Freitag, 6. Mai 2011

-Die Russen kommen.Damals in 1945 Gesch.Marus Lanz.Andreas English.Chris.Führer.Mein Tag.Ged.über Kinder.Glockentöne auf dem Handy. George Clooney*

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Freitag Abend, ich wünsche allen Lesern ein schönes Wochenende****In Angedacht hören wir heute etwas über die Russen,in 1945, was da so los war, davon weiß ich auch zu erzählen, meine Eltern und Großeltern haben es erzählt,es gab gute und schlimme Geschichten.Ich selber liebe die russische Seele, noch mehr nachdem ich das Buch gelesen habe von Christian Schuhmann, was da heißt, MIT RASPUTIN DURCH RUSSLAND, Rasputin ist sein Fahrrad, damit war er in Russland unterwegs und er erzählt in seinem Buch von der Gastfreundschaft und der Warmherzigkeit der Menschen dort, ich schrieb schon darüber, ja und meine Eltern und Großeltern haben ähnliches erzählt wie Herr Guido Erbrich, das lesen wir dann was er gehört hat, ich selber kenne einige russische Familien hier, mit ihnen verbindet mich eine herzliche Freundschaft.Ich mag ihre Lieder, das was sie essen und ihre Herzlichkeit, das in 1945 müssen wir auch so sehen, die Deutschen waren nicht besser, im Krieg, danach hatten sie natürlich nichts mehr zu melden, ich kann mich an so viele schlimme Geschichte erinnern, die ich nicht erzählen möchte, aber eine davon, deutsche Soldaten haben kleine Babys an die Wand geschmettert vor den Augen der Mütter, sie haben so vielen Menschen Leid zugefügt, ich denke, dass so kurz nach dem Krieg, die Russen Wut auf uns hatten, in der Zeit wo sie hier als Besatzung waren habe ich keine schlechten Erfahrungen mit ihnen gemacht, sie taten mir nur oft leid, sie waren arm wie wir und wenn sie nicht spurten gab es sehr schlimme Strafen für sie, später waren hier viele Menschen in der DSF , Deutsch-Sowjetische Freundschaft organisiert, so lange bis sie gehen mussten,nach der Wende.
Im WORT ZUM TAG geht es heute um Klingeltöne für das Handy, es gibt eine Menge Klingeltöne, der Sprecher von heute hat Glockengeläut, lesen wir es nachher.
SO RUF ICH DICH ZU GOTTES EHR; GLOCKEN
Läute Glocke, läute Frieden
Läute Ruh in jedes Herz
Endet einst mein Tag hinieden,
Läute du mich heimatwärts.
Glockeninschrift in Thüringen aus dem Jahr 1888

ALTES GLOCKENRÄTSEL
Ich liebe nur die steilen Höhen, ich niste dort mich immer ein.
doch selten nur wirst du mich sehen, denn ich mag gern verborgen sein.

Ich rede laut in jeder Zunge, du findest mich in jedem Land,
mir fließt die Rede stets im Schwunge, im Fluge mach ich mich bekannt.

Ich rufe dich zu Himmelsfreuden, ich leite dich zur Tugendbahn.
doch auch der Tod und schwere Leiden zeigt meine Stime oftmals an.

Ich ward getauft an heiliger Stätte, dort segnet mich der Priester ein,
daß ich in Not dich schütz und rette, nun sprich, wie soll mein Name sein?
Quelle: DDR 1986,

Ich habe gestern die Sendung mit Markus Lanz gesehen, dort waren nette, interessante Gäste.
TALKSHOW MARKUS LANZ
Quelle:www.rtv.de
http://www.rtv.de/detailansicht.php?sendungs_id=21779487
Mir gefällt die Sendung, gestern gefiel mir ganz besonders Andreas Englisch, ich weiß jetzt nicht genau wer es von den Herren gesagt hat, aber es wurde gesagt, dass nur Tote selig gesprochen werden können, sie heilen also als Tote, das ist neu für mich, das wusste ich nicht, Herr English hat ein Buch geschrieben, der Wunder-Papst
ANDREAS ENGLISH
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_Englisch
PFARRER i:R.CHRISTIAN FÜHRER WIRD MIT DEM REGINE HILDEBRANDT PREIS AUSGEZEICHNET
LEIPZIGER PFARRER CHRISTIAN FÜHRER
Quelle:www.mdr.de/sachsen
http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/8559651.html
CHRISTIAN FÜHRER
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Christian_F%C3%BChrer
Christian Führer mag ich, und Regine Hildebrandt mochte ich sehr, Rosen für Beide(((Rosen)))

