Montag, 19. September 2011

-Der Transformer.Ich liebe die Kinder sagt Gott.Gestern in Bernburg, in der Schlosskirche*Die Andacht, Lukas Kapitel 1, das Singen, der Stargast..Die Piratenpartei.Mein Tag.Einfach gut schlafen.Versicherer ziehen Bilanz vom MDR, mit Hörerforum zum Nachhören vom Unwetter in Sachsen-Anhalt. Heilig ist der Herr.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag Abend, ich wünsche allen Lesern eine gute Woche***Heute möchte ich zuerst von Gestern berichten, von dem LANDESKIRCHENCHORTREFFEN DER EVANGELISCHEN LANDESKIRCHE ANHALTS. Gestern war ich zu müde dazu, weil der Tag sehr schön, aber auch anstrengend war, ich wollte mich nicht damit zufrieden geben, mit dem Begriff, Chöre der Landeskirche Anhalts, deshalb hab eich Chormitglieder gefragt, woher sie kommen: Ich zähle jetzt die Städte auf, Wörlitz, Waldersee, Dessau, Bernburg, Zerbst, Ballenstedt, Gernrode, Siptenfelde bei Harzgerode, Coswig, Sandersleben, Nienburg, Badeborn bei Ballenstedt, Bobbau bei Raguhn, Ilberstadt, Wörbzig bei Köthen, Köthen, Gernrode Roßlau****Ich hoffe, ich habe keine Stadt vergessen, ich möchte mich auf alle Fälle ganz herzlich bei allen Chorsängern herzlich bedanken, ohne sie wäre der Tag nicht gelungen, denn es ist auch die Gemeinschaft, die zählt, die Kirche war voll besetzt, es waren wunderschöne Stimmen zu hören, einen großen Dank hier noch einmal an die Chorleiter(innen), an den Pfarrer dort, an den Organisator der Schlosskirche, an die fleißigen Helfer(innen), die so viele Leute mit gutem Essen versorgt haben. Es gab zuerst Kaffee und Gebäck dazu, danach war Probe angesagt, es gab so 12 Uhr rum Mittagessen auf dem Kirchplatz, die ANDACHT WAR 13.00 UHR.

