Dienstag, 17. Juni 2014

Für Gerechtigkeit eintreten.17. Juni 1953.Was geschah wirklich? Fußball, Dann macht es bumm, Video.Die Segen. Andachten.Nachrichten.Mein Tag, Tagebuch Juli, bis Sept. 80 DDR, Bild OB Wahl, Sauzahn, Thomas Freitag, als Helmut Kohl, Video, Mutter, Schwestern, Brüder

Guten Abend, es ist Dienstag, es ist der 17. Juni, schlimme Erinnerungen habe ich an den 17. Juni 1953, ich war ein Kind damals und ich bin Zeitzeugin, euch wünsche ich eine gute Zeit noch heute***
Ich schreibe nicht noch einmal alles vom 17.Juni 1953 rein, ich nehme einen Link von Angedacht vom 17. Juni 2013.Bitte entschuldigt, die Linien unter den Texten und Links, ich erhoffe mir dadurch dass alle Texte im Blog aufgenommen werden und die Links auch, bisher hat es auch geklappt.
.........................................................................................
FÜR GERECHTIGKEIT EINTRETEN. WAS IST GERECHT? DER 17.JUNI 1953. ICH BIN ZEITZEUGIN.....
Quelle:www.angedacht.info/2913
.............................................................................................
Einen Link habe ich noch, neu, der den 17. Juni 1953 mal durchleuchtet, we es wirklich zu dem Aufstand kam
SASCHA´S WELT
WAS GESCHAH WIRKLICH AM 17. JUNI 1953 UND WIE KAM ES DAZU?
Quelle:Sascha313.wordpress.com
..............................
FUßBALL
.............................
FIFA FUSSBALL- WELTMEISTERSCHAFT BRASILIEN 2014
Quelle:DE.fifa.com
....
FUSBALLPORTAL DE
Quelle:www.fussballportal.de
...............................................................
DANN MACHT ES BUMM- THOMAS MÜLLER UND GERD MÜLLER
Quelle:www.youtube.com
....................................
Hier  ist die wunderschöne Seite, außer den Abendsegen findet ihr auch den Morgensegen und viele andere Gebete, eine wirklich schöne Seite, deutlich geschrieben, so dass wir Brillenträger den Text gut lesen können, Danke dafür*
.....................................................................................
LUTHERS ABENDSEGEN
Quelle:www.ekd.de/glauben
.. ...........................................................................................
ANDACHTEN.. ..
Immer hier anklicken, da habt ihr alle Texte, außer Himmel und Erde, das ist ein anderer Link, also hier:
MDR KULTUR, GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
........................................
EIN TAGESSEGEN FÜR SIE
Quelle:www.kirche.tv/Defaul
...............................................................................................
NACHGEDACHT, ich habe nachgedacht, es macht keinen Sinn einen kleinen Hinweis auf den Inhalt der Texte hier zu geben, die Texte gibt es ja nur für diese Woche, im Link stehen dann nächste Woche ganz andere Texte, so bitte ich euch klickt einfach hier an,ALSO BITTE KLICKEN..MDR KULTUR, GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
.............................................................
ANDACHTEN
....................................................
HIMMEL UND ERDE
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
.........................................................................
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Quelle:www.mdr.de.
...........................................................................................
Bitte schaut hier rein, es lohnt sich, es ist  eine sehr schöne Seite, und dann ist MDR Kultur wieder in Ordnung, Geistliche Worte für den Tag, lieben Dank dahin, da haben wir wieder alle Sprecher und alle Texte auf einen Blick*
......................................
MDR KULTUR, GEISTLICHE WORTE FÜR DEN TAG
Quelle:www.mdr.de/kultur
.. ...............................................................................
Schaut bitte unbedingt auch außer bei Angedacht  bei den anderen Sprechern vorbei, es sind so schöne Texte. Danke*
........................................................................................
DIE LOSUNGEN
Quelle:www.losungen.de
................................................................
Angedacht gibt es am Sonntag, ist besser , ich nehme gern Anregungen, Links davon raus, Danke dafür.
....................................................................
BETEN HEIßT SEINE HOFFNUNG IN DEN HIMMEL WERFEN DIE HOFFNUNG MUSS BLEIBEN,
................................................................
Nachrichten werde ich reinbringen, aber,oben rechts bei MDR Sachsen-Anhalt, das Radio wie wir kann man  auch noch anklicken, ist ja auch vielseitig .Ab jetzt habt ihr auch die Mitteldeutsche Zeitung Dessau Roßlau, MZ, und die Tagesschau und andere, rechts bei BLOGROLL UND SURFTIPPS
............................................
NACHRICHTEN
............................................
Jahresbericht 2013
MEHR GEWALT GEGEN ÄRZTE OHN GRENZEN in krisengebieten
Quelle:www.mdr.de
..........................................................................................................................................................
Hier habt ihr rechts auch Nachrichten über die Ukraine..
OBAMAS DILEMMA
Quelle:www.tagesschau.de
......................................................................
MEIN TAG
.........................
TAGEBUCH 16.7.1980, mit meiner Familie und meinem 2. Mann, das zur Erklärung
................................................................................................................................
Wir haben Urlaub. Ein herrliches Wetter, die Sonne scheint in Strömen.Uns Beiden stört das nicht, die Kinder müssen sich an die Sommer gewöhnen.Wir machen es uns gemütlich, wie es geht, ausschlafen, träumen u.s.w., am schönsten ist es im Bett.Wir gehen essen, da brauche ich nicht zu kochen, wunderschön. Die Abende werden lang, Musik hören, aufnehmen, etwas tanzen, wenn die Lust dazu da ist und es geht.Unser kleines Arbeitszimmer, das Goethe Cabinett ist wunderschön geworden, so die Art nach Mittelalter, mit roter Beleuchtung, schönen Vorhängen, romantisch, die Übergardinen im Bad und in der Küche wurden erneuert, Einn neuer Vorhang im Korridor kam dazu.
Da draußen die Temperaturen sehr herbstlich sind, sind wir froh, einen kleinen Kamin zu besitzen. Jetzt kann man sich im Wohnzimmer aufhalten, ohne einen Rollkragenpullover tragen zu müssen.
..........................................................................................................................................................
