Mittwoch, 27. Juli 2011

-Ich warte auf Sie.Bibelturm Wörlitz.Ein Geschenk.Der große MDR Märchensommer.Gedenken Friedensglocke.Afrika.Mein Tag.Margar.Schreinemakers*Hilde Domin.Nada te Turbe..

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Mittwoch, nach diesem schönen Sommertag wünsche ich allen Lesern einen schönen Abend noch, heute werden wir vom Bibelturm in Wörlitz in Angedacht etwas erfahren, im Wort zum Tag gibt es einen kleinen Rückblick auf eine Begebenheit beim Kirchentag in Dresden.STATION 10 BIBELTURM WÖRLITZ; IN GRÜNER LANDSCHAFT DEM HIMMEL AUF DER SPUR
Quelle:www.dbg.de
http://www.dbg.de/navi/wir-in-deutschland/bibelzentren-in-deutschland/station-10-bibelturm-woerlitz.html
33.DEUTSCHER KIRCHENTAG DRESDEN 1.bis 5. JUNI 2011
Quelle:www.kirchentag.de
http://www.kirchentag.de/dresden.html
Eine Seite setzte ich noch rein, für die Kinder, die kleinen und die großen Kinder***
DER GROßE MDR MÄRCHENSOMMER 2011
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/tv/kinder/verteilseite310.html

GEDENKEN AN DIE OPFER VON NORWEGEN; AN DER FRIEDENSGLOCKE IN DESSAU
Ich war heute zu 18 Uhr an der Friedensglocke in Dessau, es fand dort ein Gedenken statt, an die Opfer von Norwegen, wir legten eine Rose hin, zündeten Kerzen an, Kreisoberpfarrerin Frau Annegret Friedrich-Berenbruch hielt die Andacht,das MDR war auch da, wegen der Gedenkveranstaltung ordnete das MDR an, dass die Vorveranstaltung zum Sommerfest, 17 Uhr vor dem Rathaus ausfällt. es hätte nicht zusammen gepasst, 17 Uhr war vorher Karaoke-singen angesagt.....das fiel aus.
14 Uhr, das Probesingen blieb bestehen, für die Stadtwette, das war gut so..Wir wollen ja die Wette gewinnen, in der Zeit des Gedenkens gehörte auch eine Schweigeminute dazu, die Rede von Kreisoberpfarrerin Berenbruch bewegte uns, der Herr hat die Welt geschaffen, er sagte zu sich, als unsere Welt fertig war, und siehe, es war gut so, dann aber waren die Menschen so böse geworden, dass er die Flut über die Erde kommen ließ, nur Noa und seine Familie, die Tiere, von jeder Art ein Paar, durften auf die Arche gehen, dort war die Rettung, nach langer Zeit der Überflutung der Erde, ließ der Herr das Wasser wieder sinken, es war wieder Land in Sicht,Noa ging mit seiner Familie an Land, die Menschen vermehrten sich, oft noch musste Gott sich über uns ärgern, aber als er das Bündnis mit uns Menschen schloss, sagte er, DER MENSCH IST BÖSE VON JUGEND AN, ich will die Erde nicht wieder zerstören, so lange die Erde besteht, sollen nicht aufhören,Tag und Nacht, Sonne und Regen, ....der Regenbogen ist das Zeichen des Bündnisses zwischen Gott und den Menschen.
Inzwischen wissen wir nicht, woher das Böse kommt, es ist ja wieder da, wir hören es jeden Tag, ja, wir sprachen noch das Vater Unser, wer es sprechen wollte, dann gingen wir wieder auseinander, verstehen werden wir nicht, wie ein Mensch zu solch einer Tat, wie es in Norwegen geschah fähig ist!!!

