Donnerstag, 30. Juni 2011

-Was ist wichtig?Der Himmel.Bombe in Merseb entschärft.Abschied von Stadtbibliothek.Schreibschrift soll abgeschafft werden.Otto Sander*Mein Tag, Arab

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Donnerstag, es hat sich bei MDR Radio Sachsen Anhalt etwas verändert.ich konnte nicht mehr den Text finden, aber nun ist alles in Ordnung, mein Sohn hat mir geholfen und nun finden wir in dem grünen Feld rechts oben, bei Angedacht zum Nachhören, nicht nur den Text, sondern auch gleich das Podcast in einem, man kann also gleich auch nachhören, GUT GEMACHT MDR1 RADIO SACHSEN-ANHALT, Danke(((Rosen)))
Das jetzt ist jetzt auch wichtig!
ALTE 125 KILO-FLIEGERBOMBE IN MERSEBURG GESPRENGT
Quelle:www.prenio.de
http://www.prenio.de/alte-125-kilo-fliegerbombe-in-merseburg-gesprengt-14043-06
Gott sei Dank!

Was mich traurig macht, wir sacken immer mehr ab, in Dessau Ziebigk wurde oder soll die Zweigbibliothek geschlossen, in Dessau Süd auch, aus Kostengründen, eine letzte Lesung hat heute stattgefunden
ABSCHIED VON STADTBIBLIOTHEK
Quelle:http://aktuell.meinestadt.de
http://aktuell.meinestadt.de/dessau-rosslau/2011/06/21/abschied-von-stadtteilbibliothek/
DAMIT GEHT WIEDER EIN STÜCK ALLTAGSKULTUR VERLOREN
Dazu kommt das Einheitsgemeindeprogramm, die Zwangseingemeindung kleinerer Orte, wo sie oft nicht hin wollen. Die Zwangseingemeindung hat nicht einmal finanziellen Nutzen gebracht, Proteste gab es genug, nur haben sie nichts genutzt, man bestimmt über die Köpfe der Menschen hinweg.
Irgendwie haben manche Menschen ein Rad ab, in Hamburg wollen sie nun in den Schulen die Schreibschrift abschaffen, andere Bundesländer folgen...damit Niemand verwirrt wird, Wie bitte?
SCHREIBSCHRIFT SOLL ABGESCHAFT WERDEN
Quelle:www.ooff.de
http://www.ioff.de/showthread.php?t=401355
Otto Sander ist 70 geworden, er ist ein deutscher Schauspieler, spielte in vielen Filmen mit, herzlichen Glückwunsch, (((Rose)))
OTTO SANDER
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Sander
DURCH DIE NACHT MIT OTTO SANDER § ISTWAN SZABO
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=oCNOIQIvBE0

