Sonntag, 18. November 2012

-Ein kluges Wort zur rechten Zeit.Kapelle der Stille Mein Tag,vom süßen Wein u.warmen Brötchen, die wundersame Geschichte von der Geburt an bis zum Tod.Volkstrauertag,ZDF Gottesd.das Konzert in Paulus. Geburtstage.The Prayer Celine..

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Sonntag, ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Abend, eben habe ich gesehen, dass der Text von heute online ist, das schicke ich eine Rose zu dem netten Texter, und das MDR Sachsen-Anhalt(((Rosen)))Heute darf ich unsere neue Sprecherin herzlich begrüßen, es ist Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Wolfen-Zörbig, sie wird uns bis Sonnabend durch Angedacht begleiten(((Rose)))Ich gestatte mir heute mal allen eine Rose zu überreichen(((Rosen)))Es geht heute darum, dass wir zur rechten Zeit ein kluges Wort finden  wir werden nachher den Text dazu lesen können.
 
Dienstag, den 18.11.08 Sprecher Herr Pfarrer Jörg Thoms, Stolberg, Harz.
Nacherzählt von Lara

Kapelle der Stille

Heute berichtet Herr Pfarrer Jörg Thoms über eine Frau aus seiner Kirchengemeinde, sie heißt Frau Hering.
Sie hat eine Operation gehabt und nun ist sie, wie das nach Operationen üblich ist, zur Reha gefahren, wo sie auch die Anwendungen hat, die dort üblich sind, damit sich der Körper wieder regeneriert.
Als sie das Klinikgelände erforscht, entdeckt sie eine kleine Kapelle.
Es ist ein Kirchlein, hier können die Mitarbeiter und die Patienten zur Ruhe kommen, Frau Hering ist davon so angetan, dass sie sehr oft diese kleine Kapelle besucht, dort findet sie einen Raum der Stille, sie kann mit GOTT reden, ihm ihr Herz ausschütten und den Tränen, freien Raum lassen. Das tut sie dann auch.

Danach sagt sie zu ihrem Pfarrer, wenn die Kapelle nicht gewesen wäre, dann hätte mir etwas gefehlt.
Herr Pfarrer Jörg Thoms, denkt so für sich,man müsste solche Kapellen auch haben, so mitten im Alttagsstress.Aber dann fällt ihm ein, es gibt ja solche Kapellen, es gibt sie überall, wenn wir es wollen, es ist die Kapelle der Stille.

Die Kapelle ist nicht sichtbar, aber man kann sie spüren, denn in die Kapelle gehen, heißt für einen Moment stille sein, es bedeutet, einen Moment zur Ruhe kommen.
Herr Pfarrer Jörg Thoms sagt, so sagt er zu sich, geh doch hinein in die Stille, halte Rast für einen Moment. Der HERR wartet in der Stille auf mich,in der Stille erhört er mein Gebet.
Wenn ich ihm sage, was mich bedrückt, gehe ich gestärkt meinen Weg weiter...und ich gehe anders durch den Tag,.... ich denke zuversichtlicher und voller Hoffnung und Freude auf das Leben.

Ich habe zu Hause meinen Ort der Stille, ich nehme mir auch morgens eine stille Zeit, ich lese dann die Tageslosung mit dem Bibeltext dazu, der Auslegung der Losungen, ohne diese Zeit gehe ich nicht in den Tag, ich lese, ich bete mein Morgengebet, begrüße auf meinem stillen Platz alle meine Lieben, die nicht mehr bei mir sind, dann kann der Tag beginnen, eine stille Zeit, am Morgen, am Abend und wenn ich es fühle, jetzt brauchst Du eine stille Zeit, dann nehme ich mir diese stille Zeit, das kann auch im Garten sein, in einem Park,...... wo man es haben will und es spüren kann, dass es gut ist, dass es gut ist, genau in diesem Moment.
Lieben Dank an Herrn Pfarrer Jörg Thoms, Pfarrer in Stolberg, Harz.Danke auch am 18. November 2012*
 
MEIN TAG
Gestern habe ich versprochen nach dem Vortrag zu suchen, das Leben, von der Geburt bis zum Sterben, ich habe ihn gefunden, aufgeschrieben habe ich ihn erst am 7. September 2012.
 
