Dienstag, 1. Januar 2013

-1Januar 2013.Ein gesegntes, glückliches neues Jahr*Gottesd.ZDF Frauenkirche.Figaro Adventsgem. Leipzig.Dies u.das, Musik.Ganz einfach.Mein Tag,Seidenschwanz.Jahreslosung.Vertraut den neuen Wegen

Guten Abend, ich grüße Euch herzlich und ich wünsche Euch und allen Lesern ein gesegnetes, frohes , glückliches Jahr 2013*.Punkt 24 Uhr schlug es 13*überall feierten die Menschen, in Berlin am Brandenburger Tor waren wohl die meisten Menschen fröhlich beisammen, 1 Million Menschen feierten, super Musik, fröhliche Menschen, ein tolles Feuerwerk am Schluss über Berlin*Das ZDF übertrug alles, Danke*
GOTTESDIENSTE
Es war heute ein wunderschöner Gottesdienst im ZDF, aus der Frauenkirche in Dresden. Diese Kirche liegt vielen Menschen am Herzen, sie war vollkommen zerstört und sie wurde wieder aufgebaut, Spendengelder haben dabei sehr geholfen, ich erinnere mich an Ludwig Güttler, wie oft hat er mit seinem Orchester, Blasmusik für seine Frauenkirche gespielt..ich erinnere mich an die großartigen Trompeten Solos.***
Nach dem Gottesdienst war das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker, zauberhaft die Musik.Das MDR Figaro übertrug einen Radiogottesdienst aus der Adventsgemeinde in Leipzig, auch dieser Gottesdienst war wunderschön, es war für mich interessant weil ich nicht genau wusste wie die Adventsgemeinde ist, welche Lieder sie singen,wie die Predigt ist, der Unterschied besteht wohl zwischen uns Evangelischen und ihnen nur, dass sie Sonnabends ihren Gottesdienst halten.
FREIKIRCHE DER SIEBNTENTEN-TAGS- ADVENTISTEN
Quelle:www.kirche-leipzig.de
 
MDR ÜBERTRÄGT NEUJAHRSGOTTESDIENST DER ADVENTSGEMEINDE LEIPZIG
Quelle:www.eann.de
 
FRAUENKIRCHE DRESDEN
Quelle:www.besuchen-sie-dresden.de
 
ZDF FERNSEHGOTTESDIENST ZDF MEDIATHEK
Quelle:www.zdf.de/ZDF-mesiathek
Seht euch unbedingt diesen Gottesdienst an, er ist wunderschön, die Musik, die Predigt, alles-.lieben, herzlichen Dank an das ZDF***Seht auch auf den Chorleiter, wie freundlich er ist, ja seht gern alles an*
 
DIES UND DAS, MUSIK
 
SILVESTER UND NEUJAHR
Quelle:Hagen Hoffmann.de
http://www.hagenhoffmann.de/sonstiges/silvester/silvester.htm
Ein Märchen,
DIE GESCHICHTE DES JAHRES
Quelle:Internnet Märchen.de
http://www.internet-maerchen.de/maerchen/geschichte-des-jahres.htm
 
TANZEN MÖCHT ´ICH SCHONBRUNN PALACE ; VIENNA
Quelle:www.youtube.com
 
Musik im ZDF Sendung vom 30.12.2012
OPERETTEN-GALA AUS DER SEMPEROPER
Quelle:Musik ZDF.de
 
SILVESTERKONZERT DER STAATSKAPELLE DRESDEN
30.12.12, 31.12.12
Quelle:www.staatskapelle-dresden.de
 