MEIN TAG
Es hat heute hier geregnet und das war gut so, Regen ist hier immer richtig, nun ja, nur wenn es lange nicht geregnet hat, bis jetzt sind wir von wirklichen Unwettern verschont geblieben, in anderen Bundesländern sieht das anders aus, also war ich dennoch im Garten, der Kater saß auf der Bank im Trocknen, Vanessa kam an, nass, ich bin dann wieder nach Hause, denn schon 14 Uhr musste ich im Zentrum sein, es gab dort im Saal der Diakonie, Georgenkirche einen Vortrag über Jordanien, ein Diakon und ein Pfarrer sprach. Es ging dabei um Schulen für blinde und sehende Kinder, sie werden gemeinsam unterrichtet, Jordanien ist natürlich weit weg, man bezeichnet es als biblisches Land, ich habe mir Gedanken darüber gemacht, warum so viele Kinder dort blind sind, das kommt dadurch, weil dort Innzucht betrieben wird, es gibt aber nur blinde Muslime, Christen heiraten nicht in der Familie, sondern weiter weg, nicht blutsverwandt.
Allerdings können auch Frühchen , die im Brutkasten liegen müssen, blind werden, das geht dann über die ganze Welt, weil die Kinder nun gar nichts dafür können, werden sie mit sehenden Kindern zusammen unterrichtet, dazu braucht man Geld, wir wurden darum gebeten, die Kinder in Jordanien zu unterstützen mit Spenden.
ARAB EPISCOPAL SCHOOL
Quelle:www.aeschool.org.
http://www.aeschool.org/de/content/vorstand
Hier könnt ihr Herrn Pfarrer Samir Esaid sehen, er war heute zu Gast, er kann sehr gut deutsch sprechen, er ist sehr warmherzig und liebt die Kinder sehr**
Ihr könnt dann alles anklicken, was ihr wissen wollt, auch die Überschrift*
HIER KÖNNT IHR ETWAS ÜBER DIE ENTSTEHUNG DER SCHULE ERFAHREN
Quelle:www.aeschool.org.
http://www.aeschool.org/de/content/entstehung
Der Vortrag war sehr interessant, wir haben von Mose gehört, den Gott bestraft hat, weil er Gott einmal nicht vertraut hat, so heißt es. Das war so, das Volk hatte Durst und murrte, da nahm Mose seinen Stab berührte einen Felsen und da sprudelte dann das Wasser raus.Das hätte er nicht tun dürfen, so sagte Gott zu Mose, du darfst zwar das gelobte Land sehen, aber du wirst es nicht betreten, sondern sterben, so geschah es und niemand weiß wo das Grab von Mose ist, bis heute hat man es nicht gefunden.

Dann hörten wir von Johannes dem Täufer, er wohnte in Jordanien in einer Felsenhöhle, ernährte sich von Heuschrecken und wildem Honig, gekleidet war er mit einem Bärenfell.Als Jesus kam, um sich taufen zu lassen, blickte er auf und sagten du solltest mich eigentlich taufen, Wasser aus dem Jordan, Jericho..
Lots Frau, Gott richtete das Volk, weil es böse war, Sodom und Gomorra, die Familie Lot durfte sich retten, aber Lots Weib drehte sich um und wurde zur Salzsäule,sie drehte sich um, obwohl Gott es verboten hatte..

Das tote Meer, es schwimmen viele Fische im Jordan, von da aus zum toten Meer, ein Fisch drehte sich um, weil er merkte, dass man im toten Meer nicht leben kann und drehte um, die anderen Fische starben, das erzählte der Pfarrer, weil sie, als er ein Kind war, sehr arm waren, da gingen sie zur Mündung des Jordans, zum toten Meer, und nahmen die verirrten Fische und kochten und aßen sie.

Noch zu Jordanien, der Islam erlaubt, dass ein Mann 4 Frauen heiraten darf, auf einmal, sie haben dann so 10 Kinder, behinderte Kinder werden versteckt, man glaubt daran, dass das eine Strafe Gottes ist, oft kommen die Kinder nicht auf die Straße, ihnen muss auch geholfen werden, es soll für alle Kinder die Integration geben, für sehende und blinde Kinder.
Es gibt in Jordanien auch ein Flüchtlingslager, da wohnen seit 50 Jahren Palästiner, ja und die Blindenschrift ist für die blinden Kinder sehr wichtig, die Finger erstzen die Augen, dazu brauchen die Kinder Schreibmaschinen, oder ähnliches, Computer sind zu teuer,..
Einen König haben sie in Jordanien, er ist ein guter König, er geht zu den armen Menschen und hilft ihnen.
Was man nicht tun darf in Jordanien, missionieren!
JORDANIEN
Quelle:www.jordanienonline.de
http://www.jordanienonline.de/de/index.php
Attraktionen.JORDANTAL UND DEM TOTEN MEER
Quelle:http://de.visitjordan.com
http://de.visitjordan.com/Default.aspx?tabid=67