DIE ANDACHT, WILLKOMMEN ZUR STUNDE..
Der Pfarrer dieser Kirche las uns Marias Lobgesang vor, die Zeilen stehen in der Bibel, bei Lukas Kapitel 1, in den Versen 46 bis 55, unter MARIAS LOBGESANG, ich finde diese Worte zauberhaft schön, sie berühren meine Seele, Maria liebe ich....
LUKAS - KAPITEL 1
Quelle:www.bibel-online.net
http://www.bibel-online.net/text/luther_1912/lukas/1/
BIBELTV DIE BIBEL: LUKAS 1,46-55. MARIAS LOBGESANG
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=1Z1OuCkNVhs
MEINE SEELE PREIST DIE GRÖßE DES HERRN UND MEIN GEIST FREUET SICH GOTTES; MEINES HERRN.....Zacharias glaubt nicht mehr an seinen Lebenswunsch, MARIA SINGT, wenn ein Pfarrer nicht daran glaubt, was er predigt, dann hat er nicht mehr zu sagen, aber was sind wir, eine Zacharias-Kirche oder eine Marienkirche? Keins von Beiden sagt der Pfarrer, aber auch Zacharias singt, nach der Geburt Christi, Simeon, der alte Mann im Tempel, singt , nimmt das Kind auf den Arm, sein Lebenswunsch wurde erfüllt, Rembrandt malte das Bild der Geburt Jesus, das Bild hängt im Nationalmuseum in Stockholm, dieses Bild von der Geburt Christi, wo man nur den alte Mann und das Kind sieht, malte Rembrandt kurz vor seinem Tode.Ich habe diese Seite gefunden, es sind wohl fast alle Bilder hier zu sehen, die der große Meister geschaffen hat, ich habe auch Simeon im Tempel hier gefunden, aber auf diesem Bild ist er nicht alleine mit dem Jesus Kind, aber das ist ja nicht das Wichtigste, seht euch die Werke an*****
REMBARNDT HARMENNZS VAN RIJN
Quelle:www.zeno.org./Kunstwerke
http://www.zeno.org/Kunstwerke/A/Rembrandt+Harmensz.+van+Rijn
SCHLOSSKIRCHE ST.AEGIDIEN BERNBURG
Quelle:www,schlosskirche-online.de/personen
http://www.schlosskirche-online.de/personen/index.html
Herr Pfarrer H-C Beutel hat die Andacht gehalten, Der Kirchenmusiker S. Saß hat wunderbar Orgel gespielt, und beim Singen unterstützt****Bei seinem Orgelspiel standen mir vor Rührung Tränen in den Augen, weiß nicht, warum mich Musik so berührt....also es waren wunderschöne Stunden in der Schlosskirche in Bernburg, ich möchte schon gern noch einmal nach Bernburg, das ist auch eine schöne Stadt, mein Papa ist von dort, als Kind war ich mit ihm bei den Bären , daran kann ich mich erinnern.
Hier noch einmal die Hauptseite der Schlosskirche in Bernburg
Quelle:www.schlosskirche-online.de
http://www.schlosskirche-online.de/
Da könnt ihr die Ausstellung des Schlosses anklicken, VON DER WIEGE BIS ZUR BAHRE; GELEBTER GLAUBE ANHALT.Jetzt setze ich noch diese Seite rein.Da ist auch der Podcast vom MDR.An(ge)dacht
AN(GE)DACHT
Quelle:www.schlosskirche-online.de/angedacht
http://www.schlosskirche-online.de/angedacht/index.html
SAALESTADT BERNBURG IN ANHALT
Quelle:www.bernburg.de
http://www.bernburg.de/
UNSERE KOLLEKTE WAR GENAU DAFÜR GEDACHT; DEN GESCHÄDIGTEN DES UNWETTERS ZU HELFEN, ihr könnt den Aufruf des Innenministers des Landes Sachsen-Anhalt auch lesen.
JETZT KOMMT NOCH DER ÜBERRASCHUNGSGAST VON GESTERN.Es war Okko Herlyn.
OKKO HERLIN
Quelle:www.okkoherlyn.de
http://www.okkoherlyn.de/
Ich habe mir ein Buch von ihm gekauft, es war zum Autorenpreis zu erwerben, also sehr günstig im Preis, es heißt:HOFFNUNGSLOS HEIMATLICH, er kommt von BOCHUM, ich von Sachsen_Anhalt, vielleicht sollte ich auch sagen, ICH BIN JA AUCH HOFFNUNGSLOS HEIMATLICH, weil ich hierher gehöre, hier geboren, groß geworden bin, hier lebe, so kann man es sagen, denke ich, das ist einfach Heimatgefühl mein Sachsen-Anhalt, jeder Mensch in Deutschland hat seine Heimat.
TELEINFO: MEIN WUNDERSAMER ADVENTSKALENDER
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=Zp8f_uhPt_8
Diese CD und andere CDs konnte man auch kaufen, mit dem Advent, kein Problem, ich 97 Tagen etwa ist ja schon Weihnachten! In Bernburg hat er mehr oder weniger über Chormitglieder geredet und Chorleiter und wie die eben so sind. Es fing 15 Uhr an, war 16.30 zu Ende und nicht nur mir tat der Po weh vom Sitzen in der engen Kirchenbank, aber das nur nebenbei, da die Kirche voll war, wird der Herr auch Freude gehabt haben.Ja und HERR SIMON; ER BESTE CHORLEITER DER WELT HATTE VIEL APPLAUS*Er war der Dirigent der Chöre, stand extra auf einem Podest, damit alle ihn sehen können**

MEIN TAG
Ich war heute früh noch nicht erholt, ich bin erst 8 Uhr aufgewacht, bin dann zum Garten, nach dem Mittagessen habe ich mich hingelegt und danach ging es mir endlich besser.Ich war dann noch im Zentrum, habe mal da mal dort geschaut, da hab eich mir das Buch mitgenommen von Iris Hammelmann, welches den Titel hat: EINFACH GUT SCHLAFEN
SCHLAF
WIE VIEL SCHLAF BRAUCHT DER MENSCH ?
Quelle:www.vitagate24.ch/schlafen_gesund
http://www.vitagate24.ch/schlafen_gesund.aspx
EINFACH GUT SCHLAFEN.Taschenpraxis
Quelle:www.buch.de
http://www.buch.de/buch/13899/082_einfach_gut_schlafen__taschenpraxis.html
Das MDR hat heute geholfen, in der Zeit von 10 bis 11 Uhr konnten Geschädigte des Unwetters Fragen stellen zugegen waren am Telefon und in Peißen, Innenminister Stahlknecht und Vertreter des Landkreises.
VERSICHERER ZIEHEN BILANZ
Quelle:www,mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/unwetter262_zc-924828a5_zs-af58dc4d.html
Ihr könnt hier im Unwetterforum Beiträge , vom Hörerforum nachhören, das finde ich sehr gut, lieben Dank an MDR1 Radio Sachsen-Anhalt(((Rosen)))

