Montag, 2. Mai 2011

-...und mittendrin Blumen.Garten und Blumen.Reaktionen auf Bin Ladens Tod.Der Vatikan dazu.Mein Tag.Katharina die Große.Novales.Gottes Mantel..

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag Abend, ich wünsche allen Lesern eine gute Woche, die werden wir auch brauchen können von nun ab noch mehr, es wäre schön wen wir überall mittendrin Blumen hätten, was das Thema in Angedacht ist, stattdessen sind manche von uns voller Angst, Bin Laden ist getötet worden, heute am Morgen habe ich das im Radio gehört und auch dass es die Amis waren und das alle froh sind, dass Bin Laden tot ist, Westerwelle hat es auch verkündet. Das hätte er lieber lassen sollen, jetzt haben viele Menschen Angst vor einem Racheakt, auch in Deutschland.Ich habe eben einen Bericht über den Tod von Bin Laden gesehen, es wurde auch über Obama geredet, der doch den Friedensnobelpreis vorzeitig bekommen hat und nicht wie Bush sein wollte, ......
Ich habe Seiten herausgesucht, die uns vielleicht interessieren könnten.
REAKTIONEN AUF BIN LADENS TOD
"GOTT VERFLUCHE DICH; OBAMA"
Quelle:www.zeit.de/politik
http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-05/osama-reaktionen-dschihad-terror
CIA-BOSS: TERRORISTEN RÄCHEN BIN LADEN
Quelle:www.frauenzimmer.de
http://www.frauenzimmer.de/cms/html/de/pub/stars-news/nachrichten/89596/terror-rache-nach-bin-ladens-tod.html
FEIND USA
Quelle:www.luebeck-kunterbunt.de
http://www.luebeck-kunterbunt.de/Rangfolge/Feind_USA.htm
Man kann sich hier ganz neutral informieren, ich muss der USA nicht dankbar sein, warum, wir hatten sie hier nicht nach dem Krieg, wir hatten die Sowjets, und vorher, ich denke da an die Atombomben, die sie abgeworfen haben, an den Krieg in Vietnam, an den Angriffskrieg auf den Irak, an Bush, den falschen Prophet, nein ihre Politik gefällt mir nicht.Ich lebte die deutsch.sowjetische Freundschaft, nicht die amerikanisch-deutsche Freundschaft, die russische Seele ist mir nach wie vor, lieb.

NACH AUFFASSUNG DES VATIKANS IST DER TOD VON OSAMA BIN LADEN KEIN GRUND ZUR FREUDENSFEIER; EIN CHRIST SOLLTE NIEMALS DEN TOD EINES MENSCHEN BEGRÜßÉN; so habe ich es heute gehört,auch darüber werde ich nachdenken, werden wir nachdenken müssen....

MEIN TAG

Aufstehen, die Losungen lesen, den Bibeltext dazu, dann beginnt der Tag, da warte mein Aaron auf Futter, da wollen die Fische ein wenig Futter haben, ich frühstücke, dann erst beginnt die Morgenwäsche, anziehen, Garten, heute musste ich mich beeilen, den ich hatte einen Termin bei meinem Neurologen und vorher ist mir etwas passiert, worüber ich lachen musste, ich habe auf meinen Großen gewartet, er wollte mich zum Arzt bringen, 10.45 war ausgemacht und er war 5 vor 11 noch nicht da, doch da kam sein Auto, das dachte ich jedenfalls, ich machte die Tür auf, setzte mich auf den Beifahrersitz, sagte freudig, ich wusste ja, dass ich mich auf Dich verlassen kann, ja wo solls denn hingehen, war die Antwort, da sah ich dann, dass ich bei meinen Nachbarn eingestiegen war, ich hatte nur flüchtig geguckt, das Auto sah fast genauso aus, der Nachbar sieht meinem Sohn ähnlich, jetzt mussten wir Beide lachen, ich stieg aus, da kam dann schon mein Sohn, er musste auch lachen, er gab zu, dass das Auto des Nachbarn tatsächlich so wie seins aussieht, in der Farbe und so, nur etwas größer ist es. das kann neben auch mal passieren, mein Neurologe setzte mir wieder Spritzen in den Halsbereich, zog mich gerade, fragte wie es mir geht, er ist sehr nett, leider vollkommen ausgebucht, man kommt nur zweimal im Jahr dran, Anwendungen hat er mir auch verschreiben, ich musste nicht lange warten und das war gut so, Danke, Gott***
Eine Rose(((Rose))) für meinen Neurologen in Dessau-Ziebigk.
Wir fuhren dann weiter zum Zentralfriedhof, mein Sohn und ich, sein Papa hätte heute Geburtstag gehabt, er wurde nur 39 Jahre alt, nun ist es lange her, seit er starb, seine Söhne sind nun etwas älter, als er es war.als er sterben musste. In der Friedhofsgärtnerei habe ich schöne Rosensträuße gekauft, einen Strauß hat auch meine Liebe Mutti bekommen, an ihren Grab waren wir nachdem wir am Grab meines 1. und meines 2. Mannes waren, ich denke sie haben sich über die Blumen gefreut, meine lieben Verstorbenen.
Dann waren wir noch kurz einkaufen, gegessen habe ich mal wieder sehr spät, danach war ich im Garten arbeiten, wieder waren die Katzen da, ich habe heute endlich meine Kartoffeln gelegt,vorher umgegraben, es war kalt heute, SIE SAGEN DASS DAS JETZT DIE EISHEILIGEN SIND; SIE SEINEN FRÜHER DA.Ja, das merkt man, spät war ich wieder zu Hause, Morgen arbeite ich weiter,ich will es schaffen, dann geht es wieder dem Unkraut u Leibe.Nette Nachbarn habe ich auch im Garten, für einen kleinen Plausch ist immer Zeit und das tut mir gut, Morgen schwänze ich mal das Schlawwerkaffee, am Mittwoch habe ich Chorprobe, am Freitag ist Treff für Blinde und Sehgeschädigte, wenn ich immer nur weggehe,schaffe ich nicht was ich mir vorgenommen habe und der Garten ist nun mal meine Welt****
Der Garten, die Tiere und die Musik.
GARTEN UND BLUMEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=8V3K8KkjDOE&feature=related
Ist das nicht eine Pracht, ich brauche noch ein paar Stauden, aber erst muss Ordnung sein und ich muss sehen, was alles zwischen dem Wuchergras wächst.....

