Freitag, 25. Mai 2018

-Bach-Classical Music for Relaxation.Infos-Landeschorfest und mehr.Angedacht, Der Segen des Namens.Die Sege. Gebet. Andachten. Mein Tag, Weiter mit uns 27.11.1979 DDR, Dies, Tag des, Welt-FAZ und mehr, Zu mir, Pachelbel-Forest Garden, Kerngesund? Links für euch-Themen, Wilde Schwäne, Maschas Märchen, von mir

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Freitag Abend, habt noch eine gute Zeit heute***Allen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende*
 
BACH- CLASSICAL MUSIC FOR RELAXATION
Quelle:www.youtube.com
 
INFOS
 
5. LANDESCHORFEST VOM 25. bis 27. MAI 2018 IN WERNIGERODE
Quelle:www.wernigerode.de/news
 
HÄNDEL FESTSPIELE 2018 IN HALLE
25. Mai bis 10. Juni 2018
Quelle:www.barock-konzerte.de
 
STADTLESEN
Schmökern unter Freiem Himmel- Das Programm
Quelle:tourismus.dessau-rosslau.de/kultur
 
25. Mai
 
HEUTE IST TAG DES NACHBARN? NA DANN : HALLÖCHEN !
Quelle:www.tagesspiegel.de/berlin
 
Na dann viel Spaß allesamt*Es wird wohl an manchen Orten das erste Mal gefeiert. Das weil es kaum noch Gespräche mit Nachbarn gibt. Das war einmal. Wo ich wohne ist es auch wie in einem Totenhaus. Kurzer Gruß wenn man sich sieht, sonst macht jeder Seins...
 
Der Tag hat mir gefallen, du hast ihn schön gemacht.
Nun schenke mir und allen auch eine gute Nacht.
Amen
 
MÖGE GOTT DEIN LEBEN SEGNEN UND DIR MIT LIEBE BEGEGNEN
 
ANGEDACHT HEUTE- DER SEGEN DES NAMENS ODER MIT NAMEN
 
Nach einer Tagung mit vielen Menschen schwirrt ihm der Kopf.Latte will er trinken zur Entspannung.
Was möchten Sie gern Herr Kant sagt die Bedienung freundlich zu ihm.Sie kennt seinen Namen. Ja woher.Da fällt ihm ein dass er sein Namensschild noch an seiner Jacke hat.
 
Darum also wurde er mit seinem Namen angesprochen.Er macht es ab. Als er geht sagt die Bedienung, Studentin, Tschüss Herr Kant obwohl er seinen Namen abgemacht hat.
 
Hans - Jürgen Kant Superintendent in Halle*
 
Ich erzähle An(ge)dacht nicht mehr vollständig nach. Mit dem Fehlen des Textes bei MDR Radio Sachsen-Anhalt. und nur hören  habe ich Schwierigkeiten mit dem Nacherzählen.Aber ich habe einen guten Link gefunden, für euch, zwar auch Podcast, aber gut gemacht*
 
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
 
oder
 
RELIGION & GESELLSCHAFFT PODCAST ANGEDACHT
Quelle:www.mdr.de
 
In dieser Woche spricht ein Sprecher (in) der Evangelischen Kirche*
 
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND- Text  steht  bei Glaube..Link rechts Blogroll.Ich warte immer noch darauf dass mein Sohn als Admin den kompletten Link reinsetzt.
 
GOTT SEI MIT UNS
 
RAUM DER STILLE
 
KERZEN
 
VOLLMOND
 
WUNSCHKERZEN
Quelle:www.vollmond.info/de
 
TRAUERNETZ
Quelle:www.trauernetz.de
 
DIE SEGEN
 
Hier  ist die wunderschöne Seite, außer den Abendsegen findet ihr auch den Morgensegen und viele andere Gebete, eine wirklich schöne Seite, deutlich geschrieben, so dass wir Brillenträger den Text gut lesen können, Danke dafür*..
 
LUTHERS ABENDSEGEN
Quelle:www.ekd.de/glauben
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Defaul
 
GEBET
 
Ich habe Worte, die ich einmal gelesen habe, dieses Gebt wurde im Warschauer Ghetto geschrieben

Ich glaube an die Sonne, auch wenn sie nicht scheint
Ich glaube an die Liebe auch wenn ich sie nicht fühle.
Ich glaube an Gott, auch wenn er schweigt.
 