Ja und dann wegen der Wahl in Berlin, die Piraten haben es gut gemacht, sind in der Regierung, sie bringen ja vielleicht dort neuen Wind rein, das hoffe ich.
PIRATENPARTEI DEUTSCHLANDS
Quelle:www.piratenpartei.de
http://www.piratenpartei.de/
Dann habe ich gehört, dass das Schloss in Reinsdorf bis auf die Grundmauern abgebrannt ist, es war nicht bewohnt, es war 350 Jahre alt, das ist furchtbar und auch schlimm ist, dass man in Anhalt Wittenberg, in verschiedenen Orten das Wasser seit 3 Wochen abkochen muss, weil es mit Kolibakterien verseucht ist, eine Behandlung mit Chlor hat nichts gebracht und eben habe ich Hart aber fair gesehen und diese Sendung hat mir fast den Abend verdorben, weil da einige unangenehme Gäste zugegen waren, die nur Schrott erzählt haben! Ich setze diese Seite nicht rein, ich bin nicht dafür alles zu zerreden!
MAN SOLL DEN PAPST IN DEUTSCHLAND FREUNDLICH EMPFANGEN UND IHM RESPEKTVOLL GEGENÜBER TRETEN; DAS IST MEINE MEINUNG, SEINE HOMEPAGE
WO GOTT IST; DA IST ZUKUNFT PAPSTBESUCH 2011
Quelle:www.papst-in-deutschland.de
http://www.papst-in-deutschland.de/
Geburtstage lasse ich heute mal weg, ich kenne auch Keinen , den ich nennen könnte, oder möchte.
Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle: Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de

GEBET
Gott, Vater im Himmel. du hast mich von jeher auf meinen Weg begleitet.
Und wenn ich einmal nicht weiter wusste, so war deine Hand da, die mich hielt und führte.
Du hast mich in deiner Nähe leben lassen und dein Licht gab mir auch in tiefer Nacht.
Zuversicht, Richtung und Ziel.

Dafür möchte ich dir heute danken, auch wenn ich nicht weiß,
ob mein dank an deine Güte heran reicht.

Vater im Himmel, ich bitte dich:
Lass nicht ab von mir.Ohne deine Gnade und deinen Segen ist alles Leben nichts.
Und welchen Weg du mich auch in Zukunft gehen lässt, ich will ihn dankbar gehen.
Denn er ist dein Wille, und etwas Besseres habe ich nicht.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, der Transformer
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Montag,den 19.September 2011, Sprecher: Herr Pfarrer Andreas Janßen aus Dessau-Roßlau
nacherzählt von Lara

DER TRANSFORMER

Herr Pfarrer Janßen fragt ob wir über einen Trandformer Bescheid wissen, er nicht, ich nicht, sagt Lara, aber der kleine Felipe weiß es, er ist 6 Jahre alt, er baut die Teile zusammen in einen Roboter.Das geht so flink vonstatten, dass man nur darüber staunen kann.
Für Herrn Pfarrer Janßen aber ist es Stress dieses Spielzeug.Er sagt uns, dass er es nie können wird, nur hört das mit dem Lernen nie auf, sagt er weiter, es sagte einmal ein kluger Mann, dass man immer lernen muss, in jedem Alter.Ich habe eine Seite gefunden, die über das Lernen berichtet, sagt Lara.
AUCH DER LÄNGSTE WEG BEGINNT IMMER MIT DEM ERSTEN SCHRITT
Quelle:www.blogigo.de
http://www.blogigo.de/Arbeitstitel_Hirnwurz/Deine-Wahrheit/138/
Herr Pfarrer Janßen sagt uns, dass man die wirklichen Dinge aus dem täglichen leben lernt und nicht aus Büchern, man lernt im Umgang mit Menschen im Alltag.Weiter weist uns der Pfarrer darauf hin, was uns Jesus gesagt habt, Jesus nimmt die Kinder als Vorbild, werdet wie die Kinder sagt uns Jesus, bleibt wagemutig, entdeckungsfreudig, seid fröhlich, nun eben so, wie ein Kind ist, ja Jesus sagt es uns, lasset die Kindlein zu mir kommen, denn sie sollen das Himmelreich erben, Jesus redet oft von den Kindern, wir können es in der Bibel immer wieder lesen, sagt Lara, ich habe das einen Text aufgehoben..

