Montag, 10. Januar 2011

- Den Alltag feiern..Winterliche Lichtmomente.Hochwasseralarmstufen.Coco Chanel.Dieter Schneider Liedertextler.Ein Loblied auf die Toleranz.

Guten Abend, ich grüße euch herzlich am Montag, ich wünsche allen Lesern eine gute Woche***
Zu gestern, da war das Thema in Angedacht, das beste Geschenk, nun das habe ich auch erwähnt, dass ist, dass Gott bei uns ist, auch wenn wir einsam sind, ich konnte den Text gestern nicht lesen, auch nicht nachhören, im Podcast, das zu meiner Entschuldigung, nun heute ist der Text ja da, herzlichen Dank dahin(((Rose))) Ich war zu 17 Uhr zum Bibelkreis von unserer Gemeinde, es ging um Paulus, er erzählt von seiner Wandlung vom Saulus zum Paulus, da ich gern ein wenig provoziere, habe ich gesagt, das kann ich manchmal kaum glauben, schon war die Diskussion im Gange und das ist gewollt und gut so, finde ich, ja wir haben zwei Stunden geredet, gesungen, auch gebetet natürlich,es waren gute zwei Stunden.Zu Hause angekommen habe ich mir schnell Spitzkohl gekocht mit sehr viel Kümmel, das war lecker, ich esse ja seit März vorigen Jahres am Abend keine Kohlehydrate mehr und das soll so bleiben.
Im Garten war ich natürlich auch, die Tiere versorgen und gleich mal schauen, wie hoch das Wasser im Tiergarten steht, jetzt wird es ja erst einmal frieren, die alten Eichen, die den Tiergarten prägen stehen schon im Wasser, die Wasserstadt ist gesperrt, das ist die Straße, am Dipold vorbei, die direkt nach Dessau-Waldersee geht, ich denke nun wieder an die Wildtiere, die Rehe, die Wildschweine, die kleineren Tiere, erst war der Winter so hart, alles voll Schnee, da fanden sie kaum Futter und nun das Hochwasser, wo sollen die armen Tiere nur hin ?

Es ist ein Mann ertrunken bei Halle, habe ich gehört, er war vom Hochwasser mit seinem Auto abgetrieben worden, man fand das Auto, den Mann leider nicht, in Halle wurde auch ein Kindergarten evakuiert, das heißt, die Kinder wurden evakuiert, der Kindergarten war vom Wasser eingeschlossen.
In halle wurde auch ein drei Monate altes Baby in die Babyklappe gelegt, es ist jetzt schon bei Pflegeeltern****Nicht gut finde ich es, wenn man nach der Mutter fandet, es könnte dann sein, dass einige Mütter sich nicht getrauen ihr Kind dort abzulegen. Ich finde, wer das tut, ist in Not, man soll das Kind nehmen und gut versorgen und lieb haben und als GESCHENK DES HIMMELS SEHEN**

Mit dem Hochwasser, da kann ich mich noch gut erinnern, als ich ein Kind war, sagte man immer, die Elbe fordert jedes Jahr ihre Opfer und genauso war es auch, wenn Hochwasser der Elbe war, in Roßlau an der Elbe, da ertrank immer ein Mensch, der Herr behüte alle Menshchen und Tiere, die in den Hochwassergebieten unseres Landes leben.
KATASTROPHENALARM IN SACHSEN
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/sachsen/7555768.html
SACHSEN-ANHALT HEUTE
Quelle:www.mdr.de
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/
HOCHWASSERPORTAL LÄNDERÜBERGREIFEND
Quelle:www.hochwsserzentralen.de
http://www.hochwasserzentralen.de/
Wir haben ja in Dessau gleich zwei Flüsse, während sich die Elbe noch zurück hält, ist die Mulde gestiegen, Deichwachen gehen die Deiche ab, für die weiße Elster wurde die höchste Alarmstufe ausgerufen, am Rhein und auch an der Mosel gibt es Überschwemmungen. Es gibt insgesamt 4 Alarmstufen für Hochwasser.
ALARMSTUFE 1 , sie wird ausgelöst, wenn der normale Pegelstand überschritten ist.
ALARMSTUFE 2 , hier werden die Deiche auf Schäden überprüft, die Wehre auch.
ALARMSTUFE 3, her müssen die Deiche und die Wasserläufe beobachtet werden, außerdem werden Vorbereitungen für den Katastrophenfall getroffen.
ALARMSTUFE 4, hier besteht die Gefahr, dass Deiche und Dämme überflutet werden, das ist die schlimmste Stufe, weil hier Maßnahmen zur Evakuierung getroffen werden, die Menschen dürfen nur das Nötigste mitnehmen, müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen, werden irgendwo untergebracht, in Turnhallen u.s.w.dürfen aber ihre Tiere nicht mitnehmen, müssen sie zurück lassen, nur das nicht, in 2002 war es hier in Dessau-Waldersee so, als der Schwedenwall brach, bei dem JHRHUNDERTHOCHWASSER, das brauchen wir ganz bestimmt nicht schon wieder !
Das zum Hochwasser, wie gesagt, wen es nicht betrifft, derjenige kann ruhig sein, aber diejenigen die in diesen Gebieten leben, haben eine große Angst vor dem Hochwasser, denken wir dahin , wünschen wir ihnen, dass es nicht so schlimm wird,ich fürchte mich auch vor Hochwasser, und vor Feuer, man sagt, WASSER HAT KEINE BALKEN UND FEUER; DA WISSEN WIR AUCH; WIE DAS WÜTET..

