Sonntag, 29. Dezember 2013

- Nordrhein- Westfälische Morgenstimmung.Kadira will nach Hause.Bach wachet auf.ruft uns die Stimme.Andachten. Mein Tag, Babuscka und die 3 Könige, I. Bachmann, Simeon und Hanna. Geburtstage. Gottes Mantel

 Guten Abend ich grüße euch herzlich,heute ist Sonntag, der Tag des Herrn, ich werde nicht von den Katastrophen in der Welt berichten, der Sonntag soll uns Heilig sein, allen Lesern wünsche ich noch einen schönen Ausklang des Sonntags heute***Angedacht allerdings berührt mich sehr,bitte lest den Text, auch im Link, Danke*
 
Jetzt begrüße ich unseren neuen Sprecher, es ist Herr Guido Erbrich, Roncalli-Haus Magdeburg, er wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten, eine Rose für ihn (((Rose)))
Rosen auch für den netten Texter, der auch am Sonntag den Text online gestellt hat und MDR Sachsen-Anhalt(((Rosen)))
 
GEBET
Wie viele Menschen, HERR, verzehren sich in Sorgen und Unwägbarkeiten, sagen es geht nicht..
Du, HERR, hast versprochen, dich um uns zu kümmern, immer.
Manchmal aber können wir nicht schlafen, vor Sorgen, die Gedanken kreisen im Kopf herum.
Vater hilf bitte den Menschen, die nicht weiter wissen, Du bist der HERR, Du weißt was wir brauchen.Lass uns in den Montag gehen mit frohem Herzen, behüte uns in der Nacht, für diesen Tag danke ich Dir.
Amen
 
BACH: WACHET AUF; RUFT UNS DIE STIMME
Quelle:www.youtube.com


Quelle:www.mdr.de-sachsen-anhalt
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
Lieben Dank an Herrn Guido Erbrich Roncalli-Haus Magdeburg.
 
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
 
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR Sachsen-Anhalt
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

GOTTES MANTEL
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=3_ZqQJoLrMQ&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 
ANDACHTEN

HIMMEL UND ERDE
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
..
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Quelle:www.mdr.de.
 
Bitte schaut hier ein, es lohnt sich, eien sehr schöne Seite, und dann ist MDR Kultur wieder in Ordnung, Geistliche Worte für den Tag, lieben Dank dahin, da haben wir wieder alle Sprecher und alle Texte auf einen Blick*
 
MDR KULTUR, GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de/kultur
 
Schaut bitte unbedingt auch bei den anderen Sprechern vorbei, es sind so schöne Texte. Danke* .
 
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
Die Links für Angedacht für diese Woche
 
Roncalli-Haus Magdeburg.
Quelle:www.roncalli-haus.de
http://www.roncalli-haus.de/cms/cms/front_content.php?idcat=10
 
Bistum Magdeburg
Quelle: Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/
 
MDR Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
 
Nachrichten will ich hier nicht mehr haben,oben rechts bei MDR Sachsen-Anhalt, das Radio wie wir kann man anklicken, ist ja auch vielseitig .Ab jetzt habt ihr auch die Mitteldeutsche Zeitung Dessau Roßlau, MZ, und die TAGESSCHAU rechts bei BLOGROLL UND SURFTIPPS, die Kirchenzeitung, die Tiertafel bzw, Pfötchen.de, das Tierheim Christliche Andachten u.sw
 
MEIN TAG
 
BABUSCHKA UND DIE DREI KÖNIGE
Quelle:www.weihnachtsstadt.de/Geschichten
 
RÜCKBLICK
Wir sind ja beim Rückblick jetzt zwischen den Jahren, Gedanken dazu..aufgeschriebenes..
Jesus sagt:
Was ihr einem, meinem geringsten Bruder getan, das habt ihr mir getan, die Jünger fragten Jesus, wann haben wir dir geholfen, er sagte, als ich krank war, als ich Hunger hatte, als ich fror, aber Du hast doch keinen Hunger gehabt, seit wir zusammen sind, auch nicht gefroren, Du warst auch nicht krank. Jesus sagte ihnen, dass er die Menschen meint, die da hungerten und keiner gab ihnen zu essen, die da froren und keiner gab ihnen Kleidung oder ein Dach über den Kopf, dass sie krank waren und keiner hat sie besucht.

