Montag, 4. März 2013

Sportsfreunde, Dokumentarfilm.Vom Luther zum Papst.Die zerfetzten Schuhe.Michi hat Geburtstag-Brief an meinen Sohn.Dies u.das.Nachrichten.Geburtstage.Der Horror Umzug.Gott segne dich

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag Abend, ich wünsche allen Lesern eine gute Woche, das Wetter wird schön, wir bekommen Sonnenschein, versprochen***Ich habe heute in den Nachrichten vom MDR Sachsen-Anhalt von diesem Film gehört, es ist eine Dokumentiation und wird heute in Wolfen gezeigt, es geht um die Freundschaft mit dem katholischen Pfarrer Matthias Weise und zwei Sportlern aus Kenia. Ich kann mich daran noch genau erinnern, darum ist es mir so wichtig und darum weil die Freuindschaft zwischen den jungen Männern aus Kenia und den Bitterfeldern Sportlern noch besteht, Danke, Herr*
SPORTSFREUNDE
DOKUMENTARFILM
Quelle:www.mz-web.de
 
EIN FILM VON KNUD VETTEN
SPORTsFREUNDE
WE CAN START ANOTHER ROUND
Quelle:Sportsfreunde-film.de
 
Ich weiß noch, da ging es von Bitterfeld zum Papst Marathonlauf, um die Goitzsche, die zwei Keniaer liefen mit, sie wurden von den Sportlern aus Bitterfeld eingeladen, in 2010 hieß es von Luther zum Papst.
Das war ein Spendenmararathon von Mitteldeutschland nach Rom für Kenia. Ihr könnt die Namen lesen von den beiden jungen Kenianern, ihr könnt über ihr schweres Leben lesen und wie man ihnen geholfen hat*
VOM LUTHER ZUM PAPST IN BITTERFELDER BRAUEREI
Quelle:www.vlzp.de/aktuelles
 
Solche Geschehnisse vergisst man nicht, man behält sie immer, viel haben wir damals darüber in Angedacht gehört, als Herr Pfarrer Mattias Weise darüber berichtet hat, er war ja dann selber in Kenia.
Goitzsche- Marathon
LAUFLEGENDE KOMMT AN DIE GOITZSCHE
Quelle:www.mz-web.de
 
Das ist nun der neuste Artikel denke ich mal, lieben Dank dahin, auch an die MZ und die Sportsfreunde..
DIE ZERFETZTEN SCHUHE
Quelle:www.sz-online.de/nachrichten
 
Ein Artikel noch, er ist auch neu, nun aber Rosen für alle, (((Rosen)))
OSTDEUTSCHE PROVINZ TRIFT KENIAS ARMUT
Quelle:Kreuzer-leipzig.de
 
Nehmt euch Zeit zu lesen und zu schauen, es ist eine gute Sache und sehr wichtig zu wissen was die Menschen in Kenia durchmachen mussten und die Bitterfelder Sportler für sie getan haben und tun, das darüber bin ich mir 100 Pro sicher hätte und hat und gefällt Jesus Christus, die Nächstenliebe und gerade hatten wir das Thema in der Kirche, ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen***
 
MICHI HAT GEBURTSTAG, Worte der Mutti an ihren Sohn zum Geburtstag, sehr berührend..
BRIEF AN MEINEN SOHN
Quelle:www.youtube.com
 
Ich kenne Michi und seine Mama, ich habe sie kennen gelernt, als bei uns in Der Dessauer Johanniskirche das Weihnachtsliedersingen war, am 6. Januar 2013,sie haben zugehört, sind extra hergekommen, ich habe mit den Chören gesungen. Michi liebt Musik* Man muss Beide einfach gern haben***
 