Waren heute in Niemegk.Die Forellenklause hatte zu.Es gab aber in einer anderen Gasstätte auch Forelle.Wir aßen sie gebraten. Michael aß nur eine Kinderportion, Kartoffelbrei und Würstchen. Wir die Forelle. Sie schmeckte köstlich, Matthias und ich haben das erste mal Forelle gegessen.
Die Kinder müssen ordentlicher werden und sich mehr pflegen, wir müssen sie zu richtigen kleinen Menschen erziehen.
........................................................................................................................................................
Habe kleine silberne Sternchen bekommen und ein silbernes Kreuz.Man gibt schon viel aus im Urlaub, da etwas, und dort, jenes,u.s.w.
Danach wird wieder gespart, graule mich im Moment an die Arbeit zu denken,muss ich aber nicht, der Urlaub wird mir Erholung bringen, danach geht es mit neuer Kraft weiter..
Ich will versuchen, die letzten Urlaubstage schön zu verbringen, mit meiner Familie, den Tag, Tag sein lassen und machen wozu man Lust hat.
Nur keine ernsten Verpflichtungen. Das stellt sich alleine ein, der Alttag mit seinen Problemen.
Habe vergessen, dass wir zur Zeit Buntfernsehen gucken, eine angenehme Sache. Es ist schon gemütlich bei uns. Es sollen sich auch alle wohlfühlen. Müssen mal zur Mutti- sie besuchen und zwar diese Woche noch.....
.........................................................................................................................................................
9.9.80
Nun hat sich inzwischen sehr viel ereignet. Ich habe es fertig gebracht und aufgehört zu arbeiten. Das war ein Entschluss, der mir nicht leicht viel. Ich dachte aber an meine Familie. Das Familienleben sollte nicht wegen meiner Arbeit leiden. Die Kinder müssen wieder in die Reihe gerückt werden. Joachim hatte es auch satt bei der Autobahnmeisterei. Er wollte dort in die Werkstatt, doch es war leider unmöglich. So war er gezwungen aufzuhören und sich eine andere Arbeit zu suchen. Es war eine schöne Zeit, als wir noch alle zu Hause waren. Wir fuhren noch drei Tage nach Thüringen zu Petra und Bernhard. Es hat uns dort ganz prima gefallen. Nun geht Joachim den 2. Tag arbeiten. Er hat im Stahl und Behälterbau angefangen, als Schlosser und Schweißer. Hoffentlich ist das die richtige Arbeit, ich wünsche es ihm sehr.
..............................................................................................................................................
Ich mache einen Schreibmaschinenkurs mit. Zum Unglück ist die Schreibmaschine kaputt gegangen. Sie ist schon zu alt. Nun muss ich sehen, wo ich eine her bekomme. Erst einmal borgen.
Haben in Niemegk Räder bekommen. Matthias bekommt eins zum Geburtstag, Joachim hat sich auch ein Fahrrad gekauft.
.........................................................................................................................................................
Das ist jetzt wieder eine Umstellung mit dem Aufstehen. Ich bin nur noch müde. ich muss mich auch um Arbeit kümmern. das ist nicht so einfach wenn ich da an Joachim denke ! Nur Rennereien und Ärger, teilweise eine Nervenaufreibung. Zu tun ist zu Hause schon, ich habe viel nachzuholen, bloß die Zeit, bis er kommt, dauert so lange. Ich bin dann ausgerechnet auch noch fort um diese Zeit, nicht schön.
.......................................................................................................................................................
Die Kinder mögen ihn nach wie vor, sehr* Hoffentlich mag er uns noch lange. Es gibt ja doch mal Aufregung und auch Missstimmung in einer Familie. Es ist nicht jeder Tag gleich.
Eines mus man immer bedenken, jetzt brauchen uns die Kinder noch, das ist alles inn Ordnung und auch einzusehen. Sie empfangen Liebe, auch von ihrem Vati, Stiefvati..sie haben ihre Ordnung, doch eines weiß ich , dass ich mich nicht wegen der Kinder streite. Nachher gehen sie ihre Wege, wir bleiben zurück. Ich wünsche mir so sehr, dass alles gut bleibt !
weiter geht es mit dem 11.9.80
................................................................................................................................................................
Heute war Schlawwerkaffee, glaich nachdem ich im Garten war, die Tiere versorgen bin ich zum Schwabehaus gegangen, wo unser Treffpunkt ist, Renate hat Mützen gestrickt, mit unseren Nationalfarben, ich bekomme nächste Woche auch eine Mütze, es waren ja alle von dem Fußballspiel gestern begeistert.
Es gab gute Gespräche, auch über die Neuwahl des OB in Dessau Roßlau, fast alle waren der Meinung, am Stadtrat kommt keiner vorbei, deshalb hätte man den ganzen Stadtrat entlassen und neu wählen müssen und der neue OB muss nun beweisen, dass er es besser kann, als sein Vorgänger.
........................................................................
Hier ein schönes Bild rechts seht ihr unseren bisgerigen OB Clemens Koschig mit seiner Ehefrau, links den neuen OB Peter Kuras
..................................................................
OB-Wahl in Dessau Roßlau ist entschieden
HERAUSFORDERER PETER KURAS SIEGT
Quelle:www.mz-web.de
........................................................................................................................
Das Wetter war schön, ich war dann am Nachmittag bis zum Abend im Garten, habe Mulch verteilt, dann brauche ich ein Werkzeug, einen Sauzahn das hat mir Hermann gesagt heute, im Schlawwerkaffee, ein gutes Wekzeug für die Bodenbearbeitung, nun er nimmt das, mulcht ales, umgraben tut er nichts,
........................................................................................................
SAUZAHN "GARTENSEGEN"
das effektivste Werkzeug zun Unkraut jäten
Quelle:www.gartensegen.de
.................................................................................................................................
Genau, das brauche ich, ich habe jede Menge Schneidegras zwischen den Stauden, Pflanzen und sie stehen eng.
.........................................................................................................
THOMAS FREITAG als Helmut Kohl, Video
Quelle:www.youtube.com
..................................................................................................................
Das reicht für heute*
 
