Montag, 12. März 2012

-Friedhof-Sackgasse.Tröstende Worte.Wir wollen euch nicht i.d.Stadt.Demosprüche.Nachrichten.2009.L.Minelli*Ricky King*Humor trägt uns durchs Leben.Nun ruhen alle Wälder.

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte, süße, wohlbekannte Düfte, streifen ahnungsvoll das Land,
Veilchen träumen schon, wollen balde kommen..Frühling, ja du bists, dich hab ich vernommen***
Von Eduard Möricke ja ?Ja, es stimmt , ich grüße euch herzlich am Montag Abend, es ist dunkel, die Treffs an der Friedensglocke sind nicht mehr nötig, der 10. März ist vorüber. Aber jetzt wünsche ich allen Lesern erst einmal eine gute neue Woche.Ich habe mit dem Frühlingsgedicht angefangen, das brauchen wir, eine andere Melodie lest ihr gleich. Heute war ein Bericht in unserer Tageszeitung über Sonnabend, den 10. März.
Dessau-Roßlau
WIR WOLLEN EUCH NICHT IN DIESER STADT
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1331363498255
Der Bericht sagt wie es ablief, was getan wurde uns so weiter, erwähnt wird hier nicht die Mahnwache an der Stele, Frau Lemke, Grüne, redet vom 21.Januar,dass die Demo von Nazis angeführt wurde, das war gleich damals, als auf das Polizeirevier ein Anschlag ausgeführt wurde und die 2. Demo nach der Messerattacke auf Andre Schubert, es waren 30 Rechte, der Rest Dessauer Bürger, die sich für unsere Polizei eingesetzt haben, keine Rechte!Geschrieben wurde nicht, dass in der Nähe des Dessau-Centers eine Gruppe junger Menschen stand, die einen Satz schrien, der entsetzt hat, es waren etwa 10.
Entsetzt deshalb, weil keiner weiß wie man den Satz verstehen soll.Er heißt
Schießt den Nazis in die Hoden, deutsches Blut auf deutschen Boden!
Ich habe also den Satz eingegeben und gegooglet, es ist ein Spruch von Antifa, es gibt da jede Menge Sprüche,sie gefallen mir nicht.
DEMOSPRÜCHE
Quelle:http://deu.anarchopedia.org.
http://deu.anarchopedia.org/Demospr%C3%BCche
Antifa
TAUSENDE GEDENKEN NEONAZI OPFER
Quelle:www.taz.de
http://www.taz.de/!61597/
Hier finden wir den Spruch, er empört mich, wir hatten genug Blut auf deutschen Boden, es wurden so viele Antifaschisten hingerichtet, diejenigen, die solche Sprüche loslassen sollten erst einmal nachdenken, bevor sie solche Sprüche sagen.Vielleicht sollten sie einmal etwas aufmerksamer bei der Geschichte Deutschlands sein.Natürlich war die Aktion der gelebten Demokratie am Sonnabend, den 10. März 2010 wichtig,ich schrieb das uns mehr schon am Sonnabend, in Angedacht.Was ich noch nicht wusste, da habe ich heute erfahren, Andre Schubert, der junge Mann, Sportler, der bei der Messerattacke schwer verletzt wurde, nahm auch an der Demo, am Bahnhof gegen die Rechten teil, ich freue mich, dass es ihm wieder besser geht, alles Gute für ihn***

NACHRICHTEN
BILDUNG
Ich habe heute gehört, dass die Bildung unserer Kinder in Sachsen-Anhalt sich nach dem Geldbeutel der Eltern richtet, das kannten wir nicht, wir hatten alle das gleiche Recht auf Bildung, ein Rückschritt also und absolut keine gute Sache!
Studie "Chancenspiegel"
GEMEINSAM SIND WIR SCHLAUER
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/nachrichten/chancenspiegel100.html
Neue Anlage eingeweiht
DRESDEN BAUT BIEGBARE SOLARZELLEN
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/nachrichten/heliatek104_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html
Ja und aus der Welt, Frau Merkel war in Afghanistan, da sieht es nicht gut aus, die Menschen sind wütend, erst verbrannten amerikanische Soldaten den Koran, dann lief ein US Soldat Amok und tötete afghanische Menschen, 9 Kinder waren darunter.
ENTSETZEN ÜBER AMOKLAUF VON US-SOLDATEN
Quelle:www.badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de/dpa-news/merkel-in-afghanistan-abzugstermin-bleibt--56852593.html
Ja und nun ist es genug, wenden wir uns der Freude zu*

2009
15.Januar 2009
Gehen wir nun zu Angedacht, da geht es heute um etwas, was ich auch nicht kann, um etwas bitten, ein Beispiel, ehr ich meinen Sohn wirklich bitte mir zu helfen, schleppe ich z.B. die schwere Katzenstreu alleine nach Hause.....1 Sack ist 10 kg schwer, ich nehme immer gleich zwei Säcke...und statt jemanden zu fragen, ob er mal einen Weg für mich fährt, laufe ich lieber, aber eigentlich schade ich mir da selber mit..Erkenntnis..