Das schreibe ich noch mal
Ich habe mir das jetzt ein paar Tage angesehen, die Links von Himmel und Erde und vom Wort zum Tag aus Sachsen haben nicht funktioniert, so lasse ich es sein und gehe zu Angedacht zurück, so wie ich einmnal angefangen habe, nur durfte ich damals sogar den Text kopieren, heute haben wir eben den Link, aber dieser Link funktioniert wenigstens, man hat auch doppelte Sicherheit, einmal kann man rechts im Blog oben anklicken, einmal im Link, den ich hier reinsetze, das ist gut so*
Himmmel und Erde kommt so 9:20 im NDR1, Das Wort zum Tag so 6 Minuten vor 9 Uhr im MDR1 Radio-Sachsen, hört gern rein*
 
 ANGEDACHT ALS LINK*
ICH ERZÄHLE am Sonntag ANGEDACHT NACH da erfahrt ihr auch wer Angedacht spricht, diesmal könnt ihr beim 3. März nachsehen, an den anderen Tagen setze ich einen Link rein, da könnt ihr den Text dann lesen und auch hören*Am Sonnabend verabschiede ich mich von dem Sprecher.
 
Im Blog findet ihr die Texte von Angedacht, rechts oben, auch das Podcast, normal steht das Wort zum Tag dabei. Dieser Link für ANGEDACHT ist für diese Woche gedacht, er ist auch rechts im Blog.
Bedanken möchte ich mich heute noch einmal bei allen Sprechern(innen) Es waren immer schöne Texte gewesen, alle Texte, Rosen für sie alle (((Rosen)))
 
Der Text zum Nachlesen ***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html
 
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de-sachsen-anhalt
 
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
DIES UND DAS
WIR LOBEN DIE SONNE
KATHRINA & THE - WALKING ON SUNSHINE - OLDIES 80iger - HQ
Quelle:www.youtube.com
 
Wir protestieren
DENN WER KÄMPFT; DER KANN VERLIEREN
Quelle:www.youtube.com
 
Musik hören
GERM- OVERDOSE ON COSMIC GALAXY
Quelle:www.youtube.com
 
GLÜCKSMOMENTE
Quelle:www.psychotipps.com
http://www.psychotipps.com/Gluecksmomente.html
 
NACHRICHTEN, DESSAU-ROßLAU VON DER MZ UND DER EV.UND KATH. KIRCHE DEM MDR
.PFÖTCHEN DESSAU
Quelle:www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten
http://www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten.php
 
GLAUBE UND HEIMAT
Quelle:www.glaube-und-heimat.de
 
DER SONNTAG
Wochenzeitung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
 
 MDR Figaro DAS KULTURRADIO
Quelle:www.mdr.de

 Domradio.de
Quelle:www.domradio.de
 
 Sachsen-Anhalt- heute
Quelle:www.mdr.de
 
Nachrichten MDR Aktuell Info
 
Kanal8-Anhalt.de
 
Die zwei letzten Seiten gebt bitte ein bei Bedarf, es müsste klappen, lieben Dank*
 
GEBURTSTAGE
Erinnern möchte ich an Miriam Makeba, auch Mama Afrika genannt, sie wäre heute 80 Jahre alt geworden, sie setzte sich für die Menschenrechte ein in ihrem Land, war eine bekannte Sängerin, eine Rose für sie (((Rose)))
Ich erinnere auch an Antonio Vivaldi, er war ein italienischer Komponist, geboren wurde er 1678, starb 1741, seine Musik ist wunderschön, eine Rose für ihn(((Rose)))
Geburtstage , ich weiß heute keinen, den wir wissen müssten, den Geburtstagskindern, die hier lesen, gratuliere ich herzlich, da ebenfalls Rosen(((Rosen)))
MIRIAM MAKEBA
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Miriam_Makeba
MIRIAM MAKEBA - PATA PATA
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=kCc61z9IFu4

ANTONIO VIWALDI
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Antonio_Vivaldi
.3 ITALIENISCHE NACHT- ANTONIO VIVALDI DIE VIER JAHRESZEITEN PART- 3-
Quelle:ww.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=brAkX6mhjVo
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
NUR FÜR HEUTE WERDE ICH IN DER GEWISSHEIT GLÜCKLICH SEIN; DASS ICH FÜR DAS GLÜCK GESCHAFFEN BIN- NICHT FÜR DIE ANDERE; SONDERN FÜR DIESE WELT. Johannes XXIII.
 