Geboren ist heute am 2. Mai 1729 Katharina von Russland, 17.November 1796+ (((Rose)))
KATHARINA II: VON RUSSLAND
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Katharina_II._%28Russland%29
ZARIN KATHARINA DIE GROßE
Quelle:www.dieterwunderlich.de
http://www.dieterwunderlich.de/Katharina.htm
Novalis ist am 2. Mai geboren, * 2.Mai 1772, + 25.März 1801(((Rose)))
NOVALIS
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Novalis
Schaut mal nach Links, ALLE ERINNERUNG IST GEGENWART ( NOVALES)
Maßge-SCHEIDER-T von Dieter Schneider
Quelle:www.schneider-texte.de
http://www.schneider-texte.de/
Morgen werde ich davon schreiben, man bemüht man sich immer noch um die Selig-Sprechung der Therese von Konnersreuth, das ist ein Hinweis von meiner online Freundin aus Berlin, die Links dazu hat sie mir alle geschrieben...Morgen, ist ja eine interessante Sache vielleicht..

Zum Nachlesen das Wort zum Tag , Montag,den 02.Mai 2011 mit Herrn Christoph Pötzsch ,das Thema : ENTSCHULDIGUNG
Quelle:www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html
Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle: Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de/

GEBET

Wie viele Menschen, HERR, verzehren sich in Sorgen und Unwägbarkeiten, sagen es geht nicht..
Du, HERR, hast versprochen, dich um uns zu kümmern, immer.
Manchmal aber können wir nicht schlafen, vor Sorgen, die Gedanken kreisen im Kopf herum.
Vater hilf bitte den Menschen, die nicht weiter wissen, Du bist der HERR, Du weißt was wir brauchen.Lass uns in den Dienstag gehen mit frohem Herzen, behüte uns in der Nacht, für diesen Tag danke ich Dir.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, und mittendrin Blumen.

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Montag,den 02.Mai 2011, Sprecher Herr Guido Erbrich
Roncalli-Haus Magdeburg
nacherzählt von Lara

....UND MITTENDRIN BLUMEN

Herr Erbrich erzählt heute von einem kleinen Stellwerkhäuschen, das steht im Gleisgewirr des Chemnitzer Hauptbahnhofes und da hängen am Fenster Blumenkästen mit wunderschönen Blumen, sie sind so prächtig, dass die Augen sich gar nicht satt daran sehen können, sie fallen direkt in den Blickwinkel der Augen.Sprechen können die Blumen auch, man scheint zu hören, SCHÖN; DASS SIE DA SIND***
Herr Guido Erbrich denkt dass sicher irgendjemand die Blumenkästen dort hingehängt hat, der Blumen liebt, er versorgt die Blumen und erhält ihre Pracht.
Er kann sich nicht vorstellen, dass das auf Befehl des Bahnchefs getan worden ist, dieser hat genug anderes zu tun, da gibt es die Lokführerstreiks und all das, er denkt, dass die Eisenbahner gern anderen eine Freude machen wollen und sich selber, sie wollen erkennen lassen, dass ihre Arbeit im Stellwerk auch Freude macht, dass Arbeit nicht nur ein Broterwerb ist, sondern auch ein Stück leben.Genau dieses schöne Leben wollen sie mit anderen teilen.

Wenn nun jeder von uns ein kleines Stück geben würde, helfen würde,die Welt zu verschönern, würden wir sicher vieles mit anderen Augen sehen, die Kleinigkeiten würden sich verfielfachen und zu einem Ganzen werden, nur werden eben die Kleinigkeiten, oft vergessen, aller Aufgabe aber ist es, die Welt schöner und bunter zu machen.
Dann schreibt Herr Guido Erbrich über Anne Frank, als sie 14 ist, schreibt Anne Frank in ihrem Tagebuch, dass es herrlich ist damit zu beginnen, die Welt zu verändern, herrlich auch darum, dass man um das zu tun, keine Minute warten muss, sondern gleich anfangen kann damit.
ERINNERUNGSKULTUR IN DEN NIEDERLANDEN
XX EIN TAGEBUCH GEHT UM DIE WELT
Quelle:www.uni-muenster.de
http://www.uni-muenster.de/NiederlandeNet/nl-wissen/geschichte/vertiefung/erinnerungskultur/tagebuch.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS
Ich bitte um den Segen, HERR

MARIA MIT DEM KINDE LIEB UNS ALLEN DEINEN SEGEN GIB:
AVE MARIA

JESUS ICH GRÜßE DICH; DU ABER SEGNE MICH;
SEGNE MICH UND ALLE HIER; JESUS DAFÜR DANK ICH DIR:
AMEN

Lieben Dank an Herrn Guido Erbrich
Roncalli-Haus Magdeburg.
Quelle:www.roncalli-haus.de
http://www.roncalli-haus.de/cms/cms/front_content.php?idcat=10
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

GOTTES MANTEL
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=3_ZqQJoLrMQ&feature=related
So schön, ich liebe die Kinder so sehr, aber leider hab eich keine Enkelkinder, das ist traurig..

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.