Herr Pfarrer Matthias Weise fängt heute mit einem Biblischen Witz an, ich habe ihn nicht gefunden und werde ihn übernehmen, so wie es geschrieben steht, einen anderen Link kann ich Euch gern zeigen,den ich unter Biblische Witze gefunden habe.
Quelle:Punctum.com Kirche
http://www.punctum.com/kirche/predigt/spr17_22.html
Nacherzählt von Lara
Fragen und Bitten
Herr Pfarrer Matthias Weise sagt...dies ist ein biblischer Witz..er geht so..Warum brauchte Mose 40 Jahre für den Weg durch die Wüste Sinai ?
Nun, er traute sich nicht ach dem Weg zu fragen.

Typisch Mann sagt der Pfarrer noch und dann erzählt er über seinen Vater.Sein Vater mochte auch Niemanden nach dem Weg fragen, wenn er Auto fuhr und auch nicht, wenn er sich verfahren hatte, und so fuhr er die unwahrscheinlichsten Umwege, bis er sein Ziel dann doch erreicht hatte.
Das hat Herr Pfarrer Matthias Weise anscheinend von seinem Vater geerbt, oder er hat es sich angenommen, es fällt ihm sehr schwer zu bitten, oder etwas zu erfragen, besonders wenn es um ihn selber geht, für andere Menschen bittet er, nicht für sich, nur ganz selten.

Es ist so schwer sagt er, das Unwissen einzugestehen, zu zeigen, ich kann alleine nicht mehr weiter, ich brauche einen Rat, das Können eines anderen Menschen, aber je tiefer er das eigenen Unvermögen erkennt, desto schwerer fällt ihm das Bitten.

Dabei sagt es uns doch Jesus ganz deutlich, bittet, so wird euch gegeben, klopfet, so wird euch aufgetan....sage ich, ich weiß es und kann es auch nicht..

Herr Pfarrer Matthias Weise sagt, er denkt so, er denkt, die Bitte ist unverschämt, sie schickt sich nicht ...(ja das Wort kenne ich auch, das schickt sich nicht, angelernt bekommen..er sagt, du könntest jemanden damit auf die Nerven gehen mit der Bitte, du darfst anderen nicht zur Belastung werden...und dann bittet er nicht um Hilfe...

Dann erzählt der Pfarrer die Geschichte von dem Aussätzigen, das, so sagt er, ist kein biblischer Witz, es ist ein biblisches Wunder.
Menschen, die aussätzig waren, durften nicht zu anderen Menschen gehen, sie durften keinen Kontakt mit gesunden Menschen haben und mussten sich bemerkbar machen und die Leute warnen, dass sie von ihnen fernbleiben, damit sie sich nicht anstecken, aber ein Aussätziger hält sich nicht an die Regeln, er kommt in die Nähe von Jesus, ganz nah kommt er zu Jesus und bittet um Heilung..und Jesus antwortet, ja, ich will, dass du rein wirst !

Das war ein Wagnis von dem Aussätzigen, zu dieser Zeit ein Verstoß gegen die Regel, aber er hat es gewagt und ist geheilt worden....eine wunderbare Geschichte..er hat Jesus gebeten und Jesus machte ihn gesund, bittet, so wird euch gegeben, es stimmt ja ***

Und so sagt Herr Pfarrer Matthias Weise, es gibt keine unverschämte Bitten, Menschen, die in Not sind, dürfen sie herausschreien, so laut, wie sie es wollen, damit man sie auch hört,ich sage.. schreien sollten auch die Einsamen, damit sie nicht länger einsam bleiben, auf sich aufmerksam machen, sollen sie, hier bin ich, ich bin auch noch da, lasst mich nicht alleine, und die Kranken sollen es tun, alle, die Hilfe brauchen, sollen schreien, es gibt keine unverschämtes Bitten, nicht einmal ein unverschämtes Schreien..
Es gibt nur ein unverschämtes Nicht hören wollen, auch in der Gemeinde, das weiß ich..
Lieben Dank an Herrn Pfarrer Matthias Weise,katholischer Pfarrer*

GEBURTSTAGE
Heute hat Liza Minelli Geburtstag, sie feiert ihren 66. Geburtstag heute, Ricky King feiert seinen 66. Geburtstag, so was, herzlichen Glückwunsch Beiden,Rosen für sie(((Rosen)))
LIZA MINELLI
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Liza_Minnelli
RICKY KING
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ricky_King
RICKY KING-SPANISH EYES- 1982
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=b99TelHsrkY
RICKY KING- ROT SIND DIE ROSEN 2009
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=IlSbsmPfSQA
Wunderschön,solche Melodien tun sehr gut, das ist Freude***

