Freitag, 16. März 2012

-30.Jahrestag.Stadtrat Dessau beschließt Bau der Muldebrücke*Natürlich Mobil.Elbe-Infos.Die Grünen.Meine Heimatstadt Dessau*Es ist noch Fastenzeit.Anhalt.Theater Dessau.Belgien in Trauer.Geburtstage.Hat Gott Humor? Heintje-Don Kosaken Chor 1-oh Glockenton

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Freitag Abend, ich wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende***Ich bin glücklich, die Ostrandstraße ist erst einmal vom Tisch, es wurde am 14. März der Bau neuer Muldebrücke beschlossen, im Verlauf der B185, eine der wichtigsten Straßen hier, zur Verbindung zur Autobahn, nach Waldersee und Mildensee und weiter.Es braucht dazu einen Ersatzneubau, damit der Verkehr weiter gehen kann, ist der fertig, wird die Friedensbrücke, Muldebrücke gebaut, sie wurde in der DDR schon gebaut, aber nicht für so viel Verkehr, wie es jetzt ist, die Brücke wird brüchig, nun der Stadtrat, kluge Köpfe dort, hat die Notwendigkeit des Neubaus der Muldebrücke richtig eingeschätzt, mein Dank dahin. Mosern tut immer jemand, so auch Frau Angelika Storz SPD, sie wirft den Gegnern der Ostrandstraße Verhinderungspolitik vor, denn seit 1994 stände die Ostaandstraße schon auf dem Programm. Ja und mein Mann und ich sind 1995 von Hessen hier her gekommen, er mit mir aus dem Westen nach Dessau.. und gleich danach haben wir schon gegen das Projekt Ostrandstraße protestiert, er lebt nicht mehr, aber ich, ich jedenfalls freue mich über diesen Ausgang, die Muldebrücke ist wirklich baufällig, sie muss neu gebaut werden, Herr Hoffmann , Linke mahnt an, die Verkehrsberuhigung zu berücksichtigen, ja natürlich, dafür bin ich auch, da werden sich wieder kluge Köpfe etwas ausdenken, damit es os wird, mit der Ostrandstraße hätte ich keinen Erfolg gesehen, es ist die Art des Menschen da mit dem Auto zu fahren, wo man will, leider steht kein Artikel darüber von der MZ online, nur in der Tageszeitung steht es, teuer wäre die Straße auch geworden, die Besitzer der Gärten, die weggekommen wären, hätten entschädigt werden müssen, auch die Gärtnerei Steffen hier in Dessau-Nord, Riekchen wäre weggekommen, es ist gut, wie es beschlossen wurde, die Natur bleibt erhalten, das Unesco Weltkulturerbe auch, Dessau bleibt die Stadt im Grünen, es hätte so viel weggemusst, die Stillinge auch und mehr, nein es ist gut so, jetzt, und alles geschah am 14.März 2012, die Entscheidung, da hätte mein Mann Geburtstag gehabt und er und der Herr haben mit Sicherheit dabei mit gewirkt, davon bin ich überzeugt , Danke, Herr***Warum die SPD dagegen war, weiß ich nicht, vielleicht Wahlkampf, aber alle von der SPD waren sicher auch nicht für die Ostrandstraße, ich will nicht ungerecht sein..Ich danke aber den Grünen, und
BÜRGERINITIATIVE DESSAU NATÜRLICH MOBIL
Quelle:www.tropictopic.de
http://www.tropictopics.de/dessau/buergerinitiative/alternativen.html
ELBE-INFOS
Quelle:www.elbeinsel.de
http://www.elbeinsel.de/
Dafür, für die, unsere Elbe setzt sich auch das Bündnis Grüne ein, ***
BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN
Quelle:http://steffi-lemke.de
http://steffi-lemke.de/?p=2382

MEINE HEIMATSTADT DESSAU
DESSAU
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=DxAuQhVucas#!
FRÜHLING IN DESSAU 2012
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=5pyGdTIw3IQ
DESSAU MEINE STADT DESSAU HEUTE DJ ANDY DE BASE .wmv
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=m7XskQxA_I0#!