Zum Nachlesen das Wort zum Tag Donnerstag,den 30.Juni 2011, Sprecherin Frau Monika Münch Gemeindereferentin in Dresden-Neustadt, das Thema ist: DER HIMMEL
Quelle::www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Was ist der Himmel, darüber soll in Taizè geredet werden, neue Gedanken dazu, da zögern erst viele der Jugendlichen, weil doch zum Himmelreich schon alles gesagt ist, aber dann sagt einer, das ist wie mit Facebook, Du bist nie alleine! Also sehen wir doch Facebook positiv, sagt Lara*
Ach ja, das sit auch ein neuer Link ab heute, die zusammen gefassten Texte zum Wort zum Tag*

Lieber Gott und Herr!
Setze dem Überfluss Grenzen, und lasse die Grenzen überflüssig werden.
Gib den Regierenden ein besseres Deutsch
und den Deutschen eine bessere Regierung.
Schenke uns und unseren Freunden mehr Wahrheit
und der Wahrheit mehr Freunde.
Bessere jene Beamte, die wohl tätig sind, aber nicht wohltätig sind,
und lasse, die rechtschaffen sind, auch Recht schaffen.
Sorge dafür, dass wir alle in den Himmel kommen, aber wenn du es willst, noch nicht gleich.
Gebet eines Pfarrers aus dem Jahre 1864

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute, was ist wichtig?

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Donnerstag,den 30.Juni 2011, Sprecherin Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Wolfen- Zörbig
nacherzählt von Lara

WAS IST WICHTIG ?

Frau Katharina Reiß hört ringsherum ein Klagen und ein Stöhnen, alle Welt klagt über zu viele Termine, es wir immer schlimmer damit, ich reihe mich ein in die Klage sagt Lara.Frau Reiß getraut sich gar nicht mehr über ihr Aufgabenfeld zu erzählen, es hat sich verdreifacht ihr Aufgabengebiet. Damit hat sie auch für mehr Menschen zu sorgen, sie anhören und so, für sie da sein und ihr Tag hat doch auch nur 24 Stunden.
Dann ist die Grenze, was man tun kann und auch schafft, schnell erreicht, dann spannt sich der Bogen und dann ?
Sie fragt sich, wie sie dann das richtige Maß findet zum Leben, das gibt es ja auch noch..

Wenn sie dann darüber nachdenkt, sieht sie ihre kleine Enkeltochter, ihre Kinder, die ihr viel Freude bereiten, dann sieht sie die Kinder, die am Unterricht teilnehmen und nach Gott fragen, vollkommen unbekümmert und neugierig.Die kleine Enkeltochter ist da, die die Katze so lieb hat, sie zärtlich streichelt, Mille heißt der Kater, dann ist die Enkeltochter so liebevoll mit ihrem Schwesterchen, da alles ist Freud.
Dann rät uns Frau Gemeindereferentin Katharina Reiß auch zu lernen, was wichtig ist, wie oft habe ich mir schon gesagt, sagt Lara, höre auf das, was Jesus gesagt hat, sage ja, ja, oder nein, nein, lerne das Nein sagen! Ziehe Grenzen, damit die Lebensfreude erhalten bleibt, kein Mensch kann auf Dauer ohne die Freude leben!
Frau Reiß sagt, schön ist es, sich zärtlich berühren zu lassen, von dem was gelungen ist, und auf Gott hören, weil er weiß, was gut für uns ist.Er weiß auch, was wir zum Leben brauchen, nicht so viele Termine sagt Lara, den heute war ich so müde, dass ich bei dem Vortrag kurz eingeschlafen bin:

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
SEGEN
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT

Lieben Dank an Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Zörbig
Katholische Kirche "St.Antonius" Stadt Zörbig
Quelle:www.stadt-zoerbig.de
http://www.stadt-zoerbig.de/index.php?id=111002000104&cid=111002000669
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

TAIZE LAUDATE OMNES GENTES
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=lbb-kaurSW0&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.