Freitag, 13. Januar 2012

-Spirituelle Fitness.Freitag, der 13. alles nur Aberglaube? Leonard-Über Steine zu den Sternen.Dies und das.Kultur.Gute Sterne, böse Sterne. Musik. "Endlich Ruhe" Comedian Harmonists-Guter Mond.

Guten Abend, am Freitag, den 13. ich wünsche euch einen schönen Abend und außerdem allen Lesern ein schönes Wochenende****Was ist eigentlich mit Freitag, dem 13.?Warum meinen wir an diesem Tag, diesem Datum und Wochentag Pech zu haben? Manche mögen den Freitag, den 13. nicht.
Freiburg
UNGLÜCKSTAG FREITAG DER 13. - ALLES NUR ABERGLAUBE?
Quelle:www.swr.de
http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=9123666/17uddu7/index.html
Im MDR1 Radio Sachsen-Anhalt war heute , er ist nett, ist aus der Schweiz und hat ein neues Album gemacht, es heißt: Über Steine zu den Sternen gehn.Die CD ist ab heute im Handel erhältlich.
Quelle:www.leonard.de
http://www.leonard.de/
ÜBER STEINE ZU DEN STERNEN
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=eKnTEV-9F9M
Leonard hört gern die Schlager der Siebziger Jahre, er rümpft nicht die Nase über die Menschen, die im Tschungelcamp sind , er bewundert sie sehr, was sie essen müssen u.s.w. Um 6 Uhr steht er auf, 7 Uhr geht er zum Sport, Diät macht er nicht, Betthüpferl braucht er, Schokolade und so, dafür,um nicht zuzunehmen macht er den Sport, ab Montag hat er viele Termine in Magdeburg, dort gibt er auch Autogramme und so..Ja und natürlich hat er auf seine neue CD hingewiesen, gehört haben wir sie auch*

DIES UND DAS

KINDERGARTEN-REPUBLIK, vorgeschlagen wurde, dass das Rauchen auch während der Mittagspause verboten werden soll, Rauchpausen soll es nicht mehr geben, das würde zu viel kosten, Arbeitszeit geht verloren, weiß nicht, ob sich das alle so einfach gefallen lasen uns ob es ein Gesetz wird, bisher ist es nur ein Vorschlag. Was eigentlich wird uns nicht vorgeschrieben, ist nur mal so eine Frage..
2.000 Gegner des Abrisses vom Südbahnhof in Stuttgart, waren die ganze Nacht vor Ort, protestierten gegen den Tunnel-Bahnhof, sie wurden von der Polizei fortgetragen, die vor Ort war.

TELEPOLIS
Kultur und Medien -News
MUSS MAN SARRAZIN RECYCELN ?
Gutmenschenwahn: Die Berlin-Biennale kämpft gegen Fremdenhass
Quelle:www.heise.de
http://www.heise.de/tp/blogs/6/151209
ZEIT ONLINE KUNST
Berliner Biennale
AUS SARRAZIN EIN KUNSTWERK MACHEN
Quelle:www.zeit.de
http://www.zeit.de/2012/03/Biennale-Sarrazin
Also irgendwie begreife ich das nicht, ich habe es im Radio gehört, erst soll also aus dem Buch was gefertigt werden und dann wird es entsorgt, man richtet eine Sammelstelle in Berlin ein, wo die Menschen die Bücher hinbringen sollen, der Titel des Buches: Deutschland schafft sich ab, hier in Dessau wird eine Annahmestelle im Bauhaus sein, irgendwie verstehe ich das alles nicht, muss ich wohl auch nicht,ich erinnere mich bei dieser Aktion allerdings an Bücherverbrennung, ich sage Nein, ich liebe Bücher, sie sind meine besten Freunde, dem setze ich sie nicht aus, der Vernichtung! Mir geht diese Aktion zu weit!!!
Könnt ihr euch nur annähernd vorstellen, wie es Herrn Sarrazin dabei geht?