Ach ja, ganz persönlich noch, ich habe mit einigen Mitarbeitern vom MDR geredet, sie waren ja vor Ort, in Dessau, auch ins Mikro gesprochen, weil ich gefragt wurde wegen meiner Meinung zu dem Grauen in Norwegen, alle Mitarbeiter, vom MDR sind nett, super nett, das will ich hier einmal sagen, sie bekommen Rosen(((Rosen)))

AFRIKA
Wir schauen auf Afrika, wir wissen in welcher Not die Menschen dort sind, jede Minute verhungert ein Kind.
Ich denke, ich nehme diese Seite, damit wir uns informieren können.
Hunger am Horn von Afrika
DIE ANGEKÜNDIGTE KATASTROPHE
Quelle:www.sueddeutsche.de
http://www.sueddeutsche.de/politik/hunger-am-horn-von-afrika-die-angekuendigte-katastrophe-1.1124580
Der Text und die Bilder sagen alles aus, ich brauche dazu keinen Kommentar hinzuzufügen.
Hier auch,ich habe es nicht geschafft alles anzusehen, es ist unvorstellbar in welch großer Not die Menschen dort sind, wer helfen kann, muss ...es tun...
HUNGERSNOT IN AFRIKA-FAMINE IN AFRICA
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=Nb-ogETWW0M
Es ist schwer nach diesen Bildern einfach weiter zu schreiben, es gibt keinen Menschen in der Welt, der davon nicht bewegt ist, glaube ich....und dennoch, das Leben geht weiter,um helfen zu können, muss man gesund bleiben,ich las doch gerade das Buch, die weiße Massai, Corinne Hofmann schrieb auch vom Hunger, den sie oft hatte, aber dann regnete es und aus dem kargen Land wurde ein Paradies, Herr, ich bitte um Regen für Afrika, damit die Menschen dort leben können und nicht verhungern müssen, Herr, hilf, dass es in Afrika genug zu essen gibt, lass Menschen, den Menschen dort helfen.

MEIN TAG
Nun ich bin zuerst zum Garten gegangen, dann aber habe ich viele Wege machen müssen, zur Hausärztin, eine Überweisung ausschreiben lassen, zum Internist, die Medikamente verschreiben lassen, zur Apotheke, zur Sparkasse, es war sehr viel so hintereinander, zu 18 Uhr war ich dann an der Friedensglocke, danach zu Hause, und das habe ich auch gebraucht, dass ich zur Ruhe komme.Ich habe längere Zeit Magenprobleme, heute habe ich mir endlich Gastrarctin N gekauft, ich hatte an diese Tropfen nicht mehr gedacht, wir hatten sie schon bei uns und sie haben geholfen, man kann damit auch eine Rollkur machen, das habe ich getan, es geht mir besser.
GASTRARCTIN;N 20 ml
Quelle:www.chirugie-portal.de
http://www.chirurgie-portal.de/medikament/gastrarctin-n-20-ml-serumwerk-bernburg-ag-pzn-4604456.html
Leider gibt es nur 20 ml zu kaufen, zu meiner Zeit, früher waren es mindestens 50 ml pro Flasche, ich weiß es , weil mein 1. Mann es laufend mit dem Magen hatte und Rollkuren mit den Tropfen machte, also ist das Gastrarctin schon sehr lange im Umlauf und wirklich sehr gut***

Margarethe Schreinemakers hat heute Geburtstag, eine Rose für sie
MARGARETHE SCHREINEMAKERS
Quelle:http://de.wikipedia.organisation
http://de.wikipedia.org/wiki/Margarethe_Schreinemakers
Hilde Domin hätte heute Geburtstag gehabt, eine Rose für sie(((Rose)))
HILDE DOMIN
Quelle:www.fembio.org.
http://www.fembio.org/biographie.php/frau/biographie/hilde-domin/