HEILIGE MARIA MUTTER GOTTES
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
GEBET
GOTT sei mit dir in dem, was du tust, dass deine Mühe sich lohnt, in deinem Leben sichtbar wird von GOTTES Güte.

GOTT sei mit dir in den Stunden der Entspannung und des Ausruhens, dass du Erholung findest und neue Kraft für dein Tun.

GOTT sei mit dir wenn es Abend wird, dass du dankbar zurückschauen kannst auf das Schöne und Schwere des vergangenen Tages und Ruhe findest in GOTTES Nähe.

VON ALLEN SEITEN UMGIBST DU MICH UND HÄLTST DEINE HAND ÜBER MIR.
Psalm 139,5

Herr, unser Vater ich danke dir für diesen Tag, lass uns in eine ruhige Nacht gehen und in eine gute neue Woche gehen, unser Vater ich danke dir.
Amen
 
DER HORROR UMZUG
 
Zur Erklärung Umzug von Hessen hierher, bei Anruf vorher, alles ist fertig, soll mich freuen, es ist wie Weihnachten, wir fahren los, kommen am 4. Oktober 1995 hier an, mit dem Möbelwagen, Gerüst, Dreck, kein Licht, kein Wasser, keine Scheuerleisten nur teilweise tapeziert, Handwerker, einer arbeitet, 5 gucken zu, Keller nicht begehbar, keine Lampenhaken, Balkon überhaupt nicht begehbar, Regenwetter, keine Tür vorhanden, Sachen mussten in eien Nebenraum gestellt, Wohnung nicht bewohnbar, am 5.Schlüssel für die Haustür, 6.10. kommen meine  jüngste Schwester und mein Schwager, der Flur wurde abgespritzt mit Wasser, es schwamm alles , kein warmes Wasser, keine Heizung, kein Telefon, obwohl mein Mann bald 82 Jahre alt wird und einen elektrischen Rollstuhl hat.9.10.10 Aufbau der Küche, 10.10. Verteilung der Möbel, laufend Transporte, Kistenschlepperei wir wohnen bei meinem Großen, was wir noch als Nebenwohnung hatten, dort aber sind Treppen zu steigen, die mei Mann kaum schafft, ich schreibe dann einen Brief an meine Freundin Anni nach Hessen.Anni war eine meiner liebsten Feundinnen, dort hatte ich Feundinnen, hier nicht..
 
Dessau, den 26.10.1995
Liebe Anne
 
Ich kann hier nicht anrufen(wo bin ich bloß gelandet-Geschäfte über Geschäfte-um die Menschen immer mehr zu verdummen) Von welchem Geld bezahlen sie alles?
 
Entschuldige bitte, dass ich erst heute schreibe. Der ganze Umzug  von Korbach hierher ist ein einziger Horror geworden. Es fing mit der Wohnung an. Obwohl wir vorher noch angerufen haben, ob die Wohnung bezugsfertig ist und uns das bestätigt wurde, standen wir mit dem Möbelwagen vor einem Haus, welches ein einziger Bauplatz war. Die Möbelpacker waren die ganze Nacht gefahren und mussten die Möbel auspacken und aufstellen. Bloß gut, dass wir die Küche nicht mitgenommen hatten, denn die Küche wurde der einzige frei Raum für die Umzugskartons und die Möbel, die nicht ins Wohnzimmer oder Schlafzimmer kamen.
Es waren keine Türen eingebaut, die Heizungsrohre nicht verkleidet, keine Scheuerleisten, kein Licht, kein Wasser.Der Teppichbooden lag, es regnete und er wurde gleich beschmiert.Einfacher Teppichboden, keine Qualität, bloß gut, dass wir Teppiche haben, aber die liegen zur Zeit in der Garage, die wir Gott sei dank schon Monate vorher gemietet haben.
Für die anderen Möbel, die  in den Garten sollten, auf den Balkon oder in den Keller stellte man uns einen Raum zur Verfügung, aber ebenfalls unfertig und voller Putz und Dreck.
 