KURZE NOTIZ
In den Nachrichten am Morgen, Radio, wurde gesagt, dass die WELT und Welt am Sonntag alle Fragen, die an den Bundespräsidenten gestellt worden waren, mit den Antworten online gesellt haben, das nur zur kurzen Information, ich will es nicht wissen, habe fertig! ABER ICH FINDE JEDER MENSCH HAT EINE ZWEITE CHANCE VERDIENT!

Ich habe ein Gedicht meines Mannes abgeschrieben, man muss es verstehen lernen, glaube ich, was gemeint, was es aussagen will...

Bestandsaufnahme
1964 Westdeutschland

Dem leeren Blick der Fotolinse gleich. starrt der Verstand auf das Geheimnis des Lebens,
dessen entfliehende Tiefe an seine Fläche zu fesseln.

- (Wie Schuster oder Schneider ihrem Leben entlaufen- Regisseure des Lebens zu mimen,
die es enträtseln und mit Kamera und Statisten im grellen überhitzen des Lichts,
doch nur Schein und Erscheinung auf ihre Filme bannen,
zum schaurig schönem Vergnügen der Menschen.

Indessen sich VERNUNFT UND GLAUBE nur selten noch vermählen,
in Menschen wesenhafter Tiefe und Harmonie , aus der den Genius sie zeugen.
Der in den raren Künstlern oder Dichtern wohnt,
die hinter die Kulissen des Lebens noch schauen dürfen.

Und im verhüllten Gleichnis uns malen, singen, sagen, was sie sehen,
wenn göttliche Erfahrung mitten durch sie hindurchgeht.

Oh, armes Volk!
_ Der Barden, Dome und Orgelklänge entwöhnt,
Den Machern anheimgefallen –verzehrst du den Lohn deines Lebens,
nur noch ein Machtwerk in die sterilen Tüten
deiner Kunstproduzenten verpackt.

Das wesenhafte Leben aber ist ausgewandert in die strengen Zirkel
der Eingeweihten und Auserwählten vor denen Künstler und Dichter
das MYSTERIUM manchmal noch zelebrieren und mit den Hörern das Vergangene betrauern, das einst in ihrer Gnadenstunde
das bleibend große Werk erschuf.

Des Volkes Massen aber lieben nicht den Geist des unsichtbaren Gottes
der seinen Willen im Zerstören und im Vernichten dem aufzwingt,
der nicht aus freien Stücken den Gnadenweg der Liebe wählt.

-(Manchmal wenn er im Zorn sie schlägt, dann hassen sie und fürchten ihn sogar.)-

Ihr Leben aber gilt vor allem, den fühl und sichtbar großen Göttern
ihrer Gegenwart, die ihnen Wohlstand bringen und Glück versprechen.

Das wissen ihre MACHER und lasen um das GOLDENE KALB stets deine Lieblinge
voran dir tanzen, und horchen auf den Ton, den deine Massen wünschen.

Die Stimme der TIEFE und der STILLE aber übertönt das Schreien aus Ekstase
der Beatlefans und anderer Fanatisten und das frivole Gelächter .
Der Jünger leichtgeschürzter Muse,

Der einsam unscheinbare Vogel auf dem Dach erschrickt darüber,
und sein Lied verstummt.
Die Stimmen der Rufer von tief drinnen und drüben verhalten in der Wüste
und Gott beginnt zu SCHWEIGEN.-

Mitten im Kunstwerk der Reden, die von den Kanzeln schallen,
ist seine Stimme erstorben und tibetanische Mühlen des Gebets umklappern das
grausige Schweigen.

Oh, du armes Land!
Dessen Maschinen in emsiger Technik das große Wirtschaftswunder
aus bombenzerpflügter Erde stampfen, wie dürr ist die Ernte deiner Kunst,
die Unvergängliches schuf.
G.Gl.+

