geld und dann noch einen Hund, wie soll das gehen.
 
Der Hund muss ja auch was zum fressen haben, versorgt werden.Er dachte auch, wen der Obdachlose nur für sich das Geld nehmen würde, hätte es mehr für sich.
 
Aber dann sprach er mit einem Obdachlosen und der sagte ihm, dass es dem Hund egal ist wie er aussieht, wie er drauf ist, was er den Tag über macht und ein Hund ist ein ganz treuer Gefährte, ja er ist ihm ein Kamerad,das weiß ich, sagt Lara, ja ich liebe die Tiere und ich hatte selber zwei Hunde, es sind wunderbare Geschöpfe, bessere gibt es nicht, wenn ich mal eine Weile weg war, kam nach Hause, war das eine Freude als ich wieder da war, wenn ich weinte, merkten sie das, sie verstanden
 
Alles, liebevolle Wesen sind die Tiere und der Hund ganz besonders und man ging Gassi mit ihnen und hatte gleich mit anderen Hundebesitzern Kontakt, kam ins Gespräch, denke gerade daran, eine gute Hilfe gegen Einsamkeit..
 
Als Herr Gemeindereferent Bernd Seifert mit dem Obdachlosen gesprochen hatte, da begriff er, dass er bis jetzt das mit dem Hund und dem obdachlosen Menschen nur aus finanzieller Sicht betrachtet hatte, aber er hat längst eingesehen, dass das weit mehr ist, ein Mensch braucht nicht nur Essen und Trinken, ein Mensch braucht die Liebe, die Zuwendung, die Freundschaft und die Treue, hier ist es der Hund, manchmal hat ein Mensch nur diese treue Seele zur Seite, sonst oft keinen weiter
 
Schön wäre es.wenn Menschen, jeder Mensch auch einen Menschen zur Seite hätte, der für ihn da ist, in der Bibel steht ja schon, der Mensch lebt nicht vom Brot alleine und ohne Freundschaft kann kein Mensch leben, sagt uns Herr Seifert und er wünscht und Begegnungen mit Menschen, die es gut mit uns meinen, es muss ja nur ein Mensch sein, ich sage Danke und ich war am Montag schon von diesem Thema berührt, der Obdachlose und sein Hund, meint ihr wir finden ein Bild davon? Lieben dank auch am 2.März 2018, Freitag*
 
Diese Geschichte ist so schön. wir brauchen  die Freude, das was der Seele gut tut*
 
An(ge)dacht Sonntag,den 02.März 2014, Sprecherin Frau Monika Lazar, Gemeindereferentin in Halle..
nacherzählt von Lara

VERGISSMEINNICHT
 
WIE DAS VERGISSMEINNICHT SEINEN NAMEN BEKAM
Quelle:rose.bplaced.net/maerchenseiten/
 
Diese Geschichte erzählt uns wie Gott die Blumen erschuf, Frau Lazar sagt uns, dass Gott jeder Blume den platz zeigte wo sie wachsen sollte, Gott bestimmte Blumen, die im Garten wachsen sollten, auf dem Feld und auf der Wiese, alles sollte seine Ordnung haben. So wuchsen dann die Rosen im Garten, die Kornblumen im Weizenfeld, die Butterblumen auf der Wiese, ja und die wunderschönen Kornblumen wuchsen auch am Kornfeld, oft habe ich sie dort gepflückt sagt Lara.
 
Ein kleines, blaues Blümchen aber wuchs an einem Bach, lustig flogen die Schmetterlinge herum, einer setzte sich zu dem Blümchen und fragte nach seinem Namen, ja das wusste das blaue Blümchen nicht, es hatte seinen Namen vergessen.Da dachte es an Gott, wenn du in Not bist, so sagte Gott, so ruf mich an, ich werde dir helfen und genau das tat das blaue Blümchen auch,Gott freute sich darüber, dass das kleine blaue Blümchen ihn um Hilfe bat, er sagte, ja du hast zwar deinen Namen vergessen, aber mich, deinen Herrn nicht*Darum gebe ich dir den Namen Vergissmeinnicht.
 
Frau Lazar erzählt dann vom Predigtexten, oder von den Evangelien, die heute am Sonntag in den Kirchen verlesen werden, einen Vergissmeinnicht-Text , denn Gott sagt uns, ich vergesse dich nicht, so wie eine Mutter ihr Kind nicht vergisst, vergesse ich mein Volk nicht, sagt Gott.
 