So, jetzt entspannen wir uns etwas, es ist heute der 6.MAI: ANTI-DIÄT-TAG
Quelle:http://abnehmen-ganz-leicht.de
http://abnehmen-ganz-leicht.de/anti-diaet-tag-2
Fliege am Freitag erzählt heute über HIMMEL; HÖLLE FEGEFEUER; auf seine ganz eigene Art, ihr wisst, wo ihr anklicken müsst, wenn ihr die Sendung nachhören wollt, bei Fliege.de
ER freut sich auf die Anrufe sagt er zum Schluss, er freut sich, dass wir ihm zuhören und er sagt: SEIEN SIE GUTE BESCHÜTZT.

MEIN TAG
Nun ich war heute zuerst wieder im Garten, ich wollte gießen, es ist ja viel zu trocken.Die alte Handpumpe ärgert mich, es ist eine alte Dopppelkolbenpumpe, die dauernd abläuft seitdem sie nach dem Winter wieder angebaut wurde, das Pumpen geht schwer, zu schwer für mich, da muss ich mir also was einfallen lassen, ja und dann hatten wir 15 Uhr unseren Treff, in der Diakonie, für Blinde und Sehgeschädigte, da hätte ich bald verschlafen, mit Ach und Krach habe ich den Bus geschafft. nun dort war es schön, wie immer, allerdings waren wir heute wenig Leute, nachdem wir das Begrüßungslied gesungen haben, durften wir einen Vortrag von Herrn Pfarrer i.R. Bungeroth über Wörlitz hören, wir erfuhren von der jüdischen Bevölkerung dort, von der Sxnagoge im Park die in 1938 in großer Gefahr war, man wollte sie zerstören, abbrennen, wir erfuhren von dem jüdischen Friedhof in Wörlitz und davon, dass nur bis 1910 dort jüdische Familien wohnten, von den Grabstellen, die zerstört wurden von den Nazis, damals, sie wurden teilweise gefunden und nun wurde eine Mauer errichtet und da lehnen einige Grabsteine vom jüdischen Friedhof zum Besichtigen dran, in Wörlitz.es steht in hebräisch und in Latein, GEDENKE VERGISS NIE.
NEUES DENKMAL FÜR JÜDISCHEN FRIEDHOF IN WÖRLITZ
Quelle:http:/nachrichten.t-online.de
http://nachrichten.t-online.de/neues-denkmal-fuer-juedischen-friedhof-in-woerlitz/id_43373830/index
Ach ja, in der Synagoge saßen Männer und Frauen getrennt, die Männer unten, die Frauen mussten eine Treppe hoch gehen,nach dem wunderschönen Vortrag gab es Torte und Kaffee in gemütlicher Runde, ich war kurz vor 18 Uhr zu Hause, es war dann Zeit den Aaron zu füttern und mir selber das Abendbrot zuzubereiten, der Tag, das finde ich, vergeht immer zu schnell, hier aber in dieser Runde fühle ich mich sehr wohl, unsere Leiterin berichtet dann auch über jeden Einzelnen, der fehlt, auch das finde ich gut.Rosen für alle(((Rosen)))
DIE KLEINE ROSENINSEL IM WÖRLTZER PARK
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=tmIGf6L_8KI
Schaut euch gern die Videos über Wörlitz an, dort ist es sehr sehr schön***

Im Hessischen Fernsehen kommt am Samstag eine schöne Sendung service Garten.
BUNTE STAUDENPRACHT - SO BLÜHT ES IM GARTEN DEN GANZEN SOMMER
Quelle:www.hr-online.de
http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=54809&key=standard_document_39326933
Jetzt habe ich für euch wunderschöne Gedichte über Kinder, genießt sie, einige davon kennen wir ***
GEDICHTE ÜBER KINDER
Quelle:http://phillips.gorlier.voila.net
http://philippe.gorlier.voila.net/german/Berichte_Kindergedichte.htm
Geburtstag hat heute George Clooney, er sit 50 Jahre alte geworden (((Rosen)) für ihn.
GEORGE CLONEY
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/George_Clooney

Zum Nachlesen das Wort zum Tag , Freitag,den 06.Mai 2011 mit Herrn Christoph Pötzsch aus Dresden,das Thema : GLOCKENTÖNE AUF DEM HANDY
Quelle:www.mdr.de/mdr1/radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html
Die Glocken führen durch das Leben, Freitags um 15 Uhr läuten auch die Kirchenglocken, zur Sterbestunde Jesus..