VOM SÜßEN WEIN UND WARMEN BRÖTCHEN, DIE  WUNDERSAME GESCHICHTE VON DER GEBURT AN BIS ZUM TOD.
Es war ein Vortrag heute in unserer Gruppe um Frau Barbara Schulz, von Herrn Preckel, aus dem Landeskirchenarchiv Dessau, welches sich in einem Raum an der Pauluskirche befindet*

Es geht um Bräuche, um alte Bräuche, alte Bräuche vergehen, neue Bräuche entstehen.Lehrer und Pfarrer waren die ersten, die sich um Volkskunde kümmerten, so nannte man damals den Weg von der Geburt an bis zur Bahre in Anhalt.
Am Anfang ist die Geburt, vorher die Schwangerschaft, eine schwangere Frau durfte nicht zum Brunnen gehen, würde dem Vieh schaden, ihr konnte der Nickert etwas tun, aber eigentlich war und ist das Ziel von Schwangeren schwere Arbeit fernzuhalten.

Bei der GEBURT spielte die Hebamme, Wehmutter eine Rolle. Die Hebamme spricht auch das erste Gebet über das Kind.Das Kind wird in ein Tuch gewickelt und auf die Erde gelegt, der Vater hebt es hoch.
Dann kommt das Wochenbett, vorher läuten am Abend die Glocken, das Kind wird zu den Besuchern hochgehoben, das ist ein Zeichen des Willkommens.
Nach 4 bis 6 Wochen geht die Mutter mit dem Kind das erste mal in die Kirche.Bei der Taufe, die oft bald nach der Geburt des Kindes ist, bleibt die Mutter zu Hause, der Vater und die Paten gehen, die Mutter denkt zu Hause an das Kind, betet für ihr Kind, das ist sozusagen Mutterschutz, da sich einige Frauen gleich wohlgefühlt haben, nach der Geburt einige Frauen aber nicht, ja manche Frauen waren sehr krank nach der Geburt, verbot man es allen Frauen mit zur Taufe zu gehen, das schaffte sozialen Frieden.

Pate sein ist wichtig, mit Rat und Tat zur Seite stehen und auch finanziell, Gebet, Geld, lebenslang.Nach der Taufe erscheinen dann die Fressgevatter,Es gibt Hirse, Resi, zum Fleiscg dazu, Semmeln, das neue Leben soll quellen.
Damals gab es Grau oder Schwarzbrot zu essen, Semmeln und Weißbrot waren etwas ganz besonderes.

Die KINDHEIT, das hörten wir vom Aschermittwoch, ich kenne noch den Spruch, ASCHER; ASCHER MITTWOCH, eine Brezel krieg ich noch, lass mich nicht so lange stehn, ich muss noch ein Haus weiter gehn.Vor der Konfirmation gehen die Poesiealben los, wir kennen die Sprüche wohl alle noch, eine schöne Zeit war das*
Konfirmation, immer Palmsonntag herum, hatte man Konfirmation wurde der Weg zur Kirche ein Stück mit Sand estreut und Tannengrün, vor der Konfirmation war die Prüfung, da trug man helle Kleidung, bei der Konfirmation ging man in Schwarz.
HOCHZEIT
Die Familie ist die kleinste Keimzelle des Staates.Früher musste man einen lederen Eimer vorweisen, Adolf Ehlers, Lederner Eimer, Symbol bedeutet sich für die Gemeinde einsetzten, der Eimer bietet Platz für Wasser vom Löschen von Bränden. Man trug damals ein schwarzes Hochzeitskleid, Kinder streuen Blumen, nach der Trauung wurde ein Seil gespannt, das Brautpaar, die Eheleute mussten Geld werfen. Münzen.

Das Hochzeitsmahl bestand wieder aus Zutaten, die quellen, Reis und so als Zugabe zum Braten. Es gab KIRSCHSCHNAPS; DAS WAR BRAUCH UND SEMMELN.
Nach altdeutschen Brauch bringt man das junge Paar zu Bett, deckt es MIT EINER DECKE zu.Am Morgen begutachtete man das Laken, aber schon damals konnte man gut tricksen..
Vor der Hochzeit hing so etwa 4 Wochen lang ein Aushang in der Kirche, wo Einwände gegen die Hochzeit aufgeschrieben werden konnten.