Wer so lebt und handelt erfüllt nicht das Gesetz der Nächstenliebe, dafür wird er sich einmal verantworten müssen.
Diese Geschichte kann ein jeder so aufnehmen, wie er will, aber nachdenken sollte man schon.Es lebt sich besser, die Seele erfreut sich, wenn einer des anderen Last trägt.
Weiterhin war die Rede davon, was man in den Apokalypsen, am Ende der Bibel lesen kann.
JA ICH KOMME BALD
JA KOMM

Die Schriftstellerin INGEBORG BACHMANN schrieb u.a. Nichts wird mehr kommen, .........
Wenn nichts mehr kommt, ist der Tod schon bei uns, obwohl wir noch leben, der Frühling kommt, alle Vögel sind schon da, aber das resignierte Ich nimmt das nicht mehr war.
So wirft es das Grau der Seele über alles. Wenn die Seele nichts mehr zu erwarten hat, dann sagt sie, nichts wird mehr kommen und sie welkt dahin.
Die Aussicht, dass der Geliebte kommt setzt die Welt in ein anderes Licht, die Augen strahlen.
So viel vermag die Seele....
Eine Seite über Ingeborg Bachmann.
 
BACHMANN- GEDICHTE IM INTERNET
Quelle:www.ingeborg-bachmann-forum.de
 
Die letzte Wahrheit komme
Ewig leben heißt: Anfangen ohne an ein Ende zu kommen.
Maranatha, der HERR kommt.
So endeten die altchristlichen Gottesdienste, ja komm...HERR.
(aus einem Gottesdienst von St.Georg Dessau)

JANA MASHONEE- IT CAME UPON A MIDNIGHT (CLEAR) ONEIDA
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=rEor4H7Hn-s&feature=related

Wir waren heute zum gemeinsamen Gottesdienst, Geor, Paulus zu 9:30 Uhr in St. Georg, wir waren nicht viel Leute dort, unser Pfarrer ist sehr gut, sicher würde er gern eine volle Kirche haben, aber viele Gemeindeglieder sind nun älter geworden, junge rücken kaum nach. Es ist auch viel zu früh diese Uhrzeit, die Predigt ging darum, dass Christentum ohne Gemeinschaft nicht möglich ist, aber wie sieht es in der Praxis aus, Nietzsche sagte, das Kennzeichen der Christen ist die Abneigung gegen Andere!
Das aber stimmt so, sage ich, Lara nicht so ist es in den Freikirchen, da ist Herzlichkeit untereinander, auch nach dem Gottesdienst trifft man sich, bleibt verbunden, auch Gäste werden herzlich begrüßt, jetzt erst hatte ich im Briefkasten nette Zeilen von der FEG Dessau, Pastor Gast, dabei lag ein kleiner Kalender mit Sprüchen zum Aufmuntern, Danke dahin.
 
Der Predigttext heute  in Georg ging  auch um Simeon und Hanna im Tempel
 
"NUN LÄSST DU; HERR; DEINEN KNECHT IN FRIEDEN GEHEN"
Quelle:Kirchensite.de
 
Zur Geburtstagsfeier, wir haben uns erst verfahren, nachher habe ich dann gefragt und dann war die Feier im Heim vom Fußballverein Zörbig, nicht in der Gasstätte zur guten Laune, das hat sich meine Nichte nur ausgedacht. Meine Nichten und alle ringsherum haben alles wunderbar vorbereitet, es gab für jedes Geburtstagskind einen Film, von der Geburt bis jetzt, es waren Tänzerinnen da, die beiden Fünfzugjährigen wurden in den Klub der Alten aufgenommen, dann gab es noch lustige Zwischenspiele und leckeres Essen, es war urgemütlich und wir haben uns alle mal wieder gesehen, das werden wir im Herzen behalten, diesen wunderschönen Doppelgeburtstag zum 50., Danke, Herr*
 
GEBURTSTAG
Heute hat Dieter Thomas Heck Geburtstag, er feiert heute seinen Geburtstag, herzlichen Glückwunsch , Rosen für ihn (((Rosen)))
 
