Montag, 24. September 2012

Bibelkreis 2. Korinther 4. 16-18. Besuch aus Katowice.Frau Koch+27.9.12 Indien ein hinkender Gigant mit Dr. habil Chr.Wagner in St. Georg Dessau.Nachrichten, Pölitz, Zudeick.Gottes Botschaft.Sonnenstrahlen für..Credo in Unum Deum(Verbum Panis)

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag Abend, ich wünsche allen Lesern eine gute Woche***
Heute hatte ich eine Idee, ich könnte doch, so war es in meinen Gedanken, immer nur ab und an Angedacht schreiben in der Woche, einmal mit, einmal ohne Angedacht, dann würden die Beiträge auch nicht so lang werden, ich könnte einmal privat schreiben, einmal Angedacht, abwechselnd.
Da fange ich heute mal damit an.Die Themen werden sich schon mit dem Glauben beschäftigen, nicht an einem jeden Tag, aber heute doch. Ich war nämlich zu 17 Uhr zum Bibelkreis, der einmal im Monat in St. Georg Dessau stattfindet. Wir haben einen jungen, netten Bibelstundenleiter, er hat drei kleine Kinder, eine nette Frau, kommt aus Polen und stellt euch vor, seine Mutti war heute auch im Bibelkreis, sie ist hier zu Besuch, da wo sie wohnt war früher Oberschlesien, in oder bei Katowice. Sie fährt so etwa 9 Stunden bis Leipzig mit dem Bus, wenn sie zu Besuch kommt, von da holt sie ihr Sohn ab.Sie ist sehr nett und hat mein Herz erwärmt, mit dem, was sie erzählt hat. Sie spricht sehr gut deutsch, nun wen das mal Oberschlesien war ist das zu verstehen, aber schön.
KATTOWITZ
Quelle:w..://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kattowitz
WILLKOMMEN IN KATOWICE
Quelle:www.um.katowice.pl.de
http://www.um.katowice.pl/de/akatowice.php
 
Wir hatten heute das Thema, 2. Korinther Kapitel 4, Verse 16-18.wir bekommen die Verse ausgedruckt*
16. Darum verliere nicht den Mut. Die Lebenskräfte, die ich von Natur habe, werden aufgerieben, aber das leben, das Gott mir schenkt, erneuert sich jeden Tag.
 
17. Die Leiden, die ich jetzt ertragen muß, wiegen nicht schwer und gehen vorüber. Sie werden mir eine Herrlichkeit bringen, die alle Vorstellungen übersteigt und kein Ende hat.
 
18. Ich baue nicht auf das, was man sieht, sondern auf das, was jetzt noch keiner sehen kann. Denn was wir jetzt sehen, besteht nur eine gewisse Zeit. Das Unsichtbare aber besteht ewig.
 
Über Punkt 18 hat sie gesprochen, sie hat von ihrem Mann erzählt, mit dem sie 56 Jahre verheiratet war, davon, dass er in der Kohle schwer gearbeitet hat und dann eine Staublunge bekommen hat und im Alter sehr krank wurde,Sie hat von ihren Enkeln und Urenkeln erzählt, wovon sie viele hat, von ihren Kindern, davon, dass ihr Mann und sie im Kirchenchor waren, von ihre großen Familie, wo sie nie alleine ist, wo immer mindestens 25 Personen zusammen kommen, wenn sie feiern. Sie hat davon erzählt, dass die Gemeinden klein sind, aber herzlich miteinander umgehen, sie besuchen sich gegenseitig, Krankenbesuche machen sie immer, der Pfarrer kommt in die Familien und natürlich auch ans Krankenbett.
Als ihr Mann 80 Jahre alt war, verschlechterte sich sein Zustand, er wurde am Magen operiert, die OP dauerte 9 Stunden, aber später wollte die Lunge nicht mehr und ihr Mann hatte Sehnsucht zu Gott zu gehen. Er kam dann auch ins Krankenhaus, dort sang er all seine Lieder, die er kannte, aus dem Kopf. Dann wollte er dass der Pfarrer kommt, er kam, segnete ihn, die Kinder kamen am Abend, sie, seine Frau war auch da, dann aber sagte ihr Mann, dass sie alle gehen sollen, er ist so müde, er möchte schlafen und er schlief bis 7 Uhr am Morgen und schlief ein.Seine Frau bekam dann die Nachricht per Telefon, dass ihr Mann verstorben ist.Aber sie wusste, dass er nun gut aufgehoben ist und ihr nur vorausgegangen ist.
Ich glaube, ich sehne mich nach dem Zusammenhalt, wie wir ihn noch in den Osteuropäischen Ländern finden, wir in Deutschland, haben das verloren, das schmerzt.
Wir waren heute länger zusammen, als üblich, da ich meinen Bus verpasst hatte, nahm mich unser Bibelstundenleiter mit nach Hause, da ging ich dann gleich zum Garten, es war dann schon fast dunkel, aber es hat geklappt, ich bin heile zu Hause angekommen.
 