2012/ 2013
ARCHIV FÜR LOUIS FÜRNBERG
LEBENSTRAUM
Quelle:ann53-wordpress.com
 
Vor zwei  Jahren, am 1. Januar 2011, da sprach in Angedacht Herr Thomas Lazar, er erzählte von dem Sohn, der niemals Zeit hatte, und nun könnt ihr die Geschichte gesungen anhören.Den Text habe ich auch.
GERHARD SCHÖNE " GANZ EINFACH"
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=Lf9yMzC-fPs
Dann kommt der Sohn zu Besuch zum Vater und sagt, ach Vater, ich muss gleich wieder weg, ich habe eigentlich gar keine Zeit, aber wie machst Du das nur, Du hast viel zu tun und bleibst immer ruhig dabei und dann sagt der Vater seinem Sohn wie er lebt, wie er es macht, gelassen zu bleiben, er sagt dem Sohn was er falsch macht, er sagt ihm, wie er es macht, wenn er geht, dann geht er, wenn er schläft, dann schläft er, wenn er ist, dann isst er, aber sagt da der Sohn, Vater, das mache ich ja auch und da antwortet ihm der Vater, nein, mein Sohn, das machst Du nicht, denn wenn Du schläfst, da bist Du schon aufgestanden, wenn Du gehst, dann läufst du schon, du planst, aber sprichst schon, du sprichst, aber du hörst schon, du kannst nichts in Ruhe machen, sondern machst alles auf einmal, und dann ist es so, das wenn du hörst, schon schläfst.
Es gibt noch eine Geschichte darüber, da geht ein Mann zum Meister, sagt Lara, Herr Pfarrer Thomas Lazar sagt uns, da steht auch so eine Geschichte im Kalender, aber wir, wir können, so sagt es uns der Pfarrer, uns doch einmal im neuen Jahr vornehmen, und den alten Mann als Vorbild zu nehmen, so nach dem Prinzip, wen nicht schaffe, schaffe ich, wen ich ruhe, ruhe ich, ich, Lara habe so oft gesagt, wie es bei uns damals auf Arbeit war, haben wir gearbeitet, haben wir gearbeitet, aber richtig, haben wir gefeiert, haben wir gefeiert, aber richtig, ..
Gut, sagt uns noch Herr Pfarrer Thomas Lazar, manches können wir nicht wissen, wir nennen es Schicksal, auch Zufall, manches haben wir einfach nicht in der Hand, aber dennoch können wir es ja versuchen, immer erst das Eine und dann das Andere zu machen, das tut uns gut, wir können Stress abbauen, eine gute Idee fürs neue Jahr*
 
MEIN TAG
Heute habe ich länger geschlafen, ich bin erst sehr spät eingeschlafen, ich war allein zu Hause, habe die schönen Konzerte gesehen, das schöne Programm zu Silvester, danach mein Buch weiter gelesen, Simon, die Karin stirbt im Schilf, sie ist noch nicht alt, sie liegt im Schilf und sieht den Vögeln zu, ein ganzer Schwarm ist es, Seidenschwänze, die gleichen Vögel waren bei ihr, als ihr Papa starb, den Papa liebte sie sehr, die Mutter war nie gut zu ihr, sie wollte das Kind nicht haben, als damals die Seidenschwänze kamen, nach dem Tod des Vaters, da wusste sie, dass er sie damit grüßen will und nun sah sie diese Vögel wieder und sie wusste was das bedeutet, um die Vögel nicht zu stören legte sie sich ganz leise und sanft ins Schilf, dan hörte sie ihrem Herzschlag zu, der immer langsamer wurde und dann aufhörte,,
Später fanden sie Karin, alle waren voll großer Trauer..
SEIDENSCHWÄNZE
Quelle:De.Wikipedia.Org.
 
SEIDENSCHWANZ
Quelle:www.naturfotografie- digital.de
 
Ich bin dann nach dem Gottesdienst zum Garten gegangen, dort lag kaum Knallzeug rum, da war ich sehr froh, meine Katzen kamen mir wieder entgegen, die Vögel warteten auch auf mich, ich bitte meinem Herrn um Kraft, das ich dieses Amt noch lange ausführen kann, die Tiere brauchen mich, seit ich denken kann liebe ich die Tiere und sie mich, so habe ich meine Aufgabe und Lebewesen, die mich aufrichtig lieben, mein Kater Aaron tut es auch, er ist Gestern ganz ruhig geblieben, auch als es laut knallte, ich war ja bei ihm und das war gut so, zu Riekchen bin ich nicht gegangen, ich möchte Caccetten anhören und aussortieren, heute habe ich eine gefunden, da singen mein Sohn Michael und ich, er hat eine schöne Stimme und ich hatte, es muss 1992 gewesen sein, eine schöne hohe Stimme noch, jetzt ist sie tiefer geworden, aber brauchbar, ich singe ja im Chor, ja und jetzt sehe ich SCHWESTER AGNES IM MDR, Morgen kommt noch einmal eine Sendung mit ihr, glaube ich, schaut mal ins Programm ein, der Polizeiruf 110 kommt auch, den mag ich und der Staatsanwalt hat das Wort, alles von uns noch, da wird es wieder spät heute..
Das schrieb ich Gestern, nein heute Nacht..Ein zwei drei im Sauseschritt eilt die Zeit, ich ras nicht mit, ich mache jetzt den Kasten aus, der PC folgt darauf, ich wünsche euch ne gute Nacht, die 13 haben wir geschafft, so legt euch nun ihr Brüder zum seligen Schlafe nieder, dann habt ihr Kraft und Energie, tut ihr es nicht, dann klappt es nie, also tschüss ihr Leute, für heute, LG
 