ES IST NOCH FASTENZEIT in 2012
Sonntag, den 01.03..2009, Sprecher Herr Pfarrer Reinhold Pfafferodt, Domprobst in Magdeburg
Nacherzählt von Lara

AM ASCHERMITTWOCH IST NICHT ALLES VORBEI

Herr Pfarrer Reinhold Pfafferodt, sagt, am Aschermittwoch ist nicht alles vorbei, der alte Karnevalschlager hat Unrecht.
Die Freude der Faschingstage soll nicht finsteren Mienen weichen. Mag sein, dass manche froh sind, dass die tollen Feste vorbei sind, die närrische Zeit und wieder normale Zeiten eingekehrt sind, aber die Freude und das Leben lassen sich nicht verbieten.
In Einem aber hat der Schlager recht, mit dem Aschermittwoch ist die Karnevalszeit vorbei, die 5. Jahreszeit, wie man sie in manchen Gebieten nennt, ist vorbei..
Ihr folgen mit diesem Sonntag 5 Wochen Fastenzeit. dem schließt sich die Karwoche an. die mit dem Osterfest endet.

Ob man nun diese Zeit Fastenzeit oder österliche Bußzeit nennt, ist egal. Immer steht Ostern im Blick, weil am Ende alles gut aus geht.
Weil das Leben den Tod besiegt hat, davon erzählt Ostern.
Deshalb kann man froh und ausgelassen sein und das Leben leicht nehmen.

Weil Ostern uns so viel zu sagen hat, muss man 5 Wochen vorher anfangen, sich vor zu bereiten--------, weil auch die Freude schon vom Karneval geprägt ist, gelingt das gut und deshalb ist am Aschermittwoch nicht alles vorbei !

Ich finde das super, was heute im Text ausgesagt wurde, dass wir Freude haben dürfen, auch jetzt, dass wir nicht mit Leichenbittermiene herumlaufen müssen, der Mensch kann auf Dauer nicht leben, ohne etwas Freudiges vor sich zu sehen***Jetzt freuen wir uns auf Ostern ***
Die katholische Kirche St. Peter und Paul.in Dessau-Roßlau feiert jedes Jahr Karneval, es ist die einzige Kirche in unserer Stadt, die einen Faschings Gottesdienst macht, mit den Kindern, die sich verkleiden, es ist ein fröhlicher, sehr lebendiger Gottesdienst, in diesem Jahr war er am 22. Februar***

DER MENSCH IST DIE SEHNSUCHT GOTTES; DER MENSCH IST DIE SEHNSUCHT NACH GOTT.
DIE JUDEN VERSTEHEN ES; SIE LASSEN BEIM PASSA FEST DIE TÜR EIN WENIG OFFEN; DAMIT GOTT EINTRETEN KANN.
GOTT WIRD UNS NICHT VERLASSEN; DIESE EINSICHT UND AUCH DIE EINSICHT; DASS GOTT IN UNSERER MITTE IST: AUCH WENN WIR SÜNDER SIND; DAS IST DIE FROHE BOTSCHAFT.
Lieben, herzlichen Dank an Herrn Pfarrer Pfafferodt*

ANHALTISCHES THEATER DESSAU
Samstag, den 17. Oktober 2009, eine Erinnerung an einen Theaterbesuch
Es war nicht sehr voll im Theater, leider, die Musik von Jacques Offenbach sehr schön, die Stimme auch und die Bühnengestaltung,erzählt wird die Geschichte von einem Vizekönig, der immer bejubelt sein will: HOCH LEBE DER VIZEKÖNIG, das wollte er von seinem Volk hören, dann traf er auf ein Straßenmädchen, welches sich sein karges Brot mit dem Musizieren verdient, diese nahm er mit, er wollte sie als Mätresse haben, verheiratete sie, mit dem Mann, der lange schon ihr Geliebter war, was er aber nicht wusste, sie sperrte sich gegen den Vizekönig, wurde zu ihrem Geliebten gesperrt, der wegen Aufsässigkeit schon im Kerker saß.
Zusammen machten sie einen Plan, fesselten den Vizekönig und flohen,... mit ihnen ein alter Gefangener, der schon 12 Jahre in einem Loch einsaß, die Beiden stellten sich dann freiwillig, sangen ein Loblied auf den Vizekönig und wurden begnadigt..der alte Gefangene nicht, weil er nicht mehr wusste weshalb er eingesperrt wurde, konnte ihn der Vizepräsident nicht begnadigen.....

