Mittwoch, 27. März 2013

Mein Tag.Der Wolf von Gubbio.Die Störche und anderes.Nachrichten.Jesus, sein Leiden und Tod.Geburtstage.Als der Tod eine Pause machte.Air- Johann Sebastian Bach


Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Mittwoch Abend, ich wünsche allen Lesern noch eine gute Zeit heute***Es ist ein wenig milder geworden, ist der Wind noch weg, ist es auszuhalten
 
MEIN TAG
.Das mit dem Wetter  schrieb  ich so am Nachmittag auf, am Abend sah es schon wieder ganz anders aus, Wind, Kälte, mein Sohn hat mich zum Chor gefahren, das letzte mal hat er seinen Bus verpasst, durch den vielen Schnee, bevor er das Leihauto abgeschlossen hatte, fuhr der Bus schon ab, schnell fahren konnte er nicht, es war vorigen Mittwoch glatt auf den Straßen, aber heute ging alles gut, im Chor war es auch schön, nur ist es spät geworden, Christoph ist krank, so musste ich sehen, wie ich nach Hause komme, unser Chorleiter war mit dem Fahrrad, er sorgte sich auch, Frau Karius nimmt keinen mit sie wird ihre Gründe haben, allerdings hat sie sich in der vorigen Woche auch mitnehmen lassen, finde sich da einer raus,ich glaube ihr Mann will das nicht, aber Herr Seidel, hat mich nach Hause gefahren- Danke an ihn, es ist ja nicht allein der weite Weg, es ist doch die Angst, dass man im Dunklen als Frau eins auf den Kopf kriegt oder ein Messer im Rücken hat, es hat sich doch alles verändert, sie fangen ja schon beizeiten an, sehen es doch laufend im Fernsehen oder im Internet, heute wurde durchgesagt, dass 3 Jungen, Knaben noch ein Auto geklaut haben, vom Wege abgekommen sind, zwei Rehe tot gefahren haben, das Auto zu Schrott gefahren haben, geflüchtet sind, zwar haben sie die Gören geschnappt, aber ob die Strafe bekommen steht in den Sternen.....
 
Im Garten war heute eine dicke, fremde Katze, die hat meine Katzen gescheucht, die sind vor Angst weggerannt, da habe ich mich hingesetzt, da kamen sie wieder, na das geht natürlich nicht , Stänkerkatzen dulde ich nicht, mal sehen was Morgen ist.
 
Das schreibe ich nun immer zur Info...
Himmel und Erde kommt so 9:20 im NDR1, Das Wort zum Tag so 6 Minuten vor 9 Uhr im MDR1 Radio-Sachsen, hört gern rein*Alles ist auch online zu finden.Ja hört mal rein, oder schaut mal ins Internet....
Es sind so schöne Texte, auch im Wort zum Tag, ich habe einen Link gefunden und hoffe, dass er bleibt
 
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Geistliche Worte für den Tag
Quelle:www.mdr.de/religion
 
 ANGEDACHT ALS LINK*
ICH ERZÄHLE am Sonntag ANGEDACHT NACH da erfahrt ihr auch wer Angedacht spricht, diesmal könnt ihr beim 23.März nachsehen, an den anderen Tagen setze ich einen Link rein, da könnt ihr den Text dann lesen und auch hören*Am Sonnabend verabschiede ich mich von dem Sprecher(in).
 
Im Blog findet ihr die Texte von Angedacht, rechts oben, auch das Podcast, normal steht das Wort zum Tag dabei. Dieser Link für ANGEDACHT ist für diese Woche gedacht, er ist auch rechts im Blog.
Bedanken möchte ich mich allen Sprechern(innen) Rosen für sie alle (((Rosen)))
 
Der Text zum Nachlesen ***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html
 
DER TEXT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
DER WOLF VON GUBBIO
Vielleicht sollten wir die Geschichte vom Wolf von Gubbio lesen, sie erzählt über Franz von Assisi, den ich sehr verehre, das war heute auch in Angedacht zu hören*Diese Geschichte war schon öter ein Thema*
DER WOLF VON GUBBIO
(Über die Verwandlung von Gewalt )
Quelle:www.petzold-jazz.de
 
DIE STÖRCHE und anderes

Ich führe Euch nach Loburg, von dort habe ich heute einen Bericht gehört, es gibt da immer Storchenpärchen, normal bleiben sie immer zusammen, nur im vorigen Jahr soll es nicht so gewesen sein, die Störchin Eva war schon da, aber der Storch Albert noch nicht, da hat sie kurzerhand einen anderen Partner genommen, soll schon gebrütet haben, da kam Albert, die beiden Storchenmänner kämpften, Albert gewann, in diesem Jahr ist Eva auch schon da, Albert noch nicht, es wird auch gesagt, dass da noch ein Storch im Spiele ist, nun, dann hat Eva 3 Verehrer, also eine begehrte Eva...alle Störche sind mit einem Sender ausgestattet, mal sehen was wird, der Storchenvater Herr Kaatz macht das schon viele Jahre lang, vor Jahren hat er Prinzesschen auf ihren Flug begleitet, sie ist irgendwo in Afrika gestorben, wo weiß ich nicht mehr, der Storchenhof besteht schon lange, alles Gute dafür***
 
GESTERN am 26.03.2013 ist Albert von Lotto auf seinem Horst gelandet
STORCHENHOF LOBURG
Quelle: storchenhof-loburg.de
http://www.storchenhof-loburg.info/
 
Ich habe nun TRAUMGESCHICHTEN
Quelle:franz-lorbeer.de
http://www.franz-lorber.de/buch7.htm
 
NACHRICHTEN DESSAU-ROßLAU VON DER MZ UND DER EV.UND KATH. KIRCHE DEM MDR
PFÖTCHEN DESSAU
Quelle:www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten
 
http://www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten.php
.
GLAUBE UND HEIMAT
Quelle:www.glaube-und-heimat.de
 
http://www.glaube-und-heimat.de/
 
BISTUM MAGDEBURG
Quelle:www.bistum-magdeburg.de
 
DER SONNTAG
Wochenzeitung für die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens
Quelle:www.sonntga.de

MDR FIGARO KULTUR UND GUT
Quelle:www.mdr.de
 
http://www.mdr.de/mdr-figaro/index.html

SACHSEN-ANHALT-HEUTE
Quelle:www.mdr.de
 
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/index.html

NACHRICHTEN MDR AKTUELL INFO
Quelle:www.mdr.de/nachrichten
 
http://www.mdr.de/nachrichten/index.html
 
RAN!
Quelle:www.kanal8-anhalt.de
 
JESUS,SEIN LEIDEN UND TOD
Wir denken daran, erst singt das Volk in Jerusalem Hosianna, dann kreuziget ihn..
Die Lesung aus dem Buch Jesaja hat den Leidensweg Jesus schon vorgezeichnet..
Christus war für uns gehorsam bis zum Kreuz, bis in den Tod.
Das Evangelium: Jesus auf den Weg zum Ölberg, Judas verrät ihn im Garten Getsemane, sei gegrüßt Rabbi, die Worte des Judas, er küsst Jesus, sie nehmen Jesus gefangen..
Herr Jesus Christus, deine Mitmenschen haben dich zum Tode verurteilt, du hast dich auf die Seite der Armen gestellt, das konnten die Frommen nicht ertragen, du sprachst von Gewaltlosigkeit, aber das war ihnen zu viel, sie beschlossen dich zu töten, die Frommen.

Spott, sie zogen ihn aus und legten ihm einen Mantel um, gaben ihm einen Stock und knieten vor ihm nieder, dann nahmen sie den Mantel wieder ab, den Stock weg, sie schlugen ihn mit dem Stock, sie bespuckten Jesus.,,uns nannten ihn KÖNIG DER JUDEN.
Jesus, ich sehe dich vor mir, jetzt gehst du zum Kreuz, weil sie so viel Güte und Menschlichkeit nicht ertragen können, Simon, der vom Feld kommt, muss dein Kreuz tragen, weil du keine Kraft mehr hast, sie zwangen ihn dazu, erst wollte er nicht, aber dann hatte er Mitleid mit die und tat es, du blutetest, die Soldaten zerrten Jesus an einem Strick hinter sich her, wie ein Vieh !
ES WAREN DER HASS UND DIE LÜGE; DIE UNTER UNS MENSCHEN DAS SAGEN HABEN !
Am Kreuz wird Jesus verspottet, auch vor den beiden Räubern, die man mit ihm gekreuzigt hat, die Menge reif, du hast gesagt, du baust den Tempel in 3 Tagen wieder auf, WENN DU GOTTES SOHN BIST; STEIG HERAB !
EINE MUTTER MUSS ZUSEHEN; WIE IHR SOHN GEKREUZIGT WIRD; sie war in Sorge um dich, ob du es nicht übertreibst, wollte dich in die Familie zurück holen, sie ist voller Schmerz Maria, aber dann begreift sie, mit ihr ist die Schwester der Mutter, Maria und Maria Magdalena, eine enge Vertraute von Jesus und Johannes sein Lieblingsjünger, sie standen am Kreuz.

Jesus stirbt, seine letzten Worte sind, ELI; ELI; LAMA ASABTAN; MEIN GOTT WARUM HAST DU MICH VERLASSEN. Sie aber sagten, er ruft nach Elias, sie gaben ihm einen Essigschwamm, dann SCHREIEN SIE; ALS OB SIE NIE STERBEN MÜSSTEN; SIE SIND GANZ OHNE MITLEID.
Jesus, mit einem letzte Schrei geht dein Leben zu Ende, die TÄTER HABEN IHR WERK VOLLBRACHT.
Gegen Abend kam ein reicher Mann und bat Pilatus den Leichnam freizugeben und er legte ihn in ein Grab, eingewickelt in Tücher, sie legten einen Stein vor die Steinhöhle, es war Brauch in dieser Zeit, die Toten in den Höhlen eines Felsen zu bestatten..JESUS IST TOT..
In dieser Zeit, auf den Karfreitag zu, finde ich nicht gut, wenn man Fürbitten spricht, ich finde dass Jesus jetzt genug zu leiden hat, wir sollten das beachten, wenn er auferstanden ist, können wir auch wieder Fürbitten halten, jetzt sollten wir für ihn beten, uns in seinen Schmerz einfühlen...
Amen..
Ich danke Euch, dass ihr mitgelesen habt***Lara
 
GEBURTSTAGE
Heute gratuliere ich Mariah Carey zum 43. Geburtstag, Rosen für sie(((Rosen)))
MARIAH CAREY
Quelle:http:///de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mariah_Carey

MARIAH CAREY- WITHOUT YOU
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=vUPOnkl7wjA
 
Erinnern möchte ich an Kurt Felix, er wär heute 72 Jahre alt geworden, eine Rose für ihn (((Rose)))
KURT FELIX
Quelle:DE.Wikipedia.Org.
 
PAOLA UND KURT FELIX
Quelle:www.kurt-paola-felx.ch
http://www.kurt-paola-felix.ch/
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
Immer möge das Sonnenlicht auf deinem Fenstersims schimmern und die Gewissheit in deinem Herzen, dass ein Regenbogen dem Regen folgt.
 
HEILIGE MARIA MUTTER GOTTES
Quelle: heilige -maria
 
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Default
 
HERR
Segne diesen Tag
Gott, segne diesen Tag, dass er zum Tag meines Heiles werde.
Segne meine Gedanken, dass sie von Freude getragen sind.
Segne mein Herz, dass es von Barmherzigkeit voll ist.
Segne mein Wort, dass es deine Liebe weiter spricht.
Segne meine Hände, dass sie den Frieden weiter reichen.
Segne meine Begegnungen, damit ich dich im Nächsten erkenne.
Lass mich zum Segen für alle werden, denen ich heute begegne.
von Bruder Titus, 2001

Möge Segen liegen auf jedem einzelnen Schritt hin zum Vertrauen ins Leben.
GEBET
Ich danke dir, mein himmlischer Vater,
durch Jesus Christus, deinen Sohn,
dass du UNS an diesem Tag behütet hast.
Ich bitte dich,
UNS auch in dieser Nacht zu behüten,
HERR; WIR VERTRAUEN DIR
Amen
 
Gechichte  vorgelesen von Herrn Dr. Otto, in weiß nicht mehr genau, 2003, vorgelesen in der Selbsthilfegruppe Trauer,die es heute hier nicht mehr gibt.
 
ALS DER TOD EINE PAUSE MACHTE
 
Der Tod hatte keine Lust mehr zu arbeiten, weil ihn keiner mochte und  ihn verachtete, denn der Tod brachte nur Tränen, man wurde zornig auf ihn,viele Menschen hatten auch Angst vor ihm und jeder musste eines Tages gehn, das Alter spielte dabei keine Rolle.
So setzte er sich an den Rand der Erde und ruhte aus.
Das Leben auf der Erde ging weiter, zuerst wurden die Bestatter arbeitslos, weil keiner mehr starb.
Alle Menschen lebten, auch die Kranken, die es als eine Erlösung ansahen ihr Leben zu  beenden durch den Tod.
Zuwendung und Rücksichtsnahme gab es nicht mehr, warum auch, niemand musste sich Gedanken machen, dass er tödlich verletzt wird.Die Städte wurden voll- Menschen überall- jeder konnte sich um sich selber kümmern, Liebe weitergeben brauchte man nicht mehr, denn wenn das Liebste nicht stirbt, braucht man ja keine Gewissensbisse zu haben, nicht sagen, hätte ich doch das noch gesagt, das nicht getan, nun ist es zu spät.
So vergeht eine Zeit auf Erden, dann kommt dies....
Die Kranken bitten, die Alten waren müde von der Welt, sie konnten die Welt nicht verlassen, und alle suchten den Tod, als sie ihn fanden baten sie ihn doch wieder an sein Werk zu gehen, damit alles wieder seine Ordnung hat.
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen" 


AIR- JOHANN SEBASTIAN BACH
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=rrVDATvUitA&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.