DIETER THOMAS HECK
 
ZDF HITPARADE ABSPAN DIETER THOMMAS HECK
Quelle:www.youtube.com
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN
 
TAGESSEGEN
Quelle:www.facebook.com
 
LUTHERS ABENDSEGEN
 
Des Abends, wenn du zu Bett gehst, kannst du dich segnen, mit dem Zeichen des heiligen Kreuzes und sagen:
Das walte Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist ! Amen
Darauf kniend oder stehend das Glaubensbekenntnis und das Vater unser. Willst du, so kannst du dies Gebet dazu sprechen:

Ich danke dir mein himmlischer Vater, durch Jesus Christus deinen lieben Sohn
dass du mich diesen Tag behütete hast und bitte dich, du wollest mir vergeben alle meine Sünden,
wo ich Unrecht getan habe und mich diese Nacht auch gnädiglich behüten,
Denn ich befehle mich, meinen Leib und meine Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der böse Feind keine Macht an mir finde.
Amen
Alsdann flugs und fröhlich geschlafen*
 
Heilige Maria,  Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !
 
An(ge)dacht Sonntag,den 29.Dezember 2013, Sprecher Herr Guido Erbrich,Roncalli-Haus Magdeburg
nacherzählt von Lara
 
NORDRHEIN- WESFÄLISCHE MORGENSTIMMUNG
 
Das was wir jetzt lesen werde ich nie begreifen, sagt Lara, so kann man nicht mit Menschen umgehen!
 
Es ist 4 Uhr, in der Nacht, da wird die Wohnungstür aufgerissen, die Polizei stürmt das Zimmer, fesselt den Vater, die Kinder weinen, man lässt die Mutter nicht zum schreienden Baby gehen, jetzt erst darf die Familie das Nötigste zusammenpacken, alles andere bleibt zurück.
 
Alle werden zum Flughafen gefahren, sie werden in ein Flugzeug gesteckt, das fliegt nach Kosovo, es sind Vater, Mutter und fünf Kinder.Welch eine Bereicherung für unser Land, sagt Lara, wo wir kaum Kinder haben, noch dazu lebte die Familie länger in Deutschland, die Kinder kennen die Sprache dort nicht, weil sie da noch nie gewesen sind, oder nur ein wenig, hier sind sie geboren, glaube ich, sagt Lara..
 
Herr Erbrich sagt weiter, dort in Kosovo trauen sich die Kinder nicht auf die Straße, die Eltern haben keine Arbeit dort, die Kinder können auch nicht zur Schule gehen dort, damals kamen die Eltern als Bürgerkriegsflüchtlinge nach Deutschland, jettz erleben sie das hässliche Gesicht der Abschiebung, Abschiebung für Romas.
Es waren zwei junge deutsche Journalisten dort, wo die Familie jetzt ist, es steht oder stand ein Artikel darüber in der Ausgabe des Magazins Tonic.Sie haben in die Augen der Kinder geschaut.
 
Die Journalisten heißen Chris Grodotzki und Ruben Neugebauer hier ist ein Link dazu
KADIRA WILL NACH HAUSE
Quelle:www.tonic-magazin.de
 
Ja, sie wollen nach Hause, dahin wo sie in Deutschland gewohnt haben,ja, der Krieg im Kosovo ist zu Ende, aber das sit nicht wesentlich, die Kinder wollen zurück, sie begreifen ja nicht was mit ihnen geschehen ist, was man mit ihnen tat, sie sind verstört, begreifen nicht was passiert..
 
Herr Erbrich sagt, wenn es nun Flüchtlingskinder aus anderen Ländern sind, es wird ja immer welche geben, es wird an den Schwächsten deutlich wie unmenschlich politische Entscheidungen sein können!
 
Es ist die Welt der Reichen, die sich abschottet, es ist das, was Papst Franziskus als unmenschliches System anklagt, die jungen Journalisten schreiben wie es wirklich ist, sie schreiben offen, Fakt ist bei alledem, dass es keinen Grund geben soll  sich mit dem was anderen Menschen geschieht abzufinden, so kann es und darf es nicht bleiben, weil Gott einen jeden Menschen liebt.
.
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.