Nun ich

Unser Vater, ich bin heute sehr müde, ich weiß, ich habe sicher zu viel gearbeitet
oder zu wenig geschlafen, schon wieder.
Herr, lehre mich, das ich älter geworden bin und so es dein Wille ist
auch noch älter werde.

Bitte lehre mich meine Kraft besser einzuteilen, auch meine Zeit.
Oft sind es Tage, die voller Zeitdruck sind, das macht mich müde, Herr.
Lehre mich kleine Schritte zu machen, Vater ich danke dir.
Amen
ALL DIE SEITEN HAT UNS DER HIMMEL GESCHICKT; KLICKT BITTE DIE TEXTE AN; ALLE SIND WUNDERBAR***DANKE***
 
ANDACHTEN
 
RADIOKIRCHE AUF NDR1 NIEDERSACHSEN- ZWISCHENTÖNE (Himmel und Erde)
Quelle:www.ndr.de/ndr1niedersachsen/Radiokirche
 
DEUTSCHLANDFUNK - ZWISCHENTÖNE
Quelle:www.deutschlandfunk.de/zwischentöne
 
MORGENANDACHT
Quelle:www.ndr.de/radiomv
 
Bitte schaut hier rein,GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG  es lohnt sich, es ist eine sehr schöne Seite, Geistliche Worte für den Tag, da haben wir alle Sprecher vom MDR und alle Texte auf einen Blick,außer bei Angedacht, da gibt es nur einen Podcast
 
RELIGION & GESELLSCHAFT
 
GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de
 
DIE ANDACHTEN SIND
GUTE WORTE FÜR DEN TAG
SCHAUT ALLES IN LIEBE AN UND MIT FROHEM SINN*
 
Ich bin so froh, dass wir die Andachten haben und so viele Sprecher(innen), die uns auf Themen hinweisen, sie uns nahe bringen,und alle Texte mit viel Liebe erzählen,lieben herzlichen Dank dafür ***
 
DIE LOSUNGEN
Quelle:www.losungen.de
 
EINIGE LINKS - KLICK BLOGROLL UND SURFTIPPS RECHTS IM BLOG.
 
Das Blog soll ein Blog der Ruhe und Besinnung sein***Die Hauptnachrichten setze ich bei Welt rein.Da liegt es an jedem selber ob er anklicken möchte oder nicht. Einzelnachrichten brauche ich somit nicht mehr reinsetzen bei Welt*
 
DIE GUTEN NACHRICHTEN BLEIBEN; wichtig in dieser Welt in der wir leben ....Freude braucht die Seele, Positives*
 
SIEH POSITIV UND DU SIEHST BESSER; DEIN HERZ IST VOLLER LICHT; DEINE AUGEN LEUCHTEN; DU SIEHST MEHR SONNE.
Phil Bosmans

Das Land  braucht Kultur, Bildung dazu, MDR Kultur das Radio ist ein schöner Sender, schaut mal rein.
 
MDR KULTUR DAS RADIO
MEIN TAG
 
Ich habe mir gedacht, dass ich so es mir die Zeit erlaubt und meine Gesundheit schreibe.In Angedacht gibt es keinen Text mehr, ich
erzähle nicht mehr nach. Die Links für die Andachten habt ihr. Alles ist gut. Ich hoffe, dass ihr das versteht und ich danke euch dafür***
 
FÜR UNS ALLE
 
VERTRAUEN

Ich sagte zu dem Engel der an der Pforte stand.
Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgegen gehen kann.
Aber er antwortete:

Geh nur hin in die Dunkelheit und lege deine Hand in die Hand Gottes.
Das ist besser als ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg.
aus China
 
GEBURTSTAGE HEUTE
 
GEBURTSTAGE HEUTE. . Da weiß ich keinen den wir wissen müssten
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
HERZLICHE SEGENSWÜNSCHE FÜR ALLE LESER; DIE HEUTE GEBURTSTAG HABEN***ROSEN(((ROSEN)))
 
WEITER MIT UNS 27.11.1979, DDR
 
Ich schreibe mein Tagebuch, hier rein, weil ich möchte, dass man sieht, dass auch wir einen ganz normalen Tagesablauf hatten, ein ganz normales Leben führten, in der DDR, es wird so viel verfälscht, meine Geschwister und ich wussten, dass wir nicht ins westliche Ausland reisen durften, es war für uns kein Problem, auch hier gibt es schöne Urlaubsorte, ja und Westverwandschaft hatten wir nicht, vielleicht waren wir deshalb zufrieden mit dem , wie es war..