ICH LIEBE DIE KINDER SAGT GOTT, eingestellt von Lara, passend zum Text von heute****
Ich liebe die Kinder, sagt Gott, ich will, daß alle ihnen gleichen. Ich liebe nicht die Alten, sagt Gott, es sei denn, sie wären noch Kinder.
Außerdem will ich nur Kinder in meinem Reiche, das ist beschlossen seit ewig.
Verschrumpfte Kinder, bucklige Kinder, verrunzelte Kinder, weißbärtige Kinder, alle Arten von Kindern, die ihr wollt, aber Kinder,nichts als Kinder.
Da gibt es kein Zurück mehr, das ist beschlossen, es gibt keinen Platz für die anderen.

Ich liebe die kleinen Kinder, sagt Gott, weil mein Bild in ihnen noch nicht getrübt ist.
Sie haben mein Ebenbild noch nicht verpfuscht, sie sind neu, rein, ohne Fehl und Tadel.
Wenn ich mich mild ihnen zuneige, so finde ich mich in ihnen wieder.
Ich liebe die Kinder, weil sie noch fähig sind, größer zu werden, weil sie noch fähig sind, sich zu erheben.
Sie sind unterwegs, auf dem Wege.
Aus den Erwachsenen aber, sagt Gott, ist nichts mehr herauszuholen.

Sie werden nicht mehr größer, sie erheben sich nicht mehr, sie sind stecken geblieben.
Das ist ein Unglück, sagt Gott, die Erwachsenen meinen, sie seien schon angekommen.
Ich liebe die großen Kinder sagt Gott, weil sie noch fähig sind zu kämpfen, weil sie noch Sünden begehen.

Nicht weil sie sie begehen, sagt Gott, versteht mich recht, sondern weil sie wissen, daß sie sie begehen, und weil sie das sagen und weil sie sich bemühen, sie nicht mehr zu begehen.
Die Erwachsenen aber, sagt Gott, liebe ich nicht, sie haben nie jemanden ein Leid zugefügt, sie finden nichts Tadelnwertes an sich.
Ich kann ihnen nicht verzeihen, es gibt nichts, das man ihnen verzeihen könnte.
Das ist herzerreißend sagt Gott, das ist herzerreißend, weil es nicht wahr ist.

Vor allem aber, sagt Gott, o vor allem, liebe ich die Kinder ob ihres Blickes. Da lese ich das Alter ab.
In meinem Himmel wird es höchstens Augen von Fünfjährigen geben, denn ich kenne nichts Schöneres als einen reinen Kinderblick.
Das ist nicht erstaunlich, sagt Gott. Ich wohne bei ihnen, und ich bin es, der sich aus den Fenstern ihrer Seele beugt.

Wenn ein reiner Blick euch begegnet, dann bin ich es, der euch durch das Sinnfällige zulächelt.
Im Gegensatz aber dazu, sagt Gott, kenne ich nichts Traurigeres, als erloschene Augen im Anlitz eines Kindes.
Die Fenster sind offen, aber das Haus ist leer.
Zwei schwarze Löcher, aber kein Licht mehr, zwei Augen, aber kein Blick mehr.
Und ich stehe traurig an der Türe , und friere, und warte, und klopfe. Ich möchte schnell hinein.
Und der andere ist allein: das Kind.
Es verschließt sich, es verhärtet sich, es verdorrt, es wird alt.
Armer Alter, sagt Gott !

Alleluja, Alleluja, sagt Gott, macht auf, all ihr kleinen Alten.
Es ist euer Gott, es ist der Ewige, auferweckt, um in euch das Kind aufzuwecken.
Beeilt euch, der Augenblick ist da, ich bin bereit, euch wieder ein schönes Kindergesicht zu machen, einen schönen Kinderblick..
Denn ich liebe die Kinder, sagt Gott, und ich will, daß alle ihnen gleichen.
Aus Herr, da bin ich
Quelle:
Glaubensinformation
von Michael Quoist
MEINE BEGEGNUNGEN.............
Quelle: www.glaubensinformation,de
http://www.glaubensinformation.de/begeg02.htm
Herr Pfarrer Janßen sagt, auch wenn er das wohl nie lernen wird, einen Tranformer zusammen zu kriegen, eben gangbar zu machen, so wird er doch mehr bei den Kleinen zuschauen, schon alleine wegen der Freude wieder etwas zu entdecken.
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

DER HIMMEL SEI MIT UNS
Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT
Amen

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Andreas Janßen, Vorsitzender der Kreissynode Dessau-Roßlau
Kirchenkreis Dessau
Quelle:www.landeskirche-anhalts.de
http://www.landeskirche-anhalts.de/gemeinden/dessau
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

FRANZ SCHUBERT - HEILIG
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=3NeX721epRI&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.