Heute nun hat man unser Bücherregal, unseren Sidebord und unsere Koffer einfach auf den Hof gestellt, ohne uns das vorher mitzuteilen. Morgen werde ich dafür sorgen, dass das Bücherregal wieder hoch kommt, das Sidebord ist inzwischen vergammelt, es ist zu tief für die Küche, im Wohnzimmer hat es keinen Platz, schon alleine die Seeesel und das Ledersofa füllen den Platz aus-sodass es in den Keller muss, in einen Keller(Loch) das 248 lang ist und 1 Meter breit ist.das Sidebord ist alleine 2,40 Meter lang, der Bücherschrank aus Eiche ist zerlegt und steht in Matthias seinen Keller.Irgendwann will er sich ihn aufmöbeln.
 
Es ist entsetzlich hier, noch immer ist die Wohnung nicht fertig.Wir können dort nicht leben- Staub-Schmutz- weil die anderen Wohnungen noch nicht fertig sind. Der Balkon ist nicht fertig, nicht begehbar, der Keller auch nicht, einen Fahrradkeller gibt es nicht, alles ist zu Wohnungen ausgebaut worden, auch der Boden und die Hälfte von den ursprünglichen Kellern.Diese eine Wohnung geht mit einer Wendeltreppe nach unten in den Keller, in das Erdgeschoss und dazu gibt es einen Freisitz und der Balkon wurde weggenommen und daraus ein großes Wohnzimmer gemacht.Natürlich kan sich ein ossi solch eine Wohnung leisten, wir jedenfalls leben sehr beengt, schon alleine deswegen weil wir nicht einmal einen richtigen Keller haben. Da wird es nichts mit einlageren von Obst, die Waschmaschine steht in der Küche, ich werde froh sein, wenn wir die Tiefkühltruhe in den Keller bekommen, denn wir müssen aus der Küche eine Wohnküche machen, sonst geht nichts mehr.
 
So waren wir am Umzugstag in großer Not, es war ein Notfall. Du weißt liebe Anni, dass Gerhard sehr mit sich zu tun hat. Er konnte nicht helfen. Wäre Joachim nicht mitgewesen, hätten wir dagesessen.
er hat uns wenigstens das Auto rübergefahren und einen Transport zusammen mit mir uns meinem Sohn gemacht mit einem gemirteten Auto.
Wir haben gearbeiett wie die Wilden- Grage-Garten-Matthias sein Keller- das alles in 4 Stunden. Dann aber fühlte sich Joachim nicht und er meinte, er wäre es nicht mehr gewöhnt hintereinander zu arbeiten- und tat nichts mehr.
Matthias denkt auch nicht daran zu helfen. Wenn er von der Arbeit kommt, setzt er sich an den Computer. Obwohl ich für alle immer koche und auch alles einkaufe, kommt kein Dank rüber.Wir wohnen bei Matthias. Wir haben das Gefühl ihm gefällt das nicht.Er hat uns das auch schon gesagt. Wir sind nur gut, um zu geben. Er konnte die Zahnarztrechnung nicht bezahlen- die kam über 100 DM. Wir haben sie ihm ausgelegt. Wir bezahlen ihm den Führerschein, er bezahlt keinen Pfennig zum Haushalt dazu.
 