STERBEN
Danach wir der Spiegel verhängt, damit es keinen neuen Todesfall gibt.
Das Fenster wird geöffnet, damit die Seele entweichen kann. Der Tote wurde auf einem Brett aufgebart, heute im Sarg, Beides stand auf Stühlen. Die Stühle, auf dem der Sarg stand, werden umgedreht, damit der Tote nicht zurück kommen kann, vorher wird der Tote gewaschen und angekleidet, bevor er in den Sarg oder auf das Brett gelegt wird.Die Uhr wird angehalten, wenn ein Mensch gestorben ist.
Am Sarg, bei der Beerdigung werden 3 Hände voll Erde nachgeworfen, ein Zeichen dafür, dass der Verstorbene nun weg ist, der Mensch.Ungetaufte Kinder werden unter das Kirchendach begraben, um eine evtl. Taufe zu ermöglichen.
In der Kirche wird der Lebenslauf verlesen, eine Predigt dazu, danach ist der Leichenschmaus.
Die Trauerzeit für enge Angehörige beträgt 1 Jahr, andere Angehörige trauern ein halbes Jahr....
Ich bedanke mich herzlich für den Vortrag, wir bekamen in der Runde dann auch die frischen Brötchen, Kringel oder wie sie hießen und Kirschmost, eine super Idee, Kaffee und Kuchen gab es später auch noch, also die 2 Stunden heute haben uns allen sehr gut gefallen, Herr Preckel sagte uns, dass es auch noch einen Vortrag über Glaube und Aberglaube gibt, wieder ein interessantes Thema, hoffentlich können wir ihn noch einmal in die Gruppe einladen.Ein großes Danke an Frau Barbara Schulz und ihren Helfern((Rosen))
SEELSORGE
Quelle:www.landeskirche-anhalts.de/arbeitsfelder
http://www.landeskirche-anhalts.de/arbeitsfelder/seelsorge
Hier ist Frau Barbara Schulz auch aufgelistet.
 
VOLKSTRAUERTAG
AM 18. NOVEMBER 2012 IST VOLKSTRAUERTAG
VOLKSTRAUERTAG
Quelle:www.volkstrauertag.de
 
Ich habe die Ansprache in diesem Jahr nicht gesehen, ich war zum Konzert in der Pauluskirche, Vokalkreis in dieser Zeit, ich nehme das von 2011.Der Link ist aber von 2012..Das Programm von 2011
 
Ich habe die zentrale Gedenkveranstaltung gesehen, hier ist das Programm, die Regensburger Domspatzen haben sehr gut gesungen, bei der Rede von Walter Steinmeier habe ich etwas vermisst, sie ist mir nicht zu Herzen gegangen, Afghanistan, dass das nicht sein soll, nach Gottes Willen wurde nicht erwähnt, die Frage stellt sich, ob man etwas gelernt hat durch die Kriege, noch sind die Wunden der Kinder, die ihre Väter im Krieg verloren haben, nicht verheilt und sie verheilen nie! Heute weinen wieder Kinder und Frauen und Mütter und Väter um ihre Söhne, um ihre Männer, um ihre Väter weinen die Kinder, die in Afghanistan gefallen sind!
Die Lieder, SCHAFFE IN MIR GOTT EIN REINES HERZ; DEXTERA DOMINI; HEBE DEINE AUGEN AUF ; WIRF DEIN ANLIEGEN AUF DEN HERRN; DAS SANGEN DIE REGENSBURGER DOMSPATZEN; DANKE UND ROSEN FÜR SIE(((Rosen)))Sie haben mein Herz berührt.
Ich hat einen Kameraden, wurde auf der Trompete geblasen, berührt sehr, zuletzt sangen alle die zweite Strophe der Nationalhymne....DAS PROGRAMM

11- SCHAFFE IN MIR; GOTT; EIN REINES HERZ
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=jV9s9QxCsXw
WASAW BOYS CHOIR- CESAR FRANCK- DEXTERA DOMINI
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=85ndCj-gwgk
FELIX MENDELSSOHN BARTOLDY: WIRF DEIN ANLIEGEN AUF DEN HERRN/CAPELA PEREGRINA
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=OdQTj0_xZKk
HEBE DEINE AUGEN AUF
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=mIfZJSkepyU
REGENBURGER DOMSPATZEN: DENN ER HAT SEINEN ENGELN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=rvuUfuwdIQs