Diese Worte Gottes sind für Frau Lazar tröstend, diese Worte, ich verlasse dich nicht, haben ihr schon oft geholfen, dann wenn der Tag nicht so gut war.Manchmal allerdings, so sagt sie weiter, erkennt sie den Sinn einer Krise erst später, dann aber weiß sie es, dass Gott sie nicht vergessen hat, ja wir dürfen auf Gott hoffen, immer, so lange wir leben, sagt Lara

Er ist bei uns, weil er uns liebt, einen jeden Menschen, bald werden die kleinen blauen Vergissmeinnicht wieder blühen, dann erinnern wir uns an die Geschichte, wie das Vergissmeinnicht seinen Namen bekam, von Gott dem Herrn.
Lieben Dank an Frau Gemeindereferentin Frau Monika Lazar, aus Halle Lieben Dank auch am 02. März 2018, Freitag*
 
MUSIK GEMISCHT
 
LAND DES LÄCHELNS (LEHAR)- FRITZ WUNDERLICH
Quelle:www.youtube.com
 
DIE CSARDASFÜRSTIN; ANNA MOFFO; RENE KOLLO; IMRE KALMANN
Quelle:www.youtube.com
 
MELODIEN AUS DER OPERETTE GRÄFIN MARIZA 1996
Quelle:www.youtube.com
 
 SING MIT MIR EIN HALLELUJA
Quelle:www.youtube.com
 
SINGT EIN LIED VON GOTT ( GOTT IST DA)
Quelle:www.youtube.com
 
ICH GLAUBE AN DEN VATER
Quelle:www.youtube.com
 
Viel Spaß beim Singen und hören*
 
DIES
 
NEWSLICHTER GUTE NACHRICHTEN ONLINE
Quelle:www.newslichter.de
 
WELTGEBETSTAG 2018
2. März 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
WELT
 
FRANKFURTER ALLGEMEINE
Quelle:www.faz.net/artikel-chronik
 
NACHRICHTEN AUS NORDDEUTSCHLAND
Quelle:www.ndr.de
 
TAGESSCHAU:de
Quelle.www.tagesschau.de
 
MDR AKTUELL NACHRICHTEN
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG NACHRICHTEN AUS SACHSEN-ANHALT MITTELDEUTSCHLAND UND DER WELT
Quelle:www.mz-web.de
 
Die Grippewelle ist sehr schlimm. In der MZ stand ein Artikel, dass die Dreifachimpfung gegen die Grippe nicht ausgereicht hat. Bewirkt kaum etwas.Hat was mit den Krankenkassen zu tun.Sie hätten eine Einwilligung zu einer 4 fach Impfung geben müssen.Es stand heute in der MZ  Dessau-Roßlau gleich auf der ersten Seite,der Artikel mit der Überschrift:
 
 Piks ohne Wirkung- Grippe: Der gängige Impfstoff hilft meist nicht. Wen Ärzte dafür verantwortlich machen..Quelle:Mz-web.de. Ich komme  wieder nicht mit Mozilla klar, schaut mal in die MZ rein. Danke.
 
ZU MIR
 
STRAHLEN BRECHEN VIELE (EG 268) LIVE VOR DER FRAUENKIRCHE DRESDEN
Quelle:www.youtube.com
https://www.youtube.com/watch?v=HSjn1GAO8IQ
 
Ich hatte heute nichts Neues. War im Garten, dei Tiere versorgen. Es war immer noch eiskalt.Am Nachmittag bin ich  zu Fielmann gefahren und habe das Brillenglas welches gestern rausgefallen war aus dem Rahmen einsetzen lassen.
 
Meine alte Brille habe ich mitgenommen und da lasse ich die aktuellen Gläser einsetzen. Sie hat breite Bügel und ist stabil. Da wird mir kein Glas rausfallen. Die Mitarbeiter dort bei Fielmann sind sehr nett, das hat gut getan. In etwa 7 tagen kann ich meine Brille abholen.
 
MARTIN 2.3.2009
 
Ich habe hier eine traurige Geschichte. Das Thema vom verlorenen Sohn war erst im Gottesdienst dran.
 
Es ging um die Geschichte vom verlorenen Sohn, Jesus hat gern in Gleichnissen gesprochen, damit alle Menschen verstehen, was er sagen will, seine Geschichte ging gut aus, die von Martin aber...

