Montag, 13. Januar 2014

- Automatisch abgemeldet.Psalm 116.Über Steine zu den Sternen.Psalm 139. Andachten.Mein Tag, Weihrauch, Äpfel, Anhalt betet, Bestandsaufnahme.Comedian Harmonists- Guter Mond

Guten Abend, am Montag, ich wünsche euch einen schönen Abend und außerdem allen Lesern ein schöne neue  Woche*Gestern ging ja mal wieder gar nichts mit dem Text einführen, abschicken u.s.w.Weiß nicht wie es heute wird, entschuldigt das bitte, ich kann nichts dagegen tun.Ich beginne heute mit Psalm 116*
 
PSALM 116
Quelle: Wort und Wissen.de Bibel
http://www.wort-und-wissen.de/bibel/bibel.php?b=19&c=116&vr=ulu

PSALM 116
Quelle: Youtube.com
 
Hört unbedingt auf die Worte, schaut auf die Bilder, es ist eine wunderschöne Seite****
Meine Seele ist erfreut darüber, es isnd noch andere Psalme auf dieser Seite, alle wunderschön Freude**
 
Im Psalm 116 geht es darum, dass ein Mann diesen Psalm betet und er davon überzeugt ist, dass GOTT sein Flehen hört, weil er GOTT sehr lieb hat, ja er liebt den HERREN, deshalb bittet und betet er zum HERRN. Das GOTT zuhört, davon ist der Beter überzeugt, ja es heißt ja, bittet, so wird euch gegeben, klopfet an, so wird euch aufgetan, das fällt mir jetzt gerade ein, ja, die Psalmenbeter waren früher, im Alten Testament..
 
ÜBER STEINE ZU DEN STERNEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=eKnTEV-9F9M
 
UNITED FLAVOUR- BOB MARLEY MEDLEY LIVE 2006
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=bfr5zKUPLQM
 
Psalm 139..nur Ausschnitte daraus

Nähme ich Flügel der Morgenröte
Und bliebe am äußersten Meer,
So würde auch dort deine rechte Hand
Mich führen und deine Rechte mich halten.

Denn du hast mich gebildet im Mutterleibe.
Ich danke dir, dass ich wunderbar Gemacht bin;
Wunderbar sind deine Werke; das Erkennt meine Seele.

Alles hat sein Stunde
Alles hat seine Stunde und seine Zeit: Eine Zeit geboren zu werden und eine Zeit zu sterben. Eine Zeit zu lachen und eine Zeit zu weinen. Eine Zeit zu reden und eine Zeit zu schweigen. Eine Zeit beisammen zu sein und eine Zeit sich zu trennen.
Prediger Salomon, Kap. 3

Ich bin der Herr dein Gott
Ich bin der Herr dein Gott,
Der deine rechte Hand ergreift
Und zu dir spricht:
Sei ohne Furcht, ich bin es der dir hilft.
Jesaja 41

Eine Zeit zu reden und eine Zeit zu schweigen. Eine Zeit beisammen zu sein und eine Zeit sich zu trennen...

So sei es, Herr, Amen

Gedanke für den Tag
Montag,den 13. Januar
Gott des Friedens, du willst nicht, dass wir uns mit Sorgen quälen,
sondern schlicht im Herzen bereuen.
Reue ist wie ein befreiender Schritt des Vertrauens,
mit dem wir dir unsere Lasten anheim geben können.
Und im Licht der Vergebung finden wir Frieden im Herzen.

"Zutiefst im Menschen liegt die Erwartung einer Gegenwart,
das stille Verlangen nach Gemeinschaft.
Vergessen wir es nie,
das schlichte Verlangen nach Gott ist schon der Anfang des Glaubens."
 
ANDACHTEN WERDEN HEUTE NICHT ÜBERNOMMEN! Geht bitte zum 11.1.14
 
MEIN TAG
 
Habt ihr gewusst, dass Weihrauch heilend ist, ja dass es desinfiziert habe ich schon gewusst, nun höre ich, dass es ein Heilmittel ist und Äpfel auch, jeden Tag soll man einen Apfel essen, er senkt den Blutdruck und beugt Herz-Kreislauferkrankungen vor:
 
ALLIANZGEBETSWOCHE
 
Da geht es die ganze Woche um verschiedene Themen, aber das Leitwort heißt: Ausgerichtet.
Bedeutet, 1. Glaube, 2. Gemeinschaft, 3. Gebet, ohne Gemeinschaft ist nichts möglich.
 
Dann gibt es hier eine Aktion , die heißt: ANHALT BETET, sie kommt von der Evangelischen Landeskirche Anhalts, es soll eine Anregung zum gemeinsamen Gebet sein.
 
ANHALT BETET - INITIATIVE DER LANDESKIRCHE ANHALTS FÖRDERT DAS GEBET
Quelle:Flattr.com
 
Ich habe ein Gedicht meines Mannes abgeschrieben, man muss es verstehen lernen, glaube ich, was gemeint, was es aussagen will...

Bestandsaufnahme
1964 Westdeutschland

Dem leeren Blick der Fotolinse gleich. starrt der Verstand auf das Geheimnis des Lebens,
dessen entfliehende Tiefe an seine Fläche zu fesseln.