HALTET FRIEDEN; UM HIMMELS WILLEN HALTET FRIEDEN !
aus An(ge)dacht

ICH HATT EINEN KAMERADEN THE GOOD COMRADE LE BON COMPAGNON
Quelle:ww.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?NR=1&v=8LOf4ci1_WU
ZEITZEUGEN SCHREIBEN "GEGEN DAS VERGESSEN"
Quelle:www.seniorennet-hamburg.de
http://www.seniorennet-hamburg.de/zeitzeugen/zeitindex_d.php
 
Aufden Gottesdienst im ZDF möchte ich gern hinweisen, er hat mir sehr gut gefallen, ein großes Danke dafür(((Rosen)))
EVANGELISCHER GOTTESDIENST AUS BERLIN- SPANDAU
BEFIEHL DU DEINE WEGE
Quelle:www.zdf.de/mediathek
Ein paar Worte aus der Predigt, Luther-Musik- ein einziges Konzert, da ist nichts was nicht einen Laut von sich gibt, da ist die Geburt, der 1. Schrei, Höhen und Tiefen wechseln sich ab, welches Lied höre ich, was ist meine persönliche Lebensmelodie?
Dann ging es um das Lied von Paul Gerhardt, Befiehl du deine Wege, Melodie von Barthilomäus Cesius.
PAUL GERHARDT- BEFIEHL DU DEINE WEGE
.Quelle:www.youtube.com
Hier habt ihr auch den Text des Liedes, für mich waren diese Zeilen auch sehr wichtig, auf, auf, gib deinen Schmerzen und Sorgen gute Nacht, laß fahren was das Herze betrübt und traurig macht....
 
Das Evangelium für diesen Sonntag steht im 6. Kapitel Matthäus, Verse 26 und 34, darum sage ich euch sorgt euch nicht um euer Leben..
EVANGELISCHE LANDJUGEND IN BAYERN
SORGE DICH NICHT UM MORGEN
Quelle:www.elj.de
 
DURCH DS KIRCHENJAHR MOTETTEN VOM ADVENT BIS EWIGKEIT; VOKALKREIS DESSAU; PAULUSKIRCHE ZU DESSAU 16 UHR Heute
Die Musik erklang schon gleich wunderschön, es war wie ein Credo, die Männerstimme hervorragend, es ging vom Advent  bis zum Ewigkeitssonntag, es war ungewohnt jetzt Adventsmusik zu hören, vor dem Ewigkeitssonntag, aber es waren wunderschöne Lieder und wunderschöne Stimmen , der Vokalkreis ist Spitze, traumhaft, ich war begeistert von dem Konzert, am Schluss gab es einen nichtendenden Beifall, die Kirche war voll besetzt, Danke, Gott*
Advent, Adventus, Ankunft, mit dem 1. Advent beginnt das Kirchenjahr. Ursprünglich war die Adventszeit eine Fastenzeit, das wurde dann aber aufgehoben. Papst Gregor der Große legte dann die erst 7 Adventssonntage auf vier Sonntage fest.
Die Lieder, das helle Licht scheint über uns, denn uns ist der Herr geboren.Stadt und Häuser sind verlassen..von guten Mächten..dann kommt Kara, Trauer, Leid, Karfreitag, Ostern, Paulus hatte seine Not die Auferstehung des Herrn dem Volk glaubhaft zu machen, das Lied ich bin die Auferstehung und das Leben, Pfingsten ist dann, das Lied, Herr erhöre mein Wort, dann kommt der Totensonntag, Ewigkeitssonntag, 1 Woche vor Advent, Gedenken an die Verstorbenen in der Evangelischen Kirche.
Das Vater unser wurde gesungen , das war dann der Schluss...das Schlusslied:
Ich bedanke mich herzlich an die Snger(innen) des Vokalkeises Dessau unter Leitung von Hans.Stephan Simon, Rosen für alle(((Rosen)))
 
Für heute habe ich genug erzählt, im Garten war alles in Ordnung, keine weiße Katze, meine drei waren da, ja und Michael hat Joachim und mich zur Pauluskirche gefahren, Mara wollte nicht mitkommen, sie fühlt sich nicht gut, das aber mit dem Konzert heute war eine große Freude für mich.Am Mittwoch 19 Uhr singt dann unser Chor in St. Georg Dessau die Messe von Charles Gounod..
 
