Montag, 15. Juli 2013

- Stau.Loslachen.ch. Darwin.Kästner.Lukas 14, 15-24.Das hörende Herz.Miriam und der Engel.Hören, riechen, sehen.Trabi Produktion Zwickau-Video.Zachäus Lk.19, 1-10.Seiten, die ich liebe.Gesang 171, Bewahre uns Gott

Guten Abend,ich grüße euch herzlich am Montag Abend, ich wüsche allen Lesern eine gute neue Woche***Es sind Ferien, Schulferien, es wird Staus gebe, das ist immer so, nehmt was zum Essen, zu trinken mit wenn ihr auf Tour geht.3 Millionen Kinder in Deutschland fahren nicht in den Urlaub, angestrebt wird eine Einmalzahlung von 300 Euro weil ein gemeinsamer Urlaub wichtig ist.
Ferien sind, der Hort hat aber trotzdem auf, die Hortnerinnen kümmern sich liebevoll um die Kinder, die sind schon froh, dass sie keinen Ranzen buckeln müsen, ich denke mal, dass die Hortnerinnen im Hort auch schöne Dinge mit den Kindern machen, Spiele und so, im MDR1 Sachsen sagte die Moderatorin heute, einen großen Blumenstrauß für die Hortnerinnen, dem schließe ich mich an(((Rosen)))
LOSLACHEN.ch
Quelle:www.loslachen.ch
 
Es ist ja nun schon wärmer geworden, es wird noch wärmer werden, es wird Hitze sein, da müsen wir auf uns aufpassen, uns anpassen, wie gut es geht, sonst, Charles Darwim schrieb mal diesen Artikel
DIE NATÜRLICHE AUSLESE WURDE VON CHARLES DARWIN BESCHRIEBEN
Quelle:www.blog.de
Wir hatten das im Geschichtsunterricht, in unserer DDR....
 
Das jetzt ist ein schönes Forum, mit dem Gedicht von Kästner
Das letzte Kapitel (Erich Kästner, geschrieben 1930 !!!
Quelle: www.friedensforum.de
http://www.friedensforum-neustadt.de/4000/4030,05.html

Das wärs dann?
Der letzte räumt die Erde auf
Quelle:www.trailerseite.de
http://www.trailerseite.de/archiv/trailer-2008/wall-e-der-letzte-raeumt-die-erde-auf-trailer.html
Das fiel mir jetzt so ein,wenn ich an die Welt denke, die Streitereien, die Kriege, all das..Vielleicht sollten wir auch das beachten, dankbarer sein, demütiger sein, ehrfurchtsvoll sein vor GOTT, dass wir leben...

Die Beladenen sind eingeladen zu Lukas 14, 15-24 nacherzählt..in zeitgemäßen Worten

Das hörte einer, der zu Tische saß und er sprach:
Selig ist, der das Brot esset im Reich Gottes.

Und er sagte:
Es war ein Mensch, der machte ein großes Abendmahl und lud viele dazu und sandte seinen Diener aus alle einzuladen und er sagte, kommt es ist alles bereit.
Aber sie fingen an, sich einer nach dem Anderen zu entschuldigen, dass er nicht kommen könne, einer hatte gerade geheiratet und wollte bei seiner jungen Frau bleiben, ein anderer hatte sich ein Grundstück gekauft und wollte es bestaunen, einer hatte einen neuen Wagen und wollte diesen ausfahren, ein anderer hatte gerade einen spannenden Film an, ein anderer war online, noch einer, der eingeladen war, war im Gebet vertieft und sah nicht den Menschen, der im Elend lebte, der um Hilfe bat, ein anderer war im Dienst und kam nicht von der Arbeit weg, er machte freiwillig Überstunden, um noch mehr Geld zu raffen.Er war keinem Arbeitgeber unterstellt, er war selbstständig.
Alle hatten eine Ausrede, da wurde der sie eingeladen hatte zornig und er befahl seinem Diener, alle Menschen einzuladen, die obdachlos waren, die Hunger hatten und in Armut lebten, er lud sie alle ein und er gab ihnen ein Dach über den Kopf, er gab ihnen Essen und Trinken und er sprach mit ihnen und er hörte ihnen auch zu.
Die Gäste die nun geladen waren, waren dankbar und für eine Weile vergaßen sie ihre Sorgen, den Hunger, die Auswegslosigkeit ihrer Situation.
Und der Hausherr sagte ihnen, ihr könnt immer wieder zu mir kommen, aber jene nicht, die meine Einladung nicht angenommen haben, es scheint ihnen zu gut zu gehen.
Das sei gewiss, dass diese Männer niemals das Abendmahl schmecken werden.

Vater lass und demütig und dankbar sein.Ich danke dir für diesen Tag, Herr, bitte lass doch den Freitag etwas kühler werden, danken möchte ich noch für den Regen, gestern Nacht, nur hat er nicht gereicht, es ist alles viel zu trocken, unser Vater erbarme dich.
Amen
 
DIE KIRCHE IM RADIO
 
Klickt bitte nur an, wenn und was ihr wollt, es soll nicht zu viel werden, im NDR1 ist auch plattdeutsch zu lesen, das gefällt mir, am Wochenende gibt es keinen Sprecher bei Himmel und Erde
HIMMEL UND ERDE
DIE "KIRCHE IM NDR" IM RADIO
Quelle:www.ndr.de/kultur
 
RELIGION UND GESELLSCHAFT
Geistliche Worte für den Tag
Quelle:www.mdr.de/religion
 
DIE LOSUNGEN
http://losung.de
 
In Himmel und Erde spricht diese Woche Herr Pfarrer Markus Grabowski, Pfarrer in Rhumspringe
Hier geht es um ein Baby, die Mutter hört es wenn es weint, auch wen sie schläft, sie hat ein hörendes Herz, eine Mutter hört jeden Laut ihres Kindes, Christen hören Christus im Lärm der Zeit.
DAS HÖRENDE HERZ
Quelle:Dashoerendeherz.blogspot.de
 
Miriam und der Engel
Im Wort zum Tag spricht diese Woche Herr Volker Krolzik Theologischer Vorstand der Stiftung Herrnhuter Diakonie und Geschäftsführer des Christlichen Hospizes Ostsachsen
Miriam ist noch so klein, ein kleines Mädchen(Krebs) Als sie in den OP gefahren wird, die Narkose hat schon gewirkt, sie schläft, die Schwestr sie in den OP schob, da sah die Schweszer die Eltern an und sie sah, wie traurig und ängstlich sie waren, der Vater hatte Tränen in den Augen, die Schwester hatte ihren Mundschutz auf, die Haube, nur ihre Augen strahlten hervor und mit leiser Stimme sagte sie, wir achten gut auf ihre Tochter, warme Worte, später wuste der Vater, dass er einen Engel gesehen hatte, heute studiert Miriam* Ich bitte euch nun die anderen Tage dentText anzuklicken, wenn ihr es wollt natürlich, es wird viele zu Herzen gehende Geschichten geben, denke ich.
Thüringen kann ich nicht hören im Radio.leider, aber den Text könen wor lesen**
 
NACHRICHTEN
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG
Dessau-Roßlau
Quelle:www.mz-web.de
 
Schaftrift
HÖREN:RIECHEN; SEHEN
Quelle:www.mz-web.de
 
TRABI PRODUKTION ZWICKAU
Quelle:www.youtube.com
 
 MDR FIGARO KULTUR UND GUT
Quelle:www.mdr.de
 
http://www.mdr.de/mdr-figaro/index.html
 
SACHSEN-ANHALT-HEUTE
Quelle:www.mdr.de
 
http://www.mdr.de/sachsen-anhalt-heute/index.html
 
RAN!
Quelle:www.kanal8-anhalt.de
 
MEIN TAG
 
Ich war im Garten, ich war beim Facharzt für innere Medizin, ich habe mich gefreut, das EKG ist in Ordnung, der Blutdruck war es auch. Der nette Arzt hat mich gefragt, ob ich weiß dass es einen Ort gibt, der genauso heißt, wie ich heiße, ja ich hatte das gewusst, ich war aber noch nicht da, aber nun werde ich da mal hinfahren mit Michael, der Arzt sagte zwar, dass das ein ganz kleines Dorf ist, aber immerhin, er, .war in den Schulferien oft da,bei seinem Opa.Bei Stendal liegt der Ort, es gibt auch eine Kirche, schön*
Danach bin ich nach Hause gefahren und habe erst mal Kafffee getrunken, dann bin ich zum Bibelkreis gefahren, da wae das Thema heute uber Zachäus
 
ZACHÄUS Lk. 19, 1-10
JESUS UND DER ZÖLLNER ZACHÄUS
Quelle:www.kinderkirche.de
 
Eigentlich mag ich mehrere Termine nicht hintereinander, nun ist ja auch wieder spät geworden heute.mein Kater Aaron spinnt mal wieder, es sit ihm zu langweilig, er schreit, er quarrt, er hat mich gekratzt, muss mich versarzten., ich blute am Arm, ich bin Schuld, weil ich nicht mit ihm gespielt habe heute....
 
SEITEN; DIE ICH LIEBE
 
Ich liebe diese Seite, weil ich die Mutter Maria von ganzem Herzen liebe****
MARIA DICH LIEBEN
Quelle:http://mariadichlieben.blogspot.com
http://mariadichlieben.blogspot.com/

Samstag, den 29. November 2008
FACKELN FÜR DIE ELBE
Quelle:www.angedacht.info/2008
http://www.angedacht.info/2008_11_23_archive.html

FÜR DEN SCHUTZ NATURNAHER FLÜSSE; GEGEN DEN FLUSSABBAU
Quelle:www.bund.net
http://www.bund.net/themen_und_projekte/naturschutz/elbe/fackeln_fuer_die_elbe/

Aus Angedacht
AM SONNABEND; DEN 29.01.2011, werden wir hier am Kornhaus sein, es ist die Aktion: FACKELN FÜR DIE ELBE um 17 UHR KORNHAUS DESSAU UND ANDERSWO****
Quelle: www.elbeinsel.de
http://www.elbeinsel.de/

Also die Elbe sieht jetzt nicht so zahm aus, aber wir wollen nicht, dass man die Elbe steinigt, es sollen die Auen erhalten bleiben, keine Verengung der Elbe, gerade bei Hochwasser muss sich die Elbe ausbreiten können, in den Auen!!!!
Gehört wurde an vielen Orten nicht, wir haben es am Hochwasser in 2013 gesehen!
 
SCHÖNE NACHRICHTEN AUS SACHSEN-ANHALT, die teilweise schlechten Nachrichten aus der Welt, stehen rechts, lest sie, oder lieber nicht am Sonntag.
Katholikentreffen in 2012 war das
600 GLÄUBIGE BEI DEKANATSTAG IN DESSAU-ROßLAU
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1342332452742

Dessau-Roßlau
KINO-FILME"MADE IN ANHALT" IM SCHWABEHAUS-HOF
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1342037110021

DAS HIER FINDE ICH SUPER; PRO ELBE***
Dessau-Roßlau
SCHWIMMER PROTESTIEREN GEGEN ELBE-AUSBAU
Quelle:www.mz-web.de
http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1342332452755
 
Nun 2013
 
Ein Lied zur Freude*
EVENU SHALOM
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=TK_zzE5Blss&feature=related
Ich habe diese Aufnahme genommen, weil sie sich auch so freudig anhört, wir können mitsingen..Freude***
 
BRAUT DES LAMMES
Quelle:brautdeslammes.blogspot.de
 
Geburtstage wüsste ich keine, die wir wissen müssten
 
STAR-GEBURTSTAGE
Quelle:www.filmstarts.de/personen
 
DER HERR HAT SEINEN ENGELN BEFOHLEN ÜBER DIR; DASS SIE DICH BEHÜTEN AUF ALL DEINEN WEGEN
 
TAGESSEGEN
Quelle:www.facebook.com
 
FREUDE
Freude ist Gebet, Freude ist Stärke, Freude ist Liebe, Freude ist ein Netz von
Liebe, mit dem man Seelen fangen kann.
Gott liebt den fröhlichen Geber.
Am meisten gibt, wer mit Freude gibt.
Die beste Weise, Gott und den Menschen unsere Dankbarkeit zu zeigen, ist ,
alles mit Freude anzunehmen.
Ein fröhliches Herz ist in der Regel das Ergebnis eines Herzens, das vor Liebe
brennt.

Laßt niemals etwas euch so mit Sorgen erfüllen, daß ihr die Freude des
auferstandenen Christus vergeßt.
Wir alle sehnen uns nach dem Himmel, wo Gott ist, aber es steht in unserer
Macht, schon jetzt mit ihm im Himmel zu sein, in eben diesem Augenblick
glücklich mit ihm zu sein. Aber jetzt mit ihm glücklich sein, heißt:
lieben, wie er liebt,
helfen, wie er hilft ,
geben, wie er gibt,
dienen, wie er dient,
retten, wie er rettet,
vierundzwanzig Stunden bei ihm sein,
ihn in seiner jämmerlichen Verkleidung berühren.
Quelle: Leitbilder, sie fordern uns heraus 1978
 
Ich gehe zu Angedacht
An(ge)dacht zum Nachhören
Klickt bitte rechts MDR Sachsen-Anhalt an,es steht aber immer nur der aktuelle Text dort, immer der Text von der Woche, die wir gerade haben
An(ge)dacht  den 15.Juli Sprecher Herr Pastor Dr. Johannes Hartlapp aus Möckern,.
nacherzählt von Lara
 
STAU
 
Ein schöner Urlaub sollte es werden für Familie Hartlapp, ales war geplant, 12 Stunden Fahrzeit bis zum Urlaubsort.
Nach 100 km gab es einen Stau, sie hatten ja für diese 12 Stunden Fahrt vorgesorgt, es waren Süßigkeiten im Auto, was zu trinken, ein Hörspiel für die Kinder auch, aber nun kam der Stau, da ging nichts mehr, sie sahen einen Rettungshubschrauber, der über sie hinwegflog, der Stau dauerte 3 Stunden.
Sie kamen ins Gespräch mit einer Famiie, die ebenfalls wie Familie Hartlapp nach Skandinavien wollte, der Stau war 15 Kilomter lang.Manche Leute hatten es eilig, sie schimpften, weil ihre Termine platzten.
Und wir, sagt uns Herr Pastor Hartlapp, ja sie kamen später am Urlaubsort an, sie übernachteten noch eine Nacht unterwegs, sie überlegten ob das nun verlorene Zeit war, das mit dem Stau, aber als sie an dem Unfallort vorbeikamen, wo man die Brandreste auf dem Beton sah, da waren sie dankbar, dass ihnen nichts passiert war.
Manchmal baut Gott in unser Leben Pausen ein, so vergessen wir ihn nicht und können Danke sagen und Gott sei Dank, dass nichts passiert ist.
 
ANGEDACHT ZUM NACHHÖREN***
Quelle:www.mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast
http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen-anhalt/podcast/angedacht/audiogalerie200.html
 
DER HIMMEL SEI MIT UNS, ICH BITTE UM DEN SEGEN DES HERRN

Es segne uns Gott, der Vater, er halte seine schützende Hand über uns.
Es segne uns Jesus Christus, der Sohn Gottes, er sei uns Freund und Bruder.
Es segne uns Gottes Heiliger Geist, er erhelle unsere Seele und erwärme unsere Herzen.
Vertrauen wir auf den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist.
Amen
 
Lieben Dank an Herrn Pastor Dr.Johannes Hartlapp.Pastor in Möckern.
Theologische Hochschule Friedensau
Quelle:www.thh-friedensau.de
Mit freundlicher Genehmigung, von der Freikirche der Siebenten-Tags -Adventisten
SIEBENTEN-TAGS- ADVENTISTEN
Quelle: http://de.wikipedia.org.
http://de.wikipedia.org/wiki/Siebenten-Tags-Adventisten
 
Mit freundlicher Genehmigung vom MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt
Quelle: MDR1 Radio Sachsen-Anhalt
http://www.mdr.de/
Maria breit den Mantel um uns aus, Ave Maria*
Quelle: heilige -maria
http://www.heilige-maria.de/
 
"Im Frieden lege ich  mich nieder und schlafe ein.
Denn du, o Herr, läßt mich sorglos ruhen."

GESANG171,BEWAHRE UNS GOTT; BEHÜTE UNS GOTT GEMEINDEGES:REFORM. Kirche Pilsum
Quelle: www.youtube.com
http://www.youtube.com/watch?v=JSazq2cN99w

Ich wünsche allen Lesern eine behütete Nacht***.. und alsdann flugs und
fröhlich geschlafen, Martin Luther
)))))))))))))*********))))))))))))*********))))))))))))**********))))))))))))********))))))))Mit lieben Gedanken zu Euch hin,Lara*** 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.