JANUAR 2013
JAHRESLOSUNG FÜR DAS JAHR 2013
WIR HABEN HIER KEINE BLEIBENDE STADT; SONDERN DIE ZUKUNFT SUCHEN WIR. Hebräer 13.14
 
MONATSSPRUCH FÜR JANUAR
DU TUST MIR KUND DEN WEG ZUM LEBEN: VOR DIR IST FREUDE DIE FÜLLE UND WONNE ZU DEINER RECHTEN EWIGIWGLICH  Psalm 16.11
Quelle:Losungskalender Licht und Kraft für den Tag

GEBURTSTAG, heute weiß ich keinen Geburstag, den wir wissen müssten.
 
GEBET
Gott, Vater im Himmel. du hast mich von jeher auf meinen Weg begleitet.
Und wenn ich einmal nicht weiter wusste, so war deine Hand da, die mich hielt und führte.
Du hast mich in deiner Nähe leben lassen und dein Licht gab mir auch in tiefer Nacht.
Zuversicht, Richtung und Ziel.

Dafür möchte ich dir heute danken, auch wenn ich nicht weiß,
ob mein dank an deine Güte heranreicht.

Vater im Himmel, ich bitte dich:
Lass nicht ab von mir.Ohne deine Gnade und deinen Segen ist alles Leben nichts.
Und welchen Weg du mich auch in Zukunft gehen lässt, ich will ihn dankbar gehen.
Denn er ist dein Wille, und etwas Besseres habe ich nicht.
Amen
 
Ich gehe zu Angedacht,
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts MDR Sachsen-Anhalt an,es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben
An(ge)dacht Montag,den 1.Januar  2013, Sprecherin Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg
 nacherzählt von Lara.KURZE ZUSAMMENFASSUNG
 
1.JANUAR 2013
 
Frau Pfarrerin Albrecht fragt uns heute was wir tun würden wenn wir heute eine frankierte Postkarte bekämen, wem wir die schicken würden.Die nächste Frage ist was wir uns im neuen Jahr wünschen würden, die weitere Frage, ob wir denn schon Lust haben darüber nachzudenenken.
Vielleicht  haben wir ja Weihnachtsgrüße geschickt, Neujahrsgrüße auch, gleich alles zusammen sagt Lara, so war es in meiner Familie, ja aber schreiben tut man selten noch so richtig in Handschrift.
Die Pfarrrerin freut sich immer sehr auf Post, richtige Post, handgeschriebene Post, sie hat zu Weihnachten viele Briefe bekommen und diese hebt sie dann wie ein Heiligtum auf, mindestens bis zum nächsten Weihnachtsfest.
 
In der Bibel stehen zwar keine Kartentexte, aber viele Briefe, Paulus hat viele Briefe geschrieben, so hatte er die Möglichkeit seine Gedanken mitzuteilen, auch wenn er nicht selber anwesend sein konnte.
Ja und die Briefe waren den Empfängern so wichtig, dass sie in die Bibel gesetzt wurden.
Wir können mal den 1. Korinther Kapitel 16, Vers 13 lesen, schlagt mal in der Bibel nach, sagt Lara.Frau Albrecht hat den Text hier aufgeschrieben.Ja und wenn ihr das getan habt, ich meine ihr könnt auch den Text im Link lesen, dann sagt uns Frau Pfarrerin Albrecht, dass wir den Text ja vielleicht auf eine Postkarte schreiben können und demjenigen schicken können, wo wir denken, dass er diese Worte brauchen kann.
Einen gesegnten Beginn des Neuen Jahres wünscht uns Frau Albrecht, Danke, ebenso sage ich*
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN
Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
Lieben Dank an Frau Pfarrerin Katja Albrecht aus Merseburg
Quelle: .ww.ekmd.de
http://www.ekmd.de/kirche/beauftragte/gleichstellung/
Merseburg das virtuelle Stadtmagazin
Quelle: .ww.merseburg.de
http://www.merseburg.de/index.php?id=801
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle: EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
 http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."
 
CHARLOTTENBURG: CHORAL" VERTRAUT DEN NEUEN WEGEN"
Quelle:www.youtube.com

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit   lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.