GEBURTSTAGE
Anton Graff, ein bekannter Schweizer Maler, wurde am 18.November 1736 geboren, * er starb 1813 und wurde 76 Jahre alt, er malte bekannte Portraits, unter anderem auch das Portrait von G:E.Lessing.Owen Wilson, ein Schauspieler begeht seinen 44.Geburtstag und Marusha ihren 46.Geburtstag, ja und Wolfgang Joop ist auch am 18.November geboren, er ist heute 68 Jahre alt geworden, herzlichen Glückwunsch allen, Rosen für sie alle(((Rosen)))
OWEN WILSON
Quelle:www.moviemaze.de
http://www.moviemaze.de/celebs/95/1.html
MARUSHA
Quelle:www.marusha.de
http://www.marusha.de/
MARUSHA
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=ULUZ9ZQuiOQ
WOLFGANG JOOP
Quelle:www.whoswho.de
http://www.whoswho.de/templ/te_bio.php?PID=635&RID=1
JOOP
Quelle:www.wolfgangjoop.com
http://www.wolfgangjoop.com/flash.php
 
GEBET
Herr, unser Vater ich danke dir für diesen Tag, lass uns in eine ruhige Nacht gehen und in einen guten
Montag, unser Vater ich danke dir.
Amen
 
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !
An(ge)dacht Sonntag, den 18. November 2012, Sprecherin Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Wolfen-Zörbig  nacherzählt von Lara .KURZE ZUSAMMENFASSUNG
 
EIN KLUGES WORT ZUR RECHTEN ZEIT
 
Frau Gemeindereferentin Reiß hat ihre kleine Enkelin zu Besuch, sie heißt Clara und ist drei Jahre alt. Es gibt Mittagessen, das steht schon auf dem Tisch, es gibt Klöße oder Kartoffeln, Clara aber will Beides nicht, sie möchte Nudeln.Frau Reiß schneidet einen Kloß in Streifen, aber das hilft nicht, Clara sagt, dass sie das nicht essen wird.Nach etwa 10 Minuten fängt sie dann doch an zu essen, aber von dem Kloß nur wenig.Rotkohl und Fleisch schmecken ihr besser.
Frau Reiß konnte Lara nicht so richtig überzeugen, das mit der kleinen Enkelin war schon ein kleiner Machtkampf sagt sie uns.
 
Wichtig ist es, so sagt sie weiter in Situationen wo nichts mehr geht, Ruhe zu bewahren und dann zur rechten Zeit die rechten Worte finden.Also kluge Worte zur rechten Zeit!
Für Frau Gemeindereferentin Katharina Reiß ist der Gottesdienst am Sonntag eine Tankstelle, oder auch wie eine Tankstelle, wie eine Quelle, aus der man Lebensworte sprudeln lassen kann, das sind Worte, die an alle gerichtet sind, die sich schon über Generationen bewährt haben, Worte für Gesunde, Kranke, Arme, hilfreiche Worte, ja sagt Lara, so einen Gottesdeinst habe ich heute im ZDF gesehen, er hat mir sehr geholfen, mich sozusagen aufgebaut nachdem ich mit diesem Thema von der ARD und dem MDR..Leben mit dem Tod nicht klar kam und komme, weil es mir auf diese Art nicht gefällt, mir ehr schadet..mich traurig macht..Dieser Gottesdeinst hat mich wieder aufgerichtet*
 
Frau Reiß sagt uns noch gute Worte von Jesus, er sagte, alles wird vergehen, aber meine Worte nicht und er sagte auch sagt Lara, fürchtet euch nicht, ich bin bei euch alle Tage, bis ans Ende der Welt..
Ja und bei diesen Worten denken wir, was sind das schon Kartoffeln, Klöße oder Nudeln..
Frau Reiß wünscht uns allen einen GESEGNETEN SONNTAG UND WORTE; DIE GUT TUN****
ANGEDACHT ZUM NACHHÖREN UND NACHLESEN
Quelle:www.mdr.de/dr1-radio-sachsen-anhalt
http://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/aud
ARD MEDIATHEK
MDR SACHSEN-ANHALT ANGEDACHT!
Quelle:www.ardmediathek.de/podcast
http://www.ardmediathek.de/podcast/mdr-sachsen-anhalt-angedacht?documentId=7579122

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***

Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Katharina Reiß, Gemeindereferentin in Zörbig
Katholische Kirche "St.Antonius" Stadt Zörbig
Quelle:www.stadt-zoerbig.de
http://www.stadt-zoerbig.de/index.php?id=111002000104&cid=111002000669
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."
THE PRAYER CELINE DIONS§ A BOCELLI
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=FK5VulNn3so&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.