Ich empfehle euch noch das Wort zum Tag spricht heute Herr Pfarrer Christian Mendt aus Radebeul, das Thema ist heute:HUMOR TRÄGT UNS DURCHS LEBEN
Mdr1 Radio Sachsen Radioandacht ZUM NACHLESEN : DAS WORT ZUM TAG
Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Lest bitte den Text, alles, ihr werdet Freude daran haben, ich setze das Gedicht rein.
Hl.Thomas Moritz
GEBET UM HUMOR
Quelle:www.kathsurf.at
http://www.kathsurf.at/gebete/vorfahren/vorfahren.html#Gebete%20um%20Humor
Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle: Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de

GEDANKEN; GEBET
Im Vater unser heißt es bewusst, unser täglich Brot gib uns heute, das hat Jesus ganz bewusst seinen Jüngern so gesagt, beten wir dafür, dass ein jeder Mensch auf der Welt, Brot zu essen hat.

Nichts ist schöner als ein Gesicht,
das durch ein bewegtes Leben
mit Freuden und Leiden,
mit Kämpfen und innerem Friede von innen her leuchtet.

Wer mitten unter den anderen aus Christus leben will betet darum,
verzeihen, immer wieder verzeihen zu können. Das ist Liebe bis zum Äußersten
Dieses Gebet ist wirklich schön:
Jesus, Freude unseres Herzens,
wenn uns danach verlangt,
deinen Erwartungen zu entsprechen
begreifen wir, dass du uns einlädst,
zu lieben, wie auch du uns geliebt hast
Quelle: aus einem Kalender
Dich lieben, wie du uns geliebt hast, Herr, ja das möchte ich, Vater ich danke dir für diesen Tag, lass uns in eine gute Nacht gehen, Danke unser Vater.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute Friedhof- Sackgasse
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Montag, den 12.März 2012,Sprecherin Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg.
nacherzählt von Lara

FRIEDHOF- SACKGASSE

PAUL GERHARDT-- NUN RUHEN ALLE WÄLDER II
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=8UBlPQ-vWg8&feature=related
Frau Pfarrerin Albrecht ist mit ihrem Mann unterwegs, mit dem Auto, sie treffen auf zwei Schilder, eines weist auf den Friedhof hin, das andere Schild auf Sackgasse.Erst am Abend denkt sie wieder daran, dass Friedhof gleich Sackgasse ist, es fahren viele Menschen zum Friedhof, lesen das auch, sind es sicher gewöhnt.
Menschen besuchen ihre lieben Verstorbenen auf dem Friedhof, dort sind sie begraben. Menschen schmücken liebevoll die Gräber ihrer lieben Verstorbenen, reden mit ihnen, manche leise oder in Gedanken, ohne Worte, manche laut.Sie sind ein Stück des Weges gemeinsam gegangen, manchmal eine lange Zeit.Das Reden am Grab ist der Versuch weiter zu leben ohne das Liebste was man hatte, nur ein Stück von uns geht immer mit.Ein Teil der Seele.
Wir Christen, so sagt es uns Frau Pfarrerin Albrecht, halten uns daran fest, dass wir unsere Lieben wiedersehen,wen wir von ihnen Abschied nehmen, wir vertrauen darauf, dass das Leben unserer Toten bei Gott weiter geht, dass unsere Verstorbenen dort gut aufgehoben sind.Ja, daran glauben wir.Daran glauben wir Christen, seitdem Christus von den Toten auferstanden ist. Aber ich mag das Thema heute nicht, ich bin mal wieder traurig heute, mein Mann hätte am Mittwoch Geburtstag gehabt, ich kann ihn nur noch am Grab besuchen. Für mich war es nicht der erste Abschied, es bleibt ein ganzes Leben lang ein finsteres Tal, der Tod, mal geht es, mal nicht, die absolute Trennung schmerzt nach vielen Jahren noch, bis man selber geht von dieser Welt, sagt Lara.
TRÖSTENDE WORTE
Quelle:www.trauerherberge.de
http://www.trauerherberge.de/index.php4?ziel=worte_2.htm
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg
Merseburg das virtuelle Stadtmagazin
Quelle: www.merseburg.de
http://www.merseburg.de/index.php?id=801
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle: EKMD.de
http://www.ekmd.de/
In diesem Link bei Ansprechpartner für Missbrauch-Opfer, auf anklicken des Feldes,seht ihr dass Frau Pfarrerin Albrecht die Ansprechpartnerin dafür ist.
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

NUN RUHEN ALLE WÄLDER- MP4
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=mfswSofxCfM&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.