GEBURTSTAGE , wüsste ich heute keinen, den wir wissen müssten.
......................................................................
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
...............................................................
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN 
.........................................................................................
SEGEN
Der Herr segne dich, er lasse dein Leben gedeihen.
deine Hoffnung erblühen und deine Früchte reifen

Der Herr behüte dich in deiner Angst und stelle
sich vor deiner Not.

Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir,
wie ein zärtlicher Blick erwärmt, so überwinde er in dir , was erstarrt ist.

Er sei dir gnädig wenn die Schuld dich quält, lasse er dich aufatmen
und mache dich frei

Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich
Er sehe dein Leid, er tröste und heile dich

Er schenke dir das Wohl des Leibes und das Heil deiner Seele durch Jesus Christus.
Er gebe dir Frieden, der höher ist als alle Vernunft. Amen

..................................................................................................
Heilige Maria,  Mutter Gottes
Quelle: heilige -maria

http://www.heilige-maria.de/
.........................................................................................
DER HIMMEL SEI MIT UNS
................................................................
Ich bitte um den Segen des HERRN, dem Vater unseres Lebens, der Liebe und des Lichts
SEGEN
.........................................................
ES SEGNE DICH DER VATER; ER SEI DER RAUM; IN DEM DU LEBST.
ES SEGNE DICH JESUS CHRISTUS; DER SOHN ; ER SEI DER WEG AUF DEM DU GEHST.
ES SEGNE DICH GOTT; DER HEILIGE GEIST; ER SEI DAS LICHT; DAS DICH ZUR WAHRHEIT FÜHRT
Amen
 
"Im Frieden liege ich nieder und schlafe ein.
Denn du, oh Herr, lässt mich sorglos ruhen"
..........................................................................................................
LORTZING-UNDINE-VATER; MUTTER; SCHWESTERN; BRÜDER...."
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=l6U1kJBNF3U&hl=de
....................................................................................................................
Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht.. und alsdann flugs und fröhlich geschlafen, Martin Luther***)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))
Mit lieben Gedanken zu Euch hin, Lara***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.