KULTUR
Reihe Eins 14.01,2012 20 Uhr Leipziger Gewandhaus
MUSIKALISCHE GESCHICHTEN DES GLAUBENS
Quelle:www.mdr.de/konzerte
http://www.mdr.de/konzerte/reiheins116.html
Am Sonntag, so habe ich es bei Figaro gehört, kann man das Konzert im Radio hören, den Mitschnitt, es wird bestimmt wunderschön, sie haben über Anton Bruckner erzählt, dass er die Neunte nich tmehr vollenden konnte, ER HAT DIESE SINFONIE GOTT GEWIDMET, unvollendet der letzte Akt, er ist FRIEDEN; IM FRIEDEN GEHT ALLES ZU ENDE in dieser wunderschönen Musik****Also am Sonntag, den 15. Januar ist sie bei Figaro dem Kulturradio im Abendprogramm zu hören*
ANTON BRUCKNER - SINFONIE Nr.9 in d Moll 3.SATZ- PART II
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=vk48RhuniUU
Ich habe heute auch ein Gedicht von Georg Heym gehört, der Gott der Stadt, Georg Heym starb am 16.Januar 1912, eine Rose für ihn(((Rose)))
GEORG HEYM: DER GOTT DER STADT
Quelle:http://balladen.magiers.de
http://balladen.magiers.de/gott.html
Klingner , Annett
GUTE STERNE ; BÖSE STERNE
Quelle:ww.wbg-wissenverbindet.de
http://www.wbg-wissenverbindet.de/WBGShop/php/Proxy.php?purl=/wbg/products/search/show,21772,.html
Sie war heute auch im Radio im Gespräch, es wurde über ihr Buch gesprochen, eben gute Sterne, böse Sterne, aber keine Bange, böse Sterne gibt es nicht, nur Sterne über uns in der Nacht*

MUSIK
ATOLIS- THE EARTJDAY (SINGLE ,2012)
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=4f6nzWQfYy0
UNITED FLAVOUR- BOB MARLEY MEDLEY LIVE 2006
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=bfr5zKUPLQM
SESAMSTRAßE- FREITAG; DER 13.
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=KXYFASnacF0
Ich war in unserer Gruppe heute... in unserer Gruppe hatte heute eine Frau Geburtstag, geboren in Schlesien, sie hat die ersten 20 Jahre ihres Lebens aufgeschrieben, ein kleines Büchlein ist es geworden, sehr schön, wenn ich schreiben würde, würde ich von der Zeit in Ostdeutschland erzählen.DDR, meine schöne Zeit, Jugendzeit ist immer schön, ja es war eine , meine schöne Zeit.nicht zu vergleichen mit jetzt, was jetzt so abgeht...Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann! Jean Paul

GEBURTSTAG
Heute kenne ich keinen, den wir wissen müssten...

Ich empfehle euch noch das Wort zum Tag zu lesen.In dieser Woche spricht Frau Mira Körlin aus Dresden,das Thema heute:"ENDLICH RUHE"
Mdr1 Radio Sachsen Radioandacht ZUM NACHLESEN : DAS WORT ZUM TAG
Chronologische Reihenfolge.
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/buendelgruppe2096.html
Tick, tack, hören Sie das manchmal? Sie weiß schon was sie alles tun muss, macht sich einen Plan, es kommt aber oft was dazwischen, das Metronom dreht sich weiter, dabei haben doch alle von Entschleunigung gesprochen........meine Zeit steht in deinen Händen, ich kann ruhig sein in dir, diese Lied hat sie oft in der Jungen Gemeinde gesungen, im Gebet will sie offen fragen, wo es sich lohnt, ihre Zeit einzubringen, wo es nötig ist, ja sagt Lara, auch für Dich, für mich muss Zeit bleiben!

Ich wende mich heute den Psalmen zu..und diesen Worten, des Propheten Jesaja und dem Prediger Salomon..

Psalm 139..nur Ausschnitte daraus

Nähme ich Flügel der Morgenröte
Und bliebe am äußersten Meer,
So würde auch dort deine rechte Hand
Mich führen und deine Rechte mich halten.

Denn du hast mich gebildet im Mutterleibe.
Ich danke dir, dass ich wunderbar Gemacht bin;
Wunderbar sind deine Werke; das Erkennt meine Seele.

Alles hat sein Stunde
Alles hat seine Stunde und seine Zeit: Eine Zeit geboren zu werden und eine Zeit zu sterben. Eine Zeit zu lachen und eine Zeit zu weinen. Eine Zeit zu reden und eine Zeit zu schweigen. Eine Zeit beisammen zu sein und eine Zeit sich zu trennen.
Prediger Salomon, Kap. 3

Ich bin der Herr dein Gott
Ich bin der Herr dein Gott,
Der deine rechte Hand ergreift
Und zu dir spricht:
Sei ohne Furcht, ich bin es der dir hilft.
Jesaja 41

Eine Zeit zu reden und eine Zeit zu schweigen. Eine Zeit beisammen zu sein und eine Zeit sich zu trennen...

So sei es, Herr, Amen

Gedanke für den Tag
Freitag,den 13. Januar
Gott des Friedens, du willst nicht, dass wir uns mit Sorgen quälen,
sondern schlicht im Herzen bereuen.
Reue ist wie ein befreiender Schritt des Vertrauens,
mit dem wir dir unsere Lasten anheim geben können.
Und im Licht der Vergebung finden wir Frieden im Herzen.

"Zutiefst im Menschen liegt die Erwartung einer Gegenwart,
das stille Verlangen nach Gemeinschaft.
Vergessen wir es nie,
das schlichte Verlangen nach Gott ist schon der Anfang des Glaubens."

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, spirituelle Fitness.
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Freitag, den 13.Januar 2012, Sprecher Herr Pfarrer Peter Herrfurth, Pfarrer der Autobahnkirche Hohenwarsleben.
nacherzählt von Lara

SPIRITUELLE FITNESS

Herr Pfarrer Peter Herrfurth weiß schon Bescheid, man kann, so sagt er uns heute, darauf warten, dass bald die Frage in den Medien kommt, ob wir denn die guten Vorsätze, für das neue Jahr auch durchführen.
Es haben ja 49 Prozent der Deutschen ja gesagt zu den guten Vorsätzen.Wollen es tun.Die Antworten der Medien aber werden sein, so sagt er weiter, dass viele Menschen wieder alles über Bord geworfen haben.Doch immerhin, ein Anfang war da.
Da will man sich bewusst ernähren, mehr Sport treiben, die Supermärkte stellen sich schon darauf ein, machen Werbung, bewusste Ernährung und so.So ist Sportbekleidung gefragt, Fitnessgeräte machen das Rennen.Der Köllner Chefarzt Manfred Lutz hat festgestellt, dass sich immer mehr Leute um ihren Körper kümmern dafür tun sie alles, fit zu bleiben, es gibt inzwischen mehr Mitglieder dort in den Fitnesscentern, als es die Kirchen haben.

Aber der bekannte Arzt und Fernsehautor Eckhart von Hirschhausen, er kümmert sich um das Fitnessprogramm für die Seele.Es ist wichtig, sagt er, zu wissen, wo man Kraft für den Alltag findet, wie man seine Seele fithält.Er bezeichnet die Kirchen als spirituelle Fitnesscenter. Kirchen bieten Raum und eine feste Zeit, etwas für die Seele zu tun und zwar gemeinsam mit anderen Menschen, er wird Recht haben, der Herr Hirschhausen und da die Kirchen ein guter Raum für die Seele sind, lädt uns Herr Pfarrer Herrfurth ein, dass wir in seine Autobahnkirche kommen, nach Hohenwarsleben, da gibt es spirituelle Fitness-Schnupperstunden und tagsüber ist durchgehend geöffnet, also, sagt Lara, wer dann unterwegs ist, mit dem Auto, wer eben ein Auto hat, ihr seid alle eingeladen***
Hier ist die Kirche, der Weg, alles*
AUTOBAHNKIRCHE HOHENWARSLEBEN
Quelle:www.sankt-benedikt.de
http://www.sankt-benedikt.de/start.htm
Der Text zum Nachlesen ***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen

Lieben Dank an Herrn Pfarrer Peter Herrfurth, Pfarrer der Autobahnkirche Hohenwarsleben.
Quelle:Sankt Benedikt.de.....Autobahnkirche Hohenwarsleben
http://www.autobahnkirche.info/Kirchen/zeigeKirche.jsp?oid=23
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle: EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

COMEDIAN HARMONISTS- GUTER MOND
Quelle:Youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=ViqtJiMl1-o

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.