Zu Beginn des Bibelkreises wurde uns gesagt, dass unsere Frau Koch verstorben ist, sie war die Seele von St. Georg, sie hat ein jedes Jahr die Osterkerze, das Blumenkreuz an Ostern mit den Kindern geschmückt, gebastelt, sie war immer für uns alle da, nun ist sie gestürzt, da ist hinter Scheibe Nord, das ist ein Plattenbau, mit Einraumwohnungen, noch aus unserer Zeit, die Treppe am Verbraucherzentrum, wo man auf die Hauptstraße kommt, so ein Durchgang also gestürzt.Dabei hat sie sich so schwer verletzt, dass sie an den Folgen des Sturzes im Krankenhaus verstorben ist. Sie wird uns fehlen, sehr fehlen.
Gute Gott, bitte nimm unsere Frau Koch auf in deine Reich, gib ihr den ewigen Frieden und wir danken ihr, dass wir sie haben durften.
O HERR; GIB IHR DIE EWIGE RUHE !
UND DAS EWIGE LICHT LEUCHTE IHR !
LAß SIE RUHEN IN FRIEDEN
AMEN
HERR JESUS CHRISTUS; BLICKE IN DEINER GÜTE AUF DEINE DIENERIN.
VERGILT IHR ALLE LIEBE: DIE SIE UNS; IHRER GEMEINDE  GESCHENKT HAT.
NIMM ALLE; DIE SIE ZURÜCKLASSEN MUSSTE; IN DEINE SORGENDE OBHUT.
DER DU LEBST UND HERRSCHEST IN EWIGKEIT.
AMEN
Eine Frau aus dem Bibelkreis hatte diese Zeilen für uns
WENN DU ABENDS NICHT EINSCHLAFEN KANNST; ZÄHLE NICHT DIE SCHAFE; SONDERN SPRICH MIT DEM HIRTEN!
 
Eins noch, ich habe eine Einladung  für Donnerstag, den 27. September 2012 19:30 im Gemeindezentrum St. Georg, Dessau-Roßlau
 
INDIEN- EIN HINKENDER GIGANT
Dr. habil. Christian Wagner, Leiter der Forschungsgruppe Asien an der Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin.
" Die Behandlung globaler Zukunftsthemen in Bereichen der Abrüstung, Energie, Klima uns Umwelt ist ohne eine Einbeziehung Indiens nicht mehr vorstellbar."
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Referenten.Kostenbeitrag 3 Euro.
Südasieneinstitut- Politische Wissenschaft- Mitarbeiter
DR. HABIL CHRISTIAN WAGNER
Quelle:www.sai.uni-heidelberg.de
http://www.sai.uni-heidelberg.de/abt/SAPOL/mitarbeiter/cwagner.html
Ich bin da noch nicht vom 90. Geburtstag meines Onkels zurück, schön ist es, wenn viele Zuhörer kommen, alle sind eingeladen, interessant wird es allemal*
 
NACHRICHTEN DESSAU-ROßLAU VON DER MZ UND DER EV. KIRCHE
PFÖTCHEN DESSAU
Quelle:www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten
http://www.pfoetchen-dessau.de/nachrichten.php
Sonntags gibt es keine neuen Nachrichten und das ist gut so*
GLAUBE UND HEIMAT
Quelle:www.glaube-und-heimat.de
http://www.glaube-und-heimat.de/
DOMRADIO.de
.domradio.de/aktuell
http://www.domradio.de/aktuell/83176/das-ist-katholisch.html
MDR FIGARO KULTUR UND GUT
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr-figaro/index.html
 
MEIN TAG
Ich habe den ganzen Abend über noch an das wärmende Gespräch der Mutti aus Polen gedacht, hier ist es lange nicht mehr so herzlich, seit der Wende hat sich das geändert, einige Familien haben den herzlichen Umgang miteinander beibehalten, einige nicht. Eine Frau aus dem Bibelkreis war sehr schwer erkrankt, sie lag im Krankenhaus, musste reanimiert werden, sie hatte keinen Besuch, nicht mal einen Anruf aus der Gemeinde, darüber war und ist sie sehr traurig. Hier ist es auch so, dass es in den Gemeinden Gruppen gibt, die unterhalten sich miteinander, besuchen sich gegenseitig, alle anderen sind ausgeschlossen. Anders ist es allerdings in den Freikirchen, da gibt es das Zusammengehörigkeitsgefühl noch, eigentlich Schade und mit Sicherheit nicht dienlich schon gar nicht im Sinne Gottes...
So, ich gehe bald schlafen, Morgen muss ich zeitiger aufstehen, es ist dann wieder Schlawwerkaffee. Das habe ich noch für euch.
DAS PÖLITZ-FRÜHSTÜCK 21.09.2012
Quelle:www.magdeburger-zwickmuehle.de
http://www.magdeburger-zwickmuehle.de/mz/cms/audio_47__.html
PETER ZUDEICKS WOCHE
Quelle:www.mdr.de/figaro
http://www.mdr.de/mdr-figaro/podcast/zudeick/audiogalerie132.html
 
GEBURTSTAGE
Heute hätte Erik Silvester Geburtstag gehabt, geboren 1942, gestorben+ 2008 .Heinz Hoenig hat heute Geburtstag, herzlichen Glückwunsch dahin***
ERIK SILVESTER
Quelle.htt.://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Erik_Silvester
HEINZ HOENIG
Quelle:htt.:///de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Hoenig
 
Heute kein Angedacht, nehmt es bitte aus dem Link, Danke***
AUTOREN
GOTTES BOTSCHAFT IN REIMFORM
Quelle:www.christliche-gedichte.de
http://www.christliche-gedichte.de/?pg=9046
DAS HOHELIED SALOMOS
In verschiedenen Übertragungen /16. - 20. Jahrhundert)
Quelle:www.deutsche-liebeslyrik.de
http://www.deutsche-liebeslyrik.de/lied/lied.htm
 
Ich wünsche allen Lesern eine behütete, ruhige Nacht, unseren Herrn danke ich für diesen tag, den ich leben durfte, Danke unser Vater, Amen
 
SONNENSTRAHLEN FÜR ALLE MENSCHEN
Quelle:www.momo-lyrik.de
http://www.momo-lyrik.de/weisheiten/bmans.htm
CREDO IN UNUM DEUM (VERBUM PANIS)
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=hTK0dX0-TNs
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN
Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. 
 
Amen

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.