- (Wie Schuster oder Schneider ihrem Leben entlaufen- Regisseure des Lebens zu mimen,
die es enträtseln und mit Kamera und Statisten im grellen überhitzen des Lichts,
doch nur Schein und Erscheinung auf ihre Filme bannen,
zum schaurig schönem Vergnügen der Menschen.

Indessen sich VERNUNFT UND GLAUBE nur selten noch vermählen,
in Menschen wesenhafter Tiefe und Harmonie , aus der den Genius sie zeugen.
Der in den raren Künstlern oder Dichtern wohnt,
die hinter die Kulissen des Lebens noch schauen dürfen.

Und im verhüllten Gleichnis uns malen, singen, sagen, was sie sehen,
wenn göttliche Erfahrung mitten durch sie hindurchgeht.

Oh, armes Volk!
_ Der Barden, Dome und Orgelklänge entwöhnt,
Den Machern anheimgefallen –verzehrst du den Lohn deines Lebens,
nur noch ein Machtwerk in die sterilen Tüten
deiner Kunstproduzenten verpackt.

Das wesenhafte Leben aber ist ausgewandert in die strengen Zirkel
der Eingeweihten und Auserwählten vor denen Künstler und Dichter
das MYSTERIUM manchmal noch zelebrieren und mit den Hörern das Vergangene betrauern, das einst in ihrer Gnadenstunde
das bleibend große Werk erschuf.

Des Volkes Massen aber lieben nicht den Geist des unsichtbaren Gottes
der seinen Willen im Zerstören und im Vernichten dem aufzwingt,
der nicht aus freien Stücken den Gnadenweg der Liebe wählt.

-(Manchmal wenn er im Zorn sie schlägt, dann hassen sie und fürchten ihn sogar.)-

Ihr Leben aber gilt vor allem, den fühl und sichtbar großen Göttern
ihrer Gegenwart, die ihnen Wohlstand bringen und Glück versprechen.

Das wissen ihre MACHER und lasen um das GOLDENE KALB stets deine Lieblinge
voran dir tanzen, und horchen auf den Ton, den deine Massen wünschen.

Die Stimme der TIEFE und der STILLE aber übertönt das Schreien aus Ekstase
der Beatlefans und anderer Fanatisten und das frivole Gelächter .
Der Jünger leichtgeschürzter Muse,

Der einsam unscheinbare Vogel auf dem Dach erschrickt darüber,
und sein Lied verstummt.
Die Stimmen der Rufer von tief drinnen und drüben verhalten in der Wüste
und Gott beginnt zu SCHWEIGEN.-

Mitten im Kunstwerk der Reden, die von den Kanzeln schallen,
ist seine Stimme erstorben und tibetanische Mühlen des Gebets umklappern das
grausige Schweigen.

Oh, du armes Land!
Dessen Maschinen in emsiger Technik das große Wirtschaftswunder
aus bombenzerpflügter Erde stampfen, wie dürr ist die Ernte deiner Kunst,
die Unvergängliches schuf.
G.Gl.+
 
GEBURTSTAGE sind heute keine, die wir wissen müssten, ich glaube ich setze nur noch ganz besondere Geburtstage rein,ich muss einen kürzeren Text schreiben insgesamt.
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
 
TAGESSEGEN
Quelle:www.facebook.com
 
LUTHERS ABENDSEGEN
 
Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen, mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:
Das walte Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist ! Amen
Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus deinen lieben Sohn
dass du mich diesen Tag behütete hast und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünden,
wo ich Unrecht getan habe und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten,
Denn ich befehle mich, meinen Leib und meine Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.
Amen
Alsdann flugs und fröhlich geschlafen*
 
Heilige Maria,  Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht, den 13.Januar 2014, Sprecher Herr Diakon Wolfgang Gerlich, aus Magdeburg Buckau.
nacherzählt von Lara
 
AUTOMATISCH ABGEMELDET
 
Neulich als Herr Gerlich nach dem Frühstück an seinen Computer ging, stand da, : Sie sind automatisch abgemeldet, darüber hat er sich zunächst erschrocken, er dachte gleich an einen Virus, aber dann klärte sich alles auf, sein Computer schaltet automatich zum Frühstück ab, da war er erleichtert.
 
Aber es stimmt ja, automatisch abgemeldet zu sein macht uns Angst, im anderen Sinne, denke ich mal, sagt Lara, Herr Gerlich sagt das ja auch, man ist der Technik hilflos ausgeliefert, davon kann ich ein Lied singen, siehe Blog, sagt Lara, jeden Tag denke ich wird es klappen, oder nicht und ich kann nichts dagegen tun!
 
Eine kurze Zeit später klingelte sein Telefon, er hatte vergessen zum Treffen zu gehen, eine Stimme am anderen Ende der Telefonleitung sagte ihm, dass sie seit10 Minuten auf ihn warten, er hat sich darüber gefreut, doch nicht abgemeldet und ja einen Termin kann man schon mal verpassen, Freude wiegt mehr, denn er hat sich darüber gefreut, dass es immer liebe Menschen gibt, die auf uns warten, also nicht automatisch abgemeldet*
Gott sei Dank*
 
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de-sachsen-anhalt
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
Lieben Dank an Herrn Diakon Wolfgang Gerlich, Diakon in Magdeburg-Buckau
 
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
 
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR Sachsen-Anhalt
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

COMEDIAN HARMONISTS- GUTER MOND
Quelle:Youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=ViqtJiMl1-o

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.