Das war es in Etwa, es war spöttisch gemeint, La Pèrichole lief schon in 1965 in Dessau, am Theater, spöttisch war es gemeint, weil das Volk der Staatsmacht zu jubelte, für mich war es auch wie sage ich dazu, widerlich, weil die beiden Straßenmusikanten nur durch Lobhudelei frei kamen, ich hasse so etwas, Arthur Kahane hat sich so geäußert. ! Quelle: Programmheft zur Operette Ofenbachs..La Pèrichole

Es gibt keine Zeit, in der Offenbach nicht aktuell. nicht der aktuellste wäre. Wenn es sie gäbe, müsste man sie bedauern, es wäre eine Zeit, die vom Heiligen Geist, erst recht heilig, weil er so unheilig ist, die von allen guten Geistern verlassen wäre...
Ofenbach ist ein Wunschtraum Nietzsches, Offenbach ist gegeigter und gelachter Nietzsche, Offenbach oder die Geburt der Frechheit aus dem Geist der Musik.
Arthur Kahane (1922)

Ich habe im Filmportal etwas gefunden über Arthur Kahane, er drehte unter anderem den Film : DIE INSEL DER SELIGEN
Quelle: Filmportal.de
http://www.filmportal.de/df/e3/Uebersicht,,,,,,,,7F650EDF6E214DE2B80B8A2D840F5847,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,.html
Das dazu und ich sage, es lohnt sich ins Anhaltische Theater zu gehen, auch in La PÉRICHOLE, es sind sehr gute Sänger und Schauspieler und Tänzer dort und das Sinfonieorchester mit dem Dirigenten dazu ist einfach Spitze, Rentner bekommen ermäßigte Karten, das ist schon ein Entgegenkommen, an die Zuschauer, Zuhörer, finde ich.******
Dessau-Roßlau
"FALSCHER "PRINZ REGT SICH AUF
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1330408996907
Wie findet ihr das alles?

NACHRICHTEN
Wenn man heute diese Nachrichten gesehen hat, kamen einen die Tränen, in Belgien war heute Nationaltrauertag zum Gedenken des furchtbaren Busunglücks in der Schweiz. Die weißen Särge der Kinder wurden in ihre Heimat geflogen, 22 Kinder mussten ihr junges Leben lassen, 28 Tote sind es insgesamt, 4 Kinder schweben noch in Lebensgefahr.Keiner weiß wirklich wie das passieren konnte, der Busfahrer ist auch unter den Toten. Sie haben die Bilder gezeigt von einem jeden Kind, das tot ist, es gab eine Gedenkminute an die Opfer um 11 UHR, das Land trauert
Särge der Opfer des Busunglücks überführt
BELGIEN GEDENKT MIT SCHWEIGEMINUTE DER OPFER
Quelle:www.suedeutsche.de
http://www.sueddeutsche.de/panorama/nach-busunglueck-in-der-schweiz-belgien-gedenkt-mit-schweigeminute-der-opfer-1.1310392

GEBURTSTAGE
Heute hat Markus Lanz Geburtstag, er ist nun 43 Jahre alt geworden, H:P.Baxxter ist 46, Karlheinz Böhm feiert seinen seinen 84. Geburtstag, herzlichen Glückwunsch allen, Rosen für sie(((Rosen)))
Markus Lanz kennen wir alle, ihn brauche ich nicht vorzustellen.
H:P. BAXXTER
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/H._P._Baxxter
H:P.BAXTER-PLAUDERSTUNDE BEI WODKA -ENERGY INAS NACHT
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=guH-uAjr7ak&feature=related
KARLHEINZ BÖHM
Quelle:http:de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Karlheinz_B%C3%B6hm

Ich empfehle euch noch das Wort zum Tag spricht heute Herr Pfarrer Christian Mendt aus Radebeul, das Thema ist heute: HAT GOTT HUMOR?
Mdr1 Radio Sachsen Radioandacht ZUM NACHLESEN : DAS WORT ZUM TAG
Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Ja, Gott hat Humor, schließlich ist der Mensch der Einzige der Schöpfung, der über sich selber lachen kann.Es gibt wieder eine schöne Geschichte zu lesen, da muss sich jemand 7 mal im Jordan waschen, wenn er gesund werden will, vom hohen Ross steigen, das rät ihm Elisa, aber bevor er das tut der Feldherr, je lest bitte den Text, eines verrate ich noch, der Feldherr wird gesund
BESCHERNII SBON-EVENING BELLS -ABENDGLOCKEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=smcxweximB8