Martin

Er lebte in einem behüteten Haushalt. Seine Eltern waren wohlhabend und beide berufstätig, in gehobener Stellung.Als er klein war, war die Mutter zu Hause, aber sie ging oft mit dem Vater aus, man hatte Verpflichtungen.

Während dieser Zeit passte ein junges Mädchen auf Martin auf. Als er größer wurde, zur Schule ging, sein Abi machte, war er natürlich alleine.
Seit er denken konnte, stellten seine Eltern Forderungen an ihn, alles daran zu setzen, dass er so wird wie sie, erfolgreich. Brachte er schlechte Zensuren nach Hause, bekam er Vorwürfe und wurde als Versager bezeichnet.

Das tat ihm weh, Worte verletzen und sie haften in der Seele und nisten sich da ein.
Außer der Arbeit, die ihnen wichtig war, fuhren die Eltern auch gern, wie sie sagten in den verdienten Urlaub, während dieser Zeit blieb Martin alleine zu Hause.
Er traf sich mit Freunden, von einigen durften die Eltern nichts wissen, sie würden ihm den Umgang verbieten.

Es fing alles harmlos an, sie nahmen Drogen, die zwar gute Laune brachten, aber einen nicht in Träume versetzen konnten. ..

Martin beendete die Schule, lernte einen Beruf, den er eigentlich nicht lernen wollte, es war der Wunsch der Eltern, diesen Beruf zu erlernen, er fügte sich dem Wunsch.
Aber trotz allem Einfluss seiner Eltern, bekam Martin keine Arbeit, andere waren besser, als er.

Er sollte sich nun selber bewerben, hatte er keinen Erfolg, sagten ihm die Eltern, dass es an ihm liege, er würde sich nicht richtig bewerben, eben doch ein Nichtsnutz sein.

Eines Tages fuhren die Eltern wieder in den Urlaub, weit weg. Als sie wieder kamen, war ihr Sohn nicht mehr da, auf dem Tisch lag ein Zettel, darauf stand, dass er nicht wieder kommt, er hat Freunde gefunden, mit denen er sich gut versteht.Hier hätte er Essen und Trinken bekommen, schöne Anziehsachen, auch einen PC, ein Motorrad, aber nie Liebe erhalten, danach sehne er sich.

Die Freunde lebten auf der Straße, sie waren ebenfalls von den Eltern geflüchtet, um nach Zuwendung zu suchen.

Das Leben war schwer auf der Straße, jetzt kamen die härteren Drogen, zuletzt die Spritze, nein, nicht überdosiert, er starb nicht in einer Toilette, nein, er träumte nachdem er sich einen Schuss gesetzt hatte, dass er Flügel hätte und schweben könnte und so erklomm er einen hohen Turm und breitete seine Arme aus und stürzte sich runter...er war sofort tot.

Als man ihn fand, hatte seine Seele schon längst den Körper verlassen, sie war auf den Weg dahin, wo er endlich Liebe bekam, wonach er sich so lange gesehnt hatte.
Seine Eltern begruben ihn, die Trauerhalle war voller Menschen, es wurde nicht darüber gesprochen, wie ihr Sohn zu Tode gekommen war, es war ein Unfall, wurde gesagt.
 
Ganz hinten, in der letzten Reihe, waren junge Leute mit einem Panker Haarschnitt, es war auch ein junges Mädchen dabei und das hatte als Einzige Tränen in den Augen, sie wollte Martin sagen, bevor er auf den Turm kletterte.., das sie ihn liebt....

Später stand eine Annonce in der Zeitung..mit diesen Worten..
Durch einen tragischen Unglücksfall verloren wir unseren geliebten Sohn Martin, er starb viel zu früh.
In tiefer Trauer seine Eltern
 
Wir dürfen unsere Kinder nicht mit Worten verletzen. Worte, die verletzen wenn man Leute runtermacht und sie gar als Nichtsnutz bezeichnet. Sind schlimmer als Dolche, treffen die Seele, verwunden sie.Die Quelle ist eine Predigt aus einem Gottesdienst..Aus meinen Aufzeichnungen entnommen..

Ich weiß noch wie verletzlich man als Kind ist.Verletzende Worte von den Eltern waren schlimmer als Haue.
 
Habt es gut*
 
Nun habe ich genug geschrieben, .Passt gut auf euch auf. Habt es gut.GOTT SEI MIT UNS. So Gott will und wir leben lesen wir uns wieder.*
 
FÜR EUCH  
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."
 
Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther )))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.