Zum Nachlesen das Wort zum Tag Mittwoch,den 27.Juli 2011,Sprecherin: Frau Kartin Hutzschenreuter aus Freiberg, das Thema ist:EIN BESONDERES SOMMERFEST
Quelle::www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Kirchentag, Dresden, Anfang Juni, ja da war Frau Hutzschenreuter, besonders die Bilder vom Abend der Begegnungen hatten es ihr angetan.Das Zeichen in Dresden, waren die hellgrünen Schals, die fast alle um hatten, sie versuchte solch einen Schal zu bekommen, man sagte ihr, sie bekäme ihn gegen eine Spende, keiner stand da..sie bekam keinen solchen, da sah sie ein Pärchen, beide trugen den hellgrünen Schal ihn fragte sie, den jungen Mann wo er ihn her hat, den Schal, sie bekäme keinen, er gab ihr seinen, sie war erfreut, ein Geschenk, für sie war es so, IMMER DANN WEN MENSCHEN BEREIT SIND ETWAS ABZUGEBEN; ERLEBEN WIR DEN HIMMEL AUF ERDEN; JA GEBEN WIR AB; DAMIT DIE MENSCHEN IN AFRIKA; WENIGSTENS EIN WENIG HIMMEL AUF ERDEN HABEN, sagt Lara,

GEDANKEN ZUM LICHT
WER IM DUNKEL LEBT; SIEHT EIN LICHT; ÜBER DENEN; DIE IM FINSTERN WOHNEN STRAHLT EIN LICHT AUF.
Jesaja 9.11
WERDE EIN SEGEN FÜR ALLE; DIE DIR BEGEGNEN.
DU HAST EINEN AUFTRAG FÜR ALLE;
UND WÄRE ES NUR EIN FREUNDLICHER GEDANKE;
EIN GRUß
EIN STUMMES GEBET.***
Aber tun musst du

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, ich warte auf Sie.
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Mittwoch,den 27.Juli 2011, Sprecher: Herr Pfarrer Andreas Janßen aus Dessau-Roßlau
nacherzählt von Lara

ICH WARTE AUF SIE

Herr Pfarrer Janßen ist im Bibelturm in Wörlitz, da hat er heute Dienst, er hört die Treppen knarren, die Treppen sind alt, dadurch knarren sie eben und jeder Besuch wird somit angekündigt, Herr Pfarrer Janßen ist dort, als Referent für Tourismus der Landeskirche Anhalts, Gäste in der Bibelausstellung.
Es vergeht eine Weile, dann steht eine Frau vor ihm, ganz außer Atem ist sie, es sind viele Treppen, es sind Wendeltreppen, als sie den Pfarrer sieht, fragt sie ihn was er hier tut, sie ist ein wenig erstaunt darüber, jemand anzutreffen.
Er sagt ihr, ich bin hier, weil mir nichts Besseres einfällt, ich warte auf Sie..
Wieso da, wieso auf mich, fragt die Dame,. sie ist übrigens an die 50.Sie sagt weiter, dass sie doch eigentlich nur den Park von oben aus anschauen wollte, mehr nicht.Er aber bittet die Frau in den Ausstellungsraum un dann wird es ein wunderschönes Gespräch zwischen ihnen.Sie reden über das Buch der Bücher, die Bibel.Zum Abschied bedankt sich die Frau bei Herrn Pfarrer Andreas Janßen herzlich.Sie sagt ihm, dass sie eigentlich ja nur die schöne Aussicht von so oben bewundern wollte, aber nun hat sie neben der Aussicht auch noch so viele Antworten bekommen, es ist SCHÖN; DASS SIE AUF MICH GEWARTET HABEN***

Die Bibel sagt es uns, dass wir nie vergessen sollen, gastfreundlich zu sein, er lächelt zurück und findet es schön, dass er die Frau erwartet hat, denn ein jeder Gast ist eine Herausforderung und sehr oft auch ein Geschenk***
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/
der 27. Juli ist heute und hört auch mal ins Podcast rein, es lohnt sich ja..

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT
Amen

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Andreas Janßen, Vorsitzender der Kreissynode Dessau-Roßlau
Kirchenkreis Dessau
Quelle:www.landeskirche-anhalts.de
http://www.landeskirche-anhalts.de/gemeinden/dessau
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

TAIZÉ- NADA TE TURBE
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=go1-BoDD7CI

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.