Fürbitte
Gott,
du bist als Mensch unter Menschen den Weg des Leidens gegangen bis ans Kreuz.
Du kennst unsere Ängste und unsere Nöte. Du weißt, was Leiden ist.
Darum bitten wir dich für Kranke, besonders für solche, die die Hoffnung auf Heilung aufgegeben haben; für Trauernde, die unter dem Verlust eines Menschen leiden und vielleicht damit nicht zurecht kommen; für Behinderte, die bei vielem, was sie tun wollen, auf fremde Hilfe angewiesen sind, für Notleidende, die heute nicht wissen, wovon sie morgen leben sollen, für Asylsuchende, die sich nach Sicherheit und Geborgenheit sehnen; für Arbeitslose, die ohne Beschäftigung keinen Sinn in ihrem Leben sehen, für Gescheiterte, die ihre Ziele, die sie sich gesetzt haben, nicht erreichen können, für so viele Menschen, die nicht ein noch aus wissen und an ihre Leid verzweifeln.
Lass du, Gott, sie nicht allein in ihrem Schmerz und schenke uns deinen.Frieden.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute 30. Jahrestag
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Freitag, den 16.März 2012,Sprecherin Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg.
nacherzählt von Lara

30. JAHRESTAG

Nein ich weiß damit nichts anzufangen, ich habe es vergessen, ich kann mich nicht mehr daran erinnern,ich habe erst einmal den Begriff Moratorium gesucht, diese Seite gefunden. Darum ging es.
Breschnjews Rakteten - Moratorium
GROßER TRICK ODER KLEINER FORTSCHRITT.
Quelle:www.zeit.de/1982
http://www.zeit.de/1982/13/grosser-trick-oder-kleiner-fortschritt
Diese habe ich noch gefunden
BRIEF VON HELMUT KOHL AN ERICH HONECKER; 24.OKTOBER 1983
Quelle:www.chronik-der-mauer.de
http://www.chronik-der-mauer.de/index.php/de/Start/Detail/id/593853/page/2
Mir gefällt der höfliche Umgangston, das ist für meine Voraussetzung für einen jeden Menschen im Briefverkehr und überhaupt, auch wenn man ganz unterschiedliche Meinungen hat, die DDR war ein eigenständiger Staat, genau wie es die BRD auch war, ...
Frau Pfarrerin Katja Albrecht spricht von einem tödlichen Tauziehen zwischen der UDSSR und der NATO, sie trauten einander nicht.
Sie spricht von den beiden deutschen Staaten, die sich in der Pufferzone des Kalten Krieges befanden und sie hatte Angst, war 10 Jahre alt in 1982.Sie hatte davor Angst, dass irgendeiner der Generäle eine Rakete abschießt, dann erzählt sie vom Ostermarsch, der von den Kirchen geleitet wurde, den Einsatz für den Erhalt des Friedens, ich glaube das haben mein Sohn und ich auch getan, eine Lichterkette, Gottesdienste für den Frieden, das mit Schwerter zu Pflugscharen war erst 1983, es war eine Friedensbewegung der DDR, daran erinnere ich mich gut.
Frau Pfarrerin Albrecht sagt noch, dass die Friedenstaube uns immer begleitet hat, als Symbol.
Jesus sagt uns, dass die Gottes Kinder sein werden, die Frieden stiften.

Und Heute?
Heute macht es ihr Angst wenn Staaten mit der Atombombe drohen, sie denkt dabei an den Iran und an Pakistan . Gott sei Dank hat es zwischen den Großmächten Abrüstung gegeben sagt Frau Pfarrerin Albrecht weiter , aber noch immer werden Konflikte mit Waffen bekämpft.Wir sehen es an Afghanistan, dass das nichts bringt, diese Strategie geht nicht auf, und sie sagt uns, dass wir mehr Menschen brauchen, die sich für den Frieden einsetzte, Gottes Kinder sein wollen, Kinder sollen keine Angst vor einem Krisg mehr haben sollen, ja Frieden schaffen ohne Waffen, sagt Lara..
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg
Merseburg das virtuelle Stadtmagazin
Quelle: www.merseburg.de
http://www.merseburg.de/index.php?id=801
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle: EKMD.de
http://www.ekmd.de/
In diesem Link bei Ansprechpartner für Missbrauch-Opfer, auf anklicken des Feldes,seht ihr dass Frau Pfarrerin Albrecht die Ansprechpartnerin dafür ist.
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

HEINTJE- DON KOSAKEN CHOR 1-OH GLOCKENTON
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=vjghUwJXa4k

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara**

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.