Nun möchte ich über eine zauberhafte Frau schreiben, die vor 40 Jahren verstorben ist, Coco Chanel
COCO CHANEL
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Coco_Chanel
COCO CHANEL § IGOR STRAVINSKY
Quelle:www.moviepilot.de
http://www.moviepilot.de/movies/coco-chanel-igor-stravinsky
Eine Rose für sie(((Rose)))

Jetzt stelle ich euch Dieter Schneider vor, er ist ein bekannter Liedtexter, hat unzählige Liedtexte geschrieben, er ist liebenswert, ich habe gestern gehört, dass ihn seine Mutter nicht wollte, sein Vater auch nicht, dass er in ein Waisenhaus kam, Kinderlähmung bekam, eine Frau holte ihn zu sich und zog ihn auf, er war 17, da starb sie, er hat sie sehr geliebt, aber er gab sich nicht auf, seine Schlager, wenn wir sie hören, sind alle bekannt, jetzt schreibt er noch Texte für Sänger von uns hier..
DIETER SCHNEIDER
Quelle: http://dre.wilipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Schneider
Ihr könnt hier so viel lesen, viel Spaß, ich suche mal nach Musik, nehme ich diesen Schlager mit Fränkiboy**TEXT DIETER SCHNEIDER AUF AMIGA****
FRANK SCHÖBEL-SCHREIB ES MIR IN DEN SAND
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=PF5-OngpS5U
SANDRA MO § JAN GREGOR
Quelle: http://de.wilipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Sandra_Mo_%26_Jan_Gregor
MEDLEY DUOS SANDRA MO § JAN GREGOR § UND CHRIS DOERG § FRANK SCHÖBEL
Quelle: www.myvideo.de
http://www.myvideo.de/watch/7310095/Medley_Duos_Sandra_Mo_Jan_Gregor_und_Chris_Doerk_Frank_Schoebel
SINGT MIT***
Sehr schöne Musik ist das (((Rosen))) für alle, auch für Dieter Schneider*****Frage an mein Schwesterlein Petra, süß nicht war ?
Dieter Schneider schrieb auch ein Buch, es heißt; JEDER TAG HAT EIN LIED
Hier ist noch eine gute Seite über ihn von 2007
SIE KENNEN DIETER SCHNEIDER NICHT???-DANN LESEN SIE MAL HIER.....
Quelle: www.smago.nIdieter-schneider-
http://www.smago.nl/dieter-schneider-alles-gute-zum-70-geburtstag-dieter-schneider,,,,34357.html
So, das ist genug heute, ich habe noch das Wort zum Tag aus Sachsen***
ZUM NACHLESEN DAS WORT ZUM TAG mit Gemeindereferentin Steffi Hoffmann aus Bautzen.Das Thema von heute den 10.01.2011ist EIN LOBLIED AUF DIE TOLERANZ
Quelle: www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/programm/1004249.html
Beginnen wir die Woche wieder mit dem Wort zur Woche.:)
Quelle: Sonntag-Sachsen.de
http://www.sonntag-sachsen.de/

