Montag, 3. Oktober 2011

-Tag der Deutschen Einheit. Der Liebesbrief. 21 Jahre vereint*Gottesdienst aus Bonn Kreuzkirche.Da berühren sich Himmel und Erde.Mein Tag Hannelore Kraft SPD warnt vor Rückkehr zum Nationalismus.Roy Horn* Nationalhymne der Bundesrepublik Deutschland.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am 3. Oktober 2011, dem 21.Tag der Deutschen Einheit, so lange ist das nun schon her, längst ist eine neue Generation herangewachsen, die nichts mehr mit Ost und West anfangen kann, sie haben die DDR nicht mehr erlebt,ich habe mir heute 10 Uhr den GOTTESDIENST von der ARD angesehen, er kam aus BONN, aus der KREUZKIRCHE, es war ein ökumenischer Gottesdienst und er war diesem Tag angemessen, schon alleine die Musik war wunderschön, es war ein Festgottesdienst für diesen Tag heute, geladen waren Gäste aus der Regierung.Das Magneficat erklang.Das aber finde ich nicht, wir haben es auch im Chor gesungen, danach wurde Psalm 1 verlesen, diesen Psalm sprechen wir selten, heute wurde er verlesen.In der Kreuzkirche waren ein Kinder und Jugendchor zu hören und auch ein Gospelchor.Auch das Gloria wurde gesungen, Gloria, Ehre sei Gott und Frieden den Menschen seiner Gnade, das mit dem Kinderchor und einer Solostimme.Dann war da eine große Baumscheibe zu sehen, es wurde dann erzählt, dass aus Bäumen Schlagbäume gemacht wurden, dann kam das Lied, meine engen Grenzen bringe ich vor dich, meine tiefe Sehnsucht nach Geborgenheit, bringe ich vor dich, wandle sie in Heimat, Herr, erbarme dich.
SPIRIT OF THE DOM " MEINE ENGE GRENZEN"
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=pldAarv9T0k
Verlesen wurde Jesaja 14. Kapitel, auch Mose, gegen Abend kam die Taube zu ihnen zurück und siehe da, sie hatte einen Olivenzweig, Ölzweig im Schnabel, da wusste Noah, dass nur noch wenig Wasser war. Warum ein Ölzweig? Warum ein Zweig vom Ölbaum? Er hat heilende Kraft, auch den Frieden verkündet er , weil das Liebe ist, die Salbung, OHNE LIEBE GIBT ES KEINEN FRIEDEN.
Die Zeit des Übergangs zwischen der Katastrophe und dem Frieden, Gott schenkt uns nicht das fertige Öl, sondern den Ölbaum, dafür müssen wir etwas tun, damit aus dem Ölbaum Frucht wird.Der Gospelchor sang danach das Halleluja.
In der Predigt wurde erwähnt, dass sie noch da sind, die Grenzen, innere Grenzen. Martin Luthers Worte wurden erwähnt, und wenn ich wüsste, dass die Welt untergeht, täte ich noch einen Apfelbaum pflanzen. Wir können mit unseren Ängsten leben, mit Gott, wir müssen uns nicht mehr mit Schlagbäumen befassen, nicht jetzt, nicht im Tod.
Herr Kardinal Meißner erzählte aus einem Leben und auch von dem Geschenk der Deutschen Einheit, er sagte auch, dass wir wissen, dass es im Inneren durchaus Grenzen gibt, Mauern und Schlagbäume.
Das Glaubensbekenntnis wurde gesprochen, das NICÄNISCHE BEKENNTNIS, auf dieser Seite links*
NICÄNO-KONSTANTINOPOLITANUM
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Nic%C3%A4no-Konstantinopolitanum
Es folgten die Fürbitten, die setze ich nachher als Gebet, Fürbitten ein.Wichtig waren für mich diese Worte,Menschen sterben an den Grenzstellungen von Menschen, aber Menschen können durchaus für Frieden und Gerechtigkeit eintreten, lasst uns Gottes Wort vertrauen, wir können gestalten, Gottes Wort kommt uns entgegen, er gibt uns Richtlinien.FRIEDEN UND GERECHTIGKEIT; LIEBE UND BARMHERZIGKEIT FÜR UNSERE EINE WELT.
DA BERÜHREN SICH HIMMEL UND ERDE
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=f_79kwKqupA&feature=related
Dieser Text ist kurz, aber voller Inhalt***
ERZBISTUM KÖLN
Quelle:www.erzbistum Köln
http://www.erzbistum-koeln.de/modules/news/news_2098.html?uri=/index.html
3.Oktober 2011 10:00-11:00
GOTTESDIENST ZUM TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT
ÜBERTRAGUNG AUS DER KREUZKIRCHE IN BONN
Quelle:http://rundfunk.evangelisch.de
http://rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-tv/ard-fernsehgottesdienst/gottesdienst-zum-tag-der-deutschen-einheit-2487

MEIN TAG
Ich habe mir heute also Zeit gelassen, dann habe ich in Ruhe den Gottesdienst vom Ersten aus Bonn sehen können, danach bin ich wie immer zum Garten gegangen, habe die Katzen versorgt und den Kirschbaum gegossen, danach war auch schon Mittagszeit. Am Nachmittag kam mein Sohn Michael und das ist immer Freude, er hat das Blog umbenannt, in ANGEDACHT .INFO, nur damit ihr es wisst.Wir haben dann gemütlich Kaffee getrunken, er hat das aufgehobene Mittagessen sehr genossen, hat sich sehr darüber gefreut, es gab Nasi Goreng und KUKO MEDITERRANEN REIS AUS WURZEN, noch extra dazu, lecker,ich habe natürlich nicht noch einmal Mittagbrot gegessen, Knäckebrot mit Quark und Marmelade. Wir sind dann zum Garten gegangen, Michael hat mir die Wanne dort mit Wasser vollgepumpt, die Pumpe geht gut und das war wieder Freude, Danke dafür. Mein Gartennachbar war noch gekommen und er war an der Friedensglocke in Dessau zum Friedensgebet und ich habe natürlich gefragt, wie es war, es waren an die Hundert Leute dort, es war ein kurzer Gottesdienst, aber inhaltlich gut, Danken sollen wir, Danken im Allgemeinen, nun sage ich auch Danke, Gott***
Nachdem wir im Garten waren, waren wir noch bei Riekchen, heute haben wir nur eine Cola da getrunken, weil 18 Uhr Schankschluss war heute.
Wieder zu Hause angelangt, wurde erst der Kater Aaron versorgt, die Fische wurden versorgt, dann gab es lecker Abendessen, Salat aufs Feinste, Tomaten, Gurke, Radieschen, Gewürzgurken, Körnerquark und Kräuterquark, ein Tüpfelchen von jedem, dazu Geflügel-würzfleisch mit feinstem Käse und Vollkornbrot für Michael, ich muss ja ohne Brot essen am Abend.Dann fuhr mein Sohn mit dem Anrufbus bald nach Hause .
Was uns noch gefallen hat, im Fernsehen waren so schöne Bergfilme, aus Bayern, so etwas könnten sie öfter im Fernsehen zeigen, da fühlt man sich zu Hause, Heimatfilme meine ich.
DEUTSCHE POLITIKER PREDIGEN EINHEIT EUROPAS
HANNELORE KRAFT SPD WARNT VOR RÜCKKEHR ZUM NATIONALISMUS
Quelle:www.ftd.de/politik
http://www.ftd.de/politik/:einheitsfeierlichkeiten-in-bonn-deutsche-politiker-predigen-einheit-europas/60111361.html
Also ich sehne mich schon nach Wärme und Geborgenheit, das lasse ich mir auch nicht ausreden , ich finde, dass jeder seine eigene Meinung haben soll, ich vermisse diese Zeit, wo wir Füreinander da waren, ich sehe es nicht ein, als erstes mein Heimatland lieben zu dürfen, und dann die ganze Welt, es heißt doch so: ACHTE JEDES MANNES VATERLAND: ABER DAS DEINIGE LIEBE, dabei bleibe ich, anders kann ich nicht gut leben, nicht schaffen...LIEBE DICH SELBST UND DANN DEINEN NÄCHSTEN; SO SAGT ES JESUS; WENN ICH MICH LIEBEN SOLL; MUSS ICH WURZELN HABEN IN MEINEM VATERLAND UND ES LIEBEN; DAMIT ICH LIEBEN KANN;CHRIST SEIN BEDEUTET LIEBE ZU LEBEN; EIN JEDER MENSCH LIEBT SEIN VATERLAND UND DAS IST SEIN RECHT..Kyrie Eleison

Jetzt habe ich noch eine Geschichte für euch
DAS EICHHÖRNCHEN UND DIE TAUBE
Quelle:http://maerchenbasar.de
http://maerchenbasar.de/das-eichhoernchen-und-die-taube-6772.html
DEUTSCHE NATIONALHYMNE
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=5q8xvkjqeHQ&feature=related

GEBURTSTAG HAT HEUTE ROY HORN, er feiert seinen 67.GEBURTSTAG, eine Rose für ihn(((Rose)))
SIEGFRIED UND ROY
Quelle:http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Siegfried_und_Roy
Las Vegas -USA-Zirkus
AUF DEN TAG GENAU VOR 8 JAHREN
UNFALL MIT EINEM WEIßEN TIGER.
Quelle:http://de.euronews.net
http://de.euronews.net/2011/10/02/auf-den-tag-genau-vor-8-jahren-unfall-mit-einem-weiaeen-tiger/
Ich habe das damals mit großem Erschrecken gehört, ich wünsche Roy von Herzen alles Gute*

DER LIEBESBRIEF
Geht mal zum WORT ZUM TAG AUS SACHSEN rüber, Herr Pfarrer Bernd Richter erzählt sehr liebevoll über seine kleine Enkelin, sie heißt Antonia und der Opa darf ihre Briefe lesen, an ihre Freundinnen und einmal hatte er auch Post von ihr, die lag auf seinem Bett, da stand, lieber Opa Bernd, ich habe dich lieb und Gottes Liebesbriefe sind für uns alle gedacht, das sind seine Liebeserklärungen für uns, ja eins noch, die Frau von Herrn Pfarrer Bernd Richter hatte auch auf ihrem Bett einen Liebesbrief von Antonia, als Oma , das möchte ich so gern sein, sagt Lara....
Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle: Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de

FÜRBITTEN

Du Gott des Friedens, wir sehnen uns nach Frieden, Kyrie Eleison
Du Gott der Hoffnung, wir erwarten viel von einer besseren Welt, die wir allein nicht schaffen können,
hilf uns, Herr, Kyrie Eleison
Du Gott der Freude, wir leiden unter Trauer und Angst, die uns das Schöne dieser Welt nicht mehr wahrnehmen lassen. Vater hilf, Kyrie Eleison
Unser Vater ich danke dir für diesen Tag, ich danke nicht für die Worte von Frau Kraft,ich danke dir für die Menschen, die uns Freude schenken, uns Barmherzigkeit und Liebe zueinander predigen, auf dass wir es tun, untereinander, füreinander, miteinander, dass wir uns lieben, unsere Heimat und dann an allen Menschen dieser Welt achtsam handeln.Jeder Mensch auf der Welt darf sein Vaterland lieben und tut es auch:
Amen

Ich gehe zu Angedacht, das Thema ist heute, Tag der Deutschen Einheit.
An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht Montag,den 03.Oktober 2011, Sprecherin Frau Silke Stattaus aus der Lutherstadt Wittenberg.
nacherzählt von Lara

TAG DER DEUTSCHEN EINHEIT

Frau Stattaus erzählt vom Tag der Deutschen Einheit, sie spricht davon, dass sie zu Hause darüber kräftig diskutieren, so am Küchentisch.Der Freund ihrer Kinder ist mit dem Ossi-Wessi-Gehabe gar nicht einverstanden, er sagt direkt zu Frau Stattaus, dass es das doch nur in der älteren Generation gibt, er ist im Osten aufgewachsen und lebt nun schon jahrelang im Westen.
Ja, er meint die Generation 50+. Oli heißt der junge Mann, er hat hier gelernt, machte das Abi und bekam Drüben eine Arbeit.Gern aber kommt er nach Hause zurück.
Frau Stattaus sagt auch, dass heute nicht jeder feiern möchte, wenn das Leben schwierig ist, ich,Lara denke dabei an den krassen Unterschied zwischen Arm und Reich, an die Altersarmut, wovon viele alleinstehende Menschen im Osten betroffen sind.
Frau Silke Stattaus ist Gott noch nach den vielen Jahren dankbar, dass damals alles friedlich abgelaufen ist in 89, sie freut sich, dass sie nun im vereinten Deutschland leben darf, Gott ist sie dankbar, weil er unser Land geschützt hat, damals, so sagt sie es, und somit, so sagt sie es weiter, können wir von einer friedlichen Revolution reden.Das will sie nie vergessen.
Ich, Lara will nicht vergessen, dass ich meinen Mann, Wessi kennen lernen durfte, nur haben wir über Ossi-Wessi Probleme nie geredet, wir haben uns einfach nur geliebt, das ist es*
Der Text zum Nachlesen***
EVANGELISCHE KIRCHE IN MITTELDEUTSCHLAND
Quelle:www.ekmd.de/lebenglaube/andachten
http://www.ekmd.de/lebenglauben/andachten/mdr1sachsenanhalt/11221.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Werde ein Segen für alle die dir begegnen, du hast einen Auftrag für alle und wäre es nur
ein freundlicher Gedanke, ein Gruß, ein stummes Gebet.

Der HERR, dein GOTT wird selber mit die ziehen und wird die Hände nicht abtun und dich nicht verlassen. 5. Mose 31,6
Er wird dich segnen. Segen ist ein Geschenk GOTTES, ich bitte um den Segen des HERRN.
Amen
DER GUTE GOTT SEGNE UNS UND BEHÜTE UNS. ER LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER UNS; GOTT SCHAUE AUF UNS UND SCHENKE UNS SEINEN FRIEDEN.
SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Frau Silke Stattaus, aus der Lutherstadt Wittenberg
Landeskirchliche Gemeinschaft Lutherstadt Wittenberg
Quelle: www.lkg-lutherstadt-wittenberg.de
http://www.lkg-lutherstadt-wittenberg.de/35.html
Mit freundlicher Genehmigung, von der Evangelische Kirche in Mitteldeutschland
Quelle:
EKMD.de
http://www.ekmd.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein."
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"

NATIONALHYMNE DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
Quelle:www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=ZIMtwOdBGA0&feature=related

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.