Gott,
du bist als Mensch unter Menschen den Weg des Leidens gegangen bis ans Kreuz.
Du kennst unsere Ängste und unsere Nöte. Du weißt, was Leiden ist.
Darum bitten wir dich für Kranke, besonders für solche, die die Hoffnung auf Heilung aufgegeben haben; für Trauernde, die unter dem Verlust eines Menschen leiden und vielleicht damit nicht zurecht kommen; für Behinderte, die bei vielem, was sie tun wollen, auf fremde Hilfe angewiesen sind, für Notleidene, die heute nicht wissen, wovon sie morgen leben sollen, für Asylsuchende, die sich nach Sicherheit und Geborgenheit sehnen; für Arbeitslose, die ohne Beschäftigung keinen Sinn in ihrem Leben sehen, für Gescheiterte, die ihre Ziele, die sie sich gesetzt haben, nicht erreichen können, für so viele Menschen, die nicht ein noch aus wissen und an ihre Leid verzweifeln.
Lass du, Gott, sie nicht allein in ihrem Schmerz.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute die Russen kommen.

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Freitag,den 06.Mai 2011, Sprecher Herr Guido Erbrich
Roncalli-Haus Magdeburg
nacherzählt von Lara

DIE RUSSEN KOMMEN

Heute erzählt Herr Guido Erbrich von Gesprächen seiner Familie aus dem Jahr 1945.Sie wohnten in Schlesien und dann kamen die Russen.Damals hatten fast alle Menschen Angst vor ihnen, die Großeltern wohnten in einem Dorf und da kamen dann auch die Russen hin und die Großmutter hatte ein ganz schlimmes Erlebnis, die Soldaten zogen lärmend durch die Räume, gelangten in die Küche wo die Großmutter mit seinem Vater saß, der damasl 5 Jahre alt war, einer von den Soldaten hielt der Großmutter die Pistole an die Schläfe, dabei lachte er fürchterlich über die Todesangst der Großmutter, die ja damals eine junge Frau war.
Als nun Herr Erbrich diese Geschichte als Kind hörte, machte er sich ein Bild davon und sagte, so also sind die Russen, barbarisch und unzivilisiert, aber glich darauf erzählte man ihm eine andere Geschichte, da war die Tante unterwegs in 1945, an der Hand hatte sie ihren fünfjährigen Bruder, sie war eine hübsche junge Frau damals, da ging ein Russe auf die zu und schenkte ihr Brot und sagte, das ist für Dich und Dein Kind, das sagte er im gebrochenen Deutsch, er tat ihr nichts, er war gut zu ihr.
Die beiden Geschichten werden heute noch bei ihm zu Hause erzählt und immer wieder.
Dan sagt er uns, dass man immer auf den einzelnen Menschen achten muss, dabei sind seine Religion seine Herkunft und seine Sprache unwichtig, man kann überall Engel und Schufte finden, ja sagt Lara.
Und weil das so ist, sagt Herr Guido Erbrich diesen Satz denkt Lara.
Er sagt, dass er nicht weiß, bis heute nicht, wie die Russen sind und der möchte es auch nicht wissen, wenn es ihm jemand erzählen will.

p.s. ich habe Angedacht heute früh nicht hören können, manchmal ist es zu spät, 9:50. außer Sonnabend und Sonntag, da kommt es 9.03 Uhr- 9.03 war viel besser für mich, dadurch dass ich Angedacht nicht hören konnte, habe ich jetzt erst verstanden wie Herr Erbrich den letzten Satz gemeint hat, sonst wenn ich Angedacht im Radio höre, denke ich dann den Tag über darüber nach, das ist besser,,,

DER HIMMEL SEI MIT UNS
Ich bitte um den Segen, HERR

MARIA MIT DEM KINDE LIEB UNS ALLEN DEINEN SEGEN GIB:
AVE MARIA

JESUS ICH GRÜßE DICH; DU ABER SEGNE MICH;
SEGNE MICH UND ALLE HIER; JESUS DAFÜR DANK ICH DIR:
AMEN

Lieben Dank an Herrn Guido Erbrich
Roncalli-Haus Magdeburg.
Quelle:www.roncalli-haus.de
http://www.roncalli-haus.de/cms/cms/front_content.php?idcat=10
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

TWINKLE TWINKLE LITTLE STAR
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=yCjJyiqpAuU&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.