GEBET
Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts, ich grüße dich
Wunderbare Menschen hast Du uns gegeben,, Herr, wunderbare Menschen, die gute
Worte gefunden haben, die ihr Herz für ihre Mitmenschen geöffnet haben, die Worte
rüberbringen, die trösten, Worte der Liebe, Herr.
Du hast uns Menschen gegeben, Herr,die Menschenherzen berühren,und der Seele gut tun
.Lass uns in eine behütete Nacht gehen, schenke und auch eine stille Zeit..Danke unser Vater.
Amen

Ich gehe zu Angedacht, da ist das Thema heute, den Alltag feiern.

An(ge)dacht zum Nachhören

Klickt bitte rechts in das grüne oder blaue Feld,dem Banner von MDR1 Radio Sachsen-Anhalt, es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben !

An(ge)dacht,Sonntag,den 10. Januar 2011, Sprecher Herr Diakon Wolfgang Gerlich, aus Magdeburg Buckau.
nacherzählt von Lara

DEN ALLTAG FEIERN

Es ist kurz vor halb Neun, der Sonnenaufgang sollte vor 6 Minuten sein, so steht es jedenfalls im Kalender sagt uns Herr Diakon Wolfgang Gerlich, aber es ist noch dunkel und da seufzt, er und sagt, ob es denn überhaupt nicht hell wird?Es ist Winter und der Winter dauert so lange, da fällt es ihm schwer auf die Beine zu kommen, loszulegen, oder aus den Tritt zu kommen..
Aber alles klagen hilft nicht, er muss los, es ist Montag, der 10 Januar 20111, der 10. Tag des neuen Jahres hat begonnen.
Er sagt, es ist alles Alltag, eigentlich, selbst wenn man das ganze Jahr über Urlaub hätte.

Spannend sind Abwechslungen für ihn, zwischen den oft mühsamen Tagen, an denen man wirkt, den Feiertagen und dem Urlaub.Ja und die Wochenenden sind ja auch noch, ich,Lara bin froh, wenn ich mal nicht irgendwo hin muss, besonders am Abend nervt mich das !
Herr Diakon Gerlich ist oft genervt vom Alltag, ja direkt unzufrieden, er findet den Alltag manchmal grau, aber auch diese tage sind doch geschenkte Zeit von Gott, weiß er.

Darum glaubt er auch, dass Gott ihm zutraut, dass er die Alltagstage auch meistern kann, Lichtmomente haben sie ja auch, alle seine Tage, Alltage***
Aus diesen vielen, kleinen Lichtmomenten, die Lichtblicke sind, können große Momente werden, sie bereichern das Leben , vertreiben das Alltagsgrau und fügen sich zu Sternstunden zusammen, Sternstunden sind große Momente im Leben eines Menschen, sie bereichern unser Leben und hauchen den ganz normalen, oft grauen Alltag Leben ein, sodass ein ganz normaler Alltag dann wie ein Festag werden kann.
CONTEST: "WINTERLICHE LICHTMOMENTE"
Quelle: blog.fotocommunity.net
http://blog.fotocommunity.net/de/2010/11/contest_winterliche_lichtmomen.html

DER HIMMEL SEI MIT UNS

Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und
des Lichts***
Der Segen nach 4. Mose 6. 22-27 für uns

DER HERR SEGNE DICH UND BEHÜTE DICH
DER HERR LASSE SEIN ANGESICHT LEUCHTEN ÜBER DIR
UND SEI DIR GNÄDIG
DER HERR HEBE DEIN ANGESICHT ÜBER DICH
UND GEBE DIR FRIEDEN.

SO SEGNE UNS DER VATER; DER SOHN UND DER HEILIGE GEIST
AMEN

Lieben Dank an Herrn Diakon Wolfgang Gerlich, Diakon in Magdeburg-Buckau
Quelle:
Bistum-Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/front_content.php?idart=2879
Mit freundlicher Genehmigung vom Bistum Magdeburg
Quelle:
Bistum Magdeburg.de
http://www.bistum-magdeburg.de/

Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle:
MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/

"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen."

KLASIK MUSIKVIDEO MOZART + BACH
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=u0moAoWaxv8

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.