Dessau, den 27.11.1979 mein Tagebuch

Gestern haben wir , am 26.11.79, meinen lieben Mann in die Erde gegeben. 11 Uhr war die Trauerfeier angesetzt. Ich war so aufgeregt, dass alles klappt. Mit den Telegrammen, ob diese jeder erhalten hat ob alle pünktlich da waren. Ich war schon wieder 3.30 Uhr wach. Ich kann nicht schlafen. Ich muss immer nur an ihn denken. Matthias war zur Beisetzung mit. Michael ging zur Schule, er ist doch noch so klein. er sollte nicht sehen, was von seinem Papa noch über geblieben ist. Ich selbst erschrak, als ich die Urne sah, dies sollte alles sein was von einem Menschen über war ?

Es war grausam sich das vorzustellen. Es waren sein Bruder Willi mit seiner Frau, seine Schwester Helga mit Mann, Doris und Horst, Mutti, Matthias, Herbert und Edith, Bernhard und Petra aus unserer Verwandschaft mit zur Beisetzung und Tante Liesbeth und Onkel Heinz.

Es waren seine Arbeitskollegen da, meine Arbeitskolleginnen, Abgeordnete der BPO Elmo, Abgeordnete der Freiwilligen Volkspolizei, aus unserm Block, Mitmieter. Ich selbst musste kurz vor 11 Uhr noch etwas unterschreiben gehen, die Friedhofsordnung und den Ruheplatz meines Mannes.

Als wir in die große Halle traten, auf dem Zentralfriedhof in Kühnau, ertönte Nabucco, der Gefangenenchor daraus, was unser Hochzeitslied war. Ich wollte mich eigentlich damit von meinen Mann verabschieden, ich wollte ihm zeigen, wie lieb ich ihn hatte, dass ich nie diesen glücklichen Tag der Hochzeit, vergessen habe, dass ich ihn immer weiter im Herzen lieben werde, das ich ihn nie vergessen werde, ich habe ihn verloren für immer.

Das ist zu bitter, ich kapsele mich von Allem ab, ich möchte Ruhe haben, meine Pflichten erfüllen, meine Kinder großziehen. Ich werde nur in der Erinnerung leben, die schönen Tage im Herzen behalten, die schlechteren und schlechten vergessen.

Er hat so viel gelitten, er wollte leben und nicht sterben, als er zur Operation ging.
Nie werde ich erfahren, was wirklich war, ich habe meinen Mann beweint, ich bin fast vor Kummer zerbrochen, schon als er noch im Krankenhaus lag und dann, als ich von seinem Tod erfuhr, in mir langsam vom 1. November bis zum 26. November klar werden musste, dass er wirklich nicht wiederkommt.
 
 Ich bekam unser Ehebuch zurück, dort ist für immer ausgetragen, geboren am 2,.5.1940, gestorben am 1.1. 1979, 13 Uhr 30. Um 14 Uhr war ich im Krankenhaus. ich war mit dem Arzt verabredet, Arztsprechstunde, da war er schon tot, ich sollte ihn mir nicht noch einmal ansehen, erst bereute ich das, dann merkte ich, dass es der Arzt gut mit mir gemeint hatte.Wahrscheinlich hätte ich meinen Mann nicht wiedererkannt, dann hätte ich das Bild nie vergessen.

40 Jahre gehört mir das Grab, wenn ich in 20 Jahren sterben sollte, möchte ich auf die gleiche Weise zu ihm, er hat es nicht mehr gemerkt, wenn man tot ist, merkt man .nichts mehr. Nach 20 Jahren kann ich nicht mehr zu ihm, dann muss das Grab 20 Jahre lang ruhen..

So ertönte also unser Nabucco: Dann sprach Herr Hartmann zu mir. er sprach sehr gut von meinem Mann, von seiner traurigen Kindheit, davon, dass er uns, seinen Kindern das bieten wollte, was er in seiner Kindheit nicht hatte, davon wie glücklich er bei uns war, endlich eine richtige Familie zu haben.Dann sagte er zu mir, ich sei noch jung, ich muss jetzt an mich und die Kinder denken. Ich habe die Pflicht sie großzuziehen. Ich kann aber noch nicht alles meistern, es tut noch zu weh in meinem Herzen.
 
Dann als die Rede fertig war, gedachten wir eine Minute des Schweigens an unseren Papa. Alle standen auf. Dann ertönte Musik. Herr Hartmann verbeugte sich vor der Urne und sprach noch einmal zu Günter, die Träger kamen und wir gingen zur Grabstelle......es geht noch weiter..

Ich gehe zu meinem Tagebuch, die Trauerfeier noch, es war an diesem Tag bitterkalt, ich habe mich sehr erkältet...27.11.79

Erschreckend war nun noch einmal das kleine Loch, was für die Urne ausgehoben wurde. Dort wurde die Urne reingesetzt. Dann sprach Herr Hartmann, ein weltlicher Redner, noch einmal zu meinen Mann. Ruhe hier in dieser Urne, wo deine Asche enthalten ist, er hat es besser gesagt, für mich gab es immer nur diesen Gedanken, dass das alles ist was von meinen Mann über geblieben ist. Dann trat ich an sein Grab und legte meinen Handstrauß auf die Urne und es stand eine Schale bereit, in der sich Blüten befanden.
 
Diese warfen dann alle noch auf die Urne. Alle Kollegen verabschiedeten sich von ihm. Günter war ein ruhiger Mensch, aber er war trotzdem sehr beliebt bei seien Kollegen. es haben ihm sehr viele die letzte Ehre erwiesen. Ihnen allen tat es sehr leid um Günter, sie mochten ihn so, wie er war.

Die Kollegen fuhren dann zur Arbeit zurück. Meine Verwandschaft zu uns nach Hause. Wir bereiteten Schnitten vor und kochten Kaffee und stellten Stolle hin, ich nicht, meine Schwestern erledigten das, ich konnte nicht, nicht einmal alles zur Beerdigung regeln, das tat meine große Schwester ***

Ich setzte mich kurz hin zu ihnen, stelle Kerzen auf den Tisch und legte die Platte mit Orgelmusik auf, dann noch die Platte, ich liebe dich. Ich ging in einen anderen Raum, ich wollte alleine sein.
Wir nahmen vom Friedhof noch ein Holzbrett mit, welches so lange hingestellt wird, bis ich einen
Stein bekommen habe.

Wir fuhren noch einmal zum Friedhof. Mein Gebinde lag ganz unten, wir legten es dann oben drauf, mein Mann hatte sehr viele Kränze bekommen, wir hatten ihn doch alle so lieb.

Jetzt muss ich die Holzplatte zum Beschriften bringen und mir gleich eine Genehmigung für einen Stein setzten..holen. dann laufen die anderen Wege an. Ich werde noch viel zu tun haben. Ich habe auch die Karte mitbekommen, wann er eingeäschert wurde, am 16.11.1979. das tat noch einmal weh. Es wurde in Dessau gemacht. Mit diesen Gedanken muss ich noch fertig werden, es ist grausam, doch das Andere genauso, die Vorstellung, wie man langsam verfault und zerfressen wird in der Erde.

Der Körper ist tot, was mit der Seele wird, des Menschen, kann man sich nicht vorstellen. Eas nach dem Tode noch ist, weiß keiner und doch kommt bei mir der Wunsch auf, wieder in die Kirche einzutreten. Ich war mit Mutti Totensonntag da. Da habe ich an meinen Mann gedacht und zu Gott gebetet, dass er ihn aufnehmen soll. Keiner weiß, o es Gott wirklich gibt, ein normal denkender Mensch muss es verneinen und doch ist der Glaube da. Ich brauche Trost, ich versuche ihn dort zu finden. Deswegen bin ich doch bei klarem Bewusstsein, ich bin ein normal denkender Mensch.

Ich möchte jetzt doch, kirchlich bestattet werden, wenn meine Zeit auf Erden vorbei ist. Ich hatte schon als Kind den Hang zur Kirche. als kleines Mädel hab eich am Abend zu Gott gebetet, ich bin Weihnachten immer zur Kirche gegangen. Das gehörte einfach dazu. Man muss sich das Leben schön machen, so lange man lebt, der Mensch wird geboren um einmal zu sterben, dass wird ihn in die Wiege gelegt.
 
Wir liebten uns sehr, es gab auch mal Streit, der Kinder wegen und dann weil man sparen musste, damit man sich etwas anschaffen kann, so geht es jedem in der Welt, jeder gute Familienvater sorgt für seine Familie, jeder will es schön haben, wir hatten es schön und das, was wir uns einmal erträumt hatten angeschafft.

Es macht mir nichts mehr Spaß, ich schlafe alleine. Die Trauer in mir ist zu groß. Ich habe zu lange gehofft, dass alles gut wird, dann war auf einmal alles aus. Das Schlimmste war eingetreten !
Von seinen Arbeitskollegen habe ich ein Ölgemälde mit einem Motiv aus dem Wörlitzer Park bekommen, es ist eine Herbstlandschaft, aus der Jahreszeit, als Günter starb.

Nun ist er einfach fort, ich werde das noch lange nicht begreifen. ich liebe die Kinder, der Partner, dem man sich anvertrauen konnte, mit dem man glücklich war, ist für immer gegangen. er ist fort unser lieber Papa, keiner kann ihn uns zurück geben. Ich spielte Michael Abends die Musik vor, die wir bei der Trauerfeier gehört haben. er weinte bitterlich, es ging ihm sehr zu Herzen, ich holte noch kurz meine Nachbarin, wir trösteten den Kleinen.Er meinte, nie mehr kann ich glücklich sein, ich weiß, dass der Papa nie wieder kommt. Michael war doch am Nachmittag am Grab seines Papas mit uns.

Er drückte mich immer wieder. Gib mir die Kraft Günter, dass ich stark werde. unsere Kinder brauchen mich. du musstest ohne Eltern aufwachsen, wenn ich nun auch noch sterbe, geht es unseren Kindern, wie dir, die Mutter und auch den Vater kann ihnen niemand ersetzen........es geht weiter...
 
Morgen dann- TAGEBUCH Rest vom 27.11. und 29.11 79

DIES
 
GUTE NACHRICHTEN- 100 % POSITIVE NACHRICHTEN
Quelle:nur-positive-nachrichten.de
 
NEWSLICHTER GUTE NACHRICHTEN ONLINE
Quelle:www.newslichter.de
 
TAG DER VERMISSTEN KINDER 2018
25. Mai 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner.kalender.de
 
URBANTAG 2018
25. Mai 2018 in der Welt
Quelle:www.kleiner-kalender.de
 
WELT
 
FRANKFURTER ALLGEMEINE
Quelle:www.faz.net/artikel-chronik
 
NACHRICHTEN AUS NORDDEUTSCHLAND
Quelle:www.ndr.de
 
TAGESSCHAU:de
Quelle.www.tagesschau.de
 
MDR AKTUELL NACHRICHTEN
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG NACHRICHTEN AUS SACHSEN-ANHALT MITTELDEUTSCHLAND UND DER WELT
Quelle:www.mz-web.de
 
WELTNACHRICHTEN
Katholische Zeitung für Politik und Gesellschaft
 
DIE TAGESPOST
Quelle:www.die-tagespost.de
 
ZU MIR
 
PACHELBEL- FOREST GARDEN ( ALBUM)
Quelle:www.youtube.com
 
An(ge)dacht Dienstag, den 25.Mai, Sprecher Herr Pfarrer Konstantin Rost aus Magdeburg
nacherzählt von Lara

KERNGESUND ?

Heute geht es Herrn Pfarrer Konstantin Rost gar nicht gut, denn er hat Bauchschmerzen und zu allem Unglück ist sein Hausarzt nicht da, er hat frei. Was ist zu tun, er schaut schnell ins Internet, er sagt. Dr.GOOGLE schafft schnell Rat, ich muss jetzt lachen, sagt Lara, ich mache das genauso.

Herr Pfarrer Rost findet schnell Rat, nachdem er den Begriff: Bauchschmerzen eingegeben hat,,,
Aber jetzt wird es ihm doch ein wenig mulmig, da liest er von Blinddarmentzündung, sogar von Darmverschluss, von Magengeschwüren, ja es wird ihm nun erst richtig übel.

Aber es gibt ja auch Gesundheitsforen, da wird er sich schlau machen, es gibt da auch einen Chat, oder man schreibt sein Problem auf und bekommt Antwort, ulkige Namen gibt es in den Foren, so fragt ein User, der Apfelschnecke heißt, ob es denn ziept im Bauch, oder vielleicht doch ehr sticht, aber er kommt nicht zum Antworten, ein anderer User rät ihm doch mal gleich Fieber zu messen und zwei User raten sogar zu einer Notoperation. Hilfe! ,das sind Ratschläge, sie machen Angst, nichts da mit den Arzt gespart, die Behandlungs und Wartezeit, der Arzt ist wohl doch besser.

Aber in einer Umfrage der Europäischen Union hat ergeben, dass inzwischen jeder dritte Deutsche das Internet nutzt, als einen Arzt zu befragen, und da noch dazu viel lieber, dabei sind doch Ferndiagnosen von Apfelschnecke und Co nicht gerade ratsam..

Herr Pfarrer Konstantin Rost schaut lieber in die Bibel, da steht: BETEN HILFT und zwar das BETEN FÜREINANDER, lest einmal hier.Jakobus kapitel 5, Vers 16.
 
JAKOBUS- KAPITEL 5
Quelle: bibel-online.net
http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/jakobus/5/

Ich, Lara nenne das Gebetskreis, es gibt oft eine Gebetserhörung, man betet füreinander, eben in einem Gebetskreis, oder man verabredet sich im Internet für eine bestimmte Tageszeit, um jeder für dich, aber doch gemeinsam für jemanden zu beten.
 
Herr Pfarrer Rost findet es gut, wenn jemand für ihn betet, weil da jemand an Gott uns auch an ihn denkt und das gibt ihm Kraft, aber zum Hausarzt geht er trotzdem, keine Notoperation, wie man ihm im Forum riet, sein Arzt soll auch in Zukunft darüber entscheiden, was zu tun ist, wenn er krank ist, sogar darüber welchen Tee er trinken soll..und natürlich ob Medizin oder nicht und und..

Ja und wenn er so denkt, da hat er wieder ein gutes Bauchgefühl, man sagt ja auch, sagt Lara, dass man oft Entscheidungen aus dem Bauchgefühl macht und Freunde, die für uns beten, die tun wirklich gut, so wünscht uns Herr Pfarrer Konstantin Rost eine Tag ohne Zipperlein, ja Danke*

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Konstantin Rost aus Magdeburg. Lieben Dank auch am 25. Mai 2018, Freitag*
 
LINKS FÜR EUCH- THEMEN
 
ZU WENIG FREUNDE
Quelle:www.3sat.de/mediathek
 
WOHNUNGEN FÜR OBDACHLOSE DURCH VERKAUF VON GERHARD-RICHTER-KUNST
Quelle:www1.wdr.de/nachrichten
 
DESSAU-ROßLAU-TANTE JU TRIFFT F13
Quelle:www.ran1.de
 
Demenzkranke und geistig Behinderte betroffen
 
KIRCHEN LAUFEN STURM GEGEN ÜLÄNE FÜR MEDIKAMENTENTESTS
Quelle.www.tagesspiegel.de/politik
 
FÜR EIN GUTES MITEINANDER
Quelle:www.domradio.de
 
TAQIYA
Quelle.DE.Wikipedia.Org.
 
Glauben in Ostdeutschland
 
PFARRERIN WERDEN IM "GOTTLOSEN" LAND
Quelle:www.mdr.de
 
Es ist nicht der Atheismus. Es ist die Ungläubigkeit an der Kirche, sie biedert sich oft dem Staat an. Martin Luther sagte aber..Man muss dem VOLK aufs Maul schauen!
 
AUGEN AUF und gute
Nacht und setzt die rosarote Brille ab....
 
Nun aber von mir. Es war alles wie immer. Aber am Nachmittag bin ich zum Marktplatz gefahren mit dem Bus. da ist noch Stadtlesen.
 
Es ist alles ganz gemütlich dort. Als ich dort war führten Kinder ein Märchen auf.Wunderschön und niedlich.Eine Russische Freundin mit Kindern, die das Märchen aufführten.
 
WILDE SCHWÄNE
Quelle:www.bookanddrink.com
 
MASCHA´S MÄRCHEN- DIE WILDEN SCHWÄNE
Quelle:www.youtube.com
 
Ich liebe die russischen Märchen sehr. Wir alle haben sie sehr gern angesehen, immer schon*
Morgen gibt es wieder zu tun, wie bei uns allen. Futter ist auch zu holen vom Tierheim, dann
 
Habt es gut, einen schönen Abend wünsche ich allen noch*
 
Nun habe ich genug geschrieben, .Passt gut auf euch auf. Habt es gut.GOTT SEI MIT UNS. So Gott will und wir leben lesen wir uns wieder.*
 
FÜR EUCH  
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."
 
Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther )))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.