Mittwoch, 9. November 2011

-Der 9.November im Jahr 1989.Der Geruch der Freiheit.Sie haben nicht geschossen.Lieder gegen das Vergessen heute Marienkirche Dessau.Der Bundespräsident Erinnerung 9.November.Axel Schulz* Eva Herman*Gott sei Dank.More Music-Abendruhe(Mozart)

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Mittwoch Abend.Ich war in der Marienkirche zu 18 Uhr, Lieder gegen das Vergessen, zum 9.November 1938, 2011.An einer Säule in der Marienkirche ist auf schwarzem Grund der gelbe Stern zu sehen, der Judenstern. Ralf Schöneman, die Linke hat die Gedenkveranstaltung eröffnet,es folgte eine Schweigeminute, Gedenken an die Opfer der Kristallnacht.
Dazu standen wir auf.Wulff Gallert, die Linke redete zu uns.Sein Vortrag:
In der Nacht wurde von den Nationalsozialisten, dieses grausame Verbrechen , welches geplant war, durchgeführt.Diese Demaskierung brachte nicht den Aufstand der Anständigen, nicht das Hinsehen der internationalen Gemeinschaft zu Tage.Wäre es gewesen, hätte es das nicht geben müssen, auch nicht den 2. Weltkrieg.Es wurde hingenommen, dass den jüdischen Menschen Gut und Recht genommen wurde.Es reicht nicht zu erinnern, der Blick geht zur Gegenwart lässt uns fragen, warum konnte das geschehen, welche Lehren sind daraus zu ziehen?
Unfassbarkeit des Grauens, wir sagen , dass war eine andere Zeit, es wird eine Schranke gesetzt.Die Dinge sind nicht so weit weg,heute sind 20 % antisemitistisch, dagegen müssen wir etwas tun.
Danach folgte das Programm und da war Jan mit der Gitarre, Jan Blümel, der Madrigalchor sang wunderschön, gerade in dieser Zeit, wo laufend an der Kultur Gelder gestrichen werden, macht es Sinn auf junge Leute zuzugehen und so gestaltete der Theaterjugendclub des Anhaltischen Theaters Dessau eine Gedankencollage, sie machten das meisterhaft.
KALENDERBLATT
ROMANE FÜR DIE VERNUNFT
Quelle:www.dradio.de
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kalenderblatt/893546/
Sehr geehrter Herr X, sie leben ja jetzt in meinem Haus,,,so fing der Brief von Lion Feuchtwanger an.
Ein Jugendlicher verlas den Briefe, die anderen Jugendlichen spielten die Zeit in 1938 vor und auch die Meinungen jetzt dazu, ein Zeichen waren aufgespannte Regenschirme, die aussagten, lasst mich in Ruhe damit, aber dann erzählten sie doch über das Geschehen in dieser Nacht, die Straßen waren voller Blut, Fenster waren mit Steinen eingeworfen worden, die Synagogen brannten....Wir dürfen nicht vergessen!
Jan Blümel
Dessau Roßlau
KLAGENDE LIEDER UND TAPERE LICHTER GEGEN DAS VERGESSEN
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1319787634928&openMenu=1012569559804&calledPageId=1012569559804&listid=1017162035665
Unsere Mitteldeutsche Zeitung ist ja super gut, hier ist der Bericht über das Gedenken am 9.November 2011 in Dessau, lieben Dank***

ZEHN BRÜDER TSEN BRIDER ; GESUNGEN VON P.SCHÖNLEBEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=IUKMT_SMSO4&feature=related
Das hat Jan Blümel auch gesungen, es waren 10 Brüder, alle aber sind gestorben, weil sie nichts zu essen hatten.
Dieses Lied hat der Madrigalchor auch gesungen, auch Lieder vom Frieden, der kleine Frieden, das Wort heißt Frieden, das finde ich nicht.
THE COMEDIAN HARMONIST- IRGENDWO AUF DER WELT
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=iaoSiklAXiU
Danach sehnen wir uns alle.....
ICH BEDANKE MICH HERZLICH BEI ALLEN MITWIRKENDEN; DIE DIE GEDENKFEIER IN DER MARIENKIRCHE GESTALTET HABEN; BEI DEN REDNERN AUCH(((ROSEN)))

Das noch, der Mauerfall vor 22 Jahren...es ist sehr lange her, ich habe kaum noch Erinnerungen daran, es passiert ja laufend Neues,so geht Altes weg, um sich für Neues zu öffnen.
Mauerfall vor 22 Jahren
DIE STADT ERINNERT SICH AN DAS "WUNDER" VON 1989
Quelle:www.welt.de
http://www.welt.de/regionales/berlin/article13708231/Die-Stadt-erinnert-sich-an-das-Wunder-von-1989.html
Schließlich ist es nicht so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe, sicher für viele Menschen in Ost und West eben nicht, das Alte ging nicht mehr, das was ist ist nicht fertig!
Ich sehne mich nach dem guten Miteinander, nach Wärme und Geborgenheit, mir ist kalt in dieser Zeit, wo man dankbar sein muss und kann, wen man eine Familie und Geschwister hat, die sich treffen und füreinander da sind, so wie es damals war..mein Tag, ja darüber habe ich ja geschrieben,zwei Wecker habe ich mir gekauft bei Karstadt, meine haben nichttmehr geweckt, das war wichtig, wichtig ist auch immer der Garten für mich, sonst lag Hausarbeit an, ja und die Anderthalbstunde in der Marienkirche waren das Schönste heute für mich, dann konnte ich auch noch mit dem Bus nach Hause fahren, brauchte bei dem dichten Nebel nicht zu laufen, was will ich mehr, Danke, Herr***

DER BUNDESPRÄSIDENT
ERINNERUNG AN 9.NOVEMBER
Quelle:www.bundespräsident.de
http://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Reisen-und-Termine/1111/111109-Neunter-November.html
TAG DER ERFINDER
Quelle:http://tag-der-erfinder.de
http://tag-der-erfinder.de/
Ja das ist auch noch, lest es mal durch..

GEBURTSTAG
Axel Schulz hat heute Geburtstag, er ist 43 Jahre alt geworden.Eva Hermann hat heute Geburtstag, Sonja Kirschberger hat Geburtstag und meine liebe Mutti hätte heute Geburtstag gehabt, sie wäre 99 geworden, Rosen für alle(((Rosen)))
FÜR MEINE LIEBE MUTTI
ANDREW JOHNSTON- TEARS IN HEAVEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=Wysd7xDBL0Y&feature=related
AXEL SCHULZ
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Schulz
EVA HERMAN
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Eva_Herman

Ich empfehle euch noch das Wort zum Tag zu lesen.In dieser Woche spricht Frau Pfarrerin Claudia Scharschmidt aus Bautzen, heute ist das Thema:GOTT SEI DANK
Mdr1 Radio Sachsen Radioandacht ZUM NACHLESEN : DAS WORT ZUM TAG
Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Gott sei Dank, wann haben wir das zum letzten mal gesagt? Ostsee, Regen, Gasthaus, Gott sei Dank, Erleichterung in bestimmten Situationen, Gott sei Dank, ja danken wir Gott...

GEBET
Wie viele Menschen, HERR, verzehren sich in Sorgen und Unwägbarkeiten, sagen es geht nicht..
Du, HERR, hast versprochen, dich um uns zu kümmern, immer.
Manchmal aber können wir nicht schlafen, vor Sorgen, die Gedanken kreisen im Kopf herum.
Vater hilf bitte den Menschen, die nicht weiter wissen, Du bist der HERR, Du weißt was wir brauchen.Lass uns in den Donnerstag gehen mit frohem Herzen, behüte uns in der Nacht, für diesen Tag danke ich Dir.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, der 9.November im Jahr 1989, der Geruch nach Freiheit.
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Mittwoch,den 09.November 2011, Sprecherin Frau Diplomtheologin Susanne Platzhoff, aus Halle
nacherzählt von

DER 9.NOVEMBER IM JAHR 1989 .DER GERUCH NACH FREIHEIT.

Frau Susanne Platzhoff erzählt heute von Helga, Helga saß am 9. November vor dem Fernseher und erlebte die Pressekonferenz von Schabowski, sie verfolgte diese Konferenz und konnte nicht fassen was geschah.Als dann ein Journalist auch noch fragte, ab wann den Privatreisen ins Ausland möglich sind und die Antwort, sofort war, da war das Glück sehr groß bei Helga.Die Geschichten gleichen sich, sagt Lara, Helga war dann nicht mehr vom Fernsehen wegzukriegen und ich, Lara kann mich nicht mehr erinnern, komisch, aber nicht zu ändern.Aber gefreut, ja gefreut habe ich mich natürlich.
Frau Susanne Platzhoff sagt das sehr gut heute, sie hat Respekt vor den Grenzsoldaten, diese haben ja damals noch gar nichts gewusst und plötzlich standen da jede Menge Menschen und ihre Vorgesetzten konnten nicht befragt werden, was zu tun ist, diese gingen nicht mehr ans Telefon und die GRENZSOLDATEN SCHOSSEN NICHT AUF DIE MENSCHEN***Von sich aus.Dann entschied einer der Offiziere, dass die Grenze geöffnet werden muss und sie taten es und es floss kein Blut, das ist und das war sehr sehr mutig damals.
Die Welt in der wir leben, wäre nicht dieselbe ohne die Menschen von damals, wir brauchen die Menschen, sie hatten den Mut auf die Straße zu gehen, Lara ,ich war auch dabei.
Und die Soldaten, sie hatten die Waffe in der Hand und haben sie nicht benutzt, sie sind auch Helden und wir brauchen sie heute und heute ?
Heute müssen wir uns auch nicht damit abfinden wie es ist, Freiheit brauchen wir wieder genauso, wie damals sagt auch Lara.Bitte lest wieder den Text von Frau Susanne Platzhoff heute, Danke*
Der Text zum Nachlesen***Allerdings ist hier die Überschrift: DER 9.NOVEMBER IM JAHR 1989, ja ich nehme wieder zwei, sie passen ja, DER GERUCH DER FREIHEIT MDR
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT
Amen
Lieben Dank an Frau Susanne Platzhoff aus Halle
SUSANNE PLATZHOFF
Quelle:www.e-wie-evangelisch.de
http://www.e-wie-evangelisch.de/e_autor.php?id=SusannePlatzhoff
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

MORE MUSIC - ABENDRUHE (W.A.MOZART)
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=v3gFyhUyOPc
Dieses Lied hat heute Abend auch der Madrigalchor zu Dessau Gesungen in der Marienkirche*

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.