Ich wasche ihm die Wäsche, halte die Wohnung sauber und er tut nicht dergleichen sich einmal freundlich zu zeigen.Gerhard kann nicht seinen Rollstuhl benutzen. Jeder Schritt tut ihm weh.
Obwohl wir in einer Notlage waren hat uns Niemand von den Verwandten geholfen, obwohl alle wussten, dass es Gerhard schwer fällt zu gehen, hat keiner gesagt, dass er uns mal fahren will.
Niemand hatte Zeit und Lust. Die einzige waren meine Schwester Petra , Küchenschränk auslegen und so.
Heute sprach mich ein junger Mann vom haus an, der Gerhard, Du weißt liebe Anne, dass er schon 80 Jahre alt ist, einen großen Koffer ziehen sah. Wir waren so erstaunt, dass er uns helfen wollte, dass ich glaich heulen musste.Also die Verwandten kann ich abhaken, den eigenen Sohn auch, obwohl das unsere Nebenwohnung ist, wo er wohnt, sind wir nicht gern gesehen.(Zuerst wollte Dessau sie uns nicht geben, die gleichen Sprüche wie am Telefon) Dann, als ich sagte, es sei Bundesgesetz und ich hätte schon mit dem Rechtsanwalt in Dessau gesprochen, ging es plötzlich.
 
Heute waren wir mal um uns zu entspannen- zur Vereidigung. Es war furchtbar- die ganze Sache wurde dermaßen gestört, dass man kein Wort verstehen konnnte. Eine ganze Schaar Randalierer pfiff, trällerte, machte Radau. Die Ordnungshelfer durften nicht eingreifen. Eine jüngere Frau trillerte dermaßen, dass sie mir auf die Nerven ging. Sie trug eine grüne Perücke.Ich habe ihr die Perrücke vom Kopf gerissen, solche Wut hatte ich. Ich kannte sie von früher- da war sie ganz rot und ganz zahm. Jetzt das sie losgelassen benehmen sie sich wie Halbwilde ohne Bildung, ohne Niveau.
Man hätte dem Osten keine Gelder geben müssen , sie hätten sich selber aus dem Dreck zoehen sollen, dann wäre so etwas nicht passiert. Gerade viele hier wollen gar nichts tun, sie jammern nur, saufen sich Mut an, aber sind stinkenfaul.
Gerade bei uns in der Wohnung ist es so, dass einer arbeitet und fünf zusehen. Da kann nichts aus dem Osten werden. Sie lernen es nicht und wollen es nicht anders haben.
 
Liebe Annne, Gerhard tut mir mir entsetzlich Leid, ich bin entsetzt von hier.Ihr hattet alle recht und auch Herr Friedhoff, wir sind im Busch gelandet, Die Verwandschaft können wir abhaken, ja, wer uns in der Not nicht geholfen hat, den möchte ich nicht sehen, vielleicht dann nur um zu sehen, wie wir uns eingerichtet haben, wenn alles fertig ist, nein danke.
Um meine Mutti muss ich mich kümmern, sie hat ganz schlimme Beine, um Gerhard, um den Garten um zwei Wohnungen.Ich bin total überbelastet. Selbst die Katze ist krank geworden. Mit ihr musste ich zum Tierarzt, alles mit dem Bus. Telefon bekommen wir erst im Dezember. Dann erst wird auch die Wohnung bezugsfertig sein. Hoffentlich verzweifeln wir nicht. Ein Gästebett haben wir für Joachim holen müssen, ich weiß aber noch nicht wo ich es aufstellen soll, bei Matthias geht es und da muss es erst mal bleiben.
Als Joachim hier war und Michael dann auch noch kam, waren wir hier fünf Leute in der Wohnung. Auch Joachim hat keinen Pfennig dazugegeben, die Bahnfahrt hat er auch noch bezahlt bekommen, das war zu viel.
So liebe Anni, das wärs erst einmal. Grüße bitte Kerstin und Ilse und all die Anderen von uns.
Deine Karin
 
p.s.heute nach vielen Jahren hätte ich sehr gern Kontakt mit meinen Geschwistern, meine einzige Freundin hier, ist weggezogen , aber diesen Brief von 1995 wollte ich haargenauso schreiben wie ich es damals empfunden habe, bin ja selber Ossi, war nur ein paar Jahre weg nach der Wende .....
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS
Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

GOTT SEGNE